Jump to content
Pyro

Nepenthes haben Frost erwischt

Recommended Posts

Pyro
Posted (edited)

Ich bräuchte Rat bezüglich meiner Nepenthes...

 

Ich habe mehrere Pflanzen in einer Pflanzröhre im Sommer im unbeheizten Wintergarten stehen.

 

Durch meine Abwesenheit und ein dummes Versehen obendrein (Tür stand nachts offen) haben die Pflanzen vor ein paar Wochen zu viel Kälte oder gar Frost erwischt, die Blätter zeigten braune Stellen.

 

Ich habe die Pflanzröhre sofort in die Wohnung geholt, nach ein paar Tagen wurden die Blätter zunehmend braun und die Wachstumsspitzen zeigten Schimmelbefall. Daraufhin habe ich die Luftfeuchtigkeit in der Röhre drastisch gesenkt und gieße kaum mehr.

 

Aktueller Zustand siehe Bilder... sind die Pflanzen noch zu retten und was empfiehlt Ihr mir??

Soll ich komplett braune abgestorbene Blätter wegschneiden??

 

 

 

 

Neph1.jpg

Neph2.jpg

Edited by Pyro

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siggi_Hartmeyer

Wenige cm über dem Boden alles abschneiden ... aber wahrscheinlich ist es an der Zeit Abschied zu nehmen 😪.

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
David97

Kannst du weg schmeißen

Die werden nichts mehr

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rene S
Posted (edited)

Hallo Matthias 

 

Ich hatte letztes Jahr auch eine Pflanze die Frost erwischt hat und vieles war noch grün. Zwei Wochen später war alles braun inklusive der Trieb und der Stamm. Die Pflanze konnte ich wegschmeißen...

 

Viele Grüße,

Rene 

Edited by Rene S

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer

Die Pflanze auf dem ersten Foto wird höchstwahrscheinlich wieder wieder austreiben,wenn Du den Haupttrieb etwa zur Hälfte einkürzt. 

Die Nepenthes auf dem zweiten Bild aber scheinen verloren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pyro

Vielen Dank für Eure Ratschläge. Zur Info die Frosteinwirkung war schon vor gut 14 Tagen. Die Bilder waren aktuell von gestern und zeigen den derzeitigen IST-Zustand. Der Zustand ist also geringfügig besser als bei Rene S. - bei mir ist noch etwas grün vorhanden.

 

Ich habe mich entschlossen, die Pflanze noch nicht sofort aufzugeben und werde zunächst einmal die braunen abgestorbenen Blätter entfernen.

 

Einen Ratschlag bräuchte ich noch bezüglich der brauen Triebspitzen. Siehe Bild 1 - die Triebspitze ist braun und mit hellgrauem Schimmel oder Pilz befallen.  Ist das Schimmel, ist das Pilz? Was soll ich hier machen? Abschneiden?  Den Schnitt irgendwie behandeln damit nichts weiterfault?  Abwischen?

 

Ja und wie soll ich die Pflanzen in dieser schwierigen Zeit jetzt halten? trockener, nur mit Anstaubewässerung? Ich glaube mit Wasserzerstäuber und hoher Luftfeuchtigkeit wäre jetzt wohl nicht so gut denn dann schimmelt es noch mehr...

 

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 21 Stunden schrieb Rene S:

Hallo Matthias 

 

Ich hatte letztes Jahr auch eine Pflanze die Frost erwischt hat und vieles war noch grün. Zwei Wochen später war alles braun inklusive der Trieb und der Stamm. Die Pflanze konnte ich wegschmeißen...

 

Viele Grüße,

Rene 

Mir gings genauso

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Hallo,

 

naja, irgendwie sind mir immer einige recht voreilig. Wenn die Blätter weggefroren und halt abgestorben sind, sollten sie ab, ggf auch ein Stück vom Stamm. Also auch die angegammelte Spitze. Inwieweit eine tiefe Schädigung, quasi alles tot ist, lässt sich schwer abschätzen. Wenn noch Leben drin steckt, zeigt sich das nicht nach 2-3 Wochen, sondern kann auch Monate dauern. Wenn Platz da ist, die Pflanzen zurückschneiden und unter "gute" Bedingungen stellen und Geduld haben! Wenn noch was lebendiges in den Pflanzen steckt, treiben sie auch wieder irgendwo aus, nur wer keine Geduld hat muss sich halt nach 2 Wochen neue kaufen. Es sind nun mal keine Drosera, die nach 2 Wochen schon neue Austriebe machen.

