Jump to content

Sarracenia in Kübeln


Christian Voss

Recommended Posts

Christian Voss

Hallo zusammen,

 

da meine Moorkübel voller Sarracenien inzwischen in voller Pracht und Blüte stehen, habe ich den (unglaublich heißen) Tag heute mal genutzt, um ein paar Fotos der Anlage und von einigen bereits schön geformten und ausgefärbten Schläuchen zu schießen.

 

Die Kübel, 23 an der Zahl, stehen seit vielen Jahren ohne jeglichen Winterschutz draußen und die Pflanzen werden Jahr für Jahr im zeitigen Frühjahr bis auf's Rizhom heruntergeschnitten. Gerade auch aus diesem Aspekt heraus, ist der Anblick, der sich mir im Frühsommer bietet, immer wieder faszinierend.

 

Hier mal der Vergleich zwischen der März-Ansicht direkt nach dem Rückschnitt und dem Bild, das sich mir heute bot:

 

nachher_Ansicht_zpsckwsduvx.jpg

 

Kuumlbel_alle_zpsu98eatnq.jpg

 

Einen besonderen Farbtupfer setzen momentan die unzähligen dunkelroten purpurea-Blüten im Kontrast zum vorherrschenden gelb/grün der Schläuche und Blüten.

 

Purpurea_Bluumlte_zpsdpt4jj1o.jpg

 

S_oreophila_MKO11_zpsy2ocbp8v.jpg

 

Im Folgenden dann mal ein paar zufällig zusammengewürfelte Bilder von den Pflanzen, deren Schläuche bereits vorzeigbar sind. Die größten liegen übrigens momentan bei knapp 90cm Höhe.

Zu meiner großen Freude, sind auch, recht früh in der Saison, schon einige leucophyllas dabei.

So sehr die vergangenen Wochen mit Regen-/Gewitter- und Sonnenscheinmix vielen auf's Gemüt geschlagen sind, so sehr haben meine Kübel davon profitiert.

 

S_harperi_zpsfmtdlfhc.jpg

 

S_excellens_leucophylla_zpsgtxcs1ve.jpg

 

S_willisii_flava_zpseqgm5ggg.jpg

 

S_catesbaei_zpsmvfp4s7g.jpg

 

S_minata_zpsuzgyucug.jpg

 

 

S_Claret_zps9s73k4il.jpg

 

S_flava_rubricorpora_MKF82_zps0yuvx1tw.j

 

S_leucophylla_AvalonBeaches_zpscwc9ttdz.

 

S_leucophylla_anthofree_zpsqzkivbkm.jpg

 

S_leucophylla_BaldwinCo_MKL20C_zpsprpv6x

 

S_chelsonii_zpsq3p8bebk.jpg

 

Auch die D. binatas, die wiedermal allesamt den Winter überlebt haben, profitieren sichtlich von der hohen Sonnenintensität und färben sich knallrot aus.

 

D_binata_zpsuzfzbxhg.jpg

 

Kübel Nummer 23, den ich immer wieder vergesse, wenn ich über die Pflanzen schreibe.

 

Hier hab' ich alle Pflanzen reingestellt - hab' die mal asu einer Moorbeetauflösung bekommen - deren Rhizome zu groß waren, um sie in einen 7er oder 9er Topf zu packen.

Die Pflanzen waren nicht beschriftet, daher kann ich hier nur tippen, würde aber sagen, dass es sich hauptsächlich um flavas und x mooreis handelt.

Dazu kommen ein paar purpurea-Hybriden, purpurea ssp. venosas und oreophilas.

 

Den Kübel hab' ich, weil die Zeit drängte, bei furchtbar schlechtem Wetter im Herbst vor ein paar Jahren innerhalb einer knappen Stunde "zusammengepackt" und seitdem ausschließlich gegossen und "rasiert".

Das Ergebnis find' ich persönlich garnicht mal so unansehnlich...

 

Kuumlbel_unten_zpsb5o8o1sx.jpg

 

S_Hybrid_zpsizqfkosf.jpg

 

In die Gewächshäuser hab' ich mich bei gemessenen 36°C heute nicht wirklich reingetraut, daher hier nur mal ein kurzer Überblick, der aber zeigt, wie farbenprächtig sich die GWH-Sarracenien momentan zeigen. Der Vorsprung gegenüber den Moorkübel-Pflanzen dürfte so bei 'nem knappen Monat liegen.

