Jump to content
Sign in to follow this  
Elvis Velten

Trauermücken Invasion

Recommended Posts

Elvis Velten

Hallo 

 

habe gerade mit einer trauermücken Plage zu kämpfen so hatte ich sie noch nie! 

Habe jetzt nematoden an gefangen sie zu bekämpfen. Wollte unterstützend noch mit Raubmilben der Arten "Hypoaspis miles" und "Hypoaspis aculeifer" ein setzten um einen besseren Erfolg zu haben . Hat jemand Erfahrung mit Raubmilben.

 

mfg Elvis 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dendrobates

Hallo Elvis 

 

hatte auch mal eine böse Plage und hatte Raubmilben dazu gesetzte. War sicher hilfreich, aber 'Stechmückenfrei Neudorff' hat meines Erachtens schneller zum Ziel geführt.

 

Das gab es damals noch in flüssiger Form zu kaufen und habe es in meinen Terrarien versprüht.

Wohlgemerkt waren das keine Pflanzen-Terrarien sondern welche mit tierischen Insassen (Goliathkäfern und Schnurrfüssern) die das unbeschadet überstanden haben. 

 

Inwiefern das Präparat das Pflanzsubstrat/-wachstum  beeinträchtigt, kann ich dir somit nicht sagen, da ich das selber noch nicht bei meinen Pflanzen ausprobiert habe. Aber es wäre eine alternative zu den Raubmilben und Nemtoden.

 

Beste Grüße

 

Daniel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jörg Neßler

Hallo!

 

Neudomück benutze ich schon seit einem Jahrzehnt bei meinen Karnivoren - Geht gut, wenn auch nicht schnell.

Aber ich scheine das jetzt wohl auch bei meinen Asseln benutzen zu dürfen - Danke für den Tip!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tobias.Z

Hallo,

Auch bei mir war die Plage ausgebrochen, doch so langsam bekomme ich es in denn Griff mit Pinguicula. Die ersten 2 Wochen waren die 4 große Pinguiculas komplett Schwarz, kann ich nur empfehlen.

MfG Tobias 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tina

Hallo,

nimm doch einfach ein Fliegenspray, immer wieder wenn sie auftauchen. Dann ist bald Ruhe !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nebari

Hallo zusammen,
 

vor 14 Minuten schrieb Tina:

Hallo,

nimm doch einfach ein Fliegenspray, immer wieder wenn sie auftauchen. Dann ist bald Ruhe !


Das löst aber leider nicht das Problem der in der Zwischenzeit an den Wurzeln kabbernden Larven.
Persönlich habe ich immer super Erfahrungen mit Nematoden der Gattung Steinernema feltiae gemacht.
Diese Alternative ist biologisch und bekämpft die Larven längerfristig effektiv.
Adulte Tiere lassen sich dann noch recht einfach per Gelbtafeln wegfangen, um die weitere Eiablage zu verhindern.

LG

Nebari

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dendrobates
vor 13 Stunden schrieb Jörg Neßler:

Aber ich scheine das jetzt wohl auch bei meinen Asseln benutzen zu dürfen - Danke für den Tip!!

Nicht das ich deine Asseln  auf dem gewissen habe! 

Ich habe es damals nur probiert , weil das Frassgift des Bacillus im Präparat nur im Darm von Zweiflüglern reagiert , weil es eine bestimmten pH Wert benötigt um zu wirken.

Insofern sollte man bei anderen Tieren trotzdem vorsicht walten lassen. Könnte ja sein, das der pH im Darm von Asslen, dem von Zweiflüglern gleicht?!

 

Ich kann nur sagen , das es für meine Käfer und Schnurris unschädlich war😊 und die Plage hatte nach langem Kampf ein Ende.

Und ich würde es jetzt auch bei Problemen bei meinen Karnivoren ausprobieren😉 merci.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tina

@ Nebari,

ja das ist für den ersten Moment korrekt u. mag richtig sein.

Nur wenn du es konsequent durchziehst mit dem Fliegengift sprühen , werden es immer weniger Fliegen, sprich nach kurzer Zeit keine mehr da, also dann auch keine Larven mehr.

Alles andere nützt sowieso nur kurzfristig. Die Trauermücken sind mehr oder weniger immer da. Ganz ausrotten kann man die nie.

Wenn möglich natürlich nur gezielt und kurze Stöße sprühen. Mir reicht ne Sprühdose meistens mindestens ein Jahr.

Und es ist eine leichte und günstige Anwendung. ( am besten wenn die Jungen geschlüpft sind u. sich ganze Pulks am Boden rumtreiben)

Übrigens wenn ihr mal kurzfristig etwas mehr den Wasserstand eurer betroffenen Pflanze erhöht kommen abends die Larven an die Oberfläche und ihr könnt sie auch besprühen .

So ist am schnellsten Ruhe mit den Trauermücken, glaubt mir ich praktiziere das bereits viele Jahre.

Wehret den Anfängen 🙂

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nebari

Hallo Tina,

Ich gebe dir vollkommen Recht und will auch garnicht widersprechen!
Allerdings halte ich persönlich nicht allzuviel von Chemie-Einsatz, solange biologische Methoden zur Verfügung stehen (Stichwort: Integrierter Pflanzenschutz).
Daher wollte ich nur kurz meinen Senf dazu geben, bevor ich später wieder die Chance verpasst habe und mir ein schlechtes Gewissen einrede :P

PS: Gerade weil Trauermücken fast immer im Bestand auftauchen halte ich Nematoden für sehr effektiv. Diese verschwinden ja nach dem Hauptfraß nicht aus dem Substrat, sondern Vermehren sich in ihrem Wirt. Zwar nimmt der Nematoden-Bestand mit abnehmendem Nahrungsangebot ab, allerdings lassen sich die Tiere mit richtiger Bewässerung (bei mir) sehr lange halten und vermehren. Einmal angeimpftes Substrat scheint fast ein halbes Jahr oder darüber hinaus befallsfrei zu sein (oder es werden nur noch verkrüppelte mini-Fliegen gebildet).
Die Trauermücken sind halt nur nicht so doof, wie man denkt - vergisst man nur einen Topf mit dem Fluid zu gießen, so sammelt sich dort zukünftig die komplette Sippe.

LG

Nebari

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jörg Neßler
vor 17 Stunden schrieb Dendrobates:

Nicht das ich deine Asseln  auf dem gewissen habe! 

Ich habe es damals nur probiert , weil das Frassgift des Bacillus im Präparat nur im Darm von Zweiflüglern reagiert , weil es eine bestimmten pH Wert benötigt um zu wirken.

Insofern sollte man bei anderen Tieren trotzdem vorsicht walten lassen. Könnte ja sein, das der pH im Darm von Asslen, dem von Zweiflüglern gleicht?!

 

Ich kann nur sagen , das es für meine Käfer und Schnurris unschädlich war😊 und die Plage hatte nach langem Kampf ein Ende.

Und ich würde es jetzt auch bei Problemen bei meinen Karnivoren ausprobieren😉 merci.

Hallo!

 

Oh, keine Sorge. Ich probiere es nicht bei 100% meines Asselbestandes aus...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.