Jump to content
PeterZeller

Grand finale, ein Spaziergang durch meine Anlagen

Empfohlene Beiträge

PeterZeller

Hallo zusammen,

 

ich lade Euch zum Spaziergang durch meine Anlagen an.

Schließlich ist ja da Grand Finale längst eingeläutet. Ca. zwei Monate noch und es wird wirklich zu kalt für die ersten Pflanzen draußen.

 

Habe mit meiner Kompakten schnell mal geschossen, also bitte die Qualität der Fotos nicht so beachten. :) 

 

Hier mal meine große Anlage im Überblick.

Die Sarracenien sind vom heißen und stürmischen Sommer gezeichnet.

Aufgebunden fangen sie nun noch mal richtig kräftig. Die Herbstschläuche werden gebildet.

My garden bog

 

Das große Fressen!

 

Sarracenia mania

 

Die oreophylla haben heuer ungewöhnlich lange gehalten.

 

Chaos in the bog

 

 

Mein neues Biotop, 1.4 x 1.4 Meter (EXPANSION!!!)

 

My new bog

 

Ein alata "heavy veined" Herbstschlauch, gerade geöffnet, nach voller Belichtung ist dieser dann knallrot:

 

Sarracenia alata heavy veined

 

Hornissen in den Fallen habe ich auch noch nie gesehen:

 

Trapped hornets

 

Ein angebissener Schlauch.

Von wem?

Von Hornissen, habe Folgendes beobachtet:

 

Wespen wurden gefangen und haben Löcher gebissen um sich zu befreien.

Dann haben das Hornissen entdeckt. Die haben dann vor dem Loch gewartet und die rauskriechenden Wespen und Fliegen direkt geschnappt.

Das hat ihnen dann zu lange gedauert und sie haben schlichtweg den Schlauch geöffnet und dann diesen geleert. Coole Tiere die gar nicht so dumm sind.

 

Hornets took advantage of trapped wasps

 

Eine schöne ornata

 

Sarracenia flava var. ornata

 

und noch eine, komm doch, süßer Nektar wartet...

 

Sarracenia flava var. ornata

 

eine schöne Hybride

 

Sarracenia hybrid

 

und noch eine

 

Sarracenia hybrid

 

Eine tolle purpurea (hybride ?).

Sie hat beim Öffnen der Schläuche einen knallgelben Innenteil, der erst mit längerer Belichtung Adern ausbildet:

 

Sarracenia purpurea hybrid

 

Eine effiziente ruegelii: alle die Angst vor braunen Flecken haben, stay cool, die Natur managed das!

 

Sarracenia flava var. ruegelii

 

und hier die ersten leuco Herbstschläuche, leuco Saison ist eröffnet!!!

 

Sarracenia leucophylla

 

Auch die leuco Hybriden machen was her:

 

Sarracenia leucophylla hybrid

 

Fallenblick:

 

TrapView

 

Auch die minors machen nochmals Schläuche, hier die kleine Okefenokee Form:

 

S. minor

 

und hier der gerade fertige Schlauch: Den Honigduft kann man hier richtig sehen!

 

Sarracenia minor okefenokee small form

 

Endlich habe ich auch die Darlingtonia im Griff, ich hoff die blühen nun im Frühjahr, principle of hope!

 

Darlingtonia californica

 

und nun ins kühle Nass:

 

Utricularia inflata (?) aus den Okefenokee Sümpfen: Bildet keine Turionen überwintert aber auch bei mir draußen im Schlamm.

 

Utricularia inflata

 

und nun mein ganzer Stolz: Meine Aldorvandensammlung ist heuer explodiert. Hier die Form aus Ungarn. Super kräftige Pflanzen!

Die Wasserlinsen sammle ich immer ab. Das bringt Nährstoffe aus dem Wasser und schattiert ganz so wie ich gerade will.

