Jump to content
PflanzenFreund!

Karnivoren nach der Winterruhe-Wann treiben sie wieder aus?

Empfohlene Beiträge

PflanzenFreund!

Hallo,

jetzt wo es wärmer wird wird es ja wieder Zeit dass die Karnivoren neu austreiben.

Leider sehen meine Venusfliegenfallen und Schlauchpflanzen sehr tot aus,weshalb ich fragen möchte wann es Zeit für sie ist wieder auszutreiben.

Sind eure schon aus der Winterruhe erwacht?Eigentlich schon oder?

Kann es sein dass sich meine einfach noch etwas Zeit lassen oder ist das ein Anzeichen dafür dass sie es nicht überlebt haben?

Würde mich auf Antworten sehr freuen!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian List

Hallo Freund :)

 

Also meine Dios und Sarras sind schon am austreiben und Blüten bilden! Es ist jetzt Zeit dafür... Da hast du recht. 

Bei dir könnten sie natürlich noch unterwegs sein, je nachdem, wie dein Winter war/wo du wohnst 

Am besten zu schaust mal vorsichtig nach den Rhizomen ob da was unterwegs ist /weiss/grün und nicht matschig weich 

Wo hast du sie denn überwintert? 

LG Christian 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Daniela Dehne

Hallo,

meine fangen jetzt an auszutreiben 

LG

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris H.

Bei meinen ist es sehr unterschiedlich, einige der Sarracenias bilden schon Blüten, andere rühren sich noch kein bisschen. Die Fliegenfallen machen auch noch keine Anstalten. Von daher ist bei dir noch alles im grünen Bereich. Das ist eben der Nachteil am deutschen Winter, der ist viel länger und dunkler als an vielen Naturstandorten.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
partisanengärtner

Hier bei mir ist noch nichts zu sehen. Gesund sind sie aber, ich habe das schon im Auge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kameloth

Bei mir tut sich so langsam auch wieder was! :blush:

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PflanzenFreund!

Hi,

danke für eure Antworten!

Dann wart‘ ich mal ab und hoffe dass sich noch was tun wird.

Schönen Abend!

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M.

Ohne Bilder von Deinen Pflanzen wird man nicht sagen können, ob sie wieder austreiben werden.

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kenny An

Seh ich auch so! Hast du die alten Schläuche schon abgeschnitten, wenn du an denen bisschen ziehst und biegst wirste och schon merken was los ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Karnivorenforever
Geschrieben (bearbeitet)

Guten morgen,

 

bei mir ist es auch unterschiedlich. Die Dionaeas die ich unter Kunstlicht vorgezogen habe, sehen schon aus wie im Sommer und seit ich sie vor einer Woche angefangen habe, rauszustellen, haben sie auch schon öfter ihren Fang gemacht ... :biggrin:

 

Dionaeas, Droseras und Sarracenien, die ich nicht unter Kunstlicht hatte, die fangen auch erst seit ein paar Tagen an auszutreiben. Unter dem Schnitt treiben bei mir jetzt (langsam) alle Pflanzen aus. Aber ich überwintere sie auch nicht draußen, ich schätze dies macht auch viel aus.

 

MfG.

bearbeitet von Karnivorenforever
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PflanzenFreund!

Hallo,

ich habe bei den Sarracenien die Schläuche erst vor paar Wochen angeschnitten,da die meisten noch jung waren und dachte es wäre besser wenn sie die über den Winter behalten würden.

Wenn ich den Rhizom (falls das richtig ist)

anfasse dann fühlt es sich relativ weich an.. 

Die alten Fallen der Dioneas habe ich zur Schimmelvorbeugung Anfang Winter abgeschnitten,komischerweise tut sich bei denen auch noch nix.

Ich habe alle Pflanzen über den Winter in offenen „Täschchen“(zum Schutz vor Frost/Wind) bei ca. 2 bis 8 Grad nach draußen gestellt.

Unten sind Bilder von paar Problemkindern.

Blöderweise erkennt man dank meiner fantastischen Kamera nicht so viel.

Danke nochmal!

Marin

6A873BEA-FBBB-4F28-B97C-CB655771889A.jpeg

B3002929-6236-420D-A9DD-552B12A75B05.jpeg

7DF59DEB-0FE8-445A-BFE1-2F4BB5B4E020.jpeg

E4CA6EAD-8303-4D82-A976-B0D4DB9BAABB.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fleischiandy

Hallo Marin,

 

bei dem Rhizom wird sich auch wahrscheinlich nichts mehr tun....

 

VG,

Andy

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Hallo Marin,

 

naja, ich denke von deinen Problemkindern solltest du dich verabschieden. Wahrscheinlich war das Substrat zu feucht bei der milden Überwinterung und dir sind die Rhizome weggegammelt. So wirklich Hoffnung hätte ich da bei keiner der Kandidaten noch.

 

Grüße Nicky 

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
partisanengärtner

Man sieht teils ganz deutlich den Schimmel, das wars.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas S.

Im südöstlichen Nord-Albanien gibt es dafür ein Sprichwort. Ins Deutsche übersetzt: Kompost. Die alten Thailänder kannten da einen Begriff, den wir hier heute grob als Biomüll übersetzen würden. :wtf:

  • Gefällt mir 1
  • Haha 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris H.

Was genau meinst du damit, dass du sie in offenen Tässchen rausgestellt hast? Waren sie nicht getopft den Winter über? Oder war die Tasse über dem Topf? Wahrscheinlich sind sie erfroren oder verschimmelt. Meine Pflanzen hole ich bei zu tiefen Temperaturen rein und stelle sie auf den Dachboden, da mir bei langen Frostperioden schon viele Pflanzen erfroren sind.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PflanzenFreund!

Nun,einige Fleischis waren zusammen mit ihren „Artgenossen“ in Töpfen welche ich in kleine Termotaschen gesetzt habe.

Die Taschen sollten etwas warm halten,ich weiß nicht ob das ein Fehler war,jedenfalls hat das den letzten Winter so prima geklappt.

Ich denke mal Nicky hat Recht mit dem zu feuchten Substrat.

Komisch nur dass der andere Dreiviertel der Fleischis es überlebt hat.

Dann werd ich mal schauen dass ich nächsten Winter sparsamer mit Wasser umgehe.

Übrigens,mit „Täschchen“ habe ich nicht Tassen sondern kleine Taschen gemeint:blush:

Marin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas S.
vor einer Stunde schrieb PflanzenFreund!:

Ich denke mal Nicky hat Recht mit dem zu feuchten Substrat.

Komisch nur dass der andere Dreiviertel der Fleischis es überlebt hat.

Dann werd ich mal schauen dass ich nächsten Winter sparsamer mit Wasser umgehe.

 

Ob es das ist, was Nicky gemeint hat? Frag lieber nochmal nach. Ich wäre da komplett anderer Meinung. :) Naja bis zum nächsten Winter kannst du noch etwas üben :blush:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×