Jump to content
Christian Dietz

Westaustralien 2018

Empfohlene Beiträge

Christian Dietz

Hallo,

 

wir haben uns übrigens die Böden durchaus genauer angeschaut. Sie sind in der Regel sehr sandig, bei den tiefgründigen Böden ist das durchgehend so. Teils dürften auch Humusanteile aus Eukalyptus-Blättern enthalten sein, an anderen Standorten sicher etwas anders. Generell sind sie sehr nährstoffarm. Es gibt Lateritböden sowie reine Quarzsandböden und praktisch alles dazwischen. Torf gibt es dort aber praktisch nicht. Ihr könnt das nicht wirklich verallgemeinern.

 

Ich halte meine Knollendrosera (wie vermutlich die meisten auch) schon seit Jahren in sehr sandigen Substraten. Das ist auch nichts Neues.

 

@Sarrafan Wie kommst du denn von australischen Drosera auf Drosera intermedia?? Viel mehr unterschiedlich können zwei Drosera ja gar nicht sein. Auch D. intermedia wurzelt irgendwo ein, selbst wenn sie tatsächlich oft sehr nass steht. Wenn du Knollendrosera halbaquatisch (wie kommst du darauf, dass das hier den Eindruck macht??) halten möchtest hoffe ich sehr, dass du nicht allzuviele hast ;)

 

Gruß,

Christian

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter

Danke für die weitere Info, Christian!

Sonst meinte ich auch  noch@ Sarrafan: Sicher denke ich auch mehr Sand wäre angebracht, mit dem Wasser wäre ich aber vorsichtig, dieser hohe Wasserstand dürfte nur kurze Zeit am Standort  vorherrschen...

Kannst ja von Deinem Experiment dann berichten...

Was D intermedia betrifft so gedeiht der glaub ich ähnlich wie D. anglica in den Schlenken und steht oft unter Wasser, bei den Zwergen und Knollen ist das aber nur wohl nur kurzzeitig so.

lg, Peter

bearbeitet von Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
droseriyo

Hallo Christian,

wie du bereits geschrieben hast, ist es in einigen Faellen leider nicht gerade leicht manche Arten in bestimmten Entwicklunugsstadien zu unterscheiden.

Danke fuer die weiteren Bilder! Ich bin nach wie vor skeptisch, dass es sich hier um D. pedicellaris handelt, kann es aber auch nicht ganz ausschließen...
Ich weiß, dass Thilo diese Art in dem National Park gefunden hat, und ich bin nicht sicher ob alle Bilder, welche ich von dort gesehen habe wirklich D. pedicellaris zeigen... jedenfalls wachsen beide Arten (D. minutiflora und D. pedicellaris) manchmal sehr nahe bei einander und es existieren meiner Meinung nach auch Hybriden mit diesen Eltern an einigen Standorten...was die D. pedicellaris Formen mit roten Punkten an der Basis der Bluetenblaetter erklaeren wuerde;)

Auch sehr merkwuerdig finde ich, dass D. nitidula Ende September/Anfang Oktober noch BS produziert!?
 

Zitat

Zu D. barbigera. Ich habe leider keinen Farbabgleich gemacht, kann daher nicht mit Sicherheit sagen, ob der Pollen dieser Pflanze wirklich eine andere Farbe hat. Auf meinen Bildern ist er durchgänig in der Farbe wie oben, aber das muss nichts heißen. @TLorenz, @Tim Beier ihr habe davon ja auch Bilder gemacht. Könnt ihr mal nachschauen wie das bei euch aussieht und/oder Bilder nachreichen.


Alles klar! Wenn ihr da auch nochmal nachschauen koenntet waere das sehr hilfreich. Ist bei D. barbigera wie gesagt nicht bekannt und wuerde den Bestimmungsschluessel aendern und ergaenzen (weil nicht: always white, -die einzige orange bluehende Zwerg-Drosera-Art fuer die das noch zutrifft..)
 

