Jump to content

Bestandsliste und Fotos wilhelmklink


wilhelmklink

Recommended Posts

 

vorweg: Das hier waren mal 2 Threads, also könnte es etwas verwirrend zu lesen sein - sorry ?

 

Hallo zusammen!

 

Ich bevorzuge die "Haltung" in Terrarien und mag es, Pflanzen aufwachsen zu sehen. Alle meine Pflanzen haben als Winzling angefangen (die N. truncata wurde 2013 als Walnussgroßer Sämling gekauft) bzw sind noch klein.

 

Meine Terrarien sind in einem Schwerlastregal untergebracht und ich bevorzuge es, eine Nepenthes pro Terrarium zu haben. Die normalen Würfel sind 30x30x30 cm groß, das große Terrarium ist 60x30x30 groß. Bestrahlt wird mit LED-Lampen für bis zu 8 Stunden je nach Jahreszeit. Ich hänge ein paar Fotos der Pflanzen an, sofern die Bilder auch was geworden sind - ich habe kein wirkliches Talent fürs Fotografieren.

 

10/2018:

 

124702107_2018-10-1014_26_53.thumb.jpg.8ceff63fc33d73454f48e05de7820bd4.jpg

 

04/2020:

 

04-2020.thumb.jpg.0de76c0a73721a4499aa5ba85d9cc880.jpg

 

06/2020:

 

2020-06-03%2011.10.28.jpg?raw=1

 

03/2021:

 

2021-03-08%2013.17.29.jpg?raw=1

 

07/2021

 

2021-07-01%2011.44.08.JPG?raw=1

 

Bestand:

 

Nepenthes:

  • N. ampullaria, „Black Miracle“ | SoSc
  • N. ampullaria, „Lime Twist“ (BE-3390) | TC
  • N. aristolochioides, „New Location“ (unbek. ex. AW) | NB
  • N. aristolochioides, Gunung Tujuh (ISC) | CK
  • N. attenboroughii, Mount Victoria (AW-N_att-513) | AW
  • N. bicalcarata, „Brunei Red Flush“ (BE-3031) | NB
  • N. burbidgeae, Gunung Tambuyukon (ISC) | CK
  • N. burbidgeae, Mamut Copper Mine (ISC) | CK
  • N. burbidgeae, Pig Hill (BE-3873) | TC
  • N. diabolica (AW-N_RHH-04) | AW
  • N. diabolica (AW-N_RHH-13) | AW
  • N. diabolica (ISC) | AW
  • N. diatas, Gunung Masurai (BE-3861) | TC
  • N. edwardsiana, Gunung Tambuyukon (AW-N_ed_T-102/1) | AW
  • N. edwardsiana, Gunung Tambuyukon (AW-N_ed_T-102/2) | AW
  • N. edwardsiana, Gunung Tambuyukon (ISC) | AW
  • N. edwardsiana, Marai Parai (FV-061-03) | MR
  • N. edwardsiana, Marai Parai (FV-061-18) | MR
  • N. ephippiata, Gunung Rajah (AW-N_ephi_R-02) | AW
  • N. hamata, Gunung Katopasa (unbek. ex. AW) | SoSc
  • N. hamata, Gunung Lumut („Klon 1“) | AW
  • N. hamata, Gunung Lumut (BE-3715) | TC
  • N. hamata x veitchii  (BE-3943) | CC
  • N. izumiae (ISC) | CK
  • N. lowii, Gunung Mulu | AW
  • N. lowii, Gunung Murud | AW
  • N. lowii, Gunung Trusmadi | AW
  • N. macrophylla, Gunung Trusmadi | AW
  • N. macrophylla, Gunung Trusmadi | TC
  • N. mapuluensis, East Kalimantan (AW-N_map-06) | AW
  • N. maxima x veitchii, x „tiveyi“ (ISC) | SeSc
  • N. mikei | SoSc
  • N. mollis (AW-N_moll_hrl-01) | AW
  • N. nebularum, Mount Mayo (AW-N_nebu-05) | AW
  • N. nigra, Gunung Katopasa (AW-N_nig-JK02) | AW
  • N. nigra (ISC) | SoSc
  • N. northiana, Bau Region (BE-3357) | TC
  • N. ovata | NB
  • N. palawanensis, Sultan’s Peak (BE-3651) | TC
  • N. palawanensis (ISC) | AW
  • N. rafflesiana (ISC) | Eigenaussaat
  • N. rafflesiana (ISC) | Eigenaussaat
  • N. rafflesiana (ISC) | Eigenaussaat
  • N. rafflesiana (ISC) | Eigenaussaat
  • N. rafflesiana (ISC) | Eigenaussaat
  • N. rafflesiana (ISC) | Eigenaussaat
  • N. rajah, Gunung Kinabalu | AW
  • N. rajah | TC
  • N. rajah x burbidgeae, x „alisaputrana“ (BE-3931) | OM
  • N. rajah x burbidgeae, x „alisaputrana“ (BE-3931) | OM
  • N. robcantleyi (BE-3517) | TC
  • N. robcantleyi x hamata (ISC) | SG
  • N. robcantleyi x mollis (ISC) | SG
  • N. spectabilis, „Giant“ (BE-3322) | OM
  • N. spectabilis, Gunung Sibuatan (BE-3177) | OM
  • N. truncata, „Giant (c)“ x „Giant (c)“ (ISC) | LT
  • N. truncata, „Highland Red“ (ISC) | SaSe
  • N. truncata, Mount Malimumu (ISC) | CK
  • N. undulatifolia (ISC) | AW
  • N. veitchii, „Candy“ x „Candy“ (ISC) | CK
  • N. veitchii, „Murud Striped“ x „Candy“ (ISC) | SoSc
  • N. veitchii, Sungai Samba | AW
  • N. veitchii x edwardsiana (AW-Nx_veiXed-03) | SoSc
  • N. villosa, Gunung Kinabalu (AW-N_vil_K_JG-01) | AW
  • N. villosa, Gunung Kinabalu (AW-N_vil_K_MT-01) | AW

