Jump to content
Nicky Westphal

Nepenthes-Hybriden Sammelbestellung Aussaat ....

Empfohlene Beiträge

Siroj

Bei mir keimt bisher auch noch nichts.

 

Bin aber auch noch guter Dinge :)

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian List

Hätte ich damals mal doch mitbestellt, inzwischen ärgert es mich immer mehr :sleep:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Hallo zusammen,

 

wie versprochen ein paar meiner Winzlinge. Leider kann ich von den 3 Kreuzungen, bei denen es hier eigentlich geht nur eine anbieten:

N. (veitchii x boschiana)  x  N [(truncata x (spectabilis x northiana)]x boschiana

5a26d60b623ee_N.(veitchiixboschiana)xN(truncatax(spectabilisxnorthiana)xboschiana.thumb.jpg.8f3606e21b65f0a705d0ff1dcff51165.jpg

 

da ich aber auch noch andre Samen als Ersatz mit abgegeben habe, gibt es noch ein paar Bilder von div. Kreuzungen, die ich auch dort (teilweise schon frühe bestellt habe).

Nepenthes (viking x ampullaria black) F2 (ca. 1 Monat eher bestellt)

5a26d5dc2fddb_NampBMF2.thumb.jpg.e920170c64302ffc32f9d8a6eaa5d187.jpg

N. ampullaria x sumatrana

5a26d5eb2227f_Nampxsum.thumb.jpg.7a9e7b4bb6f83d7204cccf74a4ff5d9a.jpg

N. [(Viking x Ampullaria) x Veitchii HL] x Northiana red

5a26d60e8f870_N.VikingxAmpullariaxVeitchiiHLxNorthianared.thumb.jpg.a8a453f942d9d20fe3f6883d9d8282ad.jpg

N. (Viking x  Northiana ) x veirchii

5a26d603d6748_Nvikxnorthxveitchii2.thumb.jpg.cda4de524e28c6ffc19e6309bb7c3ec7.jpg

N (viking wing x ampullaria) x ?

5a26d6089ac5f_Nvikingwingxampxunkn.thumb.jpg.7a3a805a9d19095705f3eab80f694e28.jpg

und noch was von meinen Saaten als Übersicht. Die größeren Sämlinge Stammen von meiner Erstbestellung, die Winzlinge aus der Sammelbestellung und wie man sieht warte ich bei recht vielen auch noch auf Nachwuchs. Teilweise habe ich nicht so tolles Sphagnum erwischt und habe hier und da ganz schöne Algenblidung, diese macht den Sämlingen aber bisher nichts aus und ich hoffe es bleibt so.

5a26d5ee09c27_Nmix1.thumb.jpg.d9550c127abbd542374c5aca14b70244.jpg

5a26d5f090755_Nmix2jpg.thumb.jpg.6b32bdacb7108ea23f3e239da7c9c83d.jpg

 

Grüße Nicky

  • Gefällt mir 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Denis.L

Das schaut ja richtig klasse aus. =)

 

Da hast du ja echt ne menge vor. ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal
vor 22 Minuten schrieb Denis.L:

Da hast du ja echt ne menge vor.

Wie kommst du da drauf? :whistling: ... aber auf jeden Fall ne Menge Arbeit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jo_Schmidt

Wow, das sind ja Hunderte! Sieht echt super aus.

Meine Samen bilden langsam grüne Punkte in der Mitte, es zeigt sich aber noch kein Blatt.

Wenn ich mir deine Töpfe so ansehe, muss ich nochmal VIEL Wasser auffüllen ;)

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tobias.Z

Wow, So mega viele ich hätte auch gern mal das Glück mit Aussaat habe etliches an Nephentes Saat ausgesät aber nach 3 Monaten noch nix zusehen.

Kannst du Tipps dazugeben?

MfG Tobias 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal
vor 7 Minuten schrieb Tobias.Z:

Kannst du Tipps dazugeben?

Hallo Tobias,

 

also, erstmal eine seriöse Quelle ausfindig machen wo man frische Samen aus Kultur bekommt. Samen von Hybriden gibt es recht häufig, reine Arten sind eher eine Seltenheit und häufig aus Wildsammlungen. Von denen sollte man die Finger lassen, egal ob der Verkäufer als seriös gilt, zumindest wenn er nicht nachweist, das sie aus Kultur stammen! 

