Jump to content
Cassian

Nepenthes lowii Aussaat Vergleich

Empfohlene Beiträge

Cassian
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo zusammen, 

 

es haben ja bestimmt einige die neuen N. lowii 'Trusmadi' x lowii 'Murud' und N. lowii 'Trusmadi' x lowii 'Mulu Samen von Klaus Keller bestellt und vielleicht auch schon ausgesät. Ich möchte diesen Thread dazu nutzen, dass jeder, der Samen bekommen hat, was zu seinen Kulturbedingungen schreibt (am besten mit Foto), damit wir in ein paar Monaten einen direkten Vergleich der Keimrate haben und Rückschlüsse ziehen können. 

Wir hatten schon mal so ein Thema für die Aussaat von Hybriden der Sammelbestellung, aber da ist bei den meisten anscheinend nicht viel gekeimt und man hat nichts mehr gehört.

 

Ich hoffe, möglichst viele, die Samen bekommen haben, beteiligen sich und halten uns stets auf dem Laufenden.

(Für die Kulturbedingungen am besten wie ich in einem übersichtlichen Format auflisten)  

 

Hier was zu meinen Kulturbedingungen:

  • Ort: Hochland Terrarium
  • Temperatur: 23°C am Tag / 13°C in der Nacht
  • Beleuchtung: Christans 100W Spot-Strahler /~35000lux
  • Substrat: bestrahltes, totes Sphagnum
  • Bewässerung: tägliche Regenanlage  

 

IMG_3230

 

Viele Grüße, Cassian 

bearbeitet von Cassian
  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lavicola
Geschrieben (bearbeitet)

Super, auf so ein Thread hatte ich gewartet.

 

 
  • Ort: Growtent
  • Temperatur: Umgebungstemperatur
  • Beleuchtung: 22W Strahler (edit:10.06 nun 2 Strahler mit je 22W)
  • Substrat: reinen H1 Torf von TC
  • Bewässerung: 2x besprühen 
  • Sonstiges: Noctua Industrielüfter läuft 2x am Tag für Luftaustausch.
 



15277172577181.thumb.jpg.d70de8eda3462fde533daa909d159456.jpg

15277172576380.thumb.jpg.2c9d7ad25ae796e419ba142de7149057.jpg

 
 

 

bearbeitet von Lavicola
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai Becker

Hallo,

Ende Mai habe ich ebenfalls Samen ausgesäht und bereits die ersten 3 Keimlinge entdeckt, hier die Bedingungen:

Aussaat: lowii Trusmadi x Trusmadi

                 lowii Trusmadi x Mulu

Datum 26.05.18 Aussaat

Bedingungen: Die Aussaat erfolgte in Futtertierschalen aus dem Zoogeschäft auf Totem Chilesphagnum was gut eingeweicht wurde, drauf kahmen die Samen und dann die ersten Tage immer mal kurz mit dem Drucksprüher drüber damit die Samen schön nass sind.

Die Schalen stehen im Schattigen Teil meines Gewächshauses bei Temperaturen von Tag 25-40°C und Nachts ca. 15-20°C.

Den ersten Keimling habe ich am 10.06.18 bei Trusmadi x Mulu entdeckt.

Bilder folgen dann wenns ein paar mehr Sämlinge sind.

Grüße

  Kai

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChristophBurdeska

Dann mach ich auch mal mit:

Ausgesäät habe ich in einer Anzuchtschale mit Carows "Fertigmischung". Das ganze steht im Terrarium unter einem 22 Watt Strahler von Christian.

An sonsten müssen die erst mal mit den Bedingungen zurech kommen, die alle anderen Höchländer bei mir auch haben.

Keine extra Nachtabsenkung, nur die, die kommt, wenn man die Lichter aus macht.

 

Gruß

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lavicola
Geschrieben (bearbeitet)

imageproxy.php?img=&key=e1868a8d27780b42Ich habe mich gestern nochmal auf die Suche nach etwas grünen gemacht und siehe da ich wurde fündig:15288863898000.thumb.jpg.3d9a25df6af5b341b8f06c086bc4d4fd.jpg

Im gegensatz zu Kai handelt es sich bei mir um die x Murud variante.

 

Edit 15.06.2018: Auch bei der trus x mulu kommt nun auch der erste Sämling

bearbeitet von Lavicola
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mathias Maier

Meine Aussaat Variante könnt ihr hier sehen: 

 

 

Ich werde das ganze dokumentieren und anschließend mit dem pikieren weiter machen. Bin gespannt wie sich die Samen bei den anderen unter den ganzen unterschiedlichen Bedingungen entwickeln. Ein interessantes Thema.

