Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hannes

hi,

ich hole mir demnächst (vllt. nächste woche) ein neues terrarium (280l) mit türen vorne)

das terrarium ist 1,20m lang. Die rausgesuchte Lampe hat 115cm (also optimal) und ist wasserdicht nach IP 65

Link, Klick mich

leider steht kein abstrahlwinkel da, aber ich denke mal das es wohl um die 100° sein werden.

was haltet ihr davon?

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
David M.

Hallo Hannes,

wie hoch und wie breit ist das Terrarium? Welche Pflanzen kommen da rein?

Ich habe mehrere solcher LED Bars, allerdings mit eingeschränkterem Spektrum. Meine haben 470 und 630nm oder 460, 640 und 660nm. Die Verarbeitung ist top und die Dinger werden nicht sonderlich heiss, so dass die Lebensdauer der LED auch i.O. sein dürfte. Der reale Verbrauch liegt bei weniger als der Hälfte des angegebenen Verbrauchs, also bei der Länge ca. bei 50W. 

Da die Leisten Linsen vor den LED haben, kommt bei den Pflanzen ordentlich Licht an: Die PAR-Werte sind auf dem Niveau von Profileisten oder besser (30cm unter dem Lampenrand messe ich ca. 238 PPFD). Allerdings heisst das auch, dass der Abstrahlwinkel eingeschränkt ist. Meine hängen auf 56cm Höhe (gemessen vom unteren Rand der Lampe bis zur Fensterbank) und der hellste Kernbereich ist so ca. 30cm breit. Für ein Terrarium von 50 bis 80cm Breite würde ich also 2 empfehlen. Die UV-LED sind wohl vor allem für Hanfzüchter interessant, um die Wirktoffkonzentration zu erhöhen und die Infrarot-LED halte ich persönlich auch für überflüssig, aber das ist wohl eine Glaubensfrage. Bei dem geringen Stromverbrauch sind die paar überflüssigen LED, denke ich, hinzunehmen. Insgesamt auf jeden Fall eine gute Wahl. Die Pflanzen wachsen gut und färben sich gut aus (Neps, Helis, Drosera, Drosophyllum). Allerdings ist das Licht lila. Wenn dich das stört, würde ich eventuell eher auf Christian Ritters Strahler setzen. Die bietet er mit und ohne Optik zur Lichtbündelung und mit unterschiedlichen Wattzahlen an. Lukas H bastelt ja auch gerade wieder an einem vielversprechenden Strahler. Ansonsten wird unter den weissen Lampen auch immer die (allerdings recht teure) Sanlight M30 sehr gelobt, aber da ich sie (noch) nicht habe, kann ich zum Abstrahlwinkel nichts sagen.

VG,

David

bearbeitet von David M.
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes

Hat den der Christian Ritter eine Webseite?

Ich habe schon mehrere Wachstumslampen im Raum (Farbe stört mich nicht)

Das Terrarium ist lxbxh - 120x50x100

Da die Kannenpflanze bei mir so schnell wächst. (Hauptsächlich Kannenpflanzen)

 

Edit: was haltet ihr von der Lampe

Was mir halt wichtig ist, ist das die Lampe wegen der hohen Luftfeuchtigkeit nicht kaputt geht

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=https%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fulk%2Fitm%2F322993109676

 

Was ich noch wissen wollte wie viele °kelvin muß die Pflanzenlampe haben? Habe Mal was von über 4000k gehört

bearbeitet von Hannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Hallo Hannes,

 

eine Leuchte mit weniger als IP65 sollte keinesfalls in einem Terrarium genutzt werden. Oben aufgesetzt ist das kein Thema.

 

Zum Thema Lichtfarbe, Lumen und Lux. Angaben zu Kelvin machen nur bei weißen Lampen einen Sinn. Hier sind 4000k sehr gut. Allerdings kommt es auch auf das Gesamtspektrum der LED an. Bei Pflanzlampen, die aus verschiedenen monochromen LED zusammengesetzt sind, sind die PAR entscheidend. Lux, Kelvin und Lumen sind dabei unwichtig bzw. nicht richtig messbar, das Messgeräte für diese Werte auf eine weiße Leuchte geeicht sind.

Ansonsten stimme ich mit David überein, der Leuchtbalken hat in etwa die Hälfte der angegebenen 108W. Die sagen nur aus dass dieser mit 36x3W LED bestückt ist. Viele Händler geben diese aber direkt an, dafür solltest du dich beim Fachhändler und nicht nur auf Ebay umsehen. Bei deiner Höhe würde ich zu einer Kombination einer Leuchte mit engen Abstrahlwinkel für den unteren Bereich und eine zweite mit breiterem Abstrahlwinkel für oben.

