Jump to content

Mexikanische Pinguicula im Gewächshaus, geht das?


Hannes

Recommended Posts

Hallöchen,

Ich wollte Mal fragen ob jemand mexikanische Pinguicula im Gewächshaus hat und wenn ja, wie?

Bei mir sind hauptsächlich Sarracenia und Drosera bzw ein paar Nepenthes drin.

 

Link to comment
Share on other sites

Ralf Mößle

Hallo,

Markus Welge ist nur einer von vielen, die ihre Mexikaner im Gewächshaus kultivieren. Hat mal einen sehr schönen Bericht im Taublatt veröffentlicht. Da ging es zwar mehr um den Umzug des Gewächshaus, dennoch sehr interessant.

Viele Grüße Ralf 

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb Ralf Mößle:

Hallo,

Markus Welge ist nur einer von vielen, die ihre Mexikaner im Gewächshaus kultivieren. Hat mal einen sehr schönen Bericht im Taublatt veröffentlicht. Da ging es zwar mehr um den Umzug des Gewächshaus, dennoch sehr interessant.

Viele Grüße Ralf 

Danke, mir ging es um die Hitze, man möchte ja keinen gekochten Salat machen.

??

 

Danke, dann nehme ich sie mit

Link to comment
Share on other sites

ja klar geht das , es sind doch Mexikaner ?

Problem ist eher der Winter, die Feuchtigkeit im GWH.

Die meisten dann absolut trocken halten, dann geht auch das.

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

hi Hannes,

sehen sehr schön aus deine Pings.

tja 5 C° bin ich überfragt. Mein GWH ist beheizt bei , bis 8 C°. Das hat bis jetzt ganz gut funktioniert. Gießen den ganzen Winter nicht. Erst wieder im Frühjahr wenn die Sonne wieder wärmt. Da sind es ja im GWH schnell auch mal wieder 30 C°.

Ich gieße dann im Anstau nur so wenig Wasser das die Anzuchtschale binnen 1-2 Tage wieder leer ist.

Einige Tage , oder ne Woche nix usw.

Achso ja von oben kein Wasser, da faulen die Pings weg wie nix.

Wie bereits erwähnt ist es während der Wintermonate sehr feucht im GWH, was ja sicherlich bekannt ist.

Da gibt es mex. Pings da geht nichts mehr, da musst du die Pflanzen ins Wohnzimmer holen. ?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb PeSiAl:

Moin Hannes,

 muss mich Tina mal anschliessen, deine Pings sehen echt super aus ?.

Was fuer ein Substrat benutzt Du da (VulkaTec Kakteenerde Premium)?

 thx und VG

 Peter 

Das ist eine Mischung aus Vermiculite, Perlite, Bims, Quarzsand 

(Habe ich mir eigentlich anmischen lassen, habe es dann aber mit anderem Substrat für mex. Pinguicula gestreckt (F. Sandmann))

 

Es ist kein Torf drin

Link to comment
Share on other sites

Bonjour

 

sehr schöner ping

 

Sie können auch, wenn Frost und Kälte nicht mehr zu befürchten sind, sie nach draußen bringen; in den Schatten oder in der Morgensonne, weg vom Regen ,Alle 15 Tage wässern, nur nass ,nicht mehr.

Edited by jeff72
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb jeff72:

Bonjour

 

sehr schöner ping

 

Sie können auch, wenn Frost und Kälte nicht mehr zu befürchten sind, sie nach draußen bringen; in den Schatten oder in der Morgensonne, weg vom Regen ,Alle 15 Tage wässern, nur nass ,nicht mehr.

Hello Jeff,

the pings are behind the Sarracenia (so the became only from 7-12 Uhr, at the afternoon, the Sarracenia are in the way.

 

LG Hannes

 

Link to comment
Share on other sites

Nicky Westphal
vor 17 Stunden schrieb Hannes:

Dann kann ich sie ja kühl überwintern (sind 5 Grad zu wenig?)

Hallo Hannes,

 

natürlich kannst du sie bei 5° überwintern, nur Forst sollten sie keinen abbekommen. Wobei ich diesen Winter ein paar auf dem Balkon vergessen hatte, die haben Kahlfrost bis -5°C überlebt. Muss man allerdings nicht ausprobieren. ? 

Es kommt allerdings auf die Art an, nicht alle vertragen diese so niedrigen Temperaturen (5°C). Es sollten nur Arten sein, die auch eine Winterrosette aus kleinen fleischigen Blättern bilden! 

 

Grüße Nicky

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Nicky Westphal:

Hallo Hannes,

 

natürlich kannst du sie bei 5° überwintern, nur Forst sollten sie keinen abbekommen. Wobei ich diesen Winter ein paar auf dem Balkon vergessen hatte, die haben Kahlfrost bis -5°C überlebt. Muss man allerdings nicht ausprobieren. ? 

Es kommt allerdings auf die Art an, nicht alle vertragen diese so niedrigen Temperaturen (5°C). Es sollten nur Arten sein, die auch eine Winterrosette aus kleinen fleischigen Blättern bilden! 

 

Grüße Nicky

In meinem Überwinterungsquartier sind immer konstante 5 Grad, (ausser es sind draußen>10 Grad dann wird es dort auch wärmer.

 

Bilden alle eine kleine Winterrosette, Nachteil, es ist nicht viel Licht (also entweder Zusatzbeleuchtung oder nicht)

 

LG Hannes

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.