 

Die Liste ist unvollständig, da meine Frau mehrere Moorkübel mit diversen Pflanzen hat. Außerdem sind nicht alle Pflanzen hier aufgeführt, da anfangs das ein oder andere Label verlorengegangen ist und ich einige nicht "ernsthaft" sammle.

Edited by wilhelmklink
Aktualisierung
  • Gefällt mir 13
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Was die Jugend heutzutage so alles unter Bescheidenheit versteht - ts, ts, ts, ?

 

Ceropegia, Schmetterlinge und Carnivoren, dir / euch scheint eine gute Symbiose gelungen zu sein. So hat jeder was davon. ?

 

Gruß Piesl

  • Danke 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

N. truncata umgetopft mit "Schiene" für die letzte Bodenkanne, die sich sonst ausleeren würde ?

143071540738416308.thumb.jpg.3e9373b5ab2aeb103c7049e19eb0e8ae.jpg

 

aktuelles Wachstum der N. rafflesiana Sämlinge

15415446155498585626591754742817.thumb.jpg.999c11300a4bc050d2681c6a6c83675b.jpg

 

Orchideen und Cephalotus im Flur

15417052951318802151416514870456.thumb.jpg.a2013836c3d9c4179575f039fcd1df3f.jpg

 

Neuzugang N. hamata x veitchii

147381541717352338.thumb.jpg.2ad8ca4b61924dff65a2fa3a45741210.jpg

Edited by wilhelmklink
  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Sonja Schweitzer

Die Dionaea und Sarracenia sehen schlimm aus,sie müssen im Frühjahr dringend raus,jetzt auf jeden Fall kühl stehen!

 Diese Gattungen sind dauerhaft nichts für´s Terrarium oder die warme Wohnung!

 

Edited by Sonja Schweitzer
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Das stimmt! Das Moorbeet ist vorbereitet und im Frühjahr wird ausgepflanzt ?

Danke für den Ratschlag! 

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...
wilhelmklink

Hallo zusammen! Hier ein Update meiner Pflanzen, für die, die es interessiert ?

 

 

diverse Sarracenia und eine Dionaea muscipula im Moorkübel. Leider gab es eine schlimme Läuseplage auf dem Balkon und die Pflanzen erholen sich gerade wieder:

 

DSC_0020.thumb.JPG.eef647c62d0f1540a93f7dbfcec47169.JPG

 

 

diverse Pinguicula wachen langsam aus der Ruhe auf:

 

threema-20190616-211521-dee4d7b78ca27ce5.thumb.jpg.405e1d5cdac2937eb3cde912a351944d.jpg

 

 

Nepenthes hamata - die Pflanze legt fleißig an Umfang zu und färbt Kannen und Peristome schon sehr schön aus:

 

DSC_0024.thumb.JPG.aa17b6e7b2b14187f16f12d56f08d4ba.JPG

 

threema-20190616-211516-1d190814b765c21b.thumb.jpg.37a7124a7381d06d65d5e70247a1d785.jpg

 

 

2x Nepenthes macrophylla - die beiden sind erholt, fleißig zu Gange und haben eine Blattoberfläche wie Keramikfliesen:

 

threema-20190616-211508-29f8386e30e96160.thumb.jpg.3c0978c435de05d0cf50197dbb3a266e.jpg

 

 

Nepenthes rajah hat sich eingelebt und baut fleißig Blattwerk:

 

threema-20190616-211504-ff989452f26fd17c.thumb.jpg.2807fadaff2546679fc5b79297b62e45.jpg

 

 

Nepenthes hamata x veitchii - ein wahnsinns Zuwachs der Kannengröße:

 

DSC_0027.thumb.JPG.56fe0546fd872d105b2c7925737a78bb.JPG

threema-20190616-211518-45e03fc3cf7a7abb.thumb.jpg.8f9bb08793c766cb9322541b370d5ea0.jpg

 

 

Nepenthes truncata "highland red" hat das Umtopfen Ende letzten Jahres gut überstanden und produziert schöne, große Kannen. Bin gespannt, wie groß die neue Generation wird ?

