Jump to content
Maik Rehse

seltsames Blühverhalten

Recommended Posts

Maik Rehse

Hi,

 

jedes Jahr um diese Zeit übertreiben es einige wenige meiner Pflanzen mit der Blütenbildung. Nicht nur die Haupttriebe schieben eine Blüte nach der anderen, sogar die schlafenden Augen öffnen sich und geben eine oder mehrere Blüten frei. Diese sind jedoch so klein und schwach, dass sie meistens wieder absterben bevor sie sich öffnen. Den Pflanzen geht es ansonsten gut, es ist also keine Notblüte. An der Beleuchtung im Winter kann es auch nicht liegen, wenn ich die installiere hat der Quatsch schon begonnen... Auf dem einen Bild sieht man, dass sogar drei Blütentriebe aus einem treibenden Auge gewachsen sind! Kennt das sonst noch jemand und weiß woran es liegt? Mir wäre es lieber die Pflanzen würden ihre Reserven anderweitig nutzen. Die meisten der kleinen Blüten entferne ich einfach.

 

Viele Grüße,

 

Maik20181125_142737.thumb.jpg.64e3b88967a4bfde85f832464e4e3d3d.jpg20181125_142823.thumb.jpg.bcb9e6f766790ee9a822b2d548858d6b.jpg20181125_142914.thumb.jpg.7c19377338e2bbce40db9f6a9624c130.jpg

  • Like 5
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siggi_Hartmeyer

Unsere Veitchii (weiblich) hatte vorige Woche auch noch acht Blüten gleichzeitig, weshalb ich jetzt drei davon abgeschnitten habe, damit die bereits bestäubten Samenkapseln mehr Energie zur Verfügung haben. Üblicherweise beginnt sie erst mit 1-3 Blüten im September/Oktober, aber sobald die Nachttemperaturen und Sonnenstunden deutlich sinken, erscheinen immer mehr an den verschiedensten Stellen. Die reichliche Blüte zu dieser Jahreszeit kann ich für N. veitchii also bestätigen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kenny An

Sehr interessant auf jeden Fall 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lukas H.

Hallo Maik,

 

Um welche Arten, Hybriden handelt es sich den?

 

Und wie schaust bei dir mit den Temperaturen um diese Jahreszeit aus?

 

Viele Grüsse

Lukas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Maik Rehse

Ganz besonders extrem sind N. mira x aristolochioides, N. mira x tenuis, N. mira x lowii (die reine N. mira hat allerdings nur eine Blüte) sowie x Miranda und aristolochioides. Temperaturen liegen zwischen 12-20 Grad. Andere Arten wie z. B. N. maxima, N. flava, N. glabrata die auch jede Menge Langtriebe habe blühen dagegen normal oder gar nicht. Ist an sich auch nicht schlimm, nur etwas ärgerlich da die Pflanzen unnötig Kraft verlieren und die folgenden Blätter und Kannen sehr klein ausfallen.

 

Viele Grüße,

 

Maik

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.