Jump to content
Marcel B.

Fungizid (Mehltau) und Pameridea

Empfohlene Beiträge

Marcel B.

Hallo Zusammen!

 

Ich wollte mich mal erkundigen, ob hier schon jemand Erfahrungen mit der Verwendung von Fungiziden und Pameridea hat? Meine Roridula überwintern momentan im Keller unter einer 100W LED vom lieben Christian bei ungf. 10-15°, 40-50% LF und konstanter bewegter Luft. Die Luft kommt hierbei von einem gekippten Kellerfenster unter dem sie stehen. So weit wachsen die Pflanzen auch prächtig vor sich hin, die Wanzen vermehren sich und sogar die ersten Blütenstände sind fast fertig. Dennoch hab ich minimale Spuren von Mehltau an einer etwas größeren Pflanze entdeckt. Noch hält es sich sehr in Grenzen und ist lediglich an 2 Blättern nahe des Stamms zu finden. Um eine Ausbreitung zu verhindern, hatte ich überlegt die betroffene Pflanze mit einem Fungizid leicht einzunebeln. Konkret wollte ich Baymat von Bayer verwenden (Wirkstoff hierbei ist Tebuconazol). Ich verfolge ja das Unterforum hier etwas genauer und das einzige das ich bisher gefunden habe diesbezüglich war eine Aussage von Stefan, dass die schwarzen Wanzen (P.roridulae?) anscheinend Widerstandsfähiger sind gegenüber Spritzmittel als die hellbraunen. Daher wollte ich mich erkundigen, ob jemand ansatzweise Erfahrungen damit gemacht hat und wenn ja welche? Ich habe auch schon überlegt ein Wattestäbchen in die fertige Lösung zu tunken und lediglich die betroffenen Stellen damit einzureiben, wie erfolgreich so eine lokale Behandlung jedoch ist weiß ich nicht.

Ich bin jedenfalls über jegliche Hilfe dankbar!

Grüße,

 

Marcel

 

Ich habe nochmal versucht mit meinem Handy ein paar Bilder zu machen... Ich hoffe doch man erkennt halbwegs was ich meine..

IMG_8836.thumb.jpg.e4215ba2e23469c094530229e6b67385.jpgIMG_8834.thumb.jpg.e983aae4f42e32524a22d352cd0086b1.jpg

IMG_8839.thumb.jpg.477e276e27bde9f700abeec8c4ab806c.jpg

IMG_8840.thumb.jpg.1fd265697ee71db46e8ac8e96034f700.jpg

bearbeitet von Marcel B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian Ritter

Hallo Marcel,

 

ich tippe mal auf die kalte Außenluft, die durchs Fenster reingekommen ist und Wasser auf den Blättern kondensieren lassen hat und so den Mehltau begünstigt.

Darum Fenster zu, Pflanze isolieren, Wanzen runterpopeln und gut mit Fungizid einsprühen.

 

Viele Grüße

Christian 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan

Hallo Marcel,

du schreibst ja "Pflanzen". Dann spritz doch die befallene aber stelle sie anschließend nicht wieder zu den unbehandelten. Verlierst du die Wanzen auf der einen Pflanze, behältst aber die Pflanze...

Viele Grüße Stefan 

bearbeitet von Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marcel B.

@Christian Ritter

 

danke!

 

@Stefan

Ja so hatte ich es auch vor. Ich wollte mich trotzdem vorher nochmal sicherheitshalber erkundigen, ob es nicht vielleicht Unterschiede in der Verträglichkeit von verschiedenen Mitteln gibt.

Zudem würde es mich interessieren wie lang so ein Mittel im System der Pflanze bleibt und ggf. schädlichen Einfluss hat. Irgendwann würd ich sie halt schon gern wieder zu dem Rest stellen 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siggi_Hartmeyer

Pameridea reagieren jedenfalls ziemlich empfindlich auf verschiedene Spritzmittel. Ich kenne mehrere Fälle, wo eine Behandlung zu Totalausfällen führte, also Vorsicht walten lassen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marcel B.

Hallo @Siggi_Hartmeyer

 

auch dir danke für die Rückmeldung. Ich werde sobald ich wieder zu Hause bin erstmal nur die betroffene Pflanze seperat besprühen und dann einige Tage gesondert am Südfenster stehen lassen. Mal gucken was passiert. Werde das hier dann auf jedenfall updaten 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marcel B.

Kurzes Update... 8 Stunden nach dem sprühen und die Wanzen leben noch. Auf der Pflanze selbst waren jedoch nur kleine Nymphen und keine adulte Tiere. Sie haben auch teilweise direkt wieder Futter angenommen und saugen fleissig.

 

Gesprüht hab ich mit Bayer Garten Rosen-Pilzfrei Baymat mit einer Mischung von irgendwas zwischen 4-6ml auf 1L. Die Mischung hab ich jedoch letzte Woche bereits angesetzt... aber das sollte ja nicht die Wirkung beeinflussen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×