Jump to content
Jonas_S.

Neue Roridula

Recommended Posts

Jonas_S.

Ich habe mir heute bei der Kakteenmesse eine Roridula gorganis ergattern können. Allerdings wurde mir gesagt, dass dort keine Wanzen drauf seien. Daher wollte ich fragen, wo ich jetzt die Wanzen herbekomme und ob es überhaupt funktioniert.

Solange ich keine Wanzen habe, muss ich die gefangenen Insekten wegen möglichen Schimmels absammeln oder kann man sie getrost dranlassen?

Habt ihr noch sonstige Tipps für diese Pflanze für mich parat?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ralf Mößle

Ja. Am Besten auf die Wanzen erst einmal verzichten, bis du die Pflanze sicher etabliert hast. Diese Art ist nicht ganz einfach zu überwintern. 

Ansonsten auf ausreichende Luftbewegung achten. 

Insekten absammeln...kann man machen. Ich habe es bislang nicht gemacht, da die Blätter ohnehin regelmäßig absterben, zumindest die Unteren.

Viele Grüße Ralf 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jonas_S.

Vielen Dank für deine Antwort, aber jetzt nochmal zur Überwinterung. Kann man sie solange draußen stehen lassen bis die ersten Fröste kommen? Würde sie das als Überwinterung akzeptieren? Bei meinem Cephalotus funktioniert das so nähmlich sehr gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas M.

Cephalotus ist allerdings nicht Roridula ;) . Roridula sollte man etwa bei 10 °C überwintern. Mir ist mal eine Pflanze in einer kalten Oktobernacht bei 3 °C komplett abgestorben.

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jonas_S.

Das ist gut zu wissen. Ich habe im Internet auch gelesen, dass sie jemand bei 17-18 Grad überwintert hat. Hat das jemand von euch schon mal ausprobiert?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berni Toller

Es gibt bestimmt auch jemanden, der sie bei 30 Grad überwintert hat.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jonas_S.

Natürlich auch erfolgreich.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Voss

Hallo,

 

Am 26.5.2017 um 15:33 schrieb Triphollum:

dass sie jemand bei 17-18 Grad überwintert hat. Hat das jemand von euch schon mal ausprobiert?

 

... jep. Aus Ermangelungn eines wirklich kalten, hellen Raumes und weil ich im geheizten GWH wegen der hohen Luftfeuchte schon welche verloren hab', stehen meine im Winter in meinem Kellerraum bei gekipptem Fenster unter Kunstlicht.

Die Temperaturen liegen da im Winter bei etwa 13°C in der Nacht und um die 20°C tagsüber.

Sie werden dabei grasgrün und wachsen nicht wirklich gut, kommen aber sicher rüber.

Die Farbe ist dann im Frühjahr, wenn sie wieder ins GWH umziehen innerhalb von vier, fünf Tagen wieder voll da, ebenso das Wachstum.

 

Viele Grüße,

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.