Jump to content
Hannes

Growmax Wasserfilter

Recommended Posts

Hannes

Growmax Wasserfilter

 

Hi,

Ich bin gerade auf der Suche nach einer Osmose Anlage, da bin ich auf das hier gestoßen und wollte Mal fragen ob das auch funktionieren würde?

Es geht hauptsächlich um Kalk und am besten ohne Druckerhöhungspumpe, damit ich sie auch im Gewächshaus nutzen kann (habe dort keinen Strom).

 

Eine normale Osmose Anlage ist natürlich auch preislich in Ordnung, aber das Abwasser stört mich schon etwas.

 

Hat jemand die o.g. Anlage?

 

LG Hannes

Share this post


Link to post
Share on other sites
moskal

Hallo Hannes,

 

das ist nur ein Sediment und Kohlefilter, Wasserhärte wird damit nicht entfernt.

Für deine Zwecke wirst du um Omose oder Vollentsalzung nicht drumrum kommen.

 

Gruß, helmut

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hannes
vor 24 Minuten schrieb moskal:

Hallo Hannes,

 

das ist nur ein Sediment und Kohlefilter, Wasserhärte wird damit nicht entfernt.

Für deine Zwecke wirst du um Omose oder Vollentsalzung nicht drumrum kommen.

 

Gruß, helmut

Danke, das wollte ich wissen,

Was hältst du von der Anlage ist eine 1:3 mit 3 Jahren Filtern.

Osmose Anlage eBay

 

LG Hannes

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lavicola

Hey Hannes,

das Verhältnis ist relativ und da würde ich mich nicht darauf verlassen, sofern eine Osmoseanlage keine Druckerhöhungspumpe nutzt, werden die denke ich alle ein schlechtes Verhältnis haben.Ich persönlich finde deine gepostete übrigens etwas übertrieben/teuer und würde lieber so eine kaufen. Muss auch nicht unbedingt dieses Modell sein, es gibt auch welche mit weniger Liter/Tag die dann auch nochmal günstiger sind. Was du dir aber auf jeden Fall noch kaufen solltest, ist ein Leitwertmessgerät. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hannes
vor 13 Stunden schrieb Lavicola:

Hey Hannes,

das Verhältnis ist relativ und da würde ich mich nicht darauf verlassen, sofern eine Osmoseanlage keine Druckerhöhungspumpe nutzt, werden die denke ich alle ein schlechtes Verhältnis haben.Ich persönlich finde deine gepostete übrigens etwas übertrieben/teuer und würde lieber so eine kaufen. Muss auch nicht unbedingt dieses Modell sein, es gibt auch welche mit weniger Liter/Tag die dann auch nochmal günstiger sind. Was du dir aber auf jeden Fall noch kaufen solltest, ist ein Leitwertmessgerät. 

Danke lavicola,

Was sagst du zu dem Gerät?

Hat gleich noch ein Manometer dran, das ist ganz praktisch für mich.

 

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=https%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fulk%2Fitm%2F202579759336

 

Und als Leitwertmessgerät reicht doch sowas oder?

Leitwertmessgerät Amazon

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lavicola

Ja, ich sehe nichts, was dagegen sprechen würde.

Zu deinem Leitwertmessgerät kann ich leider nichts sagen, ich nutze ein anderes, welches ich bewusst hier nicht verlinke. Prinzipiell sind wohl alle billigen Leitwertmessgeräte aus China, von daher sollte es da denke ich wenig Unterschiede geben. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, ob dein Leitwertmessgerät die richtigen Werte ausgibt, kannst du dazu noch eine Kalibrierlösung kaufen(ich hab noch keine genutzt).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
moskal
Posted (edited)

Hallo,

so ein Leitfähigkeitmessgerät passt, ich habe was ganz ähnliches in Benutzung. Falls du jetzt vor hättest Gießwasser-Düngerlösungen per Leitfähigkeit anzumischen wäre eine Klasse höher sinnvoll aber um zu schauen ob die Membrane noch funktioniert und was irgendwelche auf Anstau gegossene Wässer machen reicht das völlig.