 

Grüße Nicky

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pyro

Hallo zusammen,

 

heute eine kurze Info zur aktuellen Situation der Pflanzen.

 

Ich habe wie empfohlen die braunen Blätter und Kannen vor knapp 14 Tagen abgeschnitten allerdings ohne den Stamm zu verletzen. Dadurch das die Pflanzen im Sommer 2018 so prächtig gewachsen sind waren die recht dicht und siehe da weiter unten bzw. in der Mitte der Röhre gab es noch Pflanztriebe die absolut unbetroffen waren, also komplett grün und gut.

 

 Bei der geschädigten Pflanze warte ich jetzt ab was passiert, es ist nach wie vor noch etwas grün da. Die Hoffnung stirbt zuletzt....

Edited by Pyro
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pyro

Jetzt ist einige Zeit vergangen und ich möchte eine Rückmeldung zum Stand der Dinge geben.

 

Also meine grosse, über 10 Jahre alte Nepenthespflanze ist leider nicht mehr zu retten gewesen. Zunächst waren nach dem Zurückschneiden noch einige Bereiche grün und ich gab die Hoffnung nicht auf, allerdings starb nach und nach alles ab.

 

Allerdings war in der Pflanzröhre noch eine zweite Nepenthes, eine kleinere Art, Typ leider unbekannt, die von der alten grossen Pflanze förmlich überwuchert war und das war in diesem Fall ihr Glück - so blieb die Pflanze vom Frost verschont und wächst und gedeit nun weiter.

 

Um den freien Platz wieder aufzufüllen habe ich mir eine N. Sanguinea hybrid von unserem Obi gekauft der die Pflanzen nach meinem Wissen von Carow bezieht. Ich hoffe das die neue Pflanze wieder so gut gedeit wie die alte und ich wieder viele Jahre freude daran habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beautytube
vor 5 Stunden schrieb Pyro:

N. Sanguinea hybrid

Nun bin ich verwirrt. Habe mir so eine Pflanze mal gekauft. Daraus ist aber eine rebecca soper geworden. Dass @Thomas Carow Pflanzen falsch beschriftet gibt es nicht.

 

Sorry, wenn ich nun direkt frage:

 

Ist das eine sanguniea (weil so ist die Pflanze beschriftet) oder kennt wer den Lieferanten und weiß wer was das wirklich sein könnte?

Leider habe ich im Moment keine ausgefärbten Kannen aber exakt so sehen sie aus:

 

 

BT.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jashi

Meine Baumarkt Pflanze war ebenfalls mit "N sanguinea" etikettiert. Bei ihr handelt es sich mit ziemlicher Sicherheit um N. "Rebecca Soper". 

( dunkle Kanne, grünes Kannen-Inneres, ohne Sprenkel, entsprechend dem alten Foto von @Thomas R)

 

Wo die exakt her kommt, lässt sich nicht mehr bestimmen. Ich habe aber in den letzten Jahren schon oft gehört, dass insbesondere 

N "Rebecca Soper",  N. "Black Beauty" und andere ähnlich aussehende unindentifizierbare Hybriden allesamt als "N. sanguinea (Hybriden)  etikettiert zu Ihren Besitzern kamen. 

Scheint wirklich ein Phänomen zu sein. 

 

Alle anderen Karnivoren sind in den Baumärkten hier im Umkreis inzwischen gar nicht mehr bestimmt. Hier gibt es seit ein paar Jahren nur noch Kannenpflanzen,  Drosera und Fettkräuter 

ohne jegliche weitere Angaben.  Ist vermutlich auch besser so, ansonsten braucht ja nur mal ein Etikett zu verrutschen und schon wird aus einem D. capensis 

eine D.venusta und die eigentlich unbestimmbare  (Baumarkt-) Hybride wird gekauft und weiterverkauft als  "reine"  N. sanguinea ,  usw. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pyro

Ich habe aktuell kein Bild zur Hand von der gekauften Pflanze, werde aber eines nachreichen und dann können wir darüber urteilen ob hier eine falsche Beschriftung seitens Carow vorliegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joachim Danz

Hallo,

 

bei den Eltern von N. Rebecca Soper wäre ich vorsichtig, viele der Pflanzen N. gracillimia, N. ramispina,
N. sanguinea, ... waren und sind in den Sammlungen häufig falsch bestimmt. 

