Jump to content
Jannibär

Ein Anfänger stellt sich vor - Bitte gebt mir Tipps :)

Empfohlene Beiträge

Jannibär

Hallo Zusammen!

 

Ich bin neu hier im Forum und kenne mich wenn ich ehrlich bin nicht wirklich mit Fleischfressenden Pflanzen aus.

 

Lange Rede kurzer Sinn, habe ich einen Cephalotus geschenkt bekommen für mein Zimmer. Ich "pflege" ihn jetzt seit ca. 3 Monaten und ich glaube, dass ich mich ganz gut halte.

Ich hatte ihn relativ schnell in einen größeren Topf gesetzt, was er auch sehr gut überstanden hat. Ich dachte erst, dass er mir wohl eingegehen wird, man hört ja oft dass umtopfen der Gnadenschuss sein kann.

 

Ich gieße den kleinen alle paar Tage. meistens direkt von oben um die Pflanze drumrum, damit die Wurzeln auch Wasser bekommen (diese waren beim umtopfen nämlich noch sehr kurz).

Alles was unten raus läuft kippe ich weg, oder wenn es nur wenig ist lasse ich es drin, dann ist es meist am nächsten Tag verschwunden. Er hat jetzt auch seit einiger Zeit viele Blätter bekommen, das sieht auch echt super aus :D

 

Jetzt zu meiner Frage, wie findet Ihr sieht mein Zwergkrug aus? Klar er ist mehr grün als rot weil er nur in meinem Zimmer am Fenster steht^^

Bitte um Meinungen, Hilfen und Tipps!! Danke :)

 

LG Jannibär

image.jpeg

image-1.jpeg

image-2.jpeg

image-3.jpeg

image-4.jpeg

image-5.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Florian♧

Hallo Jan,

 

ich würde mich nicht als Profi in Sachen Cephalotus bezeichnen aber würde dir empfehlen ihn in einem schwerern hohen Topf im Austau nach draußen zu stellen. Hier bietet sich ein Fenstersims draußen vor dem Fenster an.

Als Substrat am besten Torf mit Quarzsand (3:1) und eine Moosschicht oben drauf. Das umtopfen ist eigendlich kein Problem wenn du alle Erde dran läst. 

So habe ich jetzt seit gut 2 Jahren gute Erfahrungen gemacht. Im Winter bei Frost einfach kurz auf die andere Seite des Fensters verfrachten und ansonsten draußen belassen.

 

Beste Grüße 

Florian 

bearbeitet von Florian♧

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonja Schweitzer

Ich würde ihn auch ´rausstellen (falls Du die Möglichkeit hast),allerdings nicht sofort in die pralle Sonne,da er sonst mit Sicherheit verbrennen würde.

Zudem würde ich das vertrocknete Moos zwischen Blättern und Krügen vorsichtig - evtl.mit einer Pinzette - herausziehen,da es die Vegetationspunkte überdeckt.

Macht aber auch vielleicht nicht jeder,ich bin da pingelig,was Moos angeht.^^

Ein Tontopf oder ähnlich schweres Gefäß muss nicht unbedingt sein,steht aber natürlich stabiler,wenn´s ´mal stürmisch ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Und ein Tontopf schimmelt außen drauf auch mal ganz unerwartet und schnell, auch bei mir ist die Tontopf-Ära zu Ende. Ich habe meine Tontöpfe ständig außen gereinigt, immer wieder und immer wieder, bis ich es satt hatte. Jetzt sind es Plastiktöpfe und nichts ist schlechter als vorher, nur eben besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harro

Falls Du ihn nach draußen stellst würde ich Dir raten, ihn in einen Plastikunterteller zu stellen. Es macht nichts aus, wenn er im Daueranstau bei  2- 3 cm steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jannibär

Also meint ihr, ich kann ihn den ganzen Tag rausstellen solange kein Sturm und Regen ist? Temperatur liegt ja momentan immer so zwischen 10 - 25 Grad. Klar in der prallen Sonne trocknet er aus das weiß ich :)

 

Aber Wind und sonstige Witterung macht der Pflanze nichts aus? Ich würde ihn Abends dann einfach reinholen....bei mir im Zimmer sinds immer so 19 Grad, dass hat er bis jetzt ganz gut vertragen. Die blätter die er aktuell hat sind alle nach und nach gewachsen, die waren vorher nicht da :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
partisanengärtner

Willkommen im Forum

Du hast ihn selber umgetopft sagst Du? Was hast Du denn als Substrat genommen?  Torf, Sand oder gar die normale Blumenerde?

In der prallen Sonne vertrocknet er nicht nur sondern er bekommt einen Sonnenbrand. Die Blätter und Krüge bekommen weiße Verbrennungen und vertrocknen danach.

Also erst mal Schatten wie die Vorredner sagten.