 

Gruß, helmut

Edited by moskal
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marco Ebert

Hallo.

 

Für den Haus- und Hobbygebrauch genügt das Messgerät absolut. Für die Feststellung des Filterzustand ist es ausreichend. Gleiches gilt denke ich für die Umkehrosmose-Anlage.

 

 Es kommt immer auf den Bedarf und die Kultur der Pflanzen an. Für mein Terrarium verwende ich eine preiswerte Anlage. Da der Wasserverbrauch gering ist, kommt es mir auf das Verhältnis zwischen Nutz- und Schmutzwasser an. Ich verwende das Gerät, weil ich mit Regenwasser regelmäßig Trauermücken im Substrat hatte und es die Düsen der Beregnung verstopft.

 

Meinen Sarracenia im Freiland muss das Regenwasser genügen. Gerade bei größeren Sammlungen und Gärten ist man mit einem funktionierenden Regenwasserspeicher langfristig wahrscheinlich besser bedient.

 

Gruß

Marco

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hannes
vor 28 Minuten schrieb Marco Ebert:

 

Meinen Sarracenia im Freiland muss das Regenwasser genügen. Gerade bei größeren Sammlungen und Gärten ist man mit einem funktionierenden Regenwasserspeicher langfristig wahrscheinlich besser bedient.

 

Gruß

Marco

Im Garten habe ich ich 2 Regenwasser Tanks 1x 300l (vom Nachbarn das Dach (vom Holzlager) und 1x 400 l (das nutze ich nicht, da dort sehr viel Schmutz usw drin ist)

Das Osmose Wasser nutze ich gleich im Gewächshaus und fülle mir für das Terrarium Kanister ab (2.Garten ist ca 800m vom Wohnhaus entfernt)

 

LG Hannes

Share this post


Link to post
Share on other sites
moskal

Hallo Hannes,

 

wenn es bei dir Regenwasser in solchen Mengen gibt wäre die Sache mit dem Kohlefilter doch zu überlegen. Wenn du z.B. eine solarbetriebene Pumpe hättest, gibt es glaube ich für den Campingbedarf, würde weiches sauberes Wasser dabei rauskommen.

 

Gruß, helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hannes

 

@moskal

Ja und nein, denn das Wasser ist im Sommer Recht knapp, jedoch haben wir einen Brunnen im Garten, aber das Wasser ist sehr kalkhaltig, habe mir alles bestellt, gehe aber von einem hohen PPM Wert aus.

 

LG Hannes

Share this post


Link to post
Share on other sites
TestosteronRonny

Wie findet ihr denn den Aqua Shaker ? 

 

https://www.filterfachmarkt.com/aqua-shaker-1/

 

Leider gibt es , bis auf eine Rezension bei Amazon , keine Bewertungen im Internet . 

An sich eine praktische Lösung , wenn man einen mäßigen Verbrauch hat . 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lavicola

Thomas Carow bietet doch diesen Shaker (aufs Modell achten!) an, wenn er ihn verkauft, kann man wohl davon ausgehen, dass es hält was es verspricht. 

Aber auch bei so was, solltest du dir ein Leitwertmessgerät zulegen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
moskal

Hallo,

 

für ein wenig größere Mengen mit denen man beim Gießen ein wenig rum kommt bietet sich noch das https://aft-shop.de/mischbettharz an. Gleiches Prinzip, lässt sich allerdings nicht regenerieren. Es gibt noch Anionen und Kationentauscher getrennt, die lassen sich mit erhehblichem Aufwand und Chemikalieneinsatz regenerieren.

 

Gruß, helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas Wistuba

Hallo zusammen,

mit AFT habe ich Erfahrungen gemacht, die ich hier schon aus rechtlichen Gründen besser nicht schildere. Nur soviel - um diese Firma werde ich für alle Zukunft einen riesengroßen Bogen machen!