 

GWH_unten_zpsedaxzn6x.jpg

 

GWH_unten_I_zpsg7mspldz.jpg

 

GWH_oben_zpsthyp4vrx.jpg

 

Zum Abschluss hab' ich noch zwei Bilder, die zeigen, was u.a. den Spaß an seedgrown-Sarracenien ausmacht.

Zunächst einen meiner Lieblingspflanzen: meine quietschgelbe flava var. atropurpurea, die einfach nicht rot werden will und sich gleichzeitig deutlich vom üblichen Grün der anderen Schläuche abhebt.

Und dann noch dieses interessante Exemplar, das ich aus einer - so dachte ich - mit sich selbst bestäubten flava var. rugelii gezogen hab'.Es darf gerätselt werden, wo das Bienchen, das die Blüte bestäubt hat, vorher war...

 

Generell kann man sagen, dass auch bei einer vollzogenen Selbstbestäubung, kaum eine resultierende Pflanze exakt so aussieht wie ihr linker oder rechter Nachbar; was dann dazu führt, dass ich mich unheimlich schwer damit tue, die selbstgezogenen Pflanzen abzugeben, weil ja nahezu jede Pflanze ein Unikat ist. ;)

 

S_flava_atropurpurea_yellow_zpsfk51yoem.

 

S_flava_rugelii_Hybrid_zpssfdba94u.jpg

 

Viel Spaß mit den Bildern,

viele Grüße,

Christian

  • Gefällt mir 11
Link to post
Share on other sites
Redstav

Hallo Christian,

 

gefällt mir wirklich sehr gut deine Anlage. Den Vorsprung von GWH Pflanzen gegenüber

den Außenpflanzen kann ich nur bestätigen. Ich würde auch auf ca. 4 Wochen tippen.

 

Gießt du den die Kübel im Sommer regelmäßig oder hast du so viel Wasserspeicher,

dass du wirklich nur zu extrem heißen Ausnahmezeiten gießen musst?

 

Ich bin die letzten zwei Jahre bei mir eigentlich mit gelegentlichem gießen ausgekommen,

habe allerdings jetzt nochmal 6 neue Wannen mit wesentlich mehr Wasserspeicher

angelegt und hoffe, dass sich das bezahlt macht und ich so gut wie gar nicht mehr

(wie beim Moorbeet) nachhelfen muss.

 

Viele Grüße
Ulrich

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Christian. 

Unglaublich schön wieder deine Bilder, die Kübel sehen echt richtig cool aus. Kann man sich bei den März Bildern zuvor kaum vorstellen.

Beste Grüße, Niels. 

Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer

Auf Deine aufrechten Schläuche bin ich richtig neidisch! Bei mir im Moorbeet liegt seit dem gestrigen Sturm alles platt.:'(

Dort stehen die Pflanzen nicht so dicht,wie in Deinen Kübeln und die Schläuche haben Platz,in alle Richtungen umzukippen.

 

Link to post
Share on other sites
Christian Voss

Hallo zusammen

 

und danke an alle für die netten Worte.

 

@Redstav

Die Kübel sind so in etwa bis auf halbe Höhe mit Wasserspeichern gefüllt.

Dafür hab' ich einfach, ich meine es waren je neun, 13er Töpfe auf dem Boden der Kübel platziert.

Das reicht zwar 'ne Zeit, aber in heißen Sommern, wie z.B. dem letzten, muss ich dann doch im Wochenrhytmus füllen.

Dieses Jahr allerdings noch nicht, Unwetter sei Dank... ;)

 

@Sonja Schweitzer

Autsch,... hat's euch schon wieder erwischt?

Ist natürlich auch bei mir nur 'ne Frage der Zeit. Wenn ordentlich Regen kommt, dann kippen zumindest die äußeren auch weg.

Ich hab aber noch `ne kleine "Umkippsicherung" eingebaut, weil mir diese komplett flach liegenden Horste auch nicht mehr gefielen:

Zwischen den Pflanzen stehen Orchideenstäbe, die untereinander mit Draht verbunden sind.

