Jump to content
Hannes

Brauche Hilfe mit Meanwell LPC 60 Konstantstrom Regler

Empfohlene Beiträge

Hannes

Hi,

Ich brauche Mal eure Hilfe...

Leider findet man nur sehr schlecht Infos (bzw eine Anleitung).

Mir geht es um folgendes, der Regler kann von 9-44v regeln, jedoch weiß ich leider nicht, wo man das einstellt, bzw ob er das vllt selber macht... (Die Led braucht 35v)

Hat jemand Erfahrung mit dem Gerät?

Wäre für Hilfe sehr dankbar

 

LG Hannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Hallo Hannes,

 

ganz ehrlich, du willst deine Beleuchtung selbst bauen? M.E: sollte zumindest das nötige technische Verständnis vorhanden sein, wenn man sich an solche Basteleien mit Strom wagt! Nichts gegen dich, aber irgendwie schein jeder zu meinen er kann jegliche Elektrik selbst bauen. Nur weil es alles zu kaufen gibt heißt das nicht das es auch jeder Laie verbauen darf.

 

Und zu deiner Frage, deine LED baucht 35V, die KSQ bringt eine Spannung von 9-44W bei einem typabhängigen Konstantstrom. Für den Betrieb der LED müssen Strom und Spannung für die jeweilige LED passen. In deinem Fall passt die Spannung jedenfalls. Mit welchem Strom die LED betrieben wird wäre als nächstes zu klären!

 

Grüße Nicky

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christoph Hübner

Hallo Hannes,

 

die Antwort steckt im Namen: Konstantstromquelle. LEDs werden strom- und nicht spannungsgeführt betrieben. Die Angabe, dass deine LED generell 35V braucht, ist also nicht korrekt, da sie von der Stromstärke abhängt. Schau dir dazu gern mal die U-I-Kennlinie einer LED an.

 

Dein Regler liefert also einen konstanten Strom und passt die Spannung dafür in einem bestimmten Bereich (in deinem Fall 9-44V) automatisch an.

 

Viele Grüße

Christoph

 

Edit: Ich muss Nicky beipflichten, dass du dich wohl lieber noch etwas mit der Materie beschäftigst, bevor du Basteleien mit Netzspannung anstellst.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes

Danke @Christoph Hübner

ich dachte mir es schon fast und (@Nicky Westphal) m.e. weiß ich schon was ich da tue, denn ich weiß die led braucht 860 mA und die konstantstromquelle hat 1050 mA (~20% mehr mA als die led braucht, als reserve) ich hatte bisher nur noch nichts mit Konstantstromquellen (KSQ) am Hut.

 

Danke für die hilfe

 

LG Hannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christoph Hübner

Hallo Hanes,

 

VORSICHT! Du hast es leider genau falsch verstanden. Die Stromstärke der KSQ darf nie die der LED übersteigen! Ganz im Gegenteil, die LED sollte immer niedriger bestromt werden, um die Effizienz und Lebensdauer zu erhöhen. Noch einmal das Stichwort U-I-Kennlinie!

 

Christoph

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes

Oh...ich dachte das passt, wurde dich vorhin geschrieben?

 

LG Hannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lavicola

Erst seit deinem letzten Post wissen wir doch, dass durch deine LED maximal 860mA fließen dürfen(Bei so einem hohen Strom, wird auch mehr Wärme produziert).

Und du willst diese LED jetzt an eine --> 1050mA KONSTANTSTROMQUELLE<-- anschließen, merkst selber, dass da was nicht stimmen kann oder?  

Ich denke, du hast dich mit dem Thema noch nicht gut genug beschäftigt und solltest dir deswegen lieber jemanden ins Boot holen, der davon Ahnung hat, alles andere ist fahrlässig und kann im schlimmsten Fall zu einem Brand oder aber auch zum eigenen Tod führen. 

 

Edit: Aber klasse, dass du beim Netzteil nicht gespart hast, sondern zu einem Markennetzteil gegriffen hast!(Kein Sarkasmus) 

bearbeitet von Lavicola
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes
vor 51 Minuten schrieb Lavicola:

Und du willst diese LED jetzt an eine --> 1050mA KONSTANTSTROMQUELLE<-- anschließen, merkst selber, dass da was nicht stimmen kann oder

Sorry, in der Kartei steht 860 mA (das ist der min Strom bei 33,8 v?) und maximal 1620 mA das hatte ich übersehen, leider ist aber, wie Christian sagte, 9-48v zu viel (wurde aber sogar von LEDs.de empfohlen) es gibt noch welche die 9-34v haben jetzt weiß ich nicht ob das zu wenig ist denn in der Kartei steht auch min 33,8 v -36,6 v.

 

Ich hoffe man kann es verstehen

 

Hab Mal n Screenshot gemacht

Screenshot_20181220-203106.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christoph Hübner

Wenn du dir unsicher bist, dann nimm die gut gemeinten Vorschläge hier bitte an und verzichte auf eine Eigenbaulösung. Es ist im Zweifel wirklich zu deinem eigenen Besten.