 

Aldrovanda vesiculosa HUN

 

und nun ins warme Glashaus:

 

Der Drosera indica ist heuer ein MONSTER! Ich habe eine Regelung für mein GH entwickelt und in Betrieb genommen. Es handelt sich um eine Regelung die jede Klappe das GH ansteuert und auch regelt. Das bekommt dem indica sehr gut:

 

Drosera indica

 

 

Auch das Byblis liniflora ist ein Hit:

 

Biblys liniflora

 

Utricularia tricolor, der nach den kalten Wintern immer massenhaft blüht:

 

Utricularia tricolor

 

oooopppsss, eine Wasserhyazinthe die bei Utricularia fulva die Nährstoffe aus dem Wasser ziehen soll:

 

Eichhornia crassipes

 

Utricularia gibba eine Form aus South Carolina

 

Utricularia gibba

 

Eine Utricularia livida, das Fettkraut ist schon längst in einem anderen Topf:

 

Untricularia livida

 

Pinguicula moctezumae

 

Pinguicula moctezumae

 

Pinguicula cyclosecta

 

Pnguicula cyclosecta

 

Pinguicula gypsicola

 

Pinguicula gypsicola

 

Drosera pygmaea

 

Drosera pygmaea

 

Ich hoffe es hat Euch gefallen.

 

Peter.

  • Gefällt mir 24

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klaus Keller

Hallo Peter,

 

wirklich eine tolle Anlage und super Bilder!!!!

 

Kannst du zu deiner Regelung im Gewächshaus bitte noch was sagen/zeigen...

 

Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller
vor einer Stunde schrieb Klaus Keller:

Kannst du zu deiner Regelung im Gewächshaus bitte noch was sagen/zeigen...

Ja gerne,

 

ich habe das mit einem Arduino programmiert.

Dazu habe ich den Arduino um ein Zeitelement und eine Relaiskarte ergänzt.

Als Antriebe dienen Lineartüröffner.

 

Im Moment sind die Reglergrenzen im Programm fest reingeschrieben, auf meinem Schreibtisch liegt aber schon ein Touchscreen mit SD Speicherkarte.

Da kann ich dann die Einstellungen über den Bildschirm einstellen und auch die Temperaturen tracken.

 

Nun zum Algorithmus:

 

Es gibt einen Ventilator der die heiße Luft von oben im GH zum kühlen Boden pumpt und so meinen Erdboden mit Wärme auflädt.

Dies startet bei 27 °C und schaltet sich dann bei 25°C wieder ab.

 

Bei meinen zwei Dachklappen habe ich je einen Temperatursensor.

Dieser öffnet die zugehörige Klappe bei 29°C alle Minuten um ein ganz kleines Stückerl.

Unterschreitet die Temperatur 27°C wird um ein kleines Stückerl geschlossen.

 

Dann gibt es noch einen Zentralschalter der zum Lüften ist:

Wird dieser gedrückt, so gehen alle Klappen voll auf und es wird 10 Minuten mit der Regelung gewartet.

 

Dies mache ich in der Früh bei meinem Rundgang (um ca. 6:30).

Da bekommt man sehr viel Feuchte raus.

 

Was nun noch mit dem selben Arduino umgesetzt wird ist eine automatische Bewässerung.

Weiters kommt ein Regensensor dazu.

Die Relais werden durch Transistoren ersetzt, da verschleißfrei.

 

Im Moment ist zwar alles noch auf einem Steckbrett, aber die nächsten Wochen werde ich dann eine Platine dazu konstruieren.

 

Die Steuerung läuft aber super störungsfrei (man darf nur nicht einen Nachbau Arduino anschaffen).

 

Echt cool wenn man seine Steuerung langsam entwickeln und seine volle Pflegeerfahrung in diese integrieren kann. :)

 

Wie gesagt, die Drosera, Nepenthes und auch alle anderen Pflanzen laufen nun echt cool.

 

LG,

 

Peter.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klaus Keller

...hört sich wirklich sehr interessant an - das würde ich mir gerne im Original ansehen.

 

Leider fehlt mir dazu die Zeit - sollte das mal besser werden, würde ich nochmals auf dich zukommen.

 

Herzlichen Dank noch!

Klaus

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan M.

Wow klasse Moorbeet, sehr beeindruckend. Vorallem die Aldorvanda sind der Hammer!

Was sind das für Riesenschläuche in denen zwei Hornissen locker nebeneinander Platz haben? :D

Grüße Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller
vor 45 Minuten schrieb Klaus Keller:

...hört sich wirklich sehr interessant an - das würde ich mir gerne im Original ansehen.

 

Noch bin ich in der Prototypenphase.

Wenn das aber mal fertig ist, wird es hier sicher einen Thread dazu geben.

