Jump to content

Dendrocnide moroides - die australische Brennnessel


Marco Ebert

Recommended Posts

Guten Abend.

 

Ich möchte euch heute ein weniger spektakuläre dafür aber umso interessantere Pflanze vorstellen, die sich seit der EEE in Leiden in meiner Obhut befindet.

 

Dendrocnides moroides, auch australische Brennnessel genannt, kommt vorwiegend in Australien und Südostasien vor. Die Australier gaben ihr den liebevollen Beinamen "Gympie". Ihre Blätter sind mit zahlreichen Brennhaaren übersät.

 

IMG_0440.thumb.jpg.dfee80efa3e11828f04e3f9b86c5b88d.jpg

 

IMG_0450.thumb.jpg.ab296d781aa88cf654747a648fd7cb0d.jpg

 

IMG_0454.thumb.jpg.5cf5bdd872f8db18f5daa630b9ceb549.jpg

 

IMG_0460.thumb.jpg.278177200ed5903a5ab4012d2989ee62.jpg

 

Warum legt man sich so etwas zu? Sind Nepenthes, Heliamphora oder Sarracenien nicht viel cooler? Nun, prinzipiell stimmt das schon...

 

Im botanischen Garten in Leiden, von welchem ich dieses Exemplar erhalten habe, stand diese unscheinbare Art umzäunt von Hasendraht inmitten zahlreicher Nepenthes und anderer tropischer Pflanzen. Wer die Art kennt, der weiß auch warum: Im Gegensatz zu unseren heimischen Brennnesselarten sengt diese mitunter bis zu zwei Wochen lang - und das um ein Vielfaches stärker. Die Erfahrungsberichte reichen von Schwellungen und Ausschlägen von der Hand bis zum Gesicht bis hin zu impulsiven Schmerzen bei jeder kalten Dusche über mehrere Wochen hinweg.

 

Bei mir stand das gute Stück anfangs auch umzäunt, in Folie gehüllt und mit entsprechenden Hinweisen versehen, damit sie ja niemand anfasst. Mittlerweile steht sie relativ unauffällig auf der Fensterbank und wächst und gedeiht wie Unkraut. Die auf den Bildern zu sehenden Früchtchen sollen laut Gärtner des botanischen Garten essbar und unbedenklich sein. Ausprobieren möchte ich das jedoch nicht...

 

Gruß,

Marco

  • Gefällt mir 5
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Marco,

 

sehr interessante und schöne Pflanze.

Ich kann dein Interesse für diese durchaus nachvollziehen. 

Bin auch für so gut wie alle Pflanzen zu begeistern, sicher ist der Hintergrund nicht ganz unschuldig, dass ich meine Gärtnerausbildung im Botanischen Garten in Berlin absolviert habe.

 

Falls du mal Samen oder einen Ableger von dieser haben solltest dann gib gerne Bescheid :)

 

Liebe Grüße,

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Hallo Marco,

das ist wirklich eine echt tolle Pflanze. In ihrem Buch "Gemeine Gewächse" schreibt die Autorin Amy Stewart, dass der Schock über den Schmerz bei Berührung der Pflanze bei einigen Opfern so groß war, dass er einen Herzinfarkt auslöste. Nun ja, ob das nun wirklich passiert ist, weiß nur die Autorin selbst, aber ich finde diese Pflanze trotzdem außerordentlich spannend!

Ich schließe mich Thomas gerne an, wenn du mal ein paar Pflänzchen abzugeben hast, dann melde dich mal.

Was muss man bei der Art denn so beachten? Liebt sie wie unsere heimischen Brennesseln auch einen sehr minerastoffreichen Boden?

Liebe Grüße

Leo

Link to comment
Share on other sites

Christian List

Hallo Marco, 

Habe mich durch diesen Beitrag von Dir gleich mal etwas näher informiert über diese wirklich interessante Pflanzenart! Danke für die Info :thumbsup:lg Listi 

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht ist die Frage etwas inadäquat aber tatsächlich hab ich sie mir schon nach der Hälfte deiner Beschreibung gestellt.

Also nun mal ganz dumm gefragt: Hast du selbst schon Erfahrungen mit der fatalen Berührung mit Dendrocnides moroides machen dürfen?

