Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Shorty

Drosera graomogolensis macht Probleme

Empfohlene Beiträge

Shorty

Hallo Zusammen 

Meine Drosera graomogolensis macht mir echt Sorgen, seid zwei Wochen schwächelt sie. Erst verlor sie die Klebetropfen , und jetzt wird sie braun.

Die Pflanze steht im Anstau bei ca. 70% Luftfeuchtigkeit. Die Temperaturen betragen Tagsüber 28 bis 30 Grad, Nachts ca. 20 bis 24 Grad. Beleuchtet werden sie Täglich 13 Stunden mit zwei LED Strahlern à 50Watt. Habe die Drosera graomogolensis jetzt ca. 1,5 Jahre unter diesen Bedingungen gehalten. Also wer  hat eine Idee ?

Oder legt sie eine Ruhepause ein ?

Das wäre mir allerdings neu.

Gruß Shorty 20181016_114648.thumb.jpg.126013a4e9bc7f0e1345aaab29665043.jpg20181016_114716.thumb.jpg.b22bf51f87c5609893bafff2c2affcc5.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danny K.

Hallo Shorty

 

Sieht ja gerade nicht so super aus der Kleine.

Was für eine Topftiefe benutzt du denn? 

D.graomogolensis macht sehr, sehr lange(tiefe) Wurzeln. In Verbindung mit Anstau könnte es eventuell ein Wurzelschaden ( verrotten?) sein.

Auch wenn D.graomogolensis recht Hitzetollerant ist, 30Grad sind auch längerfristig kein Problem bei mir, könnte deine Nachttemperatur aber noch etwas kühler sein. Auch sind Süd Amerikaner etwa empfindlich bei Konditionsänderungen. (Licht,Temperatur etc ach ja und gelegendliches 'Füttern" bekommt ihnen sehr gut ) 🙂

Hoffe es geht dem Kleinen bald wieder besser, trotzdem Tippe ich auf einen beginnenden Wurzelschaden. Falls du ihn austopfst, kannst du hier sehr gut Wurzelschnittlinge machen. Geht gut bei der Art.

 

LG Danny

bearbeitet von Danny K.
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shorty
vor 57 Minuten schrieb Danny K.:

Hallo Shorty

 

Sieht ja gerade nicht so super aus der Kleine.

Was für eine Topftiefe benutzt du denn? 

D.graomogolensis macht sehr, sehr lange(tiefe) Wurzeln. In Verbindung mit Anstau könnte es eventuell ein Wurzelschaden ( verrotten?) sein.

Auch wenn D.graomogolensis recht Hitzetollerant ist, 30Grad sind auch längerfristig kein Problem bei mir, könnte deine Nachttemperatur aber noch etwas kühler sein. Auch sind Süd Amerikaner etwa empfindlich bei Konditionsänderungen. (Licht,Temperatur etc ach ja und gelegendliches 'Füttern" bekommt ihnen sehr gut ) 🙂

Hoffe es geht dem Kleinen bald wieder besser, trotzdem Tippe ich auf einen beginnenden Wurzelschaden. Falls du ihn austopfst, kannst du hier sehr gut Wurzelschnittlinge machen. Geht gut bei der Art.

 

LG Danny

Danke für die Antwort, also der Topf ist 13 cm hoch . Wurzeln kann ich unten noch nicht sehen. Ich werde aber doch mal nach schauen und eventuell Wurzelschnittlinge machen , bevor sie ganz das Zeitliche segnet. 

Gruß Shorty 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
_greencatcher_

Hallo Shorty,

 

was ist aus deiner D. graomogolensis geworden? Meine hatte im Sommer leider das zeitliche gesegnet und würde gern vor eine Neuanschaffung erstmal die vermutliche Ursachen kennen.

 

Beste Grüße

Simon 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan

Hallo,

 

so sieht eine gegrillte brasilianische Drosera, eventuell mit einem Pilz als Sekundärinfektion, aus. Schau dir doch mal die Klimadiagramme vom Standort an und halte sie kühler ...

Und entferne -falls nicht geschehen- ASAP die oberirdischen Reste. Meist treibt eine Pflanze dieser Größe von alleine wieder aus. Oder du topfst sie aus (dein Substrat sieht erneuerungsbedürftig aus) und suchst die Neuaustriebe falls welche da sind.

 

@Danny:

Zitat

könnte es eventuell ein Wurzelschaden ( verrotten?) sein....kannst du hier sehr gut Wurzelschnittlinge machen.

 

Das würde mich sehr interessieren, wie du aus verrotteten Wurzeln Schnittlinge machst ....

 

Viele Grüße

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danny K.
Am 16.10.2018 um 13:30 schrieb Danny K.:

könnte es eventuell !!!!ein Wurzelschaden ( verrotten?)......... beginnenden!!!!Wurzelschaden. 

Falls du ihn austopfst, kannst du hier sehr gut Wurzelschnittlinge machen. 

 

😉

Wenn natürlich nichts mehr da ist, erübrigt sich das natürlich.

Die Pflanze sieht aber nicht danach aus, zu dem Zeitpunkt des Fotos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shorty

Hallo Zusammen 

Leider ist die Pflanze komplett abgestorben.  Ich habe ein paar Wurzelreste in neue Erde gepflanzt und warte nun mal ab, ob sich etwas tut.

Lg Shorty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.