Dadurch ergibt sich eine Stützfunktion zwischen den Horsten.

 

Viele Grüße,

Christian

Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer

Gute Idee,die Sache mit den verdrahteten Orchideenstäben. In Deinen dicht bewachsenen Kübeln sieht man das ja wahrscheinlich auch nicht,oder?

In meinem Beet mit den einzelnen Horsten könnte ich diese Stützvorrichtung wahrscheinlich nicht so anbringen,daß sie unsichtbar wäre. Zudem müsste ich dazu quer durch das Beet laufen und würde, zumindest derzeit, aufgrund des vielen Regens komplett einsinken.

Hier ist nämlich gerade ´mal wieder überall "Land unter" und wir können in dem Fall froh sein,keinen Keller zu haben.

Link to post
Share on other sites
Tommy_VFF1970

Hallo Christian!

Sehr schöne Bilder die du hochgeladen hast !

So viele Pflanzen birgt natürlich auch viel Pflege, die sich aber wohl auszahlt :clapping:

Die Sache mit dem Zurückschneiden bis aufs Rizhom habe ich bisher noch nie gemacht, ich denke mal, dass du damit div. Pilzerkrankungen vorbeugen möchtest ?

Guter Tipp mit der "Umkippsicherung" ! :biggrin:

Link to post
Share on other sites
Christian Voss

Hallo mal wieder,

 

ja, Sonja, die paar Drähte und Stäbe (noch dazu beides in Grün gehalten) verschwinden in kurzer Zeit irgendwo zwischen den Schläuchen.

Auf den Fotos kann man aber hier und da welche erkennen.

 

Die Sache mit dem Zurückschneiden ist eher dem Zeitfaktor geschuldet. Wenn ich mir bei der Masse an Schläuchen noch jeden einzelnen angucken würde, wäre ich wohl einige Tage nur mit dem Zurückschneiden beschäftigt.So schnapp' ich mir einfach ein Bündel Schläuche und ab damit...

Wen's interessiert, hier die Bilder der letzten Rückschnitt-Aktion:

 

Aber ja, wahrscheinlich beuge ich damit auch div. Pilzerkrankungen vor (hört sich auch irgendwie professioneller an ;)).

 

Viele Grüße,

Christian

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Christian Voss:

Hallo mal wieder,

 

ja, Sonja, die paar Drähte und Stäbe (noch dazu beides in Grün gehalten) verschwinden in kurzer Zeit irgendwo zwischen den Schläuchen.

Auf den Fotos kann man aber hier und da welche erkennen.

 

 

 

Da bin ich ja froh nicht der Einzige zu sein, der seine Sarracenia anbindet oder "in Eisen legt". Meine S.flava bringt dieses Jahr so viele schöne große und fast lederartig feste Fallen, dass ich bei der Wetterlage nichts riskieren wollte. Mit diesen "Blumendrähten", die im Bauart als "Drill"Draht verkauft werden, habe ich sehr negative Erfahrungen. Die haben mir voriges Jahr meine Leucophylla-Hybriden regelrecht durchschnitten. 

Gruß 

Peter

 

20160626_104803.jpg

20160626_104822.jpg

Edited by Peter S.
Rechtschreibefehler, Spracherkennung im Smartphone ist schuld
Link to post
Share on other sites
Christian Voss

Hallo Peter,

 

ja, die Lösung, die Du da gewählt hast erfüllt definitiv ihren Zweck.

Für wenige einzelne Pflanzen würde ich mir wahrscheinlich auch sowas zulegen, sieht wirklich stabil aus.

Bei den großen Rhizomen in meinen Kübeln mit teils mehr als 15 Austriebspunkten und um die 50-60 Schläuchen pro Pflanze, ist das so aber eher schwer zu realisieren.

Was bei mir allerdings ähnlich aussieht ist die Form. Ich benutze einen recht starren Draht, der quasi kreisförmig über dem Zentrum des jeweiligen Rhizoms hängt.

Und, wie Sonja ja auch schon geschrieben hat, stehen die zum Teil so dicht beieinander, dass die Schläuche in der Mitte gar keinen Platz haben, um irgendwohin umzukippen. Wenn dann legen sich die äußeren flach.

 

Viele Grüße,

Christian

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.