Jump to content
Karnilu

Pinguicula im moorkübel

Recommended Posts

Karnilu

Moin liebe Leute, 

Ich habe vor in meinen Moorkübel eine Pinguicula grandiflora einzusetzten(ich habe noch keinen gemacht das klingt oben nämlich so als hätte ich ihn schon gemacht) habe aber Angst das sie überwachen wierd kann das passieren?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
oki

Hi Karnilu

 

So schnell werden deine anderen Pflanzen im Moorkübel nicht wachsen, dass das ein Problem werden könnte. Höchstens das Sphagnum, aber auch das braucht seine Zeit.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas R

 

P. grandiflora mag kalkhaltiges Wasser und Substrat  .  Das kollidiert ein wenig mit den Moorkübelplänen

Share this post


Link to post
Share on other sites
oki
Posted (edited)

@Thomas R Ist Kalk aber Voraussetzung oder lediglich Optimum? Ich habe P. grandiflora seit einem Jahr sowohl im Moorbeet, als auch im Kübel und beide wachsen eigentlich zufriedenstellend. Nun mache ich mir aufgrund deiner Aussage doch Sorgen, ob die nicht irgendwann eingeht.

Edited by oki

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mossman

Habe P. grandiflora auch seit diesem Jahr in reinem Torf im Beet. Sehen alle gesund aus, haben geblüht und schmeißen demnächst Samen. Sind also sehr pflegeleicht.

Glaube mit denen könntest du im Moorkübel sehr wohl Erfolg haben.

Einfach ausprobieren!

 

Gruß, MM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Karnilu

@oki wegen den Recherchen bei den begleitpflanzen habe ich die nanus leider nicht gefunden hättest du da einen link?

Aber trotztem danke 

Share this post


Link to post
Share on other sites
ChristianCB

@Thomas R Ob sie kalkhaltiges Wasser mögen kann ich nicht sagen, aber auf jeden Fall tollerieren sie es.

 

Ich hab sie jetzt seit 3 Jahren  im Moorbeet und vorher ca. 2 Jahre im Moorkübel, sie wachsen und vermehren sich wunderbar.

 

@Karnilu Ich kann mich Mossmann nur anschließen. Ausprobieren, das wird schon klappen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jens Neumann

P. grandiflora ist beim Substrat recht anspruchslos, ob kalkhaltig oder nicht ist bei dieser Art nicht so wichtig. Die Kultur in reinen Torf oder reinen Vermiculite ist auch möglich. 😉

 

Beste Grüße, Jens

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
deleted

Hallo zusammen,

Mit dem Moos brauchst du dich eigentlich nicht zu sorgen, an vielen Naturstandorten wachsen Fettkräuter inmitten von Grasbüscheln oder auch auf Moospolstern.
Habe letztes Jahr ein paar P. grandiflora x longifolia Jungpflanzen in einen meiner Kübel gesetzt, die leider unter der starken Hitze sehr zu schwächeln und später einzugehen schienen.
Die Pflanzen waren nur wenige cm groß und haben keine sichtbare Winterrosette gebildet.
Das Moos war an der Stelle auch recht frisch und wuchs bis zum Frühling noch sehr gut an. Als ich dann eines Tages an selbiger Stelle plötzlich wieder alle drei bereits aufgegebenen Fettkräuter entdeckte staunte ich doch nicht schlecht! Die Pflanzen sind jetzt sogar wesentlich kräftiger und "drücken" sich einfach aus dem Moos heraus.

Sphagnum hält die Pflanzen also nicht nur feucht und schützt die Substratoberfläche vor direkter Einstrahlung, es wirkt auch wunderbar als Winterschutz!


Liebe Grüße

Nebari

Share this post


Link to post
Share on other sites
jeff72

Bonjour

 

P.Grandiflora subsp grandiflora werden indifferenzierte Umgebungen genannt. 'in situ' kann sowohl in kalkhaltigen als auch in sauren Medien gefunden werden

 

P.grandiflora x longifolia eher in kalkhaltigen Umgebungen, in "Epiphyten", schließlich solche, die man "in situ" trifft und die ich P.pinetensis (rotes Granatblatt) nenne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.