Jump to content
sarrafan

Gibt es eine Art in der Gattung Sarracenia ....

Recommended Posts

sarrafan

... die weniger sonnenhungrig ist und auch nur mit ein paar Stunden Sonne pro Tag gedeiht, oder vielleicht sogar im Halbschatten ? Z.B. auf einem Nordfensterbrett außen, früh mit etwa zwei Stunden Morgensonne von der Ostseite, dann bis abends nichts mehr und am Abend, eventuell noch mal eine Stunde untergehende Sonde von der Westseite. Und sehr wichtig - winterhart sollte sie auch noch sein.

 

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mossman

Hallo Sarrafan!

 

Meines Wissens existiert so eine Art nicht. Brauchen alle möglichst volle Sonne, je länger, desto besser.

Siehe auch hier:

Mit dem von Dir beschrieben Lichtangebot dürften überhaupt nur wenige Pflanzen langfristig auskommen - wenn, dann ausgesprochene Schattenstauden. Karnivoren fallen mir dafür keine ein.

 

Mit Ausnahme von S. minor und S. psittacina sind alle flavas auch in der Kübelkultur absolut frostbeständig.

 

beste Grüße, Alex

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beautytube

... gibt es:

 

https://www.amazon.de/Kunstpflanze-Sarracenia-MADISON-fleischfressende-Pflanze/dp/B00YHHFF0W/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1529301643&sr=8-3&keywords=seidenblume+sarracenia

 

ist aber teuer!

 

Muss nicht gegossen, sondern abgestaubt werden.

 

🙂 

 

Sorry, aber Deine Frage ist die Inversion der Kulturanleitungen hier in diesem Forum.

 

BT.

  • Haha 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mossman

Herrlich! Um den Preis kriegst ja schon fast eine blühfähige Goldie 😉 

Share this post


Link to post
Share on other sites
sarrafan

Danke, dachte ich mir schon, denn im Netz war ja diesbezüglich auch nichts zu finden. Da der Vermieter auch nicht zum Ausästen zu bewegen ist, weil ihm das was kostet, wirds dann wohl nicht besser werden.

Die Plastikpflanzen mögen vielleicht schön aussehen, doch wofür sollen die gut sein ? Ich habe da zumindest keine Verwendung für.

Share this post


Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Pinguicula  könnten da wohl schon gedeihen. Die verschwinden eher in der prallen Sonne. So wie S.purpurea oft im Moos versinkt und trotdem blüht würde ich es mit der oder einer Ihrer Hybriden versuchen. Dann natürlich dafür sorgen das sie nicht auch noch vom Moos erstickt wird. 😉

 

Es geht oft mehr als man denkt. Optimal ist das ntürlich nicht. In der Natur würden sie schnell der Konkurrenz besser an so einen Standort angepassten Pflanzen erliegen. Außerdem sind sie dort auch deutlich schädlingsanfälliger. Aber da bist  ja noch Du mit deinen Eingriffen.

 

Meine Boraxanwendungen machten andere sonnenhungrige Pflanzen ein wenig schattentoleranter . Meine Carnivoren bekommen das auch, aber die sehen bei mir außer im Winter schon deutlich länger die Sonne. Da sind sie eben viel attraktiver.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronny K.

Hallo,

Sarracenica purpurea gedeiht auch noch in lichten Wäldern, aber kräftige Pflanzen werden das nicht. Die Blattform von den meisten carnivoren Pflanzen ist einfach nicht optimal für die Photosynthese, daher benötigen sie sonnige Standorte.

 

Grüße

Ronny

Share this post


Link to post
Share on other sites
sarrafan

Auf dem Balkon komme ich noch bis 14 Uhr auf etwa 4-5 Stunden Sonne, aber das ist dann das Maximale. Aber dieser blöde Baum wird immer größer und dichter und selbst ein seit drei Jahren schwelender Streit hat bisher nichts gebracht. Dunkelheit in der Wohnung und permanente elektrische Beleuchtung ist kein Argument eine etwa 60 Jahre alte Eiche zu Fällen oder auch nur auszulichten, zumal es vier von fünf Betroffenen egal ist, ob sie wie die Maulwürfe im Dustern leben und ständig Licht brennen haben und nur einer wegen seiner blöden Pflanzen Amok läuft. So der Anwalt des Vermieters. 

Trotzdem Danke 

Edited by sarrafan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ralf Mößle

Meine heterophyllen Pflanzen wachsen recht zufriedenstellend im Halbschatten. Wäre einen Versuch wert, meine ich.

 

Viele Grüße Ralf 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronny K.

Hallo,

bei einer Eiche könntest du es mit S. purpurea versuchen, die macht keine sehr dichte Krone wie etwa eine Buche.

 

Grüße

Ronny

Share this post


Link to post
Share on other sites
sarrafan

Auf den letzten 60cm "Sonne" versuche ich das ja und es gelingt mir mehr schlecht als recht, aber noch brauchbar. In zwei Jahren ist  aber das 60cm-Fenster zugewachsen. Die Blattfülle des Baumes nimmt immer schneller und immer mehr zu. Mich rettet nur ein Blitzeinschlag in diesen verfluchten Baum. Alle rechtlichen Mittel habe ich erfolglos ausgeschöpft. Deshalb ist die Fleischfresser-Zeit auf diesem Balkon absehbar begrenzt und hat ein Ablaufdatum. 

Viele Grüße 

20180619_074353.jpg

Edited by sarrafan
  • Sad 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.