Achso, das bei der Leiste kein Abstrahlwinkel angegeben ist hat den Grund, weil die verbauten LED beabsichtigt verschiedene Abstrahlwinkel haben (zumindest bei einer guten Lampe). IR und UV sind nur wenige verbaut und darum weitstrahlend, damit sie die gesamte Fläche mit beleuchten. Der Rest der LED hat einen engeren Abstrahlwinkel und dürfte dennoch für deine Höhe viel zu weit sein.

 

Grüße Nicky 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
iGude

Moin Hannes

 

Christian Ritter schreibst du einfach hier im Forum eine PN. Wenn du die Suchfunktion benutzt, wirst du auch auf seinen Post stoßen, wo er seine Strahler vorstellt.

 

LG Niklas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicoo

Hi, 

ich hab mir vor einem Monat eine LightWave T5 Pflanzenlampe gekauft, die ist zwar nicht ganz günstig aber meine Dionaea muscipula Kultivare wachsen wie verrückt da drunter. Passen auch genau auf die Terrarien die ich benutze. Hat 6500 Kelvin und läuft bei mir 14 Stunden am Tag. 

AE606E88-EDE8-45F5-96F1-23E22FD13E26.thumb.jpeg.b4272bf11a1ebaf46b32a42a19b279ca.jpeg10A3079E-BF98-4021-8CD8-89271AE64414.thumb.jpeg.bc60ed2c9f4705f12f1fe8dc08e64611.jpeg

28E8BCBD-CE38-43DE-BB90-08815B3FC55E.thumb.jpeg.cab8bf46d31f59ca3cd196931fa420c5.jpeg

D2DBFDF4-464C-4C8F-A4A1-82E6C52AE0DF.thumb.jpeg.ad2d8e5d4f88dac5b0a1cac470118e99.jpeg

bearbeitet von Nicoo
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal
vor 34 Minuten schrieb Nicoo:

und läuft bei mir 14 Stunden am Tag. 

wie beleuchtest du die dann im Sommer? 20h? Tut mir leid und es ist wirklich nichts Persönliches, aber is schon bissl reichlich, oder? Wenn die vorher weniger Licht oder kürzer beleuchtet worden, kannst du sicher bei einigen bald Samen ernten. Meine Dionaea bekommen über die Wintermonate, bei kühler Überwinterung (leider meist über 10°) maximal 8-10h Beleuchtung. 

 

Grüße Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicoo
vor 20 Minuten schrieb Nicky Westphal:

wie beleuchtest du die dann im Sommer? 20h? Tut mir leid und es ist wirklich nichts Persönliches, aber is schon bissl reichlich, oder? Wenn die vorher weniger Licht oder kürzer beleuchtet worden, kannst du sicher bei einigen bald Samen ernten. Meine Dionaea bekommen über die Wintermonate, bei kühler Überwinterung (leider meist über 10°) maximal 8-10h Beleuchtung. 

 

Grüße Nicky

Danke für deine Meinung Nicky. Die Dionaea-Kultivare auf dem Bild hab ich dieses Jahr erst bekommen, alle waren wurzelnackt und mir wurde geraten sie erst nächstes Jahr richtig zu überwintern. Da ich einiges für die Pflanzen gezahlt hab hatte ich auch keine Lust ein Risiko einzugehen. Blütenstände haben alle schon gebildet, aber ich möchte momentan keine Samen, deshalb scheide ich die immer alle ab. Im Sommer kommen sie dann raus, die Lampe hab ich hauptsächlich für Droseras gekauft. Alle meine anderen Dionaea muscipula stehen draußen und halten Winterruhe :) 

 

LG, Nico

bearbeitet von Nicoo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes
vor 3 Stunden schrieb Nicoo:

Hi, 

ich hab mir vor einem Monat eine LightWave T5 Pflanzenlampe gekauft, die ist zwar nicht ganz günstig aber meine Dionaea muscipula Kultivare wachsen wie verrückt da drunter. Passen auch genau auf die Terrarien die ich benutze. Hat 6500 Kelvin und läuft bei mir 14 Stunden am Tag. 

AE606E88-EDE8-45F5-96F1-23E22FD13E26.thumb.jpeg.b4272bf11a1ebaf46b32a42a19b279ca.jpeg10A3079E-BF98-4021-8CD8-89271AE64414.thumb.jpeg.bc60ed2c9f4705f12f1fe8dc08e64611.jpeg

28E8BCBD-CE38-43DE-BB90-08815B3FC55E.thumb.jpeg.cab8bf46d31f59ca3cd196931fa420c5.jpeg

D2DBFDF4-464C-4C8F-A4A1-82E6C52AE0DF.thumb.jpeg.ad2d8e5d4f88dac5b0a1cac470118e99.jpeg

Sind das noch neon Röhren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronny K.