Sportlich finde ich generell die Behauptung, sowohl von der Shaker-Firma als auch von AFT, mit Ionentauscher-Technologie destilliertes Wasser herstellen zu können.

Das ist natürlich völliger Quatsch. Wahrscheinlich darf man dieses Wasser im Marketing so nennen aber das ist so etwa wie die Kalbsleberwurst, die weder Kalb noch Leber und schon gar keine Wurst enthalten muss... 

Der Begriff "Destilliertes Wasser"  beinhaltet ja schon den Begriff "Destilliert".

Destillation ist ein Verfahren welches auf Verdunstung und anschliessender Kondensation beruht, wobei alle nichtflüchtigen Stoffe zurückbleiben. Und mit dem Verfahren hat weder eine Umkehrosmose, noch die Entsalzung mit Hilfe von Ionentauschern auch nur das Geringste zu tun. Auch wenn die Ergebnisse ähnlich (aber nicht identisch) sind.

Grüße

Andreas

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
moskal

Hallo,

 

der Link war nur als Beispiel für Mischbettharz mit üblichem Preiß zu sehen. Das gibts auch z.B. in der Bucht. Ich hatte mit der verlinkten Firma auf jeden Fall noch keine Probleme und würde mir als selbst gewerbetreibender wünschen, daß Warnungen vor anderen Firmen in der Öffentlichkeit entweder sehr gut begründet oder weggelassen werden. Rechtliche Gründe hin oder her.

 

Das Schüttelding ist sicher super wenn man ein-zwei Pflanzen zum gießen hat, für mehr würde ich doch die größere Variante mit Wasserfass und Abflussrohr das mit in Aquarienfilterbeuteln, Nylonstrumpfhosen... gefülltes Harz beschickt ist bevorzugen.

 

Ich denke das mit dem Destilierten Wasser kommt vor weil von Bügeleisen bis Staplerbatterie von destiliertem Wasser gesprochen wird und daß es klar ist, daß vollentsalztes Wasser geeignet ist.

Mich würde interessieren, ob im Baumarkt gekauftes destiliertes Wasser wirklich destiliert ist. Ich tippe stark auf VE-Wasser das wegs Volksmund und Verständlichkeit anders deklariert ist. auf jeden Fall habe ich da keine Probleme mit.

 

Gruß, helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas Wistuba
vor einer Stunde schrieb moskal:

...und würde mir als selbst gewerbetreibender wünschen, daß Warnungen vor anderen Firmen in der Öffentlichkeit entweder sehr gut begründet oder weggelassen werden. Rechtliche Gründe hin oder her.

 

Du weisst selbst, dass Du Dich mit Details sehr schnell in eine abmahn-fähige Situation bringst. Und dann spielt die Vorgeschichte keine Rolle. Das muss ich nicht haben.

Ich denke, hier reicht es, dass ich so eine Aussage in der Art "...um diese Firma werde ich für alle Zukunft einen riesengroßen Bogen machen!" in all den Jahren in denen ich hier im Forum aktiv bin bisher noch nie über eine Firma gemacht habe.

Da ich selbst Gewerbetreibender bin, ist die Hemmschwelle bei mir in solchen Dingen extrem hoch. Da muss wirklich sehr viel passieren.

Ich wünsche nur niemandem, das Lehrgeld zahlen zu müssen, welches ich durch die Wahl eines Lieferanten zahlen musste.

Grüße

Andreas

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Makar
vor 5 Stunden schrieb moskal:

Das Schüttelding ist sicher super wenn man ein-zwei Pflanzen zum gießen hat, für mehr würde ich doch die größere Variante mit Wasserfass und Abflussrohr das mit in Aquarienfilterbeuteln, Nylonstrumpfhosen... gefülltes Harz beschickt ist bevorzugen. 

 

Hallo!

Der Schütteldingens-Hersteller schreibt übrigens in seinem Produkt-Flyer, dass auch größere Gebinde auf Anfrage möglich seien. Kleines Manko: Leider scheint er auf entsprechende Anfragen nicht zu antworten – jedenfalls mir nicht. Was das Interesse an dieser Lösung doch etwas hemmt – jedenfalls meins.

