Jump to content
fallenleaf

Schädling auf meiner N. sibuyanensis?

Empfohlene Beiträge

fallenleaf

Guten Tag ! Ich war bisher nur fleißiger Leser in diesem Forum. Da ich mir gerade sehr sorgen um meine vorletzte Woche erhaltene sibuyanensis mache habe ich mich angemeldet um nach Rat zu fragen.  Ich habe heute entdeckt, dass sie schwarze Punkte unter den Blättern hat. Manche davon lassen sich lösen, andere scheinen verfärbte Pflanze zu sein. Ist das ein Schädling ? Die beiden unteren Blätter werden gelb (bei einem liegt es daran, dass es bei der Sendung ein wenig beschädigt wurde. Insgesamt mache ich mir auch mehr wegen den schwarzen Punkten sorgen). 

Meine „Kultur“- Bedingungen: 

sie steht in einem mit spaghnum gefüllten Aquarium mit einer nepenthes hybride. Das Aquarium ist so gut wie immer offen. Eine zusatzbeleuchung sollte morgen per Post kommen (da hätte ich gerne Empfehlungen besonders für die sibuyanensis). Das Aquarium steht an einem südfenster. Nachtabsenkung ist gegeben (Dachfenster über Nacht offen). 

 

Hier noch ein ein paar Bilder: 

 

53364EFA-FDFC-415A-8409-C3B63C79E6E1.jpeg

5B3ABC14-76F7-4E1B-A97B-63EAA14AA6A9.jpeg

FB00C85D-7721-4073-8859-E060DF371888.jpeg

0D4A30F4-2460-4FDB-8A67-AF3CF869817A.jpeg

AA837DDC-269F-4F2E-B40E-18DB4755A95E.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Davgo

Bei den schwarzen Punkten dürfte es sich um Nektardrüsen handeln. Die sind je nach Art mehr oder weniger stark ausgeprägt, also kein Grund zur Sorge. Dass die unteren Blätter mit der Zeit gelb und schließlich braun werden, ist auch vollkommen normal. Es kommen ja auch oben neue Blätter nach. 

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fallenleaf

Danke für die schnelle Antwort David!

Hast du noch weitere Tipps zur Kultur? Speziell zur Beleuchtung und Düngung? 

bearbeitet von fallenleaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Davgo

Zur Kultur speziell von dieser Art kann ich nichts sagen, da ich sie selbst nicht habe. Beim Düngen scheint auch jeder sein eigenes Rezept zu haben, am besten mal die Suchfunktion hier im Forum verwenden. Aber Düngen sollte prinzipiell nicht die erste Sorge sein. Wenn alle anderen Bedingungen stimmen, kann man sich darum kümmern.

Viel Erfolg bei der Kultur!

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fallenleaf

Auf meiner sibuyanensis hat sich jetzt ein großer brauner Fleck gebildet. Ein Pilz oder kann sowas auch von Wassertropfen kommen? D8D6010C-AEB8-4ECD-B6B2-F3CE7D9BFC6D.thumb.jpeg.093e65e59374997d2a5b62568c07568a.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten Schulz

Hallo Jörn.

N. sibuyanensis mag es recht hell (am Naturstandort steht sie sehr exponiert).

Auf deinem Übersichtsbild mit dem Terrarium sieht es unten rechts aus, als ob Wasser drin steht. Täuscht das oder hast du immer ein paar cm Wasser im Terrarium? Wenn ja, wäre das zu nass. Ich halte meine in einem Kokosfasergemisch mit Rinde und Perliten. Sie steht offen im Zimmer unter einem Strahler und wird über Anstau gegossen, wobei ich immer zwischen dem Gießen abtrocknen lasse.

 

Viele Grüße,

Carsten

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fallenleaf

Hey Carsten, danke für deine Antwort!Ich habe eine LED Pflanzen Lampe von roleadro (https://www.amazon.de/Roleadro-Light-Gewächshaus-Pflanzenlampe-Wasserdicht/dp/B016XLAF4A/ref=mp_s_a_1_9?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1539417195&sr=8-9&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=roleadro%2Bled&dpPl=1&dpID=31PFKnZLPHL&ref=plSrch&th=1&psc=1). Das Wasser ist in einem Behälter in dem ich sphagnum wachsen lassen möchte. Als ich die Pflanze von Thomas Carow bekommen habe, habe ich sie mit dem Substrat in einen größeren Topf gesetzt und diesen mit spaghnum aufgefüllt. Wie ist deine Einschätzung dazu? Und was sagst du zur benötigten und maximalen Luftfeuchtigkeit? Und wie trocken kann ich das Substrat werden lassen bevor ich erneut gieße? Welche Temperaturen herrschen bei dir tags- und nachtsüber? Und könntest du mir ein Foto von deiner sibu machen wenn du Zeit findest?

 

Grüße,

Jörn

 

edit: wie sieht es bei dir mit der Kannen Bildung aus? Habe gelesen, dass die sibu ihre Kannen gerne versteckt. Meine fängt gerade auch damit an ihr tendril im Moos zu vergraben.

bearbeitet von fallenleaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fallenleaf

Ich habe gerade einige winzig kleine schwarze, runde Käfer auf der Pflanze gefunden. Jemand eine Idee was es sein könnte? Will nicht gleich die Chemie Keule schwingen wenn es kein Schädling ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fallenleaf

Und gerade habe ich noch winzige weiße Dinger auf den schwarzen Punkten der Blattunterseite gefunden. Kann leider nicht erkennen was es sein könnte. Vielleicht Milben? Ich würde der Pflanze gerne helfen weiß aber nicht wie. Vielleicht kann mir jemand weiter helfen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jashi

Kleine  schwarze Käfer und weisse Dinger...  und Du glaubst ernsthaft dass nach dieser Beschreibung,  dir jetzt jemand analysiert, was das ist und wie Du dagegen vorgehst? 🤪

Lass die Pflanze doch erstmal ankommen. Sie wurde aus ihrer Umgebung geholt, ins Paket gesteckt, dann umgetopft... steht jetzt unter anderen Kulturbedingungen, usw. 

Das ist doch keine Grünlilie,....  die wird sicher eine Weile brauchen, bis sie sich eingewöhnt hat. Worauf ich immer bei Neuzugängen achte, ist vor allem das die neuen Blätter kräftig und vital aussehen. Und der Stamm sollte grün bleiben. Das ansonsten die ersten Wochen nach einem Umzug  mal ein Blatt trocknet oder fleckig wird  finde ich nicht beunruhigend. 

In Deinem Fall würde ich mal sagen, steht die Pflanze aktuell auf jeden Fall zu dunkel. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fallenleaf

Okay vielleicht bin ich etwas zu besorgt😅 (helikoptereltern). Die Käfer würde ich gerne näher beschreiben allerdings sind die so klein, dass ich sie kaum sehen kann. Meinst du eine von den LED leisten reicht nicht? Sind rot und blau für die Photosynthese.

 

Schon mal Danke für deine Antwort!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jashi

naja, für Berleuchtung bin ich die falsche Ansprechpartnerin. Meine Pflanzen müssen mit dem normalen Tageslicht klar kommen - nur im Winter gibt's etwas Zusatzbeleuchtung. 

Was die Käfer angeht, das können eventuell Springschwänze sein.  Die sind dann harmlos. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fallenleaf

Speingschwänze sind auch vorhanden, die sind aber länglicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten Schulz

Hallo Jörn.

Also wenn die Pflanze permanent im Wasser steht, dann ist das zu nass. Zur Beleuchtung können andere bestimmt noch mehr sagen als ich. Die dunklen Flecken mit weißen Punkten auf der Blattunterseite dürften Nektardrüsen und Zuckerausscheidungen sein. Wenn die weißen Punkte wegrennen ist es kein Zucker 🙂

Mit der Kannenbildung ist das bei sibu wirklich so eine Sache. Es kommt mir vor, als wenn sich schwallweise an mehreren Tendrilen gleichzeitig welche bilden.

Im Anhang mal ein paar Bilder vom Wochenende. Man kann auch etwas das Substrat erkennen, das oberflächlich komplett trocken ist.

P1030520_885x768.JPG.e4689786d0646d3a531a938223583ff5.JPG

P1030521_1024x766.JPG.6099f1ebfd4fd5360519b4b660f4e1d0.JPG

P1030522_820x768.JPG.d53e8c94acdceddc8648216b5869039c.JPG

 

Viele Grüße,

Carsten

 

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joachim Danz

Hallo Carsten,

 

sehr schöne Pflanze! - Bist Du sicher, dass sie eine reine N. sibuyanensis ist?

Das Peristom steht ziemlich weit ab. Meine sieht so aus:

DSCN4335.jpg.48835a055c9097ac4d5864f97a6071c3.jpg

 

Viele Grüße

 

Joachim

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten Schulz

Hallo Joachim.

Dankeschön, deine ist aber auch ein Schätzchen.

Ich habe die damals von Thomas Carow gekauft. Die Blätter lassen für mich auch eigentlich keinen Zweifel aber es gab in der Tat schonmal eine Diskussion, ob da nicht vielleicht noch argentii Gene (vielleicht in x-ter Generation) drin sein könnten.

Hier habe ich schonmal ein paar Bilder gepostet (etwa im unteren Drittel). Vielleicht blüht sie ja bald mal und man kann daraus noch etwas ableiten...

 

Viele Grüße,

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×