Wenn Du ihn nach draußen stellst mußt Du ihn nicht noch mal umtopfen sondern kanns den Topf in einen größeren Tontopf stellen dann hast Du Kühlung durch den Tontopf und austrocknen tut der Plastiktopf innen auch nicht so schnell. Umfallen auch nicht bei Wind.

bearbeitet von partisanengärtner
Rechtschreibung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 45 Minuten schrieb partisanengärtner:

Wenn Du ihn nach draußen stellst mußt Du ihn nicht noch mal umtopfen sondern kanns den Topf in einen größeren Tontopf stellen dann hast Du Kühlung durch den Tontopf und austrocknen tut der Plastiktopf innen auch nicht so schnell.

 

:icon13:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
partisanengärtner

Vermtlich hast Du Dein Kontingent schon erschöpft oder gibts jetzt mehr als 2 Beiträge pro Tag für Anfänger? Du kannst alte Beiträge editieren falls das so ist. Also diese erweitern indem Du auf Bearbeiten gehst.

Es würde mich schon interessieren welches Substrat Du zum Umtopfen genommen hast auch wenn das alle anderen überlesen haben. Könnte wirklich wichtig sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jannibär
vor 39 Minuten schrieb partisanengärtner:

Vermtlich hast Du Dein Kontingent schon erschöpft oder gibts jetzt mehr als 2 Beiträge pro Tag für Anfänger? Du kannst alte Beiträge editieren falls das so ist. Also diese erweitern indem Du auf Bearbeiten gehst.

Es würde mich schon interessieren welches Substrat Du zum Umtopfen genommen hast auch wenn das alle anderen überlesen haben. Könnte wirklich wichtig sein.

Torf mit Quarzsand (3:1) - So wie der Kollege es oben geschrieben hat :) Und unten drin so Kugeln, damit das Wasser nicht staut.

ich werde ihn jetzt tagsüber rausstellen (schattig), nachts ist mir das zu riskant :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
partisanengärtner

Super gut gemacht.

 

Ich hatte schon mal Probleme mit Meisen die aus Töpfen das Moos und einige Zwergdroseras hackten von einem meiner Cephalotustöpfen.

Bei einem Freund haben sie alle Krüge aufgehackt. Also vielleicht was mit Drahthaube.

 

Bei mir habe ich ganz viele Zahnstocher reingesteckt aber das sah wirklich blöd aus. Also jetzt ist es immer ein Netz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jannibär

Eins muss ich noch wissen. Wie ist das mit den "Köpfen". Die großen haben alle auf...nciht ganz...aber auf. Und ein etwas kleinerer hab schon seit ich ihn habe zu....

 

Die meisten ganz kleinen habn nur minimal geöffnet.....aber die großen haben "noch" alle offen....bzw. variiert das.

 

Woran kann das liegen? Klär mich jemand auf ! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
partisanengärtner

Ganz alte Krüge machen bei mir nicht mehr richtig auf. Aber das sind welche die mehr als ein Jahr alt sind. Mein ältester ist schon über zwei Jahre alt. Der ist zwar nicht dicht geschlossen wie die ganz jungen Krüge bevor sie das erste mal aufmachen aber mehr als einen mm Spalt ist das nicht mehr.

Solange welche auf und zu machen um auf die Luftfeuchtigkeit zu reagieren ist da kein Problem. Aber das Substrat nicht austrocknen lassen ;)

bearbeitet von partisanengärtner
Rechtschreibung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sandra N

Hallo und herzlich Willkommen bei uns :)

Ich glaube, ich spreche da nicht nur für mich, wenn ich behaupte, dass du dich als Neuling und dann mit einem Cephi wirklich  gut geschlagen hast ;) Scheinbar hast du dich auch im Vorfeld ein wenig informiert und das hört man hier immer gerne! Also ein großes Lob und ein Dankeschön dafür! 
Ich hoffe, dass du hier aus dem Forum noch viel mehr mitnehmen kannst und du evtl. noch die ein oder andere Inspiration bekommst ;) Und schwupdiwup wurden dann aus einem Cephi ein ganzes Haus voller Karnivoren :P

Zur Pflanze selbst wurde ja schon alles gesagt :) Was du noch machen kannst (aber nicht zwingend musst), ist den Topf mit etwas Sphagnum-Moos um die Pflanze herum zu füllen. Das hat den Vorteil, dass weniger Wasser verdunstet wird und es hat auch einen kühlenden Effekt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal
vor einer Stunde schrieb Sandra N:

Das hat den Vorteil, dass weniger Wasser verdunstet wird und es hat auch einen kühlenden Effekt

??? Ich denke, das durch Sphagnum mehr Wasser verdunstet (da größere Oberfläche) darum auch die kühlende Wirkung.

 

@Jannibär auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum! Wegen der "Öffnungsweite" der Krüge brauchst dir keine Gedanken machen. Das ist halt mal so. Es hängt uach nicht jedes Blatt im gleichen Winkel am Baum!

 

Grüße Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonja Schweitzer
vor 2 Stunden schrieb Sandra N:


 Was du noch machen kannst (aber nicht zwingend musst), ist den Topf mit etwas Sphagnum-Moos um die Pflanze herum zu füllen. Das hat den Vorteil, dass weniger Wasser verdunstet wird und es hat auch einen kühlenden Effekt. 