  • Gefällt mir 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian Voss
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo zusammen,

 

werd's wohl in Zukunft auch mal mit Matzes Aussaatmethode versuchen, klingt ja recht vielversprechend.

 

Für die Aussaat der lowii's (einmal die Trus x Murud und einmal die Trus x Mulu) hab' ich aber noch auf zwei andere Verfahren zurückgegriffen. Die Portionen hab' ich geteilt und je einmal auf Standard-Torf-Sand-Perlite-Mix (am 26.05.18) und einmal auf totem kleingeschnibbeltem Sphagnum (am 30.05.18) ausgesät. Auf Abdeckungen hab' ich verzichtet, da die Luftfeuchte im Terrarium sowieso hoch genug sein dürfte.

 

Die Kulturbedingungen:

  • Ort: Mittel-/Hochland Terrarium
  • Temperatur: ca. 25°C am Tag / 18°C in der Nacht
  • Beleuchtung: Christans 22W Strahler (5000/3000K)
  • Substrat: totes Sphagnum / Standard-Mix
  • Bewässerung: gelegentliches Sprühen, Standard-Mix steht im Anstau

 

Den ersten Keimling auf dem Standard-Mix hab' ich heute (18.06.18), also nach 23 Tagen entdeckt; auf'm Sphagnum tut sich (noch) nix (außer irgend einem Mist, der scheinbar im Sphagnum gesteckt hat 😠).

 

N_lowii_Trus_Murud.jpg

 

N_lowii_Trus_Murud_I.jpg

 

N_lowii_Trus_Mulu.jpg

 

N_lowii_Trus_Mulu_I.jpg

 

Viele Grüße,

Christian

 

Update vom 23.06.2018

 

Augenscheinlich war das tatsächlich der Startschuss, denn inzwischen keimt's in allen Töpfen und auf allen Medien.

Auf dem toten Sphagnum - fünf Tage später ausgesät - tauchen jetzt die ersten grünen Spitzen auf und auf dem Torf-Mix keimt's wie verrückt.

Einen Unterschied zwischen den beiden Kreuzungen oder den Aussaatmedien kann ich - Stand jetzt - nicht feststellen.

 

Hier die aktuellen Bilder: Kleiner Ausschnitt vom Torf-Mix-Topf mit rund 20 gekeimten Samen und die ersten Sprossen auf'm Sphagnum.

 

N_lowii_Trus_Murud_II.jpg

 

N_lowii_Trus_Mulu_II.jpg

 

Viele Grüße,

Christian

 

Update vom 19.07.2018

 

Inzwischen dürften alle, die keimen wollten, wohl gekeimt sein und die Keimrate liegt - wie bei einigen Vor-postern - inzwischen bei etwa 90%.

Die Kleinen besitzen mittlerweile alle zwei Keimblätter und die ersten beginnen jetzt, nach etwa zwei Monaten damit, das erste Blatt mit Kanne auszubilden.

Einen signifikanten Unterschied zwischen den verscheidenen Kreuzungen oder den verwendeten Aussaatsubstraten kann ich auch weiterhin nicht feststellen.

 

Hier die aktuellen Bilder der beiden Kreuzungen und Substrate:

 

N_lowii_Trus_Murud_III.jpg

 

N_lowii_Trus_Murud_IV.jpg

 

N_lowii_Trus_Mulu_III.jpg

 

N_lowii_Trus_Mulu_IV.jpg

 

Viele Grüße,

Christian

 

Update vom 18.08.2018

 

So, ein weiterer Monat im Leben der lowii-Sämlinge ist vergangen und inzwischen kann man erkennen, dass es sich tatsächlich um Nepenthes handelt. Sowohl die Pflanzen im Torf-Substrat als auch die im Sphagnum haben jetzt ihre erste Kanne ausgebildet und der Ansatz zur zweiten ist zu erkennen. Auch bekommen diese Miniaturen direkt Farbe, so dass es jetzt einige rötliche Tupfer zwischen dem ganzen Grün gibt.

 

Hier die aktuellen Bilder (ups, diesmal sind's zweimal die Murud's geworden...) der jetzt etwa zwei Monate alten Pflanzen (von der Keimung gerechnet):

 

N_lowii_Trus_Murud_IX.jpg

 

N_lowii_Trus_Murud_X.jpg

 

N_lowii_Trus_Murud_VII.jpg

 

N_lowii_Trus_Murud_VIII.jpg

 

Viele Grüße,

Christian

bearbeitet von Christian Voss
  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
iGude
Geschrieben (bearbeitet)

Hallöle!