 

Herzliche Grüße

Julius :D 

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Hey,

 

Im Internet kursieren ähnlich extreme Erfahrungsberichte. Ausprobieren möchte ich das wie gesagt nicht. Und habe ich auch noch nicht, auch nicht aus Versehen.

 

Im Moment scheint sie zu blühen, ob da auch Samen bei raus kommen, weiß ich nicht. Wenn ich tatsächlich mal etwas übrig haben sollte, gebe ich gerne etwas ab. Aber: Auf eigene Gefahr! Ich hafte für nichts :D 

 

Gruß,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Wirklich interessante Pflanze und schön anzusehen - und ich bin froh, dass du das Umtopfen ohne Berührungserfahrung geschaff hast. Sieht sehr munter aus.

Ich persönlich schaue mir die Pflanze lieber an und halte einen ordentlichen Abstand - die ganzen Berichte klingen nicht sehr angenehm. :D

Aber hey, du hast die perfekte Einbrecherabwehr...oder gleich für die Selbstverteidigung :D

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Marco Ebert:

Hey,

 

aus den kleinen Früchtchen sind mittlerweile echte Beeren geworden. Kostprobe gefällig?

 

5a11cd5442aa0_Dendrocnidemoroides.thumb.jpg.0bf15f13c989e59866ad82c3bb7a3927.jpg

 

Gruß,

Marco

Mhhh lecker!? :D

Link to comment
Share on other sites

Christian List
vor 45 Minuten schrieb Kilian Agath:

Mhhh lecker!? :D

Naja Wer auf stechende Schmerzen steht :wtf: selbst getrocknete Blätter können über Jahre hinweg noch Schmerzen bereiten und sind stark toxisch! Unglaublich freaky dieser queensländer, sowas von interessant über sie zu lesen  :biggrin: lg

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Sieht wirklich apart aus...haben denn die Beeren auch freundliche Nesselhaare? Sieht auf den ersten Blick harmloser aus.

Sag Bescheid, wenn du gekostet hast :D

Link to comment
Share on other sites

Wirklich interessante Pflanze! 

Hast du schon Erfahrung ob man aus den Beeren gut neue Pflanzen ziehen kann?

Falls ja wäre ich an ein paar Beeren interessiert. :D

 

Edited by Henrik R
Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

Hey Marco,

 

gibt's mittlerweile Neues von der australischen Brennnessel? Konntest du erfolgreich Samen zum Keimen bringen? Und hast du mittlerweile Erfahrungen mit den Brennhaaren machen "dürfen"?

 

Liebe Grüße 

Leo

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Hi, 

Ich möchte diesen Thread mal wieder aufleben lassen und euch mein Pflanzi zeigen ?

Es ist wirklich eine außergewöhnliche Pflanze, welche meiner eigenen ersten Erfahrung nach gar nicht so leicht aus Samen zu ziehen ist. 

 

IMG_20210510_134712.thumb.jpg.fa4f5c49f75271d57d466cf0595c0e27.jpg

 

IMG_20210510_134726_1.thumb.jpg.ec46141aac25e467e1bac16739fed846.jpg

 

IMG_20210510_134622.thumb.jpg.3754fcc5fc67c81a8c1701258b9331bf.jpg

 

Und nein, Erfahrungen mit den Stacheln habe ich auch noch nicht gemacht ?

Was ist eigentlich aus Ihrer Pflanze geworden @Marco Ebert? 

Lg

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Moin,

 

die hat leider den Winter nicht wirklich überlebt. Zumindest merkt man ihr die warme, feuchte Herkunft an und so hätte sie es gerne das ganze Jahr. Daher ist meine in der kalten, trockenen Jahreszeit kaum gewachsen und verkümmert. Ich habe mich nicht zuletzt der Verletzungsgefahr wegen von ihr getrennt.

 

Wenn sich die Gelegenheit noch einmal ergibt, ich bessere Voraussetzungen und vor allem einen sicheren Umgang gewährleisten kann, werde ich es noch einmal versuchen.

 

Ich wünsche dir, Gerry, auf jeden Fall viel Erfolg mit deiner Pflanze! Je nach Standort kannst du sie mit Hasendraht umstellen und diesen mit Folie umwickeln um so eine Art Mini-Gewächshaus zu bilden. Das hat meiner zumindest im Sommer sehr gefallen und schützt vor ungewollten Verletzungen.