Hallo,

solche Pflanzenlampen werden nach den Absorptionsspektren von Chlorophyll a und b gebaut. In den Antennen der Photosysteme befinden sich aber hauptsächlich Carotinoide und andere Pigmente, die die Energie zum Chlorophyll a weitergeben. Dabei kann sich die Pflanze in einem gewissen Maß an das gegebene Spektrum anpassen, indem sie die Lichtsammelpigmente in den Antennen austauscht. Daher ist ein breites Spektrum meiner Meinung nach besser. Außerdem ist es schwierig unter blau-rotem Licht zu erkennen, ob die Pflanzen gesund sind.

Ich nutze solche blau-roten Leds für die Anzucht meiner Gemüsekulturen. Einige wachsen ganz darunter, andere neigen zum vergeilen.

 

Grüße

Ronny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes

welche lampen nutzt ihr denn so?, wenn möglich in 1 m ausführung oder 1,20 m ausführung (noch kann ich mich entscheiden ob es ein 100x50x50 wird oder das genannte 120x50x100 terrarium)

ich finde die lampe von nicoo leider nur in der 600 er (und da sind es schon 100€)

ich werde vllt morgen mal zu kölle fahren und mal bei den gucken, vllt sind die aquarium lampen auch dafür zu gebrauchen (sind ja immerhin gleich wasserdicht)

 

und natürlich werde ich de nicoo auf YT abonnieren ;-)

 

was haltet ihr davon das 2x und 2 led röhren 4000 k und 6000 k (oder 4k und 4k?!?)

http://www.ebay.de/itm/Juwel-HiFlex-Reflektoren-veschiedene-Grosen/262648671232?hash=item3d2714ac00:m:mA1QIVNe38VQbK3EGvdpnWw

(2 T5 Röhren 1200 mm

 

und ganz wichtig: milchweiße decke oder Transparente decke???

 

wurde nach dem kommentar von christian geändert

bearbeitet von Hannes
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian List

Ich nutze die Strahler von Christian Ritter 11watt und 22watt  und secret Jardin Tneon 36watt! 

LG Listi 

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes

So ich war nun bei Bauhaus, Globus, Pflanzen Kölle und Hornbach --> es ist traurig ... Pflanzen Kölle hat nur 1 Lampe (20 w, 60 cm lang mit 2 roten und 4 weißen LEDs 4000k) Ergebnis: 119,90€ wollen sie dafür...

 

Ich hätte nun die Idee die 81w Led (blau/rot) 850 mm mit 2 Led a 11 w und 6500k (1800 Lumen IP44) 

Sind 6500 Kelvin (K) noch okay ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian List
vor 2 Minuten schrieb Hannes:

Sind 6500 Kelvin (K) noch okay ?

 

Ja :icon13:

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kenny An

Christian war schneller :D

6500K haben meine auch 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes

Hab grad noch welche mit 6000k und 2300-2500 Lumen gefunden IP44 und dann noch einen Led Treiber 45w nach 12v 3,5a ist das okay ? Oder lieber mehr Watt (4x14 w und 2x 11 w (waren dann ca 100 w besser?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian List
Am 11.2.2018 um 14:47 schrieb Hannes:

und ganz wichtig: milchweiße decke oder Transparente decke???

Persönlich würde ich weiss nehmen

 

Ich würde bei der Terrariengröße nur 1 - 2 Strahler verwenden, zu viel Kabelage würde mich nerven... 

LG Christian 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes

Ich denke das es wohl 3 werden 1x Wachstum und 2 Mal normal 6000k das zusammen sollte Recht gut sein 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes
vor 15 Minuten schrieb Christian List:

Persönlich würde ich weiss nehmen

Was meinst du mit persönlich würde ich weiß nehmen die Farbe oder was 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ed Wardsiana

Die decke

LG Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes

Also meint ihr damit milchig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian List

Jaaa Hannes :D

  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Nur rein informativ, bei Milchglas reduziert sich die Lichtausbeute drastisch, teilweise bis fast zu einem Drittel! Ich würde immer Klarabdeckung wählen, notfalls mit Lamellen um die Blendung zu reduzieren. In einem Terrarium würde ich auch keine Leuchte unter Schutzklasse IP65 betreiben! In einer zwar Spritzwasser geschützten Leuchte (IP44) kann sich durch die hohe Luftfeuchtigkeit Kondenswasser bilden, welches zu Kurzschlüssen führen kann. Bei einer oben aufs Terrarium aufgesetzten Leuchte wäre das IP44 oder auch kleiner kein Problem.

 

Grüße Nicky

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes

Hmm dann muss ich noch Mal gucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian List

Weiss hat den höchsten Reflektionsgrad! 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×