Jump to content
Guest

Nepenthes rafflesiana vom Terra auf die Fensterbank

Recommended Posts

Guest

Hallo Leute.

Ich habe 2 ziemlich fette rafflesianas die fürs terra langsam zu groß werden. Zurzeit genießen sie Tagestemperaturen von 27-45°C (ja richtig. 45 Grad Celcius :D) und Nachttemperaturen von 20-28°C. Luftfeuchtigkeit liegt bei 45-80% (45% meistens dann wenn es extrem heiß im Terra ist). Ich muss sie aber bald auf die Fensterbank stellen und möchte sie nicht sofort ins "kalte Wasser" schmeißen. Hätte da jemand Tipps wie ich sie schonend umgewöhnen lassen kann?20180525_195441.thumb.jpg.4538a01460e62314261d60617bb084ee.jpg20180127_112822.thumb.jpg.d7d0ee9e8190f49096745e10aa7a1c05.jpg

20180118_181503.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cassian

Hallo,

 

bei der Pluralform von N. rafflesiana bin ich mir selbst nicht ganz sicher. Ich schwanke zwischen N. rafflesianen, N. rafflesianata, N. rafflesianí. 🤔

Wieso wird es denn bei dir im Terrarium so heiß? Steht das direkt am Fenster? Ganz abgesehen von der N. rafflesiana, würden sich die Pflanzen im Terrarium bestimmt freuen, wenn du dein Terrarium wo anders hinstelltest. 45 Grad ist schon recht viel und die Luftfeuchte ist ja dann auch ziemlich niedrig. 

 

Nun zum eigentlichen Thema. Du könntest die Pflanzen mit Topf zusammen einfach auf die Fensterbank stellen und einen durchsichtigen Plastikbeutel mit Löchern drum machen. So bleibt die Luftfeuchtigkeit erstmal hoch die Pflanze kann sich an das Sonnenlicht gewöhnen (Die pralle Sonne und dadurch hohen Temperaturen scheint sie ja schon gewohnt zu sein.) Dann könntest du den Plastikbeutel irgendwann oben abschneiden, sodass nur von oben Luft dran kommt. Dadurch sinkt die Luftfeuchtigkeit etwas, aber nicht zu sehr. Danach kannst den Beutel ganz abmachen, damit sie sich ans Raumklima gewöhnt. 

Im Winter würde ich dir aber raten Zusatzbeleuchtung zu verwenden, sowie den Raum warm zu halten, da es ja eine Tieflandart ist.

 

Grüße, Cassian 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siggi_Hartmeyer

Der Plural von N. rafflesiana bleibt (wie bei allen lateinischen Gattungs- und Artnamen entsprechend gleich) N. rafflesiana. 45°C ist als Spitzentemperatur für diesen echten Tiefländer gar kein Problem, das haben sie bei mir unter dem GWH-Glasdach im Sommer öfter. Aber beim Umzug ins Zimmer wird die Pflanze wegen der viel zu niedrigen Luftfeuchte erstmal die Kannen verlieren. Während des Sommers erholt sie sich bei genügend Licht und macht wieder Kannen, aber im Winter bei trockener Heizungsluft sind die schnell wieder vertrocknet. Licht und Sonne liebt die Pflanze geradezu.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cassian
vor 48 Minuten schrieb Siggi_Hartmeyer:

Der Plural von N. rafflesiana bleibt (wie bei allen lateinischen Gattungs- und Artnamen entsprechend gleich) N. rafflesiana.

 

Das war ja nur als Spaß gemeint. 😄

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.