 

vor 5 Stunden schrieb moskal:

Mich würde interessieren, ob im Baumarkt gekauftes destiliertes Wasser wirklich destiliert ist. Ich tippe stark auf VE-Wasser das wegs Volksmund und Verständlichkeit anders deklariert ist. auf jeden Fall habe ich da keine Probleme mit.

 

Scheint leider so zu sein.

Man sollte annehmen, dass ein genauer Blick auf die Artikelbezeichnung weiterhilft: „Destilliertes Wasser“ (aus Destillation) oder „Destillatgleiches Wasser" (aus anderen Verfahren)? Letzteres sollte eigentlich nicht als Ersteres bezeichnet werden. Allerdings tippe ich mal, dass „Destilliertes Wasser“, welches mit „UV-bestrahlt“ auf dem Etikett beworben wird, zur Entsalzung deionisiert und zum Entkeimen bestrahlt wurde. Entkeimen dürfte bei Wasser aus der deutlich aufwändigeren Destillation eher unnötig sein.

 

Juristisch mag es interessant sein, ob Wasser, das nie destilliert wurde, tatsächlich als „Destilliertes Wasser“ verkauft werden darf, selbst wenn das Ergebnis weitgehend ähnlich ist. Aber wenn Lebensmittel ihrer vermeintlichen Herkunt nach betitelt werden dürfen, nur weil der Geschäftsführer da schon mal in Urlaub war oder wenn Kriegsgerät plötzlich nicht mehr aus deutschen Waffenschmieden stammt, weil das letzte Schräubchen anderswo festgezogen wurde, dann wird auch das allemal wumpe sein.

 

Viele Grüße

Makar

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
beyond
Am 24.4.2019 um 14:22 schrieb Makar:

Juristisch mag es interessant sein, ob Wasser, das nie destilliert wurde, tatsächlich als „Destilliertes Wasser“ verkauft werden darf, selbst wenn das Ergebnis weitgehend ähnlich ist. Aber wenn Lebensmittel ihrer vermeintlichen Herkunt nach betitelt werden dürfen, nur weil der Geschäftsführer da schon mal in Urlaub war oder wenn Kriegsgerät plötzlich nicht mehr aus deutschen Waffenschmieden stammt, weil das letzte Schräubchen anderswo festgezogen wurde, dann wird auch das allemal wumpe sein.

 

 

 

Hallo in die Runde.

 

Und genau so sieht es aus. Wer erinnert sich nicht an "Analogkäse".

 

Die mit destilliertem Wasser beworbenen Produkte sind nahezu ausschließlich entmineralisiert. Es hilft nur ein Blick auf das "Kleingedruckte".

 

Hier ein kurzer Auszug:

 

"Das handelsüblich vertriebene dest. Wasser ist nicht dampfdestilliert. Die Destillation ist wegen
der dafür aufzuwendenden Energie teuer und ökologisch ungünstig. Für den Alltagsgebrauch
wird deshalb an Stelle von destilliertem Wasser überwiegend das weniger aufwendig
gereinigte ent- oder demineralsierte Wasser verwendet. Es wird durch Ionenaustauscher
gereinigt und kommt unter den Bezeichnungen destillatgleiches Wasser, VE-Wasser „voll
entsalzt“, Deionat, entmineralisiert, in den Handel. In bestimmten Fällen wird zur Herstellung
auch die Umkehrosmose bevorzugt, diese liefert ein ähnlich sauberes Wasser wie die
Destillation. Ähnliche Verfahren werden auch zur Meerwasserentsalzung angewendet. Die
*** GmbH & Co KG verfügt über mehrere Anlagen wir arbeiten sowohl mit dem
Ionenaustausch- als auch mit dem Umkehrosmoseverfahren.
Es gibt auch für das Wasser eine VDE bzw. DIN - 0510 bzw. 43530 - Dort ist klar geregelt,
welche Kriterien das Wasser erfüllen muss."

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.