Jump to content
Zodiac

Frage zu Sarracenia purpurea

Empfohlene Beiträge

Zodiac    1
Zodiac

Hallo in die Runde, habe ein paar Fragen.....

ich habe die oben benannte Schlauchpflanze, als ich die bekomme habe fünf  oder sechs stämmige

Schläuche die auch ohne Hilfe stande.

Nun treibt die Pflanze aus wie verrückt, d.h. lange Schläuche  wovon die wenigsten kräftig genug sind

um aufrecht stehen zu können.

Was kann die Ursache sein??

 

Dann noch eine Frage.....sondern die Schläuche eigenständig "Verdauungssaft" ab ??

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M.    231
Thomas M.

Schilder bitte mal die Bedingungen, unter denen Du die Pflanze hältst. Für mich klingt es so, als wenn die Pflanzen drinnen stehen würde, zu wenig Licht bekommt und deshalb spargelt. Ohne Foto etc. ist das allerdings reine Spekulation.

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal    1.441
Nicky Westphal

Hallo Zodiac,

 

auch dir erstmal ein herzliches Willkommen im Forum.

 

Was deine frage angeht, kann ich dem nicht ganz folgen! "S. purpurea" mit aufrechten Schläuchen. Es wäre, wie Thomas schon schrieb, ganz schön, wenn du Mal deine Bedingungen schildern würdest und Bilder wären sicher auch sehr hilfreich.

 

Grüße Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
partisanengärtner    700
partisanengärtner

Wie sich das anhört wird es womöglich eine der vielen Hybriden sein. Mit einem Bild kann Dir sicher geholfen werden. Da sieht man ob es die Art ist und ob sie einfach zu wenig Licht hat oder ein Schädling sich zu schaffen macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zodiac    1
Zodiac
vor 4 Stunden schrieb Thomas M.:

Schilder bitte mal die Bedingungen, unter denen Du die Pflanze hältst. Für mich klingt es so, als wenn die Pflanzen drinnen stehen würde, zu wenig Licht bekommt und deshalb spargelt. Ohne Foto etc. ist das allerdings reine Spekulation.

Thomas

Bilder kommen morgen steht drinnen, keine Südseite zu wenig Licht, ja könnte möglich sein, wollte als ich sie bekam weder Heizungsluft noch Frost aussetzten,

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zodiac    1
Zodiac
vor 3 Stunden schrieb Nicky Westphal:

Hallo Zodiac,

 

auch dir erstmal ein herzliches Willkommen im Forum.

 

Was deine frage angeht, kann ich dem nicht ganz folgen! "S. purpurea" mit aufrechten Schläuchen. Es wäre, wie Thomas schon schrieb, ganz schön, wenn du Mal deine Bedingungen schildern würdest und Bilder wären sicher auch sehr hilfreich.

 

Grüße Nicky

Zumindest steht das auf dem Schild......wie gesagt Bilder kommen morgen....Frage würde eine Pflanzenlicht Lampe was bringen.? ich kenne mich mit diesen Pflanzen garnicht aus, Hatte früher ein ganze Reihe VFF , selber kultiviert, bis nachzucht aus Samen. Nach dem Umzug sind die mir der Reihe nache eingegangen trotz genügend Licht und Südseite

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zodiac    1
Zodiac
Am 28.7.2016 um 17:08 schrieb Thomas M.:

Schilder bitte mal die Bedingungen, unter denen Du die Pflanze hältst. Für mich klingt es so, als wenn die Pflanzen drinnen stehen würde, zu wenig Licht bekommt und deshalb spargelt. Ohne Foto etc. ist das allerdings reine Spekulation.

Thomas

Moin, so hier mal zwei Bilder......001.jpg002.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hansi    2
Hansi

Also eine Sarracenia purpurea ist das sicher nicht und ich bezweifle dass die Pflanze hinter dem Vorhang ausreichend Licht bekommt. Am besten stellst du sie nach draussen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nimpe    13
Nimpe

Hallo Zodiac,

 

die Pflanze muss auf jeden Fall nach draußen, die hat zu wenig Licht.

 

Muss Hansi auch Recht geben - das ist keine S. purpurea; es handelt sich auf jeden Fall um eine Hybride.