 

Zu den Saaten an sich gibt es nicht viel zu sagen. Ich bevorzuge eine sehr nasse Aussaat auf totem Sphagnum, dadurch relativiert sich die sonst benötigte hohe Luftfeuchtigkeit. Statt Sphagnum kann man auch reinen Torf oder Torfgemische verwenden, es sollte halt so beschaffen sein, dass die Samen guten Kontakt zum Substrat haben und die Sämlinge später leicht einwurzeln können. Die Temperaturen lieben bei mir tagsüber bei 20-35°, je nach Standort und fallen nachts auf ca. 18° ab.

Tägliches Beregnen der Saaten ist m.E. recht förderlich, aber nicht unbedingt nötig. Ansonsten ist eben auch Geduld gefragt. Es kann auch mal 5-6 Monate oder länger dauern bis sich was tut. Wenn die Samen nach 2-3 Monaten nicht keimen, halte ich die Saaten mal eine Woche etwas trockner, dann wieder richtig nass. Oft hat das bei mir noch Erfolge gebracht. 

 

Grüße Nicky

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tobias.Z

Vielen Dank 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fleischfresser

Das sieht ja vielversprechend aus Nicky, da freue ich mich doch schon wieder auf die Veranstaltungen nächstes Jahr.

Habe noch reichlich Platz in meinem Nepenthes Terra und werde dir da auf jeden Fall noch das ein oder andere Pflänzchen abkaufen :biggrin:

 

P.S. Bei der nächsten Sammelbestellung klinke ich mich mit ein und melde dafür schonmal Interesse an.

 

Viele Grüße

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jashi

Huhu, wie schaut's denn bei Euch inzwischen aus?  

Bestimmt sind die schon bald groß, während meine hier im Keimlings-Stadium so vor sich hin dümpeln :biggrin:

Immerhin.. so langsam entdecke ich zwischen Moos und Unkraut immer mal wieder eindeutige Keim-Blättchen. 

Mir scheint, dass sie die niedrigen Temperaturen hier insgesamt sogar ziemlich gut vertragen. Sie wachsen nur einfach deutlich langsamer. 

Was ich im übrigen auch bei den "großen" feststelle. Alle scheinen sich trotz quasi  arktischer 15°C am Tag und ca. 8°C in der Nacht erstaunlich wohl zu fühlen. 

 

während ich vor allem im letzten Winter doch schon den einen oder anderen "Kannenverweigerer" hatte, bilden dieses Jahr fast ausnahmslos alle Kannen. 

Sogar die zweite N. Izumiae, die jetzt seit 8 Monaten bei mir ist, scheint sich plötzlich zu entschließen ihre erste Kanne zu bauen - und die steht im Badezimmer, wo es zeitweise 

sogar noch etwas kühler ist als die 15°C.

 

 

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian List
vor 25 Minuten schrieb Jashi:

Alle scheinen sich trotz quasi  arktischer 15°C am Tag und ca. 8°C in der Nacht erstaunlich wohl zu fühlen. 

WOW gut zu wissen! Hab eben spectabilis x truncata gesät und hab sie im Terrarium bei 14 Grad nachts und 20 am Tag, sollte ja gut passen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Hallo Jashi,

 

also, viel getan hat sich da noch nicht wieder. Bis di mal "groß" sind braucht es noch viel Kaffee, also für mich, nicht für die Pflanzen. Die Kleinen fangen evtl. mal einen Springschwanz, da tummeln sich genug in den Saatschalen. Geduld braucht es auf jeden Fall. Ich denke das ich im Frühjahr vielleicht pikieren kann.

 

Grüße Nicky

 

PS. Bei der Temperaturverträglichkeit sollte man einfach mal sehen in welchen Höhen die Pflanzen vorkommen. Je höher um so kühler vertragen sie. Für richtige Tiefländer sind dauerhafte Temperaturen unter 10° eher tödlich. 

bearbeitet von Nicky Westphal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jashi

Ja, mit Tiefländern komme ich tatsächlich bislang nicht gut zurecht. Die waren  allerdings von jeher schwierig für mich. Habe bislang alles - selbst Hybriden mit Ampullaria Beteiligung-  in die ewigen Jagdgründe geschickt. Einzig die  'Bloody Mary" hat's überlebt.  Und auch die, bildet jetzt, bei den kalten Temperaturen plötzlich unzählige Kannen, die sie mir den kompletten Sommer draussen verweigert hat. Wie es jetzt mit den Mehrfach-Hybriden wird,  muss ich sehen. Hoffe, die sind etwas robuster als die "reinen" Tiefländer. 

