Jump to content
Pyro

Nepenthes haben Frost erwischt

Empfohlene Beiträge

Pyro

Ich bräuchte Rat bezüglich meiner Nepenthes...

 

Ich habe mehrere Pflanzen in einer Pflanzröhre im Sommer im unbeheizten Wintergarten stehen.

 

Durch meine Abwesenheit und ein dummes Versehen obendrein (Tür stand nachts offen) haben die Pflanzen vor ein paar Wochen zu viel Kälte oder gar Frost erwischt, die Blätter zeigten braune Stellen.

 

Ich habe die Pflanzröhre sofort in die Wohnung geholt, nach ein paar Tagen wurden die Blätter zunehmend braun und die Wachstumsspitzen zeigten Schimmelbefall. Daraufhin habe ich die Luftfeuchtigkeit in der Röhre drastisch gesenkt und gieße kaum mehr.

 

Aktueller Zustand siehe Bilder... sind die Pflanzen noch zu retten und was empfiehlt Ihr mir??

Soll ich komplett braune abgestorbene Blätter wegschneiden??

 

 

 

 

Neph1.jpg

Neph2.jpg

bearbeitet von Pyro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siggi_Hartmeyer

Wenige cm über dem Boden alles abschneiden ... aber wahrscheinlich ist es an der Zeit Abschied zu nehmen 😪.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
David97

Kannst du weg schmeißen

Die werden nichts mehr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rene S

Hallo Matthias 

 

Ich hatte letztes Jahr auch eine Pflanze die Frost erwischt hat und vieles war noch grün. Zwei Wochen später war alles braun inklusive der Trieb und der Stamm. Die Pflanze konnte ich wegschmeißen...

 

Viele Grüße,

Rene 

bearbeitet von Rene S

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rene S

Nepenthes veitchii 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonja Schweitzer

Die Pflanze auf dem ersten Foto wird höchstwahrscheinlich wieder wieder austreiben,wenn Du den Haupttrieb etwa zur Hälfte einkürzt. 

Die Nepenthes auf dem zweiten Bild aber scheinen verloren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pyro

Vielen Dank für Eure Ratschläge. Zur Info die Frosteinwirkung war schon vor gut 14 Tagen. Die Bilder waren aktuell von gestern und zeigen den derzeitigen IST-Zustand. Der Zustand ist also geringfügig besser als bei Rene S. - bei mir ist noch etwas grün vorhanden.

 

Ich habe mich entschlossen, die Pflanze noch nicht sofort aufzugeben und werde zunächst einmal die braunen abgestorbenen Blätter entfernen.

 

Einen Ratschlag bräuchte ich noch bezüglich der brauen Triebspitzen. Siehe Bild 1 - die Triebspitze ist braun und mit hellgrauem Schimmel oder Pilz befallen.  Ist das Schimmel, ist das Pilz? Was soll ich hier machen? Abschneiden?  Den Schnitt irgendwie behandeln damit nichts weiterfault?  Abwischen?

 

Ja und wie soll ich die Pflanzen in dieser schwierigen Zeit jetzt halten? trockener, nur mit Anstaubewässerung? Ich glaube mit Wasserzerstäuber und hoher Luftfeuchtigkeit wäre jetzt wohl nicht so gut denn dann schimmelt es noch mehr...

 

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kneifela
vor 21 Stunden schrieb Rene S:

Hallo Matthias 

 

Ich hatte letztes Jahr auch eine Pflanze die Frost erwischt hat und vieles war noch grün. Zwei Wochen später war alles braun inklusive der Trieb und der Stamm. Die Pflanze konnte ich wegschmeißen...

 

Viele Grüße,

Rene 

Mir gings genauso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Hallo,

 

naja, irgendwie sind mir immer einige recht voreilig. Wenn die Blätter weggefroren und halt abgestorben sind, sollten sie ab, ggf auch ein Stück vom Stamm. Also auch die angegammelte Spitze. Inwieweit eine tiefe Schädigung, quasi alles tot ist, lässt sich schwer abschätzen. Wenn noch Leben drin steckt, zeigt sich das nicht nach 2-3 Wochen, sondern kann auch Monate dauern. Wenn Platz da ist, die Pflanzen zurückschneiden und unter "gute" Bedingungen stellen und Geduld haben! Wenn noch was lebendiges in den Pflanzen steckt, treiben sie auch wieder irgendwo aus, nur wer keine Geduld hat muss sich halt nach 2 Wochen neue kaufen. Es sind nun mal keine Drosera, die nach 2 Wochen schon neue Austriebe machen.

 

Grüße Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pyro

Hallo zusammen,

 

heute eine kurze Info zur aktuellen Situation der Pflanzen.

 

Ich habe wie empfohlen die braunen Blätter und Kannen vor knapp 14 Tagen abgeschnitten allerdings ohne den Stamm zu verletzen. Dadurch das die Pflanzen im Sommer 2018 so prächtig gewachsen sind waren die recht dicht und siehe da weiter unten bzw. in der Mitte der Röhre gab es noch Pflanztriebe die absolut unbetroffen waren, also komplett grün und gut.

 

 Bei der geschädigten Pflanze warte ich jetzt ab was passiert, es ist nach wie vor noch etwas grün da. Die Hoffnung stirbt zuletzt....

bearbeitet von Pyro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.