Jump to content
Christian Carle

Meine Heliamphora

Recommended Posts

Christian Carle

Hallo, 

 

ich dachte mir, ich zeige Euch mal Bilder meines Heliamphora-Beckens.

 

Gesamtansicht 

20160627_205430.jpg

20160627_205510.jpg

 

Ich wollte eigentlich noch Detailaufnahmen zeigen, da macht mit aber gerade die 10-mb-Uploadgrenze einen Strich durch die Rechnung ... 

Also muss ich mir selbst antworten:

 

Edited by Christian Carle
  • Like 13

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle

H. collina:20160628_174809.jpg

 

H. huberi

20160627_205603-1.jpg

  • Like 9

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle

20160627_205615.jpg

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Ritter

Hallo Christian,

 

die Pflanzen sehen ja hervorragend aus. Schreib doch mal ein bisschen was zum setup

 

Viele Grüße

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle

Danke Wolfgang und Christian.

Du bist herzlich willkommen, Wolfgang.

 

Christian: Die sarracenioides von Dir hat sich vom Versand erholt und macht sich auch gut.

20160627_205739.jpg

 

Gerne beschreibe ich das Setup ausführlicher. Aber erst morgen vom PC aus ;-)

Edited by Christian Carle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle

Das Becken ist ein kompletter Eigenbau.

20160629_121327.jpg

Ich bekam es vor ca. 25 Jahren als ausgedientes Aquarium inklusive Unterschrank geschenkt.

Die Grundfläche beträgt etwa 67 x 40 cm.

In den letzten 15 Jahren hat es regelmäßige Umbauten gegeben.

Von 40 cm Höhe auf 90 cm aufgestockt, verschiedene Beleuchtungen ausprobiert ...; der letzte Umbau war im letzten Spätsommer.

Damals kamen eine Kühlung mittels DLK und eine neue Beleuchtung: selbst gebaute LED-Strahler, inspiriert durch Dich, Christian.

Nun beleuchte ich mit 145 Watt 14 h täglich.

Mehrmals am Tag gibt's Regen von der Regenanlage, was mir theoretisch das Gießen abnimmmt, dennoch gieße ich 1 bis 2 Mal die Woche noch manuell.

Die Temperaturen liegen tags bei 22 bis 26 Grad, jetzt im Sommer auch mit kurzen Temperaturspitzen bis 29 Grad, die aber nach kurzer Zeit von der Kühlung "abgefangen" werden, die dazu mehrmals am Tag kurzzeitig anspringt.

In der Nacht geht's runter auf 13 bis 8 Grad, wobei die meiste Zeit 9 Grad herrschen.

 

Wie man sieht, gefällt es den Pflanzen außerordentlich gut.

 

Edited by Christian Carle
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christoph Hübner

Wow das sieht richtig gut aus, Respekt!

Wenn ich bedenke, dass ich auf über der doppelten Fläche eine geringere Lichtleistung habe, brauche ich mich aber nicht zu wundern, dass meine Helis nicht so schön ausgefärbt sind.

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle

Hallo,

 

soeben frisch eingezogen ist Utricularia quelchii:

20160629_223526.jpg

 

Damit leben in dem Becken nun 17 karnivore Arten, 12 davon Heliamphora.

 

Edited by Christian Carle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Ritter

Hallo Christian,

 

also 145W LED auf der kleinen Fläche ist aber schon ne stramme Leistung :D

Aber es scheint zu wirken, die Helis sehen top aus.

 

Viele Grüße

Christian

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle

Hallo Christian,

 

das hat sich so ergeben. Ich wollte Strahler bauen wie die Deinen und habe halt mit LEDs und Stromstärken experimentiert.

Heraus kam ein Strahler mit gemessenen 84 Watt (liegt links) und mit 61 Watt (rechts, dort stehen die Pflanzen etwas höher).