 

Sorgt aber dafür,daß der Topf noch attraktiver für Vögel macht.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jannibär

Danke für die vielen schnellen Antworten!! :)

 

Ich stell sie jetzt den ganzen Tag zusammen mit meinem Bonsai an das komplett geöffnete Fenster. Dort ist es leicht warm und schattig.

 

Ich hab sie jetzt gerade auch noch einmal gegossen. Wie man auf dem Bild sieht ist unten im Topf ca. 0,5 cm Stauwasser drin. Ihr meint also da könnte sogar bis zu 2 cm Stauwasser drin sein und es schadet der Pflanze nicht?

 

Ich habe halt Angst dass sie dann insgesamt zu nass wird und anfängt zu faulen? Bisher habe ich das Wasser unten nämlich immer weggekippt.

 

Jetzt schon mal danke für die Antworten :)

 

Jan

image.jpeg

image-1.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sandra N
vor 3 Stunden schrieb Sonja Schweitzer:

 

Sorgt aber dafür,daß der Topf noch attraktiver für Vögel macht.....

Das ist richtig! Deswegen ja das können, aber nicht müssen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonja Schweitzer

Daß er das nicht machen muss,war mir schon klar. Ich bin nur der Meinung,daß man gerade einem Anfänger nicht verschweigen sollte,welche negativen Seiten das Abdecken der Substratoberfläche mit Sphagnum haben kann.

Besonders zu Beginn des Hobbies macht man sich kein Bild davon,was mit unseren Pflanzen so alles schief gehen kann. Da fehlen dann einfach die Erfahrungen.

Wäre doch eine böse Überraschung für Jan,wenn seine bisher so sorgfältig gepflegte Pflanze von Vögeln zerpflückt werden würde.

Diesen Negativaspekt sollte man schon erwähnen,ehe er Deinen Tip arglos in die Tat umsetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sandra N
vor 4 Stunden schrieb Sonja Schweitzer:

Daß er das nicht machen muss,war mir schon klar. Ich bin nur der Meinung,daß man gerade einem Anfänger nicht verschweigen sollte,welche negativen Seiten das Abdecken der Substratoberfläche mit Sphagnum haben kann.

Besonders zu Beginn des Hobbies macht man sich kein Bild davon,was mit unseren Pflanzen so alles schief gehen kann. Da fehlen dann einfach die Erfahrungen.

Wäre doch eine böse Überraschung für Jan,wenn seine bisher so sorgfältig gepflegte Pflanze von Vögeln zerpflückt werden würde.

Diesen Negativaspekt sollte man schon erwähnen,ehe er Deinen Tip arglos in die Tat umsetzt.

Da gebe ich dir vollkommen recht, Sonja. Habe ich im ersten Moment nicht dran gedacht, deswegen ist es ja gut, dass immer mehrere Leute etwas sagen und so die 'Lücken gefüllt werden'. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jannibär

Könnt ihr mich noch bitte auf meine Frage antworten :D

 

Danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Wenn dir das mit dem Wasserstand meint, dann ist das im Sommer kein Problem. Trotzdem darf er auch mal 1-2 Tage ohne Stauwasser stehen. Im Winter sollte das Substrat (bei kühler Überwinterung) nur leicht feucht sein.

 

Grüße Nicky

 

PS: es haben dir Leute auch Fragen gestellt, die du nicht beantwortet hast!

Bezüglich deiner "Nachfrage", da solltest du versuchen etwas Geduld aufzubringen. Nicht Jede Frage wird innerhalb von ein paar Stunden beantwortet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonja Schweitzer

Du musst halt darauf achten,daß die Pflanze zwischendurch auch schonmal einen oder zwei Tage (je nach Temperaturen) "trocken" steht.

Das heißt,Du füllst den Untersetzer auf,lässt das Wasser verdunsten und die Pflanze dann ´mal einen Tag lang ohne Wasser stehen. Wenn´s draußen kühl und feucht ist können das auch ´mal zwei Tage sein. Musst ein bißchen Fingerspitzengefühl dafür entwickeln.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Holgi

Hallo, viele Antworten!

es ist schon mutig mit einer Cepi anzufangen- obwohl ?! so schwer sind sie nicht. Ich halte meine imm Sommer recht feucht, Richtig-Staunässe vermeiden, beim Substrat scheiden sich wohl die Gemüter etwas zerhackte Buchenlaub tut ihm gut. Ein halbschattiger Platz im Garten ist optimal, was machst Du im Winter?

Wundert mich, daß Herr Dedic noch nichts geschrieben hat, ich halte ihn für einen Experten dem Gebiet der Cepis. @ Sonja "Fingerspitzengefühl" gilt natürlich bei dieser Pflanze genauso wie für Darlingtonia. Das Wort war super gewählt Sonja

 

Gruß an alle und Dir viel Erfolg

bearbeitet von Holgi
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.