 

DSC_0022_crop.thumb.jpg.07db5582fe520c54f06f703c977c660d.jpg

DSC_0021_crop.thumb.jpg.2fc4ad493ba345983d0ad36f78d4719a.jpg

threema-20190511-143918-ce0ee4364afc199b_crop.jpg.85cb50368dc7806b92362ebc7e8d606f.jpg

DSC_0023.thumb.JPG.9c4bcf81402519ec8c93f1dd2e979936.JPG

 

 

Das war's erstmal. Einen guten Start in die Woche ?

 

Gruß

Thomas

Edited by wilhelmklink
Rechtschreibung
  • Gefällt mir 9
Link to comment
Share on other sites

Avatar | Karnivoren

Wow, super schöne und vor allem große Nepenthes! Deine Sarras erholen sich schon wieder!

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
wilhelmklink

Hallo und dankeschön! ?

Die wachsende Kanne der N. truncata vom letzten Bild ist jetzt ausgewachsen und fast fertig ausgefärbt, also gibt es hier zur Vollständigkeit und weil es meine größte Kanne bisher ist, das ein oder andere Foto dazu.

Ein schönes Wochenende allerseits

Gruß

Thomas

 

PHOTO_20190704_205317.jpg

 

PHOTO_20190704_205216.jpg

 

Ergänzung 12.07.2019: nun scheint sie wirklich fertig ausgefärbt zu sein. 

 

PHOTO_20190712_182722_cut.thumb.jpg.4f25dd2353a0bd4fd4c20956510085b8.jpg

Edited by wilhelmklink
Foto hinzugefügt
  • Gefällt mir 7
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

wilhelmklink

Guten Abend!


Ich habe länger kein Update mehr veröffentlicht und seitdem einige Neuzugänge gehabt. Die Fotos sind leider nicht professionell und haben des öfteren einen Gelbstich, aber es ist mir leider ohne weiteres nicht möglich, diesen zu unterdrücken. Neues Handy und komischer Blitzer ?

 

Allgemein sind die Pflanzen momentan trockener gehalten, weil ich kurzzeitig Probleme mit Algen auf der Substratoberfläche hatte. Ich muss noch die richtigen Sprühzeitpunkte und die passende Dauer ausprobieren und taste mich gerade langsam voran.

 

 

 

Zunächst eine Gesamtaufnahme des großen Regals mit den Tillandsien meiner Frau und einer verbesserten Bewässerungsanlage:

 

04-2020.thumb.jpg.0de76c0a73721a4499aa5ba85d9cc880.jpg

 

 

 

Die beiden N. macrophylla TC und als Neuzugang AW gedeihen prächtig und machen toll ausgefärbte Kannen:

 

macro.thumb.jpg.9b8dc10ffbaa9e4db24cb6f8d09f2108.jpg

 

macro_1.thumb.jpg.2946f2fd591359520091e42305a72cd0.jpg

 

macro_2.thumb.jpg.2ee9f1de87670d42fe73747e7b3e05d5.jpg

 

macro_3.thumb.jpg.5874cc42a5af0f2a2c6fbb5d221d1c5f.jpg

 

 

 

N. hamata scheint ihren anfangs sehr stark gekrümmten Tendrilen nach klettern zu wollen, aber entscheidet sich mangels Unterstützung zu Bodenkannen. Leider schwer in Ganzheit zu fotografieren, aber der Pflanze geht es sehr gut. Von Blatt zu Blatt sind es etwa 20 cm. Sie folgt nach wie vor ihrem "5 Kannen der aktuellen Generation aktiv und dann die nächste Größenstufe"-Schema:

 

ham.thumb.jpg.98025891f2d19f88cd8f063d60452e74.jpg

 

 

 

N. truncata ist sehr fleißig und macht schön ausgefärbte, vor Nektar triefende Kannen. Auch im Bild: ein Versuch, den veitchiis einen "Stamm" zum Klettern zu geben:

 

trunc.thumb.jpg.83647dc49cf63ec496eb06568d894ff5.jpg

 

trunc_2.thumb.jpg.3a656ee7c8741d44919ed5b11ee36352.jpg

 

 

 

Nebenan: N. hamata x veitchii BE geht es nach einem Standortwechsel wieder gut. Ebenfalls im Topf eine N. veitchii "Sungai Samba" AW, die leider einen Wurzelschaden erlitten hatte und sich nun wieder erholt:

