Jump to content

Recommended Posts

Hallo Zusammen🤗

Ich habe in meinem Terrarium meherer Drosera sitzen. durch Schimmel im Terrarium im Winter ist mein Bestand im enorm gesunken und nur wenige haben überlebt. nun schwächeln die Verterane auch noch. ich habe Angst so mit meinen lieben in die winterruhe zu gehn, deswegen brauche ich rat. ich bin für alle Vorschläge offen😊

 

Sie stehen an einem Hellen platz unter einem Milchigem Deckenfenster. Der Boden wurde im Frühling erneuert und ist ausreuchend nass mit destiliertem Wasser über ein schlauch ins Erdreich gegossen. vllt ein bisschen zu nass denn hin und wieder sind ein paar stellen mit einem Schneeweißen flam überzogen, den ich aber immer entferne und kleine Insekten (keine Trauermüchen denk ich) leben in der Erde. Luftfeuchtigkeit ist zwischen 45-60%. Soweit die Biotischen und Abiotischen faktoren^^

(1. Bild)Bei meiner eine Capensis werden die Blattspitzen Braun bei neueren Trieben, es kommen momentan mehr neue Treibe als alte, wobei die Blätter, weder neu noch alt, kein "Tau" aufweisen. Die älteren Blätter sehen auch nicht gesund aus. dennoch bildet sie gerade eine Blüte aus.

(2.Bild) meine andere Drosera (vermutlich Aliciae) sieht "schlapp" aus.  die neuen Triebe sind verformt, weich und schrumpleig. die Blätter ebenso kraftlos und besitzen keine Klebetropfen und die Tentakel sehen welk aus. 

 Allen anderen Drosera im Terrarium geht es soweit gut. 

Danke schonmal für alle Kommentare und für jeden Rat den ich kriegen kann. und ich hoffe, dass andere, die das selbe Problem haben so ebenfalls hilfe bekommen. 👍

-Guguly 

15324312859931145178917004847054.jpg

15324324811607122344614906333531.jpg

15324325196211990376446618754956.jpg

Edited by Guguly
Link to post
Share on other sites
Klaus v.B.

Ich denke bei D.alicia ist es mangelnde Luftfeuchtigkeit,weshalb keine Klebtröpfchen gebildet werden.

Außerdem glaube ich hätten es die Pflanzen gerne etwas Sonniger.☀️

 

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
Michaela

Hallo Gugluy,

 

erstmal willkommen im Forum. 😉

 

Ich persönlich würde mir ad hoc keine Gedanken über die Luftfeuchtigkeit machen, deren Bedeutung wird bei vielen Pflanzen gerne überschätzt - über das Licht deutlich mehr.

"Milchiges Deckenfenster" bedeutet schon mal deutlich abgeschwächtes Licht. Zudem ist die Lichtquelle vielleicht auch noch weiter weg...also noch etwas Verlust.

Sorg für mehr Licht - mit etwas Gewöhnung könntest du die Pflanzen theoretisch auch nach Draussen verfrachten. Die meisten Drosera sind Sonnenanbeter. Im Herbst müssten sie dann aber wieder rein und du stehst wieder vor demselben Problem. Wenn du nicht ein supersonniges normales Fenster zu bieten hast, bleibt dir wohl nur zusätzliche Kunstbeleuchtung.

 

Sonst findest du im Forum noch ein paar Threads zu Beleuchtung

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

Huhu Gugluy,

 

ich doch schon,dass ich die grünsten Droseras besitze.😁 

Im Ernst,wie die beiden schon erwähnt haben, brauchen deine Pflanzen mehr Licht. Mach aber nicht den Fehler und lass sie(wie ich) in der Sonne schmoren,dann werden die dir schneller dunkler,als es dir lieb ist.🙈

Kannst ja mal berichten,wie du gefahren bist. 

 

Grüße Simon  

Link to post
Share on other sites
Beautytube

@Guguly

Würden Deine Pflanzen sprechen können würden sie lauthals "LICHT MEEEEHHHHRRRR LIIIIIIIICHT!" rufen.

Die Bilder zeigen typische Lichtmangelerscheinungen.

 

Ich würde beleuchten oder in die direkte Sonne stellen (nach einer Eingewöhnungsphase, sonst verbrennst Du die Pflanzen, siehe zahlreiche Beiträge in diesem Forum).

 

BT

Link to post
Share on other sites
Beautytube
vor 1 Minute schrieb _greencatcher_:

Mach aber nicht den Fehler und lass sie(wie ich) in der Sonne schmoren,dann werden die dir schneller dunkler,als es dir lieb ist.🙈

Nach einer Eingewöhnungsphase halten die das aus. Meine stehen im Freien in der Vollsonnne (zumindest die Arten die oben gezeigt sind).

 

BT

Link to post
Share on other sites

In jedem Fall solltest Du dir Gedanken - auch im Hinblick auf den Winter - über eine  Zusatzbeleuchtung machen. Die stehen eindeutig zu dunkel. 

Das Problem dabei ist, dass sie dann nicht nur schlapp aussehen, sondern extrem anfällig für Schädlinge werden. Allen voran Blattläuse und Trauermücken.

 

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
Beautytube
vor 3 Stunden schrieb _greencatcher_:

Eingewöhnungsphase,bedeutet dass die Pflanzen herstmal halbschattig draußen gehalten werden?

Ja zuerst bei Schlechtwetter an die Nordseite oder unter einen Baum.

Dann immer mehr Licht. Dauert ein paar Tage bis die adaptiert sind.

 

BT

Link to post
Share on other sites

WOW! vielen dank für die zahlreichen Kommentare. Ich bin überwältigt wie aktive diese community mich beratet. ich werde alles nötige tun, damit es meinen Drosera besser geht. ich lasse euch wissen wie es ausgeht. 😍

Link to post
Share on other sites
Patrick Schweitzer

Meine Drosera capensis wird einfach draußen auf dem Balkon in einem Untersetzer mit Anstaubewässerung gehalten. Wenn die Pflanze genug Sonnenlicht bekommt, dann färben sich die Fangarme in dem Bereich, der die klebrigen Drüsen besitzt,  auch rot aus.

IMG_0214.JPG

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.