 

Tu Gutes und sprich darüber. :)

 

vor 18 Minuten schrieb Stefan Tiamat:

Was sind das für Riesenschläuche in denen zwei Hornissen locker nebeneinander Platz haben?

Sarracenia alata A 33-MK ca. 60 cm hohe Schläuche im Freiland und ca. 70 bis 80 cm im Glashaus. Wunderschöne Teile, die dann im Herbst sehr rot werden.

Die alata's und rubra's sind die wohl am meisten unterschätzten Sarracenia. Mir gefallen die wirklich sehr gut.

Auch die Blüten sind da immer sehr schön.

 

Peter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joachim Danz

Hallo Peter,

 

Dein Moorbeet sieht echt prima aus - und Insekten gab es offensichtlich auch genug.

Du warst ja schon einige Male an Naturstandorten, sind dort die Schläuche im Herbst

auch so voll?

 

Ich habe meine Sarracenien vor ein paar Wochen zum "Auffüllen" ins Gewächshaus gestellt,

da sehen die Schläuche natürlich noch viel besser aus.

 

24 minutes ago, PeterZeller said:

Noch bin ich in der Prototypenphase.

Wenn das aber mal fertig ist, wird es hier sicher einen Thread dazu geben.

 

Meiner Erfahrung nach halten solche Prototypen vieeeeeeel länger, als

man das zunächst glaubt - und fertig wird so ein Projekt ja ohnehin nie.

;-)

 

Die Relais würde ich nicht ersetzen, die sind eine sichere Potentialtrennung

und die spezifizierten vielen Millionen Schaltspiele wirst Du vermutlich in Deiner

Anwendung nicht erreichen. In der Arbeit erreichen wir mit den selbst entwickelten

und gebauten HF-Kontakten im Mikrowellenbereich bereits mehrere Millionen

Schaltspiele.

 

Viele Grüße

 

Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller
vor 7 Minuten schrieb Joachim Danz:

Du warst ja schon einige Male an Naturstandorten, sind dort die Schläuche im Herbst

auch so voll?

 

Nein, komischerweise nicht. Sie sind zerfressen (von Raupen?) aber nicht so verschlissen wie bei uns.

Ich führe das auf die Mikro Ökologie des Schlauches zurück. In den Schläuchen lebt am Naturstandort zahlreiches Getier, das Insekten am Reinfallen hindert (Spinnen) und außerdem leben Mückenlarven in den Schläuchen. Vielleicht bauen diese die aggressiven Stoffe bei der Verdauung schneller ab?

 

 

vor 10 Minuten schrieb Joachim Danz:

Die Relais würde ich nicht ersetzen, die sind eine sichere Potentialtrennung

und die spezifizierten vielen Millionen Schaltspiele wirst Du vermutlich in Deiner

Anwendung nicht erreichen. In der Arbeit erreichen wir mit den selbst entwickelten

und gebauten HF-Kontakten im Mikrowellenbereich bereits mehrere Millionen

Schaltspiele.

 

Ich bin ein Schalterbauer / Hochspannungstechniker und kenne mich mit Relais bestens aus. :) 

Weiters entwickle ich Prüftechnik für Hochstrom und Hochspannungslabors. EMV ist mir irgendwie nicht fremd. :) 

Eingangsseitig an der Versorgung kommt ein fetter Überspannungsschutz hin, um im Falle eines Blitzschlages (direkt oder indirekt) sicher zu gehen (bin auch in einem Normengremium für Blitzschutz).

Meine Schaltung benötigt keine galvanische Trennung, da die Antriebe mit 24 V funktionieren.

Ich liebe Sicherheitsspannung bei so "wilden" Umgebungen. "Da fällt schon manchmal eine Schere auf ein Kabel"

 

Die heutigen Transistoren sind sehr zuverlässig geworden. Sie sind klein und handlich und benötigen "keine" Steuerenergie.

Der Vorteil der Transistoren ist halt, dass sie keine Mechanik haben.

Ich habe Relais in Dauerprüfständen bis zum Lebensende geprüft. Wenn der elektrische Kontakt nicht vollends blöd konstruiert ist, zerbröseln die dann mechanisch.

Daher werde ich auf Leistungs-MosFets wechseln.

 

Im Moment arbeite ich an der Programmoberfläche / Menüführung.