 

ham_veit-veit.thumb.jpg.e61b3d4c3d10fbe1146d47fa179612c5.jpg

 

ham_veit.thumb.jpg.3c6d87f518f25a6343f919e8c8709737.jpg

 

(das grau-weiße auf den Blättern ist Staub vom Kanuma)

 

 


N. veitchii "Candy x Candy" CK baut schön ausgefärbte Kannen mit deutlichen Streifen. Hier ebenfalls: das grau-weiße auf den Blättern ist Staub vom Kanuma

 

veit_can.thumb.jpg.a9b4ae4d6366a138bf3741b8c1dafa7d.jpg

 

 

 

Die 3 Standortvarianten von N. lowii wachsen schnell und färben sich dunkel aus. Die großen Kannen haben ordentlich Haare unter den Deckeln. Außerdem könnte ich auch mal wieder die Scheiben putzen ?:

 

lowii.thumb.jpg.8579300d7d14a37ef0d5a8f5b713fb4c.jpg

 

lowii_1.thumb.jpg.2a8ffaae7a6d2133984f18de631278d0.jpg

 

lowii_2.thumb.jpg.c6e6f24d5656dd4681ebb8b31197f114.jpg

 

lowii_3.thumb.jpg.86cceec11891f51a999e9c014e15cbb7.jpg

 

 

 

Ein besonderer Neuzugang sind diese beiden N. spectabilis BE 3322/3177, die sich in ihrem Moosknubbel wohl fühlen und massig Kannen produzieren. Als ich sie erhalten habe, hatten sie nur jeweils 2-3 Blätter. Leider kommen auch hier im Foto die Farben nicht so gut raus:

 

spect.thumb.jpg.d3cb378e73a6cd4267335eaafb5cc36a.jpg

 

spect_1.thumb.jpg.4c173564f34b635b457848ecea103428.jpg

 

spect_2.thumb.jpg.852b72189d44164556e744f50a90767d.jpg

 

 

 

Ein weiterer besonderer Neuzugang sind die beiden N. x alisaputrana BE 3931, die bei Ankunft nur jeweils 2 Blätter hatten:

 

alisa.thumb.jpg.5fbd449900d690b129867bb0051cd5d2.jpg

 

alisa_1.thumb.jpg.e32170ed2d5915c181ceeabb678e84fa.jpg

 

alisa_2.thumb.jpg.cf6b789d60e87a1474eb76dd17c2e4d1.jpg

 

 

 

Die neusten ins Gefäß gepflanzten Pflanzen sind N. aristolochiodes CK und N. izumiae CK sowie N. palawanensis AW:

 

izu.thumb.jpg.5c11f3f36ff27b655ea72e9d06e4ec05.jpg

 

aristo.thumb.jpg.a1bcf6da5095fc59e0395277498bdb04.jpg

 

pala.thumb.jpg.2edfb740f2a02c924831407bff9eb004.jpg

 

 

 

Auch meine N. rafflesiana Aussaat von 2018 sieht gesund aus. Es sollten ja "var alata" sein, was von einigen der 6 hochgedüngten Stichproben bestätigt wird. Die Stichproben sind inzwischen auf der Fensterbank angekommen:

 

raff1.thumb.jpg.7804e43cf53545f67ba024a95e5c0038.jpg

 

raff2.thumb.jpg.b21e0821356afd9d63ff119c5ea26809.jpg

 

Die restlichen N. rafflesiana Sämlinge und 2x N. burbidgeae CK:

 

raff_alle.thumb.jpg.ff000ba5107687bdd88e60d8eaec8637.jpg

 

 

 

Meine Pinguiculas sind seit einiger Zeit im "Wintermodus" und haben auf "bunter Knubbel"-Modus umgestellt.

 

ping.thumb.jpg.b48e490dda9724bbf849af5dc2c89e73.jpg

 

 

 

Denke, das war es erst einmal bis zum Sommer. Ich bitte nochmals für die schlechten Fotos um Verzeihung und wünsche allen eine schöne Restwoche. Bleibt gesund und passt auf eure Verwandtschaft auf!

 

Liebe Grüße

Thomas

Edited by wilhelmklink
  • Gefällt mir 11
Link to comment
Share on other sites

wilhelmklink

Hallo zusammen! 

 

Ich bin gerade sehr zufrieden mit meinen Schützlingen, also muss auch viel fotografiert werden. Außerdem habe ich diesen garstigen Gelbstich raus bekommen. 

 

Achtung: viele Bilder.

