Jump to content
Siggi_Hartmeyer

Proboscidea louisianica im Garten. Schnelle Stigmabewegung im Film.

Recommended Posts

Siggi_Hartmeyer

Derzeit riecht es in unserem Garten wieder sehr angenehm nach Ahoi-Brausepulver. Die Verursacher sind vier große Proboscidea louisianica, die sich in diesem heißen Sommer sehr wohl fühlen, ständig blühen und bereits Früchte ansetzen. Auf den Blättern finden sich viele tote Blattläuse und Kleinfliegen, die an den Tentakeln verendet sind. Auch wenn Proboscidea keine Verdauungsenzyme bildet, fängt sie Insekten sehr effektiv und eliminiert dadurch ständig umherfliegende Blattläuse. Vor ein paar Jahren haben wir dazu einen kurzen Film gedreht (unten), der auch die schnellen Stigmabewegungen der Blüte zeigt. Die Samen keimen üblicherweise problemlos in der Wärme des GWH im April und nach den Eisheiligen kommen die schnell wachsenden Jungpflanzen ins Freie in die volle Sonne. Da die Pflanzen einjährig sind und im Herbst eingehen, hat man keine Probleme mit der Überwinterung aber im Sommer immer eine stets blühende und wohlriechende Attraktion im Garten. Wer stattdessen die gelb blühende Ibicella nimmt, wird in Sachen Duft eher weniger schwärmen 😉.

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas M. S.

Sehr schönes Video Siggi.

Danke fürs zeigen 🙂

Äußerst beeindruckend wie schnell sich das Stigma bewegt!

 

Habe auch noch einige Samen Zuhause, aber ist erst wieder für die nächste Saison. Ich denke für dieses Jahr ist es schon etwas zu spät mit der Aussaat 😛

Behandelst du die Samen vor der Keimung oder keimen sie auch so gut ? 

Sind ja doch sehr harte Samenschalen.

 

LG

Thommy 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siggi_Hartmeyer

Wenn die Samen über den Winter trocken und kühl bis kalt (auch leichter Frost schadet nicht) lagern, keimen sie bei mir zu etwa 70-80% innerhalb von 1-2 Wochen im April völlig problemlos. Allerdings sollte man keine Karnivorenerde sondern richtige Blumenerde nehmen und von Beginn an gut düngen. Ich setze von Anfang an einige handelsübliche Düngestäbchen für Blühpflanzen ins Substrat neben die Samen. Zudem brauchen die zur Keimung unbedingt Wärme, bei mir um die Zeit 25-30°C tagsüber. Wenn ich lese, dass einige Leute GA3 oder "Rauchpads" verwenden, respektive sogar die Samenschale aufritzen um eine Keimung zu erzielen, muss ich mich immer wieder wundern. Wenn die im Frühjahr nicht 1-2 Wochen nach dem Aussähen (etwas einbuddeln, es sind keine Lichtkeimer wie Drosera) keimen, stehen sie entweder zu kühl, in zu nährstoffarmer Erde oder die Samen sind überaltert.

 

Aber Du hast recht Thomas, die Aussaat sollte bereits im April erfolgen, damit sich bis Herbst auch genügend "Devil's claws" bilden und die nächste Generation Samen gesichert ist.

Edited by Siggi_Hartmeyer
Typo
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.