So hatte ich zwar keine Stromersparnis gegenüber der vorigen Beleuchtung, aber etwas weniger Abwärme und eben viel mehr Licht.

Nach einigen Jahren der suboptimalen Heli-Haltung wollte ich mit dem letztjährigen Umbau die mir bestmöglichen Bedingungen schaffen.

Das scheint mir gelungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chris H.

Sieht sehr schön aus! Was hast du für Temperaturen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marian
vor 2 Stunden schrieb Chris H.:

Sieht sehr schön aus! Was hast du für Temperaturen?

 

Siehe oben ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle

Hallo!

 

Heute gibt's ein Update aus meinem Heli-Terrarium. Langsam wird's eng:

 

20160926_173401-1280x720.jpg

20160926_173254-1280x720.jpg

 

Pulchella Chimanta:

20160926_173317-1280x720.jpg

 

Im Zentrum Neblinae Avispa:

20160926_173417-1280x720.jpg

 

Viele Grüße

Christian

 

Edited by Christian Carle
  • Like 12

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andi_''s Karnivoren

Wow! :wtf: 

Die sehen ja so schön aus, als wären sie auf den Tafelbergen. Bei welchen Themperaturen überwinterst du die denn? ( Ein Tipp vom Profi kann nicht schaden).

 

Lg And

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle

Die werden nicht überwintert. Die oben angegebenen Temperaturen sind - von kleinen Schwankungen abgesehen - das ganze Jahr konstant. Auch die Beleuchtungsdauer ändere ich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronny K.

Hallo Christian,

ich plane derzeit mein Aquarium (150cm x 50cm  Grundfläche) für Heliamphora und Drosera (Arten der Tepuis) umzubauen. Allerdings ohne Kühlung.

Hälst du die Temperaturabsenkung wirklich für nötig?

Meine Heliamphora minor wächst zu Zeit bei ca. 25°C am Tag und in der Nacht geht es auf ca. 19°C runter. Sie zeigt aber ein sehr gutes Wachstum.

 

Gruß

Ronny

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle

H. minor wuchs bei mir auch 5 Jahre ohne Kühlung ganz gut, die ist da relativ tolerant. Sie blieb aber sehr grün.

 

Das Setup steht jetzt etwas über ein Jahr so, und ich kann nur sagen, dass minor und nutans x heterodoxa, die seit 6 Jahren im Becken sind, sich in jeder Hinsicht verbessert haben. 

Für die anderen Arten kann ich das nicht beurteilen, da sie meinen vorigen Bedingungen nie ausgesetzt waren. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christoph Hübner

Einfach toll Christian. :icon13:

 

@Ronny K.: Ich würde das nicht riskieren Helis ohne zumindest ein Kühlkonzept für kritische, heiße Sommernächte zu halten. Mich hatten damals Horrorberichte à la 50% der Pflanzen innerhalb von drei Tagen verloren davon abgehalten und ich hatte auch schon mit vermeintlich einfachen Hybriden Probleme. Klar, diesen Sommer wäre es wahrscheinlich gegangen, aber will man das Risiko eingehen? Zumal man es, wie Christian schon schrieb, den Helis auch ansieht, dass sie sich dann nicht wohlfühlen.

 

Viele Grüße

Christoph

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle

Danke!

 

Meine Erfahrungen und Beobachtungen:

 

Meine Wohnung kann sich im Sommer auf 37 Grad und mehr erwärmen. Auch in der Nacht kühlt es dann in lauen Sommernächten nicht sonderlich ab.

Ich halte seit 2009 Helis in dem Becken, die damaligen Arten wuchsen ohne Kühlung und mit weniger Licht als heute mehr oder weniger gut, färbten sich aber nur mäßig bis spärlich aus.

"Plötzliche Helitode" (und zwar innerhalb weniger Stunden), habe ich dagegen in den Jahren davor mehrmals auf meinem Balkon erlebt. Die wurden an heißen warmen Sommertagen dann plötzlich weich und fielen in sich zusammen. Inzwischen weiß ich, dass es an heißen Tagen durchaus 40 Grad und mehr auf meinem Balkon werden können, wenn die Sonne brennt.