 

Zunächst das Wohnzimmerregal:

 

2020-06-03%2011.10.28.jpg?raw=1

 

Dann das im Arbeitszimmer:

 

2020-06-03%2011.23.03.jpg?raw=1

 

Die Fensterbankbewohner im Schlafzimmer: 6x N. rafflesiana, 1x N. veitchii "Candy x Candy", 1x N. x tiveyi, 3x P. "Tina", frisch getrennt:

 

2020-06-03%2011.07.37.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.07.46.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.07.57.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.09.51.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.10.05.jpg?raw=1

 

Unser Balkon - das Reich meiner Frau. Ab mittags bis abends knallt die Sonne drauf. Viel Platz ist da wenig, aber es ist eine wahre Wildblumenwiese inklusive einem rollbaren Moorkübel. Außerdem: 3 Zwergkrüge, 2 davon frische Ableger, also noch recht winzig, aber lebhaft. Bonus: unten rechts auf dem Bild ist mir gerade aufgefallen, dass die Amseln wieder da waren ?:

 

2020-06-03%2011.18.43.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.18.53.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.18.33.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.19.33.jpg?raw=1

 

Im Wohnzimmerregal wurden die Pinguicula umgesetzt. Meine Frau hat eine Landschaft gestaltet, die der natürlichen Umgebung nachempfunden ist:

 

2020-06-03%2011.10.45.jpg?raw=1

 

Und nun ein paar Einzelaufnahmen der Nepenthes. Zuerst das "alisaputrana"-Becken in 2 Fotos, das 3x N. rajah, 3x N. burbidgeae und 2x N. x alisaputrana enthält. Alle rajahs haben einen Wurzelschaden durch Staunässe (sabbernde Düse der Beregnungsanlage) gehabt, wurden in dieses Becken gepflanzt und nur die auf dem ersten Foto unten rechts ist noch nicht wieder erholt.

 

2020-06-03%2011.11.18.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.12.50.jpg?raw=1

 

Man weiß schon, wo diese x alisaputrana hin möchte

 

2020-06-03%2011.11.44.jpg?raw=1

 

Dann kommt das "macromata"-Becken, bestehend aus 2x N. macrophylla TC, 1x N. macrophylla AW, 1x N. hamata #1 AW. Letztere lässt gerade die alte Generation sterben und baut die Neue auf.

 

2020-06-03%2011.13.34.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.14.09.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.15.15.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.15.26.jpg?raw=1

 

Seit vorgestern offen und schon super gefärbt:

 

2020-06-03%2011.13.47.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.14.24.jpg?raw=1

 

Weiter geht es mit den 3 lowiis. Diese 3 waren die Testpiloten für das Kanuma:

 

2020-06-03%2011.15.41.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.16.22.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.16.42.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.16.30.jpg?raw=1

 

Der mit 5,5 cm bis Deckelansatz bisher größte Pott ist eine haarige Angelegenheit:

 

2020-06-03%2011.16.03.jpg?raw=1

 

Das hier ist ein seit letzter Woche bepflanztes Mischterrarium für N. spectabilis "Giant", N. aristolochioides CK und N. northiana TC, die seit kurzem bei mir wohnt:

 

2020-06-03%2011.10.56.jpg?raw=1

 

Schöne Streifen:

 

2020-06-03%2011.12.17.jpg?raw=1

 

Außerdem gibt es ein weiteres Terrarium mit N. spectabilis "Sibuatan", N. palawanensis AW und N. izumiae CK:

 

2020-06-03%2011.17.06.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.18.08.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.17.57.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.17.32.jpg?raw=1

 

Weiter geht's im Arbeitszimmer. Den Anfang machen die veitchii-Kumpels "Sungai Samba" und "hamata x veitchii", bei denen ich versuche, sie auf den "Baumstamm" zu leiten. Beide sind solche "Bodenknetscher", die kriechen wollen und bewegen sich in Zeitlupe auf den Stamm zu:

 

2020-06-03%2011.23.21.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.24.45.jpg?raw=1

 

Die N. truncata wurde am Wochenende in Kanuma umgepflanzt. Das mittlerweile 7 Jahre alte Substrat war schon sehr verdichtet.

 

2020-06-03%2011.24.58.jpg?raw=1

 

Die neuste Kanne, erst 2 Wochen oder so offen. 34 cm bis Deckelansatz

 

2020-06-03%2011.25.13.jpg?raw=1

 

2020-06-03%2011.25.39.jpg?raw=1

 

Ballenfoto!

 

trunc_ballen.thumb.jpg.b9e20989f539a50d560ea89a3d9b4349.jpg

 

Das war's erstmal für's Quartal. Gut möglich, dass ich was vergessen habe, aber die Pflanzen rennen ja nicht weg - das hoffe ich zumindest. ?

 

Lieber Gruß

Thomas

Edited by wilhelmklink
Dropbox-Verlinkungen angepasst
  • Gefällt mir 15
Link to comment
Share on other sites

Die Pflanzen sehen echt super schön aus. Wirklich interessant dass die in reinen Kanuma so gut wachsen. Welche Led Beleuchtung benutzt du denn?