 

Gruß

Marco

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Hi, 

 

Schade drum. 

Hätte so viele Fragen, unter andern, wie und ob Ableger schneiden möglich ist. 

 

Meine wächst bei sehr wenig Luftfeuchte, aber dafür auch sehr warm und steht aus Sicherheitsgründen in so einem  Deko-Zimmer-Gewächshaus mit Plexiglasscheiben. Es ist nur oben offen, also aus Versehen hinfassen  ist aktuell unmöglich. 

 

Ich werde hier hin und wieder mal updaten, vielleicht wächst aus den restlichen Samen die ich noch habe ja noch eine ?

 

Vielen dank für die Rückmeldung und liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Hey,

 

das habe ich tatsächlich nie versucht. Ich war mit einer Pflanze schon mehr als zufrieden. Wenn du ihr mal zu nahe kommst, soll Panzertape wahre Wunder wirken.

 

Gruß

Marco

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Hi, 

Ah okay danke. 

Dann werde ich das mal versuchen, im Internet hab ich gelesen, dass es problemlos funktioniert ?‍♂️ nur wie genau stand da nicht. 

Ich hab kaltwachsstreifen daneben liegen (war der kompromiss, dass die überhaupt ins Haus darf?

Lg

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Hi, 

Ich möchte hier mal wieder updaten

Die Pflanze ist... Ein bisschen gewachsen ?

Um genau zu sein so sehr, dass ich ihr einen Neuen Käfig bauen musste. 

Und sie bekommt Blüten, hoffentlich bekomme Ich samen. Angeblich soll sie selbstfertil sein... 

Aber seht selbst:

 

IMG_20210819_152121.thumb.jpg.dd5917b2bd1fb8a0f9adf709585d32f4.jpg

 

IMG_20210819_152147.thumb.jpg.ff4ef287e4910fdf1c7797a1cbfb0134.jpg

 

IMG_20210819_152129.thumb.jpg.5020362fa49af8a8105935c0e16e7fab.jpg

 

IMG_20210819_152210.thumb.jpg.19b302111d1ce2d367a5d16d2256b1dd.jpg

 

IMG_20210819_152210.thumb.jpg.19b302111d1ce2d367a5d16d2256b1dd.jpg

 

Sorry für die schlechte Fotoqualtiät, wenn wer vorbeikommen mag, um sie da raus zu heben, damit ich sie besser fotographieren kann, gerne melden ?

IMG_20210819_152214.jpg

Edited by gerry
  • Gefällt mir 4
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Update ?

 

Das Pflänzchen produziert jetzt viele pinke beeren, bald werde ich wahrscheinlich ordentlich samen von der Pflanze haben. 

Auch über einen Rückschnitt muss ich mir wohl Gedanken machen ?

IMG_20211107_145752.jpg

IMG_20211107_145802.jpg

IMG_20211103_223857.jpg

Edited by gerry
  • Gefällt mir 3
Link to comment
Share on other sites

Sonja Schweitzer

Warum ist die Pflanze eigentlich interessant? Weil sie solche Schmerzen verursachen kann?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sonja,

 

das fragst du in einem Forum für fleischfressende Pflanzen? ?

 

Ich habe sie eigentlich des Reizes wegen, der Seltenheit, weil's sonst keiner hat, weil man schon ein bisschen verrückt sein muss, um sowas zu halten… also eigentlich die gleichen Gründe aus denen ich Karnivoren halte. ?

 

Liebe Grüße

Marco

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Sonja Schweitzer

Na ja, aber unsere Karnivoren sind ja wenigstens schön und können was fressen, sind also schon so richtig gefährlich! ?

Und tolle Glitzertröpfchen haben Einige auch.?

 

Wobei Schönheit natürlich immer im Auge des Betrachters liegt, keine Frage.

Aber das Argument mit der Seltenheit lasse ich gelten, dafür gibt’s ja auch bei den FFP genug Beispiele, die nicht wirklich schön und trotzdem begehrt sind.?

Edited by Sonja Schweitzer
Link to comment
Share on other sites

Sonja Schweitzer

Jetzt weiß ich, wozu diese Pflanze gut ist!?

Habe gerade gelesen, dass man die Beeren wohl so von der Pflanze naschen und die Blätter wie Spinat essen kann!

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.