 

Grüße, Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Langsam draußen an die Sonne gewöhnen, mindestens 14 Tage im Halbschatten, dann nach und nach sonniger. HInter der Gardine ist die in 2 Monaten tot.

Und dringend umtopfen, der Topf ist viel zu klein.

 

bearbeitet von Wolfgang Liere

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zodiac    1
Zodiac
vor einer Stunde schrieb Nimpe:

Hallo Zodiac,

 

die Pflanze muss auf jeden Fall nach draußen, die hat zu wenig Licht.

 

Muss Hansi auch Recht geben - das ist keine S. purpurea; es handelt sich auf jeden Fall um eine Hybride.

 

Grüße, Sebastian

Moin, da ich auf dem Gebiet absoluter Neuling bin, kann ich nur angeben was auf dem Stecker im Topf steht;

welche Erde würdet ihr mir empfehlen ?

Umtopfen hatte ich auch schon im Sinn....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zodiac    1
Zodiac
vor 1 Stunde schrieb Hansi:

Also eine Sarracenia purpurea ist das sicher nicht und ich bezweifle dass die Pflanze hinter dem Vorhang ausreichend Licht bekommt. Am besten stellst du sie nach draussen.

Sarracenia purpurea siehe anderes Posting ;

Ist eine Garine :-)

Was kann / soll ich mir unter einer Hybride vorstellen.....?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nimpe    13
Nimpe

Hybride = Kreuzung, also keine "reinerbige" Art

Als Substrat eignet sich Hochmoortorf. Ich verwende reinen für meine Pflanzen, also ohne Zuschlagsstoffe wie Perlite etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Janine B.    185
Janine B.

Für lediglich eine Pflanze lohnt es sich nicht extra Hochmoortorf zu kaufen, da es diesen idR nur in ziemlch grossen Säcken gibt. Da holst du dir idealerweise besser Karnivorenerde (die besteht zwar auch hauptsächlich aus Hochmoortorf, aber man bekommt sie in in kleinen Mengen). Kaufen kann man diese meistens in Baumärkten in denen es auch Karnivoren zu kaufen gibt. Man bekommt sie aber auch online.

 

Deine Pflanze hat sicherlich einen Anteil an purpurea drin, viel mehr kann man aber nicht sagen, es ist unmöglich im Nachhinein zu eruieren, was da noch alles reingekreuzt wurde. Was man aber ganz sicher sagen kann: Glaube nie einem Schildchen das im Topf steckt oder einem Aufkleber der am Topf klebt ;) Auch nicht im Bezug auf die Pflegehinweise.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zodiac    1
Zodiac
Am 29.7.2016 um 19:37 schrieb Wolfgang Liere:

Langsam draußen an die Sonne gewöhnen, mindestens 14 Tage im Halbschatten, dann nach und nach sonniger. HInter der Gardine ist die in 2 Monaten tot.

Und dringend umtopfen, der Topf ist viel zu klein.

 

Moin, ich habe da keine Möglichkeit mit Garten , lediglich meist halbschattiger Hof oder wenn Sonne scheint einen sehr warmen Balkon, Südseite.

hier wäre eine Möglichkeit mit  Halbschatten zu erzeugen. Aber wie gesagt, hier wird es bei Sonne ziemlich warm, kann die Pflanze das vertragen ?? Und was mache ich im Winter bei Frost ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas R    83
Thomas R

Hallo Zodiac,

 

das eine purpurea mit in Deinem Hybriden steckt ist nach dem Erscheinungsbild wahrscheinlich.Viel Licht vorzugsweise direkte Sonne ist bei sarracenien leider Pflicht ( siehe andere Threads diesbezüglich).

S.purpurea ist eine der Arten die richtig Frostfest sind, eigentlich sollte sie den Winter draussen gut überstehen. wenn Du die Möglichkeit hasst ein Minimoor anzulegen ,oder wenigstens  einen viel größeren Topf, und den schön hell stellst hast Du nächstes Jahr eine sehr schöne Pflanze. Alles  andere  wurde schon gesagt .