Gruß 

Florian 

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

wilhelmklink

Hallo Florian,

 

dankeschön für das Lob! ?  Die lowiis stehen seit ein paar Monaten in Kanuma, davor habe ich es nur als Substratabdeckung benutzt, um das Moos etwas zu bändigen. Alle anderen habe ich auf Wochenbasis von ihrem alten Torfsubstrat in Kanuma umgetopft. Nach den lowiis folgte das "alisaputrana" Terrarium, dann "macromata", dann die beiden spectabilis-Terrarien und letztes Wochenende dann die beiden im Arbeitszimmer. Dabei habe ich die Wurzeln feinstmöglich von Torf befreit, eine Hand voll Moos um den Ballen gewickelt und diesen Knubbel dann in Kanuma eingebettet. Ich erhoffe mir dadurch einen schönen Farbtupfer um die Pflanze, der mit der Pflanze höher wächst, sowie eine höhere Luftfeuchtigkeit, Pilzschutz und luftige Wurzeln an der Pflanze selbst.

Ich habe noch eine "überschaubare" Sammlung, also habe ich diesen Schritt zum Umstieg gewagt, um bei den Nepenthes vom Torf los zu kommen. Hoffentlich lohnt sich das Prozedere, aber bisher kann ich keinerlei negative Folgen feststellen. Falls es wider Erwarten doch nicht klappt, werde ich die Pflanzen wieder aus dem Kanuma entfernen und was anderes probieren.

 

Lieber Gruß

Thomas

 

/edit:
Ich benutze Roleadro 75W LED Vollspektrumpanels, die über den jeweiligen Terrarien direkt unter dem Regalboden platziert sind ?

Edited by wilhelmklink
Rest der Antwort hinzugefügt
  • Gefällt mir 3
Link to comment
Share on other sites

Hay Thomas, 

wow, die Idee mit den Terrarien finde ich super.

Hätte gedacht, dass die Luftfeuchtigkeit zu gering für Hochland-Arten wird, aber die sehen ja alle sehr gesund aus. Die Temperatur scheinst du auch nur übers Fenster zu regeln oder?

Ich fände einen Beitrag zu deinem Setup mal sehr interessant, vorher hast du die Bewässerung ja über Anstau und eine dicke Seramis-Schicht gelöst. Hat das auch bei den ganzen Hochland-Arten funktioniert, oder gab es da Probleme mit Schimmel o.Ä? 

Wie oft bewässert deine Anlage? 

Gibt es im Terrarium Probleme mit dem düngen (Anreicherung von Mineralien)? 

Fragen über Fragen ?

LG David 

Edited by Jelauda
Ergänzung
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Christian List

Ja wow, 

Sehr schöne Pflanzen Thomas ??

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Jo_Schmidt

Respekt, die Kannen sind wirklich gut gefärbt!

Wäre mal interessiert an einem Foto einer frisch geöffneten ham x veitchii, die scheint eine richtig schöne Farbe zu haben.

Wenn die Kannen reifen, geht's eher ins rötlich, oder?!

Finde auch das Setup gut. Sieht nach mächtig viel Arbeit aus, aber kommen schön zur Geltung!

Grüße

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

wilhelmklink

Hallo zusammen! 

 

Ich gehe mal "kurz" die Posts durch:

 

Am 3.6.2020 um 18:33 schrieb Jelauda:

wow, die Idee mit den Terrarien finde ich super.

Danke - optisch tolle Sache, aber braucht natürlich mehr Platz

 

Am 3.6.2020 um 18:33 schrieb Jelauda:

Hätte gedacht, dass die Luftfeuchtigkeit zu gering für Hochland-Arten wird, aber die sehen ja alle sehr gesund aus. Die Temperatur scheinst du auch nur übers Fenster zu regeln oder?

Die Luftfeuchtigkeit wird an der Pflanze selbst durch Moos und im Terrarium durch häufigere sehr kurze Beregnung erhöht. Die Temperatur regle ich gar nicht direkt. Im Winter haben wir die Heizung tagsüber auf 21°C und nachts darf die Temperatur bis 15°C sinken (eingestellt am Thermostat). Aktiv gekühlt wird nicht. Wir haben in der Wohnung ein recht schlecht isoliertes Mauerwerk, also kühlt es ganz ordentlich. Im Sommer steigt die Temperatur tagsüber auf 25 oder gar 30°C und kühlt nachts meist um etwa 5°C runter. Durch die nächtliche Besprühung und anschließende Verdunstung der Tröpfchen sinkt noch ein bisschen weiter die Temperatur an der Pflanze. 

Bewässerung und Licht wechseln sich ab, sind also nie gleichzeitig aktiv. So wird es tagsüber in den Terrarien wärmer (Abwärme der LED Panels), weil keine Verdunstungskühlung stattfindet. Das erhöht den Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht um ein winziges bisschen.

 

Am 3.6.2020 um 18:33 schrieb Jelauda:

vorher hast du die Bewässerung ja über Anstau und eine dicke Seramis-Schicht gelöst.

