Jump to content
Roman Link

Fressen Sarracenien junge Salamander?

Recommended Posts

Roman Link

Hallo allerseits,

 

wollte mal auf dieses aktuelle Paper aufmerksam machen, da ich mir vorstellen kann, dass es der eine oder andere interessant findet (hoffe, es wurde noch nicht anderweitig gepostet):

https://esajournals.onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/ecy.2770

 

Der Publikation zufolge gibt es Evidenz dafür, dass bis zu 5% der Brut des Flecken-Querzahnmolchs in den Schläuchen von Sarracenia purpurea verenden. Wie robust dieses Ergebnis ist, kann ich nicht einschätzen, interessant ist es allemal.

 

Besten Gruß,

Roman

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mossman

Durchaus nicht uninteressant.

Wo bitte geht’s zum Fulltext?

 

Ps:

vor einer Stunde schrieb Roman Link:

Wie robust dieses Ergebnis ist, kann ich nicht einschätzen

Wenn du Dich auf einen wissenschaftlichen Artikel beziehst, würde ich das Attribut „valide“ anstelle von „robust“ vorziehen.

 

Gruß, MM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Roman Link

Auf der Seite ist ein .pdf-Button, der zum Pre-Print verlinkt. Ich weiß allerdings nicht, ob der Artikel öffentlich verfügbar ist. Ich selber kann hier von der Arbeit darauf zugreifen, also schreib mir notfalls eine PM, oder schreib die Autoren einfach direkt an, die geben den Artikel sicher gerne weiter.

 

Was die Wortwahl betrifft: Robustheit der Ergebnisse bezieht sich darauf, ob sie erneuten Tests unter veränderten Bedingungen und mit neuen Daten standhalten, Validität bezieht sich darauf, ob die verwendeten Methoden das messen, was sie zu messen vorgeben. Ich möchte den Kollegen nicht vorwerfen, dass sie keine toten Salamander identifizieren können. ^^

 

Gruß,

Roman

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

🤔 wie war das mit der Verdauungsflüssigkeit bei S. purpurea nochmal? Vielleicht sollte man untersuchen woran die Molche verendet sind. Am Regenwasser in den Schläuchen höchstwahrscheinlich nicht.

  • Like 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jens Neumann

Hallo Zusammen,

 

Ich habe mir den Artikel durchgelesen. Danke an Roman an dieser Stelle 😉. Man kann zusammenfassen:

 

Im Jahr 2017 (August) haben sie eine Untersuchung an Sarracenia purpurea subsp. purpurea durchgeführt an einem Standort in Kanada. Dabei haben sie (2017) 144 Pflanzen untersucht und bei denen den Inhalt der Schläuche überprüft. In diesem Jahr hatten sie 8 Tiere in den Schläuchen gefunden. Später im Jahr 2017 haben sie eine Art Zaun aus Metallplatten in 1 km Umkreis um den See gebaut, um die Tiere besser zu untersuchen. Im folgenden Jahr (2018) am Anfang August wurden 58 Pflanzen untersucht, lediglich 3 Tiere wurden  gefunden, später ist Zahl der gefangenen Tiere dann im laufe des Herbst auf 35 angestiegen, da mehr Tiere im laufe des Herbst den See verlassen hatten. Neben den genannten Hypothesen müssten man noch in analysieren inwiefern die Tiere durch den Zaun bei der Wanderschaft behindert wurden und dann "Zuflucht" in den wassergefüllten Schläuchen von  Sarracenia purpurea suchen und dann folglich verenden. 

 

Beste Grüße, Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites
Philipp B.

Bei passiver Verdauung durch Bakterien und Mückenlarven ist es egal, welches Tier in der Roten Sarra ertrinkt. Ich kann mir schon gut vorstellen, dass auch Molch-Füße wenig Halt an den gewachsten Schlauchwänden finden. Das ist aber keine Spezialisierung gegen Salamander, das geht eher in Richtung eines opportunistischen Beuteschemas. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.