Jump to content
Siroj

Rote Färbung zwingend negativ?

Recommended Posts

Siroj

Hallo Liebes Forum,

Insbesondere meine Boschiana x Platychila "leidet" unter dem direkten Licht. 

 

Sie wächst seit neuestem wunderbar und färbt unter direktem Licht Ihre Blätter schön rot.

Ich habe einige unfundierte Vermutungen, würde aber gerne eure Meinung zum Thema hören.

 

Meine Hauptthese: Chloroplasten ausgelastet=>Rote Blätter

Erst Nachteil, sobald Lichtüberschuss gekappt wird oder Pflanze sich akklimatisiert hat.IMG_20180405_192128.thumb.jpg.c6be4ceaf9e2cce316866ff93f2b4d2b.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Moin Joris,

 

also ich habe überhaupt kein Problem mit roten Blättern. Für mich ist das eher ein sicheres Zeichen für eine gut ausreichende Beleuchtung! Solange die Blätter nur rot sind, muss man sich keine Sorgen machen. Wenn sich die Blätter entfärben, blass werden oder Teile absterben (nekrotisch werden) hast du es wirklich übertrieben mit dem Licht!

Ansonsten bleiben die Pflanzen schön kompakt, machen bei recht kleinen Blättern große Kannen und ich finde genau so sollten Nepenthes aussehen :)

 

LG Niklas

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siroj

Danke @iGude

Eben diese Beobachtung konnte ich bisher sowohl bei Jamban als auch bei genannter Pflanze, sowie ein paar Anderen Nepenthes machen :)

 

Freut mich Bestätigung gefunden zu haben. Danke!

 

LG Joris

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cassian

Hallo,

 

ich sehe das genauso. Bei künstlicher Beleuchtung für Nepenthes kann man eigentlich nicht genug haben. Verbrennen tun die höchstens durch die Hitze der Lampen oder durch durch die starken UV Strahlen beim direkten Sonnenlicht. Wenn man LED im Terrarium hat, kann man ruhig stark beleuchten. Die Blätter färben sich dann schön rot aus, und die Kannen natürlich auch. Einer meiner Nepenthes hatte grüne Blätter als ich sie bekommen habe und nun sind die Blätter richtig dunkelrot. Sieht sehr gut aus. :) Das Blatt/Kannen-Verhältnis ist auch besser, finde ich. 

Bei Nepenthes auf der Fensterbank können die Blätter schon mal verbrennen im Sommer, durch die Sonne. Das sieht dann aber etwas anders aus.

 

Grüße, Cassian

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mathias Maier

Nepenthes können allgemein viel mehr Sonne ab als immer vermutet wird. Viele Arten, insbesindere die Tiefländer wachsen in der vollen Sonne. Und im Wasser stehend. Gerade N. gracilis hab ich so schon häufig gefunden. Auch dort kommt es dann zu einer Anpassung, sprich rote Blätter. So wie wir eben auch dunkel werden wenn wir in die Sonne gehen. Das ist auch nur eine Schutzanpassung der Haut.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Hallo Joris,

 

ich denke es ist Geschmackssache ob man eine Pflanze haben möchte, die halbseitig rot und die andre Seite grün ist. Bei einer gleichmäßigen Beleuchtung mag es bei einigen Arten recht ansprechend aussehen, wenn sie sich die Blätter mit ausfärben. Ich habe das bei mir auch, dass einige TL in den Lichtkegel wachsen und sich dabei (nur) diese Blätter aufärben. Ich finde das eher weniger schön und zeugt am Ende von einer ungünstigen und ungleichmäßigen Beleuchtung. Eine pflanze, die nur einseitig "zu" viel Licht und auf der andren Seite vieleicht gerade ausreichen Licht bekommt, wächst wohl auch nicht kompakt.

 

Grüße Nicky

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronny K.
vor 18 Stunden schrieb Siroj:

Meine Hauptthese: Chloroplasten ausgelastet=>Rote Blätter

 

Hallo,

das ist nicht zwingend richtig. Anthocyane fungieren auch als UV-Schutz. Da deine Pflanze wohl aber kein UV-Licht bekommt, könntest du mit der Hypothese recht haben. Wenn die Chloroplasten ausgelastet sind (das sind sie schon bei ca. 5% des Sonnenlichts in direkter Sonne), dann hat die Pflanze ein Problem. Sie muss die einfallende Energie so steuern, dass die Membranen der Chloroplasten nicht beschädigt werden. Das kostet der Pflanze Energie und zusätzliche Enzyme, die sie dafür bilden muss. Dadurch wird natürlich das Wachstum beeinflusst.

 

Grüße

Ronny

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chris H.
vor 7 Stunden schrieb Nicky Westphal:

ich denke es ist Geschmackssache ob man eine Pflanze haben möchte, die halbseitig rot und die andre Seite grün ist.

Einfach mal drehen :dance:

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.