Anfangs habe ich alle paar Wochen Wasser bis zur Oberkante des Seramis gegossen. Verdunstung wurde durch Sphagnum an der Oberfläche recht gut gebremst, also konnte ich so ein Terrarium gute 4 Wochen ohne Gießen alleine lassen. Das Moos wurde natürlich nach einer Weile braun, also habe ich meine erste Beregnungsanlage von ExoTerra (die aber leider zu wenig Leistung für die notwendige Düsenanzahl hatte) angeschafft, um Pflanzen und Moos in der Mitte bewässern zu können. Das Moos außen herum habe ich regelmäßig zurückgeschnitten oder mit Kanuma abgedeckt. Ab diesem Zeitpunkt sind erst die meisten Pflanzen angeschafft worden - zuvor war die Pflanzenmenge überschaubar.

Als dann die M.R.S. Beregnungsanlage nachgerüstet wurde, habe ich von Gießen vollständig auf Sprühen umgestellt. Das einzige Wasser, das die Pflanzen bekommen, wird gesprüht. Danach habe ich die Pflanzen wie im letzten Beitrag beschrieben umgepflanzt. Das Kanuma speichert sehr gut und gibt bei Bedarf Wasser an Moos und Pflanzen ab. Das Moos ist nun ein Indikator dafür, ob die Pflanze genügend Feuchtigkeit haben.

 

Am 3.6.2020 um 18:33 schrieb Jelauda:

Hat das auch bei den ganzen Hochland-Arten funktioniert, oder gab es da Probleme mit Schimmel o.Ä?

Durch die Moosschicht auf der gesamten Substratoberfläche hatte ich nie Schimmelprobleme.

 

Am 3.6.2020 um 18:33 schrieb Jelauda:

Wie oft bewässert deine Anlage? 

Die LED Panels sind von 10-18 Uhr angeschaltet und die Beregnungsanlage arbeitet in Intervallen von 3x 2 Sekunden mit jeweils 10 Sekunden Pause zu den folgenden Zeitpunkten: 

  • Kurz nachdem die Lampen aus sind
  • kurz bevor sie morgens angeschaltet werden
  • sowie um 19, 22, 01, 04, 07 Uhr

 

Am 3.6.2020 um 18:33 schrieb Jelauda:

Gibt es im Terrarium Probleme mit dem düngen (Anreicherung von Mineralien)? 

Wenn ich dünge, dann nur über die Kannen. Das Wasser ist entweder Regenwasser oder destilliertes Wasser. In der Zeit, die ich diese Art der Kultur praktiziere, habe ich nie Ablagerungen oder Ähnliches am Terrarium oder Substrat sehen können.

 

Am 3.6.2020 um 18:46 schrieb Christian List:

Ja wow, 

Sehr schöne Pflanzen Thomas ??

Vielen Dank, der Herr!

 

Am 3.6.2020 um 18:58 schrieb Jo_Schmidt:

Respekt, die Kannen sind wirklich gut gefärbt!

Ebenfalls Dankeschön ?

 

Am 3.6.2020 um 18:58 schrieb Jo_Schmidt:

Wäre mal interessiert an einem Foto einer frisch geöffneten ham x veitchii, die scheint eine richtig schöne Farbe zu haben.

Momentan wird die Farbe von Kanne zu Kanne intensiver. Es ist eine BE-3943, die ich von Sarracenia Nurseries UK bekommen habe. An der Stelle nochmal Danke an @Christian List, der für mich die Augen aufgehalten hat. Sie wächst sehr schnell, ist robust und stellt keine besonderen Ansprüche an ihre Umgebung. Die aktuell größte Kanne sieht so aus:

 

2020-06-04%2016.19.11.jpg?raw=1 2020-06-04%2016.19.56.jpg?raw=1

 

2020-06-04%2016.19.44.jpg?raw=1

 

2020-06-04%2016.19.29.jpg?raw=1

 

Am 3.6.2020 um 18:58 schrieb Jo_Schmidt:

Finde auch das Setup gut. Sieht nach mächtig viel Arbeit aus, aber kommen schön zur Geltung!

Dankeschön! Es ist einmalig Arbeit bei der Einrichtung, aber danach pflegt es sich von selbst. Der Weg dahin war ein langer Prozess. In der aktuellen Version des Setups muss ich alle 2 Wochen den Kanister neu befüllen und schaue ansonsten zu, was die Kleinen so machen. Wenn sich die Pflanzen vom Eintopfen erholt haben, gibts mal ein Kügelchen Osmocote in die Kanne, aber das war's.

 

Am 3.6.2020 um 19:14 schrieb Nico-zockt:

Hallo , ich kann die bilder nicht ansehen bis auf das letzte

Alle Bilder bis auf das Letzte sind bei dropbox.com hochgeladen und hier eingebettet. Zuerst waren die Bilder in 4k, danach habe ich sie auf 1080p herunterskaliert. Ich kann leider nicht nachvollziehen, was hier quer läuft ?