Keine Ahnung, welchen Christian du meinst oder auf welche Konfiguration sich die Aussage bezieht.

Ich werde von weiteren Hinweisen absehen, die dich veranlassen auf eigene Faust etwas zu basteln.

 

Bitte nicht falsch verstehen.

Gruß Christoph

  • Gefällt mir 2
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Holger S

Hallo Hannes,

ich betreibe LED's an der von dir genannten Konstantstromquelle und kenne auch deine LED.

Das LCM 60 kann 500, 600, 700, 900, 1050, 1400 mA mit jeweils unterschiedlichen Spannungsbereichen. Das musst du einstellen! Die Maximalwerte der LED - die du gepostet hast - vergiss lieber ganz schnell wieder. Wie Christoph geschrieben hat, ist es sinnvoller die LED mit niedrigerem Strom zu betreiben. Der Spannungsbereich des LCM sagt nur aus, ob und wie viele LED's eines Typs du daran betreiben kannst. Die Spannung deiner LED passt das Gerät im genannten Bereich selbst an.

Bitte nimm meine Ausführungen nur zu deiner Information und NICHT als Bauanleitung! Ich schließe mich ausdrücklich meinen Vorrednern an, lies und lerne bitte noch mehr von der Funktionsweise von LED's und Konstantstromquellen bevor du etwas baust! Aus deinen Ausführungen geht klar hervor, dass du den Betrieb von LED's an konstantem Strom noch nicht so ganz verstanden hast. 

LG

Holger

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan M.

Ich sage dir nicht was du tun sollst, nur ein paar Grundlagen:

Die verwendete LED muss an eine KonstantStromQuelle angeschlossen werden, da sich die LED sonst unbegrenzt Strom ziehen würde bis sie durchglüht.

Deine Bauweise beruht auf einem schlichten Aluminium(?)Kühlkörper der die LED nur passiv kühlt, daher ist die Leistungsaufnahme hierdurch begrenzt da die entstehende Wärme abtransportiert werden muss. Je höher die Betriebstemperatur einer LED, desto kürzer ihre Lebensdauer. Außerdem sind die Nichia LEDs bei einer Leistungsaufnahme unter 50% Pmax viel effizienter.

 

@Holger: es handelt sich um LPC nicht LCM

 

@Hannes: Welche und wieviele LEDs willst du wie verbauen?

Im Datenblatt des Meanwells LPC 60 steht genau drin welcher Strom/Spannung erzeugt wird. Einstellen kannst du da nichts mehr, das geht nur beim LCM

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes

@Stefan M.

Ich verwende nur die eine Nichia Led mit 30w 4180 Lumen 4000k

Sie kommt in ein Led Strahler (30w mit aktiver Lüftung durch eine 120 mm Lüfter)

 

Könnte auch noch einen Temperatursensor einbauen, der dann nur den Lüfter bei Bedarf schaltet.

 

LG Hannes

 

bearbeitet von Hannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Holger S

Irgendwie war ich blind, danke Stefan! LCM hätte prima funktioniert z. B. bei 500 (oder maximal 700m mA bei sehr guter Kühlung). Also 1050 mA für die LED kannst du meiner Ansicht nach vergessen, dass ist viel zu viel.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes

@Holger S

Also bräuchte ich eine Konstantstromquelle mit ~500 mA

Nur bei den Volt bin ich nun überfragt, Nichia gibt die LEDs mit 33,8v - 36,6v an.

Es gibt ksq s mit 34v von Meanwell...ist das zu wenig oder lieber mit 36v?

 

Danke schonmal im voraus

 

(Ich habe auch einen Elektriker an der hand, der mir zur Not helfen kann)

 

LG Hannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
moskal

Hallo,
 

Zitat

 

Nur bei den Volt bin ich nun überfragt, Nichia gibt die LEDs mit 33,8v - 36,6v an.

Es gibt ksq s mit 34v von Meanwell...ist das zu wenig oder lieber mit 36v?

 

die LED zieht bei Konstanstrom die Spannung die sie braucht und nicht so viel wie sie bekommen kann. Wenn eine Konstantstromquelle mit z.B. 500mA und 30-50V angegeben ist (das wäre das Meanwell PLM-25-500)  können da LEDs die mit 500mA bestromt werden die 30V oder 50V oder alles dazwischen verbrauchen direkt angeschlossen werden, sie ziehen nur so viel Spannung wie zum Strom, den 500mA, passt. Zu einer bestimmten Spannung wird ein bestimmter Strom benötigt, der Verbrauch in Watt wird über den Strom limitiert, deshalb auch konstantstrom. Aus deinem Post entnehme ich, daß dir der Zusammenhang nicht klar ist und würde vorschlagen, daß du dir das passende von dem Elektriker zusammenstellen und montieren lässt.

 

Gruß, helmut

 

bearbeitet von moskal
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes

@moskal

Ich werde mir dann etwas Rat vom Elektriker holen, und falls es mit dem Strahler nicht klappt, einen von Christian Ritter nehmen.

 

LG Hannes

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×