Jump to content
Beautytube

Naturkundliche Exkursion Reginonalgruppe Österreich

Recommended Posts

Beautytube

Hallo zusammen,

 

die Gruppe "Österreich" hat heuer eine Naturkundliche Exkursion in der Steiermark am Wochenende 15. und 16. Juni durchgeführt.

 

EIN PAUSCHALES DANKE AN DIE ORGANISATOREN UND FÜHRER!

 

Es war einfach bombastisch!!!!

 

Begonnen hat es in einem Moor bei Liezen, die Stelle war gut erreichbar und wir mussten nicht einmal gehen. Echt cool 🙂 .

 

DSCF9114

 

Drosera and Utricularia Biotop

 

Wir hatten an diesem Standort zahlreiche D. rotundifolia und D. anglica nebst D. obovata gefunden:

 

Hier ein Überblick über eine Stelle, an der die Drosera wuchsen:

 

Biotop von Drosera anglca und rotundifolia

 

 

Hier der obovata

 

Drosera x obovata

 

Drosera x obovata

 

Drosera x obovata

 

Drosera x obovata

 

Drosera x obovata

 

Da bin ich mir nicht so sicher was das ist, mit Sicherheit keine "reine Art":

 

Drosera x obovata

 

Drosera x obovata

 

Hier die rotundifolia Bilder:

 

Drosera rotundifolia

 

Drosera rotundifolia

 

Drosera rotundifolia

 

Drosera rotundifolia

 

Drosera rotundifolia

 

Drosera rotundifolia

 

Drosera rotundifolia

 

Und hier Drosera anglica

 

Drosera intermedia

 

Drosera intermedia

 

Drosera anglica

 

Drosera anglica

 

Hier haben wir zur Abschreckung ein saugendes Insekt öffentlich verfüttert und zur Schau gestellt. Die anderen Viecher blieben aber trotzdem super lästig!

 

Drosera x obovata

 

Anglica in Love:

 

Drosera x obovata in love

 

Zwei Utricularien in einer Schlenke. Die Bestimmung im Feld ist da nicht so einfach (irgend etwas intermedia und minor)

 

minor (?)

 

Utricularia minor (?)

 

intermedia (?)

 

Utricularia intermedia (?)

 

... und dann die Sensation!!!! Wir konnten eine urtümliche homo mora quaerere bei der Nahrungssuche beobachten! Es gibt bisher nur drei Sichtungen in diesem Moor und nur diese dokumentierte.

Ethnologen bearbeiten das Bildmaterial gerade!

 

Serie1.thumb.jpg.c4c356ecd1f08bb8a789cf0e369dceb0.jpg

 

Serie2.jpg.17f629aa62059d0b2ead3f5af444a35c.jpg

 

Wir fanden auch eine coole Spinnen:

 

DSCF9110

 

Spinne

 

Spinne

 

Beim Verlassen des Moors haben wir am Rand einer Baumgruppe noch eine Iris sibirika und eine Orchidee gefunden

 

Iris sibirica

 

Dactylorhiza

 

Anschließend ging es zu einem Schotterteich wo die Suche fortgesetzt wurde

 

DSCF9232

 

DSCF9249

 

Utricularia vulgaris oder australis

 

Utricularia

 

Auch die Tiere und Pflanzen am Rand des Teiches waren einen Hingucker wert:

 

DSCF9243

 

DSCF9238

 

DSCF9236

 

Libelle

 

Nach einem kräftigendem Mittagessen wo wir entsprechende der lokalen Küche (Pizza usw.) genossen ging es weiter auf der Suche nach P. alpina an den nächsten Standort. In einer durch seitlich steil aufragende Felsen begrenzten Schlucht konnten wir uns kaum mehr halten: Frauenschuh, an einer Wiese Orchideen, Fieberklee, ...

 

DSCF9410

 

DSCF9408

 

Fundort2

 

Cypripedium calceolus

 

Frauenschuh2

 

Frauenschuh

 

Frauenschuh3

 

Dactylorhiza

 

Dactylorhiza

 

Dactylorhiza

 

Dactylorhiza

 

Dactylorhiza

 

Dactylorhiza

 

Fieberklee

 

 

Käfer

 

Käfer

 

cool ist auch die Aplen cleamtis:

 

Bergclimatis

 

Und schließlich haben wir dann P. alpina entdeckt:

 

DSCF9307

 

... aber Fortsetzung folgt.