Zitat

Ich habe die Pflanzen leider nicht gemessen, Thomas vielleicht!? Ich kann daher nur noch schätzen und würde mal von etwa 10cm für die größten Pflanzen ausgehen.


Das ist sehr bemerkenswert! Solche Individuen koennen schonmal gut 15 Jahre alt sein!!
 

Zitat

....Torf gibt es dort aber praktisch nicht....


Genau! Wenn ueberhaupt - dann ausschließlich in den wenigen echten Sümpfen und um und unter Seen... die wenigsten Drosera Arten in West Australien wachsen auf diesen Standorten. Der Humusanteil an den meisten anderen bevorzugten Habitaten ist laecherlich und verschwindend gering. Kaum vorzustellen, dass beispielsweise eine kleine Population an Zwerg-Drosera einen wertvollen Beitrag fuer den Humuseintrag, welcher kaum vorhanden ist, in manchen Ökosystemen spielen mag!

 

Eine Anmerkung noch von mir:
Knollen- u. Zwerg-Drosera wachsen, laut einigen bekannten Australischen Zuechtern, in Kultur NICHT gut in dem Substrat, welches auf ihren Standorten zufinden ist.
Es ist einfach schwierig solche Boeden zu simulieren, sie verdichten extrem schnell und es ist nicht moeglich den Feutigkeitsgehalt ausreichend zu kontrollieren und außerdem wiegen die Toepfe dann dementsprechend viel;) so 3-5kg? Sand/Lehm/Eisenhaltige Steine (Lava/Laterit)?

Wir sollten gluecklich sein, dass diese Pflanzen in Kultur so gut in Torf/Sand Substratmischungen wachsen, das ist nicht selbstverstaendlich.
Sooo why change a winning team? Wenn ich mir die tollen Fotos von kultivieren Pflanzen dieser Pflanzengruppe in diesem Forum so ansehe, glaube ich nicht dass hier wirklicher Bedarf besteht?


Besten Danke und viele Grueße,
Manfred

bearbeitet von droseriyo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian Dietz

Hallo,

 

@droseriyo Wie gesagt, ich kann zur Bestimmung der Zwergdrosera kaum etwas beitragen. Ohne Blüte schaffe ich das in keinem Fall, das sieht für mich oft dann nur noch gleich aus. Zudem sind die Zwerge wohl die Drosera-Gruppe wo ich aktuell am meisten nicht up-to-Date bin.....

 

Der nächste Tag war dann ähnlich ereignisreich. Morgens sind wir in Gingin gestartet und einen kleinen Umweg über Bindoon, Chittering gemacht um uns dort etwas umzusehen. In Bindoon waren wir allerdings nur einkaufen, nach Drosera bindoon haben wir dort nicht gesucht. In der Nähe von Chittering sind wir an einem Granithügel zum ersten Mal an diesem Tag stehen geblieben. Dort konnten wir auch gleich einige tolle Pflanzen finden. An dieser Stelle kam vor allem Drosera collina (in vielen Farben) vor.

 

IMG_0894-drosera_collina.jpg

 

IMG_0905-drosera_collina.jpg

 

IMG_0929-drosera_collina.jpg

 

IMG_0901-drosera_collina.jpg

 

IMG_0947-drosera_collina.jpg

 

Es ist schon faszienierend zu sehen, dass jede Pflanze etwas anders aussieht. Zwei gleiche findet man praktisch nicht. Daneben gab es dort noch vereinzelte Drosera drummondii (denke ich wenigstens) und Drosera glanduligera.

 

IMG_0904-drosera_drummondii.jpg

 

IMG_0921-drosera_drummondii.jpg

 

IMG_0878-drosera_glanduligera.jpg

 

Egal wo man ist, man sollte immer mal auch nach anderem Ausschau halten. Es gibt neben Karnivoren viel anderes zu entdecken, wie z.B. die folgenden Orchideen.