 

Ich habe die Samen auf purem Torf in bester Qualität ausgesät. Die Samen stehen bei mir im Aufzucht Terra bei aktuell etwa 30-35° tags und 22-25° nachts. Luftfeuchte messe ich nicht und beleuchtet wird das Terra mit der Grundfläche 60cm x 40cm mit zwei 22W Christian Ritter Strahlern.

Aussaatdatum war bei mir der 30.5. Die x murud sind mehr oder weniger zu 95-100% durchgekeimt und bei den x mulu zeigen sich die ersten Sämlinge.

Allen anderen noch weiterin viel Erfolg bei der Aufzucht und immer schön updaten 😄

 

LG Niklas

 

bearbeitet von iGude

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian List
Geschrieben (bearbeitet)

Hi in die Runde, 

 

Beflügelt von euren schnellen Erfolge war ich heute auch mal mit meinen 4 Augen auf der Suche nach etwas grünem und siehe da... PicsArt_06-19-04_44_31.thumb.jpg.ab718ac45c43ecb066b4f41e10ea7b45.jpg

 

Sie stehen bei mir im hohen anstau bei Zimmertemperatur direkt am Terrarium mit Folie bedeckt im toten Sphagnum! Ausgesät hatte ich vor exakt 3 Wochen!

bearbeitet von Christian List
  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Patrick S.
vor 4 Stunden schrieb iGude:

Die x murud sind mehr oder weniger zu 95-100% durchgekeimt

 

Kann ich bei meinen auch nur bestätigen. Samen liegen auf H1-Torf in einem Plastikgewächshäuschen (20 x 40 vom Obi) unter einem Strahler von Christian Ritter, Tagsüber 22-26 Grad, nachts 17-20 Grad.

 

So eine hohe Keimrate hatte ich bisher noch nie, was gibst du der Mutterpflanze eigentlich zu fressen, @Klaus Keller  😁

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klaus Keller

Hallo Patrick,

 

ich bin seit ein paar Jahren Vegetarier, alles Fleisch was dann so bei uns im Kühlschrank übrig bleibt wird über die lowii-Kannen entsorgt 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cassian

Hallo,

 

danke für die hohe Beteiligung. Bei meinen Samen ist leider noch gar nichts gekeimt. Aus euren Beiträgen wäre eine erste Vermutung von mir, dass es auf Torf etwas schneller keimt als auf totem Sphagnum. Das müsste man aber noch weiter beobachten.

 

Bei einigen, die totes Sphagnum verwenden hat es bereits gekeimt. Der Unterschied bei mir ist die hohe Nachtabsenkung auf 13-14 Grad. Vielleicht beinflussen niedrigere Temperaturen also auch die Keimrate.

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich die Samen nicht im Anstau halte. 

 

Das nächste Mal säe ich die Samen bei gleichen Bedingungen auf unterschiedliches Substrat, und dann mit gleichem Substrat bei verschiedenen Dingen. Daraus sollte man noch bessere Rückschlüsse ziehen können.

 

Drückt mir die Daumen, das sie bei mir noch keimen!

 

Grüße, Cassian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Daniel M
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

 

da werde ich auch mal was schreiben 🙂

Leider ist wie bei Cassian noch nichts gekeimt. 

Aussat: 29.05.

Bedingungen: Tags:24-27 Grad, Nachts: 14-16 Grad

Luftfeuchtigkeit: 60-80 %

Samen: lowii Trusmad x lowii Mulu

 

Eigentlich sind beide Aussaten in lebendem Spaghnum, was jedoch mittlerweile ein Wachstum von Null hat und ich somit davon ausgehe, das es eher tot als lebend ist 😂. Ist ja auch gut in dem Fall für die Aussaat. Aktuell nutze ich als Topf einen kleinen offenen Vierkant Topf und ein doppelt so hohes Gefäß was Matze in seinem Video beschrieben hat. Der Topf ist noch offen, hier überlege ich ob ich eine Folie mit Löchern drüber mache. Was meint ihr? Habt ihr da bessere Erfahrungen mit gemacht? Das andere Gefäß ist mit Löchern im Deckel versehen.

 

Viele Grüße 

Daniel

bearbeitet von Daniel M

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FlorianO
Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe am 8.6.19 auf "R. de Fossards Nepenthes Basis Salze + MS Vitamine" mit 20g Zucker/ l ausgesät. Die Embryonen sind schnell aufgequollen. Eine erste Keimung ist jetzt nach 14 Tagen zu sehen.

bearbeitet von FlorianO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michaela

Ich habe auch ein dutzend oder Samen der Varianten xMulu und xMurud ausgesäht. Die Samen einer der beiden Varianten sind in grosser Zahl gekeimt, die der andere lassen noch komplett auf sich warten. Keimblätter durfte ich bein einer auch schon bewundern.