Wenigstens so, dass sie die paar kalten Winterwochen überstehen..danach steigen dann die Temperaturen ja hoffentlich auch mal wieder :biggrin:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cassian

Hallo,

 

mal ein Update. Die traurige Bilanz ist, dass bei der N. ( tiger x veitchii pink) x sumatrana gerade mal ein Samen gekeimt hat und der ist auch noch recht klein. Bei vielen anderen Sämlingen, die ich habe ist es Bilanz eben so traurig. Meint ihr, es gibt noch Hoffnung, dass jetzt nach 4 Monaten noch was anfängt zu keimen? Alles was nach einem halben Jahr nicht gekeimt hat gebe ich auf:D Inzwischen sind einige Samen recht dunkel oder im Unkraut verschwunden. Deswegen bin ich bei anderen Samen auf totes Sphagnum als Substrat umgestiegen. Da gibt es zum Glück kein Unkraut. Die Töpfe stehen 2-3cm im Anstau, aber bei denen keimt leider auch noch nichts. Vielleicht wird es bei der nächsten Runde besser.

 

Grüße, Cassian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Hallo Cassian,

 

ich habe das jetzt bei mir nicht so 100%ig verfolgt, aber von den Saaten sind bei mir auch erst welche vor 1-2 Wochen gekeimt. Aufgeben würde ich desshalb nicht. Wenn die Samen zu stark überwachsen sind, brich die Moosschicht einfach auf und beregne die Sachle weiter. Das hat bei meinen ersten Nepenthes-Saaten erst zum Erfolg geführt und das nach einem 3/4 Jahr. 

 

Grüße Nicky

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jashi

Bei meinen tut sich auch nichts, wie mir scheint. Unser Heizungsproblem haben wir inzwischen weitestgehend behoben. Das große Keimen ist allerdings bislang ausgeblieben. 

Nach wie vor ist es so, dass ich mir immer mal wieder einbilde ein winziges Nepenthes-Blatt zwischen dem Moos und dem Unkraut auszumachen. Aber das kann 

ebenso gut eine optische Täuschung sein, Unkraut, anderes Moos, oder sonstwas. 

Allerdings bilde ich mir ein, dass einige der Samen, die ich im August gesät habe, nun los legen. Hier meine ich sogar, schon vereinzelte Kannen ausfindig machen zu können. Aber auch hier ist letztlich von optischer Täuschung bis Halluzination und Unkraut alles möglich.. 

Fotos sind leider zu 99% nicht brauchbar. Diese Handy-Kamera vom S8 ist einfach das hinterletzte.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jashi

Hallo zusammen, 

 

gibt's ein Status-Update? Hat sich bei Euch noch etwas getan? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jashi

*nach oben schieb*  Kann doch gar nicht sein.. echt nix? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal
vor 8 Stunden schrieb Jashi:

. echt nix? 

Hallo Jashi,

 

doch, aber gerade keine Zeit dafür. Ich werde demnächst (irgendwann) ein Update machen. Wie es bei den andren ausschaut weiss ich nicht.

 

Grüße Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jo_Schmidt

Bei mir sind welche gekeimt, werde auch mal Fotos machen. Komischerweise waren einige mit drei Keimblättern dabei, haben jetzt aber alle das erste Blatt mit Kanne geschoben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kenny An
Am 22.2.2018 um 22:11 schrieb Nicky Westphal:

meinen ersten Nepenthes-Saaten erst zum Erfolg geführt und das nach einem 3/4 Jahr. 

Hi Nicky, darf ich Fragen, wo du die Samen her hast!? 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal
vor 17 Minuten schrieb Kenny An:

Hi Nicky, darf ich Fragen, wo du die Samen her hast!? 

Ja, siehe Beitrag 1 in diesem Thema! :whistling: Genauere Auskunft kann ich dir da leider nicht geben, aber es wird demnächst Samen dieser Züchter bei mir zu kaufen geben.

 

Grüße Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×