Stay tuned!

 

BT

 

 

  • Like 20
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mossman

Toller Bericht und super Bilder!

Bitte beim nächsten Mal Bescheid geben, da würd‘ ich gerne mitgehen. Diesmal wär es sich berufsbedingt aber eh nicht ausgegangen.

 

viele Grüße, Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hannes
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb Beautytube:

Und schließlich haben wir dann P. alpina entdeckt:

 

DSCF9307

 

Hallo Peter,

und alle (denke ich) fragen sich, wo ist denn nun die alpina?

 

LG Hannes

Edited by Hannes

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beautytube
vor 14 Stunden schrieb Hannes:

 

und alle (denke ich) fragen sich, wo ist denn nun die alpina?

Bitte um etwas Geduld und Beachtung des Hinweises "Fortsetzung folgt".

Es kommen noch jede Menge Bilder. Brauche dazu aber noch etwas Zeit so ein Artikel schreibt sich nicht in zwei Sekunden und die Bilder müssen ausgewählt, zugeschnitten und eingefügt werden (kein Photoshop), musste abbrechen, da ich einen Familienausflug antreten durfte.

 

Es folgt noch.

 

BT

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Conoderma

Hallo Peter,

freue mich von dir mal wieder was zu hören.

Super Exkursion, tolle Landschaft und die Bilder sind fantastisch. 

Freue mich auf die Fortsetzung.

 

Gruß Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lydia91

Danke für´s Teilen deiner schönen Aufnahmen 😊

Share this post


Link to post
Share on other sites
stefan barth
Am ‎07‎.‎07‎.‎2019 um 14:07 schrieb Beautytube:

... und dann die Sensation!!!! Wir konnten eine urtümliche homo mora quaerere bei der Nahrungssuche beobachten! Es gibt bisher nur drei Sichtungen in diesem Moor und nur diese dokumentierte.

Ethnologen bearbeiten das Bildmaterial gerade!

 

Serie1.thumb.jpg.c4c356ecd1f08bb8a789cf0e369dceb0.jpg

 

Serie2.jpg.17f629aa62059d0b2ead3f5af444a35c.jpg

 

Hallo Peter,

bist Du Dir sicher mit homo mora "quaerere"? Ich tendiere eher zu "stapfianum". "Quaerere" agiert zielgerichteter,  das Verhalten "stapfianums" ist orientierungsloser, sprunghafter...

Eher so wie auf der Bilderserie.

Aber Du konntest das Exemplar live natürlich besser bewerten, als ich rein von den Bildern. 😂

 

Toller Bericht!

 

Viele Grüße

Stefan

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beautytube

... nun finde ich endlich Zeit den Artikel zu vervollständigen.

Wir waren bei den P. alpina hängen geblieben.

 

Hier nun die P. alpina von diesem Standort mit den typisch zugespitzten Blättern:

 

Pinguicula alpina

 

Pinguicula alpina

 

Ein paar hundert Meter weiter haben wir am Rückweg ebenfalls P. alpina gefunden. Das ist wieder mal eine Situation wo man in die eine Richtung gehend die Pflanzen übersieht, wenn man aber am Rückweg ist, findet man die. Ich frage mich immer, wer die in der Zwischenzeit setzt und dass dies dann so natürlich aussieht. 🙂

 

 

PinguiculaAlpina6

 

Hier mit Bestäuberin! Bemerke die tollen gelben Flecken auf der Blüte (mehr dazu später).

 

PinguiculaAlpina5

 

Leider etwas unscharfe Blütenbilder, aber da hat es doch eine sehr steife Briese gegeben!

 

PinguiculaAlpina4

 

PinguiculaAlpina3

 

Besonders beeindruckend für mich sind Blüten direkt vor Höhlen / Felsspalten: Hier sind die Fotoapparate ziemlich verwirrt. Man muss hier mindestens zwei Belichtungsstufen unterbelichten sonst gibt es weiße Flecken auf dunklem Grund.