 

Danke für das Interesse und die netten Worte ?

 

Lieber Gruß

Thomas

Edited by wilhelmklink
Dropbox-Verlinkungen angepasst
  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Hi Thomas,

wirklich sehr schöne Pflanzen, vor allem der Balkon ist echt schön grün!

Es ist schön zu sehen, dass Du ebenfalls sehr gute Erfolge mit dem mineralischen Substrat erzielst.

Ich habe ebenfalls 100%  Kanuma als Substrat getestet, allerdings nur als Test zum bewurzeln von Nepenthes Stecklingen.

Dort war der Gegenspieler meine momentan genutzte Substratmischung (Lava, Bims, Zeolith, Kanuma), diese war erfolgreicher.

Vielleicht haben aber andere Parameter nicht gepasst, weil wenn ich mir deine Erfolge ansehe, werde ich bzw. muss ich dieses ebenfalls nochmal probieren.

 

Am 3.6.2020 um 19:14 schrieb Nico-zockt:

Hallo , ich kann die bilder nicht ansehen bis auf das letzte

 

Bei mir lag es an Safari, bei Chrome sind alle Fotos da.

 

Schönen Sonntag!

Grüße 

Jörn

Edited by Flezman
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

wilhelmklink

Moin!

 

Am 7.6.2020 um 12:34 schrieb Flezman:

wirklich sehr schöne Pflanzen, vor allem der Balkon ist echt schön grün!

 

Vielen Dank - ich werde es direkt weiterleiten ?

 

Am 7.6.2020 um 12:34 schrieb Flezman:

Es ist schön zu sehen, dass Du ebenfalls sehr gute Erfolge mit dem mineralischen Substrat erzielst.

 

Bisher schon, allerdings sind keine meiner Pflanzen länger als 2 Monate vollständig in Kanuma. Ich sehe das eher als Langzeitexperiment. Die lowiis sind am längsten drin und sehen so aus, als hätten sie keine Einwände ?

 

Am 7.6.2020 um 12:34 schrieb Flezman:

Vielleicht haben aber andere Parameter nicht gepasst

 

Das klingt plausibel. Ich habe mich an dieser Aussage im Artikel https://www.carnivorousplants.co.uk/blog/jeff-shafer-nepenthes/ orientiert:

Zitat

 

Always a contentious subject, but do you have a go-to potting media for Nepenthes? Have you ever tried inorganic substrates like akadama and kanuma?

 

 

I’ve found that the plants will grow in almost anything, provided that it is generally acidic and drains well. For example, for a number of years, everyone claimed that N. northiana was virtually impossible to grow, and that this was due to some unique aspect of its growing medium. However, what I found is that N. northiana will grow fine in almost anything, but it requires very stable conditions. Currently, I have a very large female plant that has been growing for 22 years, and has flowered. I have tried inorganic substrates and found them to work reasonably well. I have also used fired clay balls, such as Hydroton.

 

 

Und zu guter Letzt die technischen Probleme:

 

Am 7.6.2020 um 12:34 schrieb Flezman:

Bei mir lag es an Safari, bei Chrome sind alle Fotos da.

 

Am 7.6.2020 um 12:41 schrieb Nico-zockt:

Jap es ligt an safari

 

Ich bin der Dropbox-Sache mal auf den Grund gegangen und habe dabei einen Thread von 2017 gefunden, in dem das aufgeklärt wird:

https://www.dropboxforum.com/t5/Dropbox-files-folders/Hosted-photos-with-Safari-and-IE-11/td-p/249852

 

Kurzform: normalerweise, wenn man Links zu Dropbox-Bildern erstellt, wird ein Link mit "?dl=0" generiert. Beim Einbetten habe ich diese "0" in "1" gewandelt, damit ein Bild statt einer Dropbox-Preview-Seite als Serverantwort kommt. Safari und Edge blockieren das, weil es für sie (korrekterweise) laut Headerinformationen eine Downloadaufforderung ist. Wenn man den Link statt "?dl=1/0" mit "?raw=1" enden lässt, müsste es funktionieren.

 

Link zur Preview-Seite, den man beim Teilen zunächst bekommt: https://www.dropbox.com/s/8slur78etg6lrk8/2020-06-03 11.25.39.jpg?dl=0

Abwandlung zum Direkt-Download: https://www.dropbox.com/s/8slur78etg6lrk8/2020-06-03 11.25.39.jpg?dl=1

Richtig: Abwandlung für Bild zum Einbetten: https://www.dropbox.com/s/8slur78etg6lrk8/2020-06-03 11.25.39.jpg?raw=1

 

Ich habe nun die vorigen Posts dementsprechend umgewandelt. Vielleicht klappt's nun. Kann es leider nicht nachprüfen, da ich nix von Apple zur Hand habe.

 

Angenehmen Start in die Woche und lieber Gruß

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.