 

LG Tom

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klaus Konrad    9
Klaus Konrad

Hallo ich grüsse Euch alle,

leider habe ich ein ähnliches Problem. Meine Sarracenia (bisher habe ich nur Hybriden) bilden plötzlich deformierte Schläuche aus.

Sie stehen in einem Moorbeet, vollsonnig.

Bilder hänge ich an.

LG Klaus Konrd

041b.jpg

043.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas R    83
Thomas R

Hallo ,

so ähnlich sehen meine Baumarkt-hybriden die seit gut 4 Wochen  bei mir sind auch aus. Könnten sogar die gleichen sein.

Da dort seit dem Frühjahr mit Leitungswasser gegossen wurde und einige Läuse da dran waren habe ich es darauf zurückgeführt.

Hoffe das einer der mehr darüber weiss noch etwas dazu sagt ...

 

 

tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
partisanengärtner    700
partisanengärtner

Die Läuse würde ich dringend bekämpfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jashi    72
Jashi

Deine Kamera ist ihrer Zeit schon etwas voraus, hm?  Sag mal, sind das zwei Pflanzen im Topf? Sieht so aus, als steckt da noch eine zweite Hybride mit drin auf dem unteren Foto. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christoph_L.    7
Christoph_L.

@Klaus Konrad

Das sieht jetzt nicht so schlecht aus.

Es ist normal dass ältere Schläuche mit der Zeit ein paar Macken bekommen und im unteren Bild das sollte nur eine Art sein. Nur der neue Schlauch ist viel größer. Also gehts ihr gut. Es kann immer sein dass Läuse da sind oder waren, aber die sind vielleicht schon verschwunden, denke ich.

 

In deinem oberen Bild sehe ich eine reine purpurea aber ganz sicher kann man das so nicht sagen.

 

Christoph

 

PS: Die Läuse die wohl doch zu sehen sind würde ich zerdrücken oder auch mit Wasser ab und zu wegspülen.

bearbeitet von Christoph_L.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HansHansen    85
HansHansen

Hallo Klaus Konrad,

 

es sieht so aus als wäre da ein Ausläufer der daneben wachsenenden Sarra am wachsen.

 

Läuse zerdrücken oder mit einem Wasserstrahl zu bekämpfen, ist aussichtslos. Lieber gleich ein wirksames Gift anwenden.

 

Gruß

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christoph_L.    7
Christoph_L.

Im Freiland ist das nicht unbedingt aussichtslos. Gift ist nix.

 

Es gibt in den meisten Gärten Nützlinge.


Schwebfliegenlarven. Marienkäfer(larven), Florfliegenlarven, Ohrenkneifer,....

 

Man kann auch die Zellwände durch Schachtelhalm(Kieselsäure) stärken, aber keine Jauche sondern ein Tee/Auszug. Habs aber an Fleischfressern noch nicht probiert.

 

Wenn die Pflanzen gute Bedingungen haben werden Blattläuse bei Sarracenia eigentlich nicht zum Problem.

 

@HansHansen Ich glaub immer noch dass der Schlauch von der gleichen Pflanze ist ;-) Die machen nicht so weite Ausläufer. Ist ja kein Bambus.

 

 

Christoph

bearbeitet von Christoph_L.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HansHansen    85
HansHansen

Man kann auch einen Anti Schädlings Tanz aufführen. Schadet nicht, hilft aber auch nicht.

 

Neben der klein schläuchigen Purpurea artigen Pflanze wächst eine größer schläuchige Sarra. Daher meine Vermutung.

Ich glaube nicht, dass eine klein schläuchige Hybride plötzlich große lange Schläuche bildet.

 

Natürlich ist es schöner Schädlinge mit Nützlingen zu bekämpfen. Leider sind diese Nützlinge bei einem Befall schnell überfordert.

 

Nun kann man auf die Kraft der Nützlinge bauen und zukucken wie die Pflanze kaputt geht, oder man hilft der Pflanze mit Hilfe der Chemie.

Das bleibt einem selbst überlassen.

 

Gruß

Hans

 

 

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christoph_L.    7
Christoph_L.

Da gibt es halt zwei grundverschiedene Meinungen.

 

Bei Zimmerpflanzen nehme ich auch Lizetan.

 

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×