Vergleiche auch die gelben isolierten Flecken zu den gelben Flecken zuvor. Da gibt es eine breite Variation! Angeblich gibt es auch rein gelb blühende P. alpina (mündlicher Bericht). Kann ich mir gut vorstellen.

 

PinguiculaAlpina8

 

 

PinguiculaAlpina7

 

Was für mich faszinierend ist, wie trocken Pinguicula alpina stehen kann. In kleinsten Felsritzen sitzend, und irgendwie die letzte Feuchtigkeit nützend machen sie einen absolut vitalen Eindruck:

 

Pinguicula alpina

 

Absolut toll waren auch die Begleitpflanzen, hier ein paar Beispiele:

 

Mehlprimel

 

Mehlprimel2

 

Alpenglockenblume

 

Auch haben wir eine sehr besondere Spinne gefunden. Sie war weiß und dicht behaart. Hatte so ein Tier noch nie gesehen!

 

Spinne3

 

Anschließend gings dann in einen "Orchideenwald"

 

Dakthylorriza

 

Dactylorhiza

 

DSCF9458

 

DSCF9461

 

DSCF9479

 

Waldvoeglein

 

DSCF9441

 

DSCF9443

 

Am nächsten Tag (nach einer Übernachtung in einem Berggasthof mit spektakulärem Ausblick) ging es dann weiter zu einer ausgedehnten Wanderung auf eine Alm:

 

DSCF9487

 

Ein toller Wanderweg entlang eines Baches führte und Meter für Meter höher:

 

DSCF9491

 

DSCF9488

 

Beim Aufstieg wieder die Gebrigsklimatis:

 

Gebirgsclimatis

 

Alpenclimatis

 

Neugierig wurden wir beim Aufstieg von Sökibärn (das sind die Bären aus denen die Socken (Sökin) hergestellt werden) beobachtet:

 

DSCF9550

 

SChafe

 

... und natürlich fanden sich auf hier Carnivoren: Pinguicula vulgaris:

 

Pinguicula vulgaris

 

Pvulgaris4

 

Pvulgaris3

 

Pvulgaris

 

Pvulgaris2

 

Auch konnten wir am Wegesrand wieder Orchideen finden:

 

Orchid2

 

Auch ein kleines Froscherl hat sich gezeigt:

 

Frosch

 

Frosch2

 

Und wieder eine schöne Spinne:

 

Spinne4

 

Es blieb auch Zeit für die Jugend um ausreichend Ameisensäure Experimente durchzuführen!

 

DSCF9815

 

Mit zunehmender Höhe wanderten wir in der Vegetationsperiode rückwärts.

 

So konnten wir einige Frühjahrsblüher finden:

 

Sumpfdotterblume

 

Sumpfdotter

 

Sumpfdotter2

 

Guensel

 

Einige wunderschöne Alpenblumen waren auch zu finden:

 

Enzian

 

DSCF9744

 

Rhododendron

 

blumer

 

KomischeBlume

 

KomischeBlume

 

Was ist los wenn da die Botaniker auf den Boden fallen???

 

DSCF9567

 

Das:

 

Pinguicula alpina

 

Beachte die fehlenden seitlichen gelben Blütenflecken!

 

Pinguicula alpina

 

Am Ende des Weges eröffnete sich eine wunderschöne Alm mit Bergsee:

 

DSCF9628

 

DSCF9632

 

In Ermangelung von Gemsen müssen schon mal die Kollegen herhalten:

 

DSCF9615

 

... und hier die Sensation: Karnivorenfans auch hier mit einem angelegten Moor"kübel":

 

DSCF9653

 

Rund um die Almhütte tolle Hauswurzen und Flechten, da lohnt es sich schon mal auf den Boden zu schauen!

 

Hauswurz

 

Flechte

 

Flechte2

 

Es ging dann rund um den See, der Schnee war teilweise noch nicht weggeschmolzen.

 

DSCF9660

 

DSCF9681

 

DSCF9669

 

DSCF9688

 

Am Wegesrand haben sich Amphibien in den Lacken vergnügt:

 

DSCF9687

 

... und immer wieder Rieselfelsen und nasse Wiesen voll mit Pinguicula alpina:

 

Biotop pinguicula alpina

 

Pinguicula alpina

 

Pinguicula alpina

 

Pinguicula alpina

 

PinguiculaAlpina10

 