Im Terrarium dagegen klappte es irgendwie. Aber eine ehemals große Ionasi ist mir damals immer mehr degeneriert, während es den anderen Helis gut zu gehen schien. Das ließ damals schon erste Zweifel aufkommen ...

Ich habe Anfang letzten Jahres meine Helis nach knapp 3 Jahren der schändlichen Vernachlässig wieder in bessere Kulturbedingungen zurückgeführt. Letztlich hatten nur minor und die Hybride überlebt, die anderen waren entweder vertrocknet oder überwuchert worden. Die verbliebenen hatten natürlich sehr gelitten: massiver Lichtmangelsymptome und "Quetschwuchs" wegen der entstandenen Enge.

Zunächst hatte ich nach der Neutopferei im Januar nur die damalige Beleuchtung wieder instandgesetzt und mich generell wieder um die Pflanzen gekümmert. Es ging ihnen langsam besser.

Aber als ich im Sommer die Kühlung einbaute, konnte ich beobachten, dass es den Pflanzen "plötzlich" deutlich besser ging.

 

Ich würde es so zusammenfassen:

Eine Kühlung ist je nach Standort nicht zwingend erforderlich, aber eine deutliche Nachtabsenkung kommt den Pflanzen sehr zugute.

 

Ronny, wenn Du einen kühlen Keller hast, ist das doch auch schon eine Maßnahme.

Edited by Christian Carle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hermann Wistuba
Am 28.6.2016 um 22:20 schrieb Christian Carle:

Danke Wolfgang und Christian.

Du bist herzlich willkommen, Wolfgang.

 

Christian: Die sarracenioides von Dir hat sich vom Versand erholt und macht sich auch gut.

20160627_205739.jpg

 

Gerne beschreibe ich das Setup ausführlicher. Aber erst morgen vom PC aus ;-)

 

Soll die H.sarracenioides im Bild sein, ich finde sie nicht.

Gruß Hermann Wistuba

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronny K.

Hallo,

heiße Tage musste meine H. minor gleich zu Beginn durchhalten. Aber selbst bei 37°C Außentemperatur wird es im Zimmer nicht wärmer als 28°C. In der Nacht ging es dann auf ca. 25°C runter. Da das Aquarium, welches ich umbauen möchte und über der Pflanze steht, noch mit Wasser gefüllt ist, denke ich, dass es eine stärkere Abkühlung in der Nacht verhindert, trotz geöffnetem Fenster. Nach dem Umbau wird es sicherlich noch ein paar Grad weiter runter gehen. Ich werde mich da mal langsam herantasten und falls nötig eine Kühlung einbauen, drei Seiten sind ja immerhin isoliert. Wenn es so weit ist, werde ich dann auch berichten. Meiner H. minor scheint es zur Zeit auf jeden Fall gut zu gehen.

 

Wie sieht es mit der Luftfeuchtigkeit in deinem Terrarium aus? 

 

Gruß

Ronny

20160929_091857.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle
3 hours ago, Hermann Wistuba said:

 

Soll die H.sarracenioides im Bild sein, ich finde sie nicht.

Gruß Hermann Wistuba

 

Der Sämling in der Bildmitte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle
2 hours ago, Ronny K. said:

Wie sieht es mit der Luftfeuchtigkeit in deinem Terrarium aus?

 

Die LF messe ich nicht. Die muss auch nicht besonders hoch sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle

Hallo,

 

als verspäteten Neujahrsgruß gibt's heute aktuelle Bilder meines Helmiamphora-Wildwuchses. Es wird eng im Becken:

20170106_194644.jpg

20170106_194724.jpg

20170106_194747.jpg

 

 

  • Like 7

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle

20170106_194757.jpg

  • Like 9

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.