 

IMG_0932-diuris_sp.jpg

 

IMG_0938-caladenia_sp.jpg

 

Auch hier gab es wieder die typischen Grasbäume und weitere interssante Pflanzen.

 

IMG_0944.jpg

 

IMG_0946-lechenaultia_biloba.jpg

 

IMG_0880-kennedia_sp.jpg

 

gleich geht's weiter....

 

 

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian Dietz

im Anschluss daran sind wir in die Nähe von Perth zurück gefahren und haben uns dort im John Forrest National Park umgesehen. Auf der Suche nach einer Stelle, an der wir 2011 bereits waren konnten wir dann folgendes finden.

 

Auch hier fanden wir erstmal Drosera collina.

 

IMG_0953-drosera_collina.jpg

 

Daneben wuchs dort auch eine andere rosettenbildende Drosera, D. rosulata:

 

IMG_0959-drosera_rosulata.jpg

 

IMG_0973-drosera_rosulata.jpg

 

IMG_0955-drosera_rosulata.jpg

 

Einige wenige Drosera menziesii (glaube ich wenigstens, da die Pflanzen gerade noch von selbst standen und nicht kletternd zu sein schienen)

 

IMG_0956-drosera_menziesii.jpg

 

Schließlich haben wir die Stelle von 2011 wiedergefunden. Doch bevor wir zu den Karnivoren liefen fiel uns eine Gruppe Kakadus und Kängurus vor die Linse. Das muss man dann natürlich auch mitnehmen 🙂

 

IMG_0990-eolophus_roseicapillus.jpg

 

IMG_1012-eolophus_roseicapillus.jpg

 

IMG_1004-macropus_fuliginosus.jpg

 

IMG_0998-macropus_fuliginosus.jpg

 

IMG_0999-macropus_fuliginosus.jpg

 

IMG_0987-macropus_fuliginosus.jpg

 

IMG_0985-macropus_fuliginosus.jpg

 

IMG_0984-macropus_fuliginosus.jpg

 

Zu den Karnivoren an dieser Stelle dann demnächst mehr 😉

 

Gruß,

Christian

bearbeitet von Christian Dietz
  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TLorenz

kleiner Nachtrag zu Drosera barbigera

Pollenfarbe und Pflanzengröße sollte man erkennen. Leider haben wir diese Pflanze nict gemessen.

Wenn doch, dürfte das Beweisbild sich nicht bei mir befinden, da ich der offizielle Vermesser bin.😉

 

Gruß Thomas

IMG_7004.JPG

IMG_7024.JPG

IMG_7029.JPG

IMG_7036.JPG

IMG_7041.JPG

IMG_7043.JPG

  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
droseriyo

Hallo Thomas!

Besten Dank auch dir fuer die schoenen Aufnahmen und die Info! Alle deine Bilder zeigen den fuer Drosera barbigera typisch weißen Pollen. 
Ich habe mich nur bei einem Bild (mit der Doppelbluete und dem Bestaeuber, s.u.) gefragt ob die Farbe bei diesem Individuum nicht Gelb sein koennte, da es auf dem Bild von Christian so aussieht...Hast du zufaelliger Weise auch Bilder von dieser Pflanze gemacht und wuerdest nachsehn?:)
Gut moeglich, dass es nur einzelne Pflanzen in einer bestimmten Population gibt, welche eine andere Pollenfarbe aufweisen...

 
IMG_0708-drosera_barbigera.jpg

 

Vielen Dank schonmal!

LG, Manfred

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Conoderma

Hallo Thomas,

super Bilder vom anderen Ende der Welt.

Mein Faforit ist Bild Nr. 6  mit Drosera b. und Juncus ( glaube ich liege richtig  )

Kanst du mir sagen ,was rechts unten im Bild zu sehen ist  ?   ( sicher eine endemische Pfl ? ?

Was ist das für eine Hintergrundpflanze im Bild 4 ? Ist da noch Leben drin , oder vertrocknet ?

 

Vielen Dank

Manfred

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×