 

N. sanguinea sollte an der Kannenform, dem Peristom und den Flecken in den Kannen gut zu unterscheiden sein. N. Rebecca Soper
macht unter guten Lichtverhältnissen sehr rote Blätter, was zumindest meine beiden N. sanguinea nicht machen:

image.thumb.png.1a4ac8dca9157a84c7c910e2c1469d2f.png

 

 

image.png.16bb0f1e480c16cf95711c6f98b996d1.png

 

Hybride aus dem Garten-Center:

image.png.a5f11a846b1aebd4433e3e22f9a2c859.png

image.png.c1e7e904daad1445f35a64f12b6686f7.png

 

Viele Grüße

 

Joachim

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pyro

Ich bin hier noch eine Antwort "schuldig" - so sieht die N. Sanguinea hybride aus die ich gekauft habe.

 

 

Desweiteren gibts noch News zum eigendlichen Thema... ich hab heute die vermeindlich erfrohrene Nepenthespflanze entfernt in dem ich alle Triebe knapp über dem Substrat abgeschnitten habe. Auf dem Weg zur Biotonne dann die Entdeckung - an einem Trieb befand sich ein neuer, winzig kleiner ca. 8mm grosser neuer Austrieb !!!

 

Meint Ihr das ich davon einen Steckling machen könnte wenn ich 3-4 Knospen rund um den neuen Austrieb abschneide und den Stiel in feuchtes Torfsubstrat stecke? Wurzelhormon hab ich aber leider nicht da...

 

sanguinea.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manuel Reimansteiner

Hallo,

 

zu N. x 'Rebecca Soper':

 

6489E4C1-B778-4009-AFFD-F342613F7191.thumb.jpeg.3703782100f4ab581bd2945a5013b0f8.jpeg

 

Viele Grüße

Manuel

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mathias Maier

Wer dem englischen nicht mächtig ist, hier noch die deutsche Version dazu 😉

 

Screenshot_20190430-102116_Chrome.thumb.jpg.ab5e86a56801663bac29a793727f8bc9.jpg

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beautytube
vor 9 Stunden schrieb Pyro:

Meint Ihr das ich davon einen Steckling machen könnte wenn ich 3-4 Knospen rund um den neuen Austrieb abschneide und den Stiel in feuchtes Torfsubstrat stecke?

Na Du magst aber Deine Pflanzen gar nicht? Was kommt als nächstes? Kochen und wieder beleben? 🙂 🙂 

 

Probier das einfach. Wird aber wenig Erfolgschancen haben, da die Pflanze doch sehr gemartert ist. Für Stecklinge sollten die Pflanzen doch eher kräftig und gesund sein.

Ich stecke meine Stecklinge in lebendes Sphagnum und achte dann auf die passende Temperatur und eine hohe Luftfeucht.

Mache einen frischen und sauberen Schnitt und stecke dann sofort ins Substrat. Wenn die Schnittstelle zu lange angetrocknet ist bekommt der Steckling kein Wasser mehr.

Allerdings bin ich froh, wenn von zehn Stecklingen zwei was werden, sonst muss ich eh wieder nur kompostieren.

 

BT

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jens Neumann

Hallo Zusammen,

 

Da es gerade hier zum Thema N. x 'Rebecca Soper' passt:

 

20190430_131851.thumb.jpg.b261c435ed81798b23bcad843b34809f.jpg

Tiefkanne

 

20190430_131910.thumb.jpg.244498c1cfdab83d10359af59da46fde.jpg

Hochkanne

 

20190430_132013.thumb.jpg.2f5a3b1df378a5ef189664ffe1f026d9.jpg

Blüte (Männlich)

 

Beste Grüße, Jens

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.