Jump to content
Cassian

Schwarze Kugeln auf Sphagnum

Empfohlene Beiträge

Cassian

Hallo zusammen,

 

ich habe auf meinem Sphagnum im Terrarium plötzlich viele schwarze Kugeln entdeckt. Das Moos wurde erst, von einem Tag auf den anderen, an einigen Stellen von unten her ganz schwarz und am nächsten Tag waren schon diese Kugeln zu sehen. Ich hatte erst die Vermutung, dass es sich irgendwie um Eier handeln könnte, aber in diesem alten Thread mit dem gleichen Problem stand, dass es sich um einen Pilz handeln könnte.

 

Die Pflanze im Topf ist schon seit längerem sehr krank. Habe sie mit Lizetan behandelt, was nichts gebracht hat und meine letze Hoffnung ist, sie noch gegen Pilze zu behandeln. 

Ich kann aber nicht sagen, ob das mit den schwarzen Kugeln zusammen hängt, da ich diese Kugeln genauso schon mal bei einer gesunden Pflanze hatte. Damals habe ich sie entfernt und es war wieder gut.

 

Hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Gibt es vielleicht ein nicht aggressives Mittel gegen Pilze, dass ich großflächig im Terrarium sprühen kann?

 

Grüße, Cassian 

 

55733905-441B-4D84-BF81-3DA8CDB08DAA.thumb.jpeg.b9abbf65b739ab4eca3c93d7d98bbd8e.jpeg8EEC937B-37BB-4CE9-9089-1BAA40B63D13.thumb.jpeg.de757a86ad44550c92c072a79ec9ba91.jpeg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
podunk

Hallo

Das sind irgendwelche Sporangien.

Die Sporenkapseln von Sphagnum sehen so aus (die Kappe wird bei der Sporenfreisetzung weggesprengt) und bilden sich meist in Nähe der Köpfe:

SphgSpor.jpg.6cbcd23a79c7eea2e6d4b4bed352da01.jpg

Sporokarpien von (Schleim-)Pilzen können z.B. so aussehen:

SlpSpor_135410s.jpg.5601f0d033613fdd16e9c26cc2e035e6.jpg  
Was Du genau hast, kann ich nicht erkennen. Sollten es Pilze sein, die Du nicht beherbergen willst, empfehle ich das Substrat zu tauschen. Gefährlich für Deine Nepenthes sind die vermutlich nicht, möglicherweise aber lästig und möglicherweise zersetzen sie das Substrat. Fungizide wirken oft nur vorbeugend, helfen auch nur bei ganz bestimmten Pilzkrankheiten und haben oft Nebenwirkungen. Es gibt einfach sehr viele, sehr verschiedene Schadorganismen und entsprechend viele Mittel. Die Sporenbildung ist so schnell wieder vorbei wie sie erscheint. Daher bringt Spritzen hier wenig Erkenntnisgewinn. Erst beim nächsten Ausbruch nach einiger Zeit wirst Du merken, ob die noch da sind. Bevor man wahllos Biozide verteilt, sollte man wissen, womit man es zu tun hat. Relativ harmlose Hausmittelchen wären unter Umständen Chinosol (mit Chinolin-8-ol), Lapachotee oder Zimt. 😉 In dem Stadium helfen die höchstwahrscheinlich nicht.

Viele Grüße

Eric

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×