Ursprüngliche Aussat war auf totem Sphagnum ohne Folie, mit nur leichtem Anstau...was wohl ein Fehler war, da Algen ankrochen (ergo jetzt auf Torf).

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChristophBurdeska
Geschrieben (bearbeitet)

2BF69192-0509-4A47-A06C-8B6B6EB4D8BA.thumb.jpeg.b1e8b59994ba5d72f3723bb0a673b581.jpegBei mir keinen auch gerade die Ersten. Ich wollte beide Samen unter den gleichen Bedingungen testen, daher ist das Teil mit beiden Samen gefüllt. Links Mulu rechts Murud.

 

PS: Leider hatte ich erst ein leichtes Schimmelproblem. Das habe ich mit Lapacho Tee behandelt, scheint kein Problem bei der Keimung zu sein.

bearbeitet von ChristophBurdeska

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai Becker

Hallo,

ist bei euch die Keimgeschwindigkeit bei den Kreuzungen auch unterschiedlich ? Die Trusmadi x Mulu gehen bei mir total ab, hab da bereits gut 100 Sämlinge, die Trusmadi x Trusmadi ist dagegen eher gemächlich mit 10 Sämlingen wobei da der großteil sicher noch kommt.

MFG

  Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cassian

Hallo,

 

hier ein kurzes Update meiner Sämlinge.

Bei mir hat inzwischen auch das meiste gekeimt, wobei es aber noch kaum Blätter gibt. Die brauchen noch. Beide Sorten haben etwa gleich viele Sämlinge inzwischen.

 

Da meine bei Hochlandbedingungen langsam sind als eure, schließe ich daraus, dass sie bei höheren Temperaturen schneller keimen.

 

Grüße, Cassian

 

082629DD-9BFD-4B0B-B2A7-B835D724568B.thumb.jpeg.6da7946bbaef12ee6fb592eb300f9e31.jpeg

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChristophBurdeska

Also bei mir waren ca. zwei Tage Unterschied in der Keimung der beiden Kreuzungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Daniel M

Moin,

auch mal von mir ein kleines Update:

Sowohl im offenen Topf als auch im geschlossenen Behälter sind nahezu alle Samen gekeimt. Dabei waren die im offenen Topf schneller als die in der geschlossenen Schaale (3-5 Tage). Nach wie vor beide unter den gleichen Hochlandbedingungen. 

 

Viele Grüße

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Davgo

Hallo,

 

hier mal meine Sämlinge der Kreuzung Trusmadi x Mulu: 

536769726_Image12_07.18at16_46.thumb.jpg.149df2a3a3164f13b7d5e2c227c9ec03.jpg

 

Ausgesäht wurde (am 7.6.18) auf totem Sphagnum, das in der Mikrowelle erhitzt wurde, um Keime und Unkraut abzutöten (keine Ahnung ob dies erfolgreich war, aber bisher ist nichts anderes gekeimt). 

Die ersten Tage waren die Bedingungen recht warm (Zimmertemperaturen) und danach kamen sie in meinen Hochlandtank, wo sie jetzt im Sommer Tagsüber 25-30 Grad haben und nachts 16/17 Grad. 

Die erste Keimung war nach ca. 3 Wochen zu sehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lavicola
Geschrieben (bearbeitet)

Nachdem die Aussaat nun schon ~1 1/2 Monate her ist dachte ich mir, mal wieder ein update zu Posten und gleichzeitig andere zu animieren ihre Sämlinge zu zeigen. (die 3 kleinen + die 2 großen Töpfe sind muruds und die 5 kleinen Töpfe mulus)15319336399800.thumb.jpg.bf4f8732e691d74ec05d419d2fb6a545.jpgihre Sämlinge zu zeigen.

bearbeitet von Lavicola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian Voss
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo zusammen,

 

Update vom 18.08. siehe oben.

 

Viele Grüße,

Christian

bearbeitet von Christian Voss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FlorianO

In-vitro bilden sich 10 Wochen nach der Keimung die ersten Kannen.

B5A62ED5-AB99-41F7-A9C7-49E78390FF9F.jpeg

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manuel Reimansteiner

Hallo,

 

hier auch mal ein Foto einer Trusmadi x Murud-Aussat: 

 

IMG_7632.thumb.JPG.4764f37604ea9e3776d7c51123dbb881.JPG

 

Viele Grüße

Manuel

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×