Jump to content
Sign in to follow this  
MarshalTeach

Schädlings- oder Pilzbefall

Recommended Posts

MarshalTeach

Hallo liebe Carnivorenfreunde,

 

ich habe ein Problem mit meinen Schützlingen. Meine Venus Fliegenfalle weist seit einiger Zeit (ca. 2-3 Wochen) eine spiralartige Verformung aller neuen Blätter auf. Auch scheint das Wachstum dieser Blätter zu stagnieren. Hat sie davor noch recht zügig neue und große Fallen ausgebildet, so sammeln sich jetzt alle neuen Blätter nahe des Bodens und wachsen sehr langsam bis gar nicht. 

 

Mein zweites Problem ist mein Drosera capensis. Dieser zeigt bei vielen schon vorhandenen Blättern eine zunächst Rot-, dann Braun- und zuletzt Schwarzfärbung, gefolgt vom Absterben dieser Blätter. Die neuen Blätter werden sehr schnell braun und schwarz. Ich habe zwar alle betroffenen Blätter abgeschnitten, aber sämtliche neu sprießende Blätter zeigen sofort neuen Befall.

Ich habe bereits das Lizetan Schädlingsfrei von Bayer benutzt, da ich zunächst Trauermückenlarven vermutete, jedoch ohne Erfolg. Seit ein paar Tagen sehe ich einen weißen Pilzbefall des Substrats. Deswegen werde ich das gesamte Substrat austauschen.

 

Nun zu meinen Fragen. Kann mir jemand sagen, ob die Erscheinungen beider Pflanzen auf einen Pilzbefall zurückzuführen sind? Falls ja, reicht dann ein einfacher Substratwechsel oder empfiehlt sich die Behandlung mit etwaigen Fungiziden, um einen erneuten Befall vorzubeugen? Falls es noch andere Gründe für das Verhalten der Pflanzen geben könnte, welche wären das?

 

Ein paar Infos, die helfen könnten: Die Pflanzen stehen alle zusammen in einem Florarium mit Grundfläche 60 mal 30 cm. Das Substrat ist eine ca. 1 cm hohe Grundschicht Seramis, gefolgt von ca. 10 cm Spezialerde. Ich bewässere fast nur mit Regenwasser, gelegentlich mit destiliertem Wasser und Leitungswasser im Verhältnis von ca. 4/1. Das Leitungswasser ist sehr nährstoffarm (mein Bruder musste es für seine Garnelen sogar aufhärten), weshalb das Verhältnis okay sein sollte. Das Florarium befindet sich an einem Südwest-Fenster und wird noch zusätzlich mit einer LED-Lampe beleuchtet, um die Zeit im Schatten während des Vormittags zu kompensieren.

 

Ich danke im Voraus für die Hilfe.

20170728_161134.jpg

Screenshot_20170728-161655.png

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle

Hallo, 

 

anhand der Bilder siehts für mich nach schlichtem Lichtmangel aus. Möglicherweise ist auch die Luftfeuchtigkeit zu hoch, was den Schimmel begünstigt. Diese Pflanzen wollen an die frische Luft.

Edited by Christian Carle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jashi

Venusfliegenfallen halten gerne Winterruhe. Die sind schlecht geeignet für eine solche Indoor-Kultur. Auch D. capensis mag die stehende, feuchte Luft in solchen Terrarien eher nicht.  Wenn Du keine Möglichkeit hast, die Pflanzen nach draußen zu stellen (z. B. Balkon, Terrasse, etc)  dann würde sich eventuell noch die offene Kultur an der Fensterbank anbieten  - musst testen, ob Du dann mit dem Licht klar kommst. 

 

Gibt schöne Pflanzen, für solche Florarien geeignet sind - diese beiden sind es eher nicht B)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.