Jump to content

Karnivoren auf der Isle of Skye


Recommended Posts

Dhunger

Hallo zusammen,

 

Ich bin schon einige Zeit passiver Mitleser hier, wollte aber nun doch einige Bilder mit euch teilen. Letzten Spätsommer war ich für zwei Wochen auf Trekkingtour auf der Isle of Skye und konnte mich dort von der wunderschönen Natur berauschen lassen. Zuvor hatte ich mich zwar auf der Website des Biological Records Centre darüber informiert, was mich an Botanik dort erwarten würde. War also auf Karnivoren vorbereitet, jedoch hat mich deren Anzahl extrem Überrascht. Da bei mir Zuhause in der Nähe die Karnivoren Standorte doch recht übersichtlich sind war ich erfreut, dass nahezu an jedem Eck ein Fettkraut wuchs.

 

In Schottland ist wildcamping erlaubt, zwar gibt es keine Bären dort, aber zwischen Fleischfressern haben wir dann doch gezeltet :biggrin:.

 

Leider sind es dann doch nur wenige Handybilder geworden, aber ich denke sie geben die Standorte sehr gut wieder und machen eventuell Lust auf eine Reise zu unseren Inselnachbarn.

 

Typischer Standort dort. An den Bachufern sieht man wunderbar den Torf "anstehen".

Typischer Standort dort. An den Bachufern sieht man wunderbar den Torf "anstehen".

 

DSC03535.thumb.JPG.b3eb7deb69018433f53e663fb4dd4373.JPG

Auch weiter oben konnte man fündig werden.

 

DSC03561.thumb.JPG.67c2f8511b650ec64d2357b2e4bfe35a.JPG

 

WP_20170826_15_44_14_Pro.thumb.jpg.1091400cfb8b95a01ee323dcf2756c85.jpg

Durch den enormen Wasserreichtum finden nicht nur Moorgewächse perfekte Bedinungen, auch das Karnivorenfutter gedeiht perfekt.

 

WP_20170826_15_52_53_Pro.thumb.jpg.41502276f11c63204cce9393ff2bf6cb.jpg

Hier sieht man sehr gut wie nass manche Standorte sind.

WP_20170826_15_54_44_Pro.thumb.jpg.4a766ca7fc93713cdf7ba24553e1ff51.jpg

Die Wege schneiden dort oft tiefe Schneißen in den Boden. An deren Rändern reiht sich Fettkraut an Fettkraut.

 

WP_20170826_15_55_43_Pro.thumb.jpg.d1e1093816a2b3f325caa74a32a0dd08.jpg

Auch D. rotundifolia konnte ich finden.

WP_20170826_15_55_46_Pro.thumb.jpg.a6842fa95d51661ed598447f3a7f484e.jpg

Im Hintergrund eine Moorlilie (Narthecium ossifragum). Die Lilien fand man zuhauf über die sämtlichen Moorgebiete. Dürfte wunderbar sein, sobald alle blühen.

 

WP_20170826_16_01_29_Pro.thumb.jpg.d7d61719c78931fe24e503d5dbc36bdd.jpg

Torfmoose und deren Vielfalt.

 

WP_20170826_16_03_31_Pro.thumb.jpg.1a83b7406199f0d7a84ef18ffff2e82c.jpg

Nochmal einige Pinguicula, hier an einem Wasserlauf...

 

WP_20170826_16_13_31_Pro.thumb.jpg.754a47bfd477bf77a6b2453777707d0a.jpg

... und an einem Abbruch über dem Pfad.

 

WP_20170826_16_05_38_Pro.thumb.jpg.9023a74e78fac672b5e0870fbb18ca61.jpg

Besagte Moorlilie im Detail.

WP_20170826_19_45_36_Pro.thumb.jpg.26ca9d4cef1bf45ea76ba67347a815a5.jpg

Hier nocheinmal der Standort.

 

WP_20170828_16_02_30_Prozuschnitt.thumb.jpg.4cee3bcadd8b2667d6ef40368ccd318a.jpg

Nicht auf Skye, sondern in Glencoe, aber auch hier konnte ich auf der Rückfahrt nach Glasgow an den Steilhängen einige Fettkräuter finden.

 

Grüße,

David

  • Gefällt mir 10
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.