Die Buttons sind ein ganz kniffeliges Aufgäbelchen (das kommt aus dem Schwäbischen und heißt kleine Aufgabe :) ).

 

Wie gesagt, wieder mal ein cooles Projekt, das in den kalten Wintertagen sicher fertig wird.

...wenn mich meine Knollendrosera nicht all zu stark beschäftigen. Habe Dank Stefans (auch hier im Forum eingetragen) einige wertvolle Tips bekommen und habe nun ca. 15 Töpfe mit temperorärem Klebkrams stehen. :)

 

Peter.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael Malisa

Servus Peter! 

 

Das nenne ich Hingabe, i drah duach! Ich hatte ja schon das Glück, das alles live zu sehen, da sich bei dir aber derart viel tut, war das nur eine Momentaufnahme. Großartiges Biotop, tolles Gewächshäusl, Hut ab vor deinen Aldrovanda! 

 

Wir sehen uns dann in Wien! 

Schöne Grüße, 

Michael 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller

Freue mich schon.

 

Habe 260 Samenpäckchen für die Tombola gefaltet.

Blasen an den Fingern.

 

Werde auf jeden Fall von den Auquatischen Carnivoren was nach Wien mitnehmen.

 

Peter.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller

Liebe Alle,

 

alles wo leucophylla drin ist garantiert nun die schönsten Herbstschläuche!!

 

Vorerst aber mal eine flava am Herbsttrieb:

FlavaAusschnitt.thumb.jpg.7f358a6156b45d150166c3685d057635.jpg

 

Aber auch die alten Frühjahrsschläuche haben sich gut entwickelt:

 

P9100114.thumb.jpg.3b3891fe4b648584bc3f0ab0b57fad5d.jpg

 

Meine diesjähringen Drosophyllum Sämlinge.

 

P9100111.thumb.jpg.2c5f22d7d259ebd435a2e8efe5930ce4.jpg

 

Leider ist meine einzig adulte Pflanze heuer eingegangen (einfach braun geworden und vertrocknet!). :(

 

Hier mal eine schöne Hybride, die eine sehr tolle Größe entwickelt hat (zum Vergleich meine Pratscherl):

P9100106.thumb.jpg.a2695d8fffb754f2d3b66346febfbe09.jpg

 

Einfach nur schön:

 

P9100108.thumb.jpg.2bfb5cce93f9e29bde6d6b84faa0e749.jpg

 

P9100112.thumb.jpg.567b30346689ad570acd3d13bba78624.jpg

 

P9100115.thumb.jpg.3ba5b0aa6365d82587190f891c29be7b.jpg

 

Hier im Glashaus eine reine leuco:

P9100117.thumb.jpg.962aa91c216c719480a39be081f76cb9.jpg

 

Das Detail verrät warum ich sie nach Edvard Munch "der Schrei" nenne!

 

P9100118.thumb.jpg.38683e4785a6c60c309e07d0c809f2e1.jpg

 

Das Beste zum Schluss!

 

Porzellan gleich steht dieses Stück im Freilandmoor. Ich stehe am Tag dreimal da und staune!

 

P9100110.thumb.jpg.9efe257b20502aca8dca576b88345336.jpg

 

Peter.

  • Gefällt mir 4
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niels

Hallo Peter. 

Die Sarracenia leucophylla 'Edvard Munch' und die ' Porzellan' sind echt der Hammer. 

Nen Ableger hast du nicht zufällig von den Beiden:).

Gruß, Niels. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller

Porzellan noch nicht. Munch wird sehr groß, da kann ich im Frühjahr abgeben.

Die will ich jetzt im Trieb und vor dem Winter nicht mehr zerschneiden.

 

Einfach ein PN senden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tim B

Hey Peter,

klasse Sammlung, super Pflanzen und ein noch genialeres Beet!

Schaut super aus. :)

 

Viele Grüße,

Tim.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller

Regentag, alle Schleusen des Himmels geöffnet.

Bin trotzdem mit meinen Pflanzen auf Augenhöhe, wenn ich aus dem Kellerfenster sehe.

 

Ist einfach ein toller Blick, den ich Euch am Regentag mal gönnen möchte.

Durch das Kellerfenster fotografiert!

 

Peter.

 

DSC_1566.thumb.jpg.a1d7ee155bec10ad407c710b305f695e.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sandra N

Wow, Peter, was für ein tolles Moorbeet!! Und auch super Fotos! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jashi

öhm.. hast Du die Roridula echt so ungetopft im Garten stehen, oder sieht das nur so aus?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lydia91

Ich weiß schon, was das erste Projekt sein wird, wenn ich mal n´ eigenen Garten habe...auch wenn es nur einen Mini-Varianate und bei weitem nicht vergleichbar mit dem super Moorbeet oben sein wird :biggrin:

 

Sieht super aus! #NEID

 

grafik.thumb.png.2efc4b341f770c2263ba255daee52ad9.png

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller
vor 5 Stunden schrieb Jashi:

öhm.. hast Du die Roridula echt so ungetopft im Garten stehen, oder sieht das nur so aus?

Nein nicht ungetopft im Garten, sieht nur so aus.

Ich halte Roridula den Sommer über an der Hauswand (Süden).

Im Moment übertrage ich gerade Wanzen von einer alten Pflanze auf eine neue. Stefan war so nett und hat mir die Pflanze mit Wanzen überlassen.

 

Peter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jashi

Ich dachte schon.. :biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller

Ein kleines und feuchtes update.

 

Die Utris sind im Herbst besonders schön.

 

Hier mal der Stand meiner Aldrovandas, langsam aber sicher kommen die Turionen.

Aldrovanda vesiculosa

 

Aldrovanda vesiculosa

 

Nun zur Saugabteilung,

 

Utricularia prehensilis

 

Utricularia prehensilis

 

Utriuclaria prehensilis

 

Utricularia prehensilis

 

Utricularia livida

 

Utricularia livida

 

Utricularia livida

 

Utricularia livida

 

Utricularia parthenopipes

 

Utricularia parthenopipes

 

Utriucalria sandersonii

 

Utricularia snadersonii

 

Utricularia gramlinifolia

 

Utricularia gramlinifolia

 

Utricularia dichotoma

 

Utricularia dichtomata

 

Im Herbst sind die Utris dann nochmal besonders schön.

 

Peter.

 

 

 

 

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller

Hie rein kurzer Leuco Trip,

 

meine älteste Leuco.

Man beachte wie unterschiedlich die aussehen kann wenn diese unterschiedlich stehen:

Schwimminsel:

 

Sarracenia leucophylla Type 1

 

Im Moor mit festem Boden unter den Füßen:

 

Sarracenia leucophylla Type 1

 

Im Frühbeetkasten

 

Sarracenia leucophylla Type 1

 

Eine schöne große Leuco Form aus Tschechien

 

Sarracenia leucophylla tall

 

Eine Hybride Type 1

 

Sarrcania leucophylla hybrid 1

 

 

rrcania leucophylla hybrid 1

 

Leuco Hybride 2

 

Sarracenia leucophylla hybrid 2

 

Leuco Hybride 3

 

Sarracenia leucophylla hybrid 3

 

 

Sarracenia leucophylla hybrid 4

 

 

Leuco Hybride 4

 

Sarracenia leucophylla hybrid 5

 

Und hier ein gewaltiges Trum: Sicher 10 cm Öffnung!

 

Sarracenia leucophylla hybrid 6

 

Sarracenia leucophylla hybrid 6

 

Sorry für die schlechten Aufnahmen, war meine Kompaktkamera und Wind.

 

Peter.

 

  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roman.P

Hallo,

 

Die 2 letzten Bilder sind ja mal sau geil wenn ich das sagen darf :wtf:

 

Hast du zu dieser Hybride evtl. eine genauere Bezeichnung was da alles drinnen steckt? 

 

Alsfalls du Mal was abgeben kannst dann denke an mich. :biggrin:

 

Gruß Roman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mathias Maier
vor 6 Minuten schrieb Roman.P:

Hallo,

 

Die 2 letzten Bilder sind ja mal sau geil wenn ich das sagen darf :wtf:

 

Hast du zu dieser Hybride evtl. eine genauere Bezeichnung was da alles drinnen steckt? 

 

Alsfalls du Mal was abgeben kannst dann denke an mich. :biggrin:

 

Gruß Roman

 

Dabei handelt es sich um die Hybride: Sarracenia x Juthatip Soper

bekommst du fast in jedem Baumarkt/Garten Center

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×