Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Pascal.

N. hookeriana mit Problemen?!

Empfohlene Beiträge

Pascal.

Moin zusammen,

 

und wieder einmal ist mir etwas an meinen Pflanzen aufgefallen, was möglicherweise auf einen Schädling zurückzuführen ist. 

Es geht um meine N. x hookeriana, die seit  dem Kauf vor etwas mehr als 2 Monaten nicht an Größe zugenommen hat. Das wäre ja an sich nichts Schlechtes, da aber die vorhandenen Blätter nicht länger als ca. 3 Wochen halten und die Ältesten nicht wirklich gesund aussehen, wollte ich fragen, ob hier möglicherweise ein Schädling oder falsche Kulturbedingungen dahinter stecken. 

Zum "Schadbild": Die Pflanze wächst langsam und nimmt nicht an Größe zu. Die Blätter beginnen nach ca. 2 Wochen (kann auch etwas früher beginnen) erst langsam, dann immer schneller sich rötlich zu verfärben und werden anschließend braun/ vertrocknen. Einige der Vertrocknete Blätter habe ich bereits entfernt. Schädlinge konnten mit bloßem Auge und Lupe nicht erkannt werden. Die Pflanze weist ein leichte Beharrung auf Blattober- und Blattunterseite auf, das ist ja aber Arttypisch, oder?

Kulturbedingungen: Fensterbank am Südfenster mit ununterbrochener Sonneneinstrahlung. Die Pflanze steht zudem in einem Gefäß, dass mit Tongranulat und etwas Wasser gefüllt ist, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Die Pflanze kommt dabei nicht mit dem "Verdunstungswasser" in Kontakt. Das Substrat wird immer feucht gehalten (natürlich mit dest. oder Regenwasser). 

Die Pflanze wurde zudem vor kurzem umgetopft, das beschriebene Phänomen war aber bereits davor aufgetreten und sollte mit der Aktion behoben werden.

Das Substrat ist dabei die Mischung von TC. Ich hatte zudem ein bisschen Spahgnum mit in die Töpfe gepflanzt. 

Anbei ein paar Bilder

 

In der Hoffnung, dass ich einfach nur überreagiere und mit freundlichen Grüßen,

Pascal

anhang4.jpg

anhang3.jpg

anhang1 (3).jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes

Ich verstehe das richtig, dass sie in einem Glas Gefäß am Südfenster steht?

Dann könntest du sie vielleicht "gegart" haben, da in diesen Gefäßen die Temperaturen schnell steigen...

Oder halt eine Verbrennung das wäre auch möglich.

 

LG Hannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pascal.

Vielleicht habe ich das etwas schlecht ausgedrückt. Das Gefäß dient nur zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit und die Pflanze steht nicht innen drin, sondern auf dem Tongranulat und ragt vollständig aus dem Gefäß heraus. Es handelt sich also nicht um einen "Glassarg", sondern um eine Art Untersetzer.

Verbrennungen könnten natürlich die Ursache sein, denn während der Hitzewelle ist es bei mir schon ganz nett warn geworden.

 

MfG

Pascal 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jashi

Also für mich sieht die Pflanze recht fit aus. Ich wünschte bei mir würde  N. hookeriana mal länger so aussehen ^^.

Die Verfärbung der Blätter sieht nach Umstellung auf bessere Beleuchtung aus. Wenn die neuen Blätter kräftig und vital aussehen, ist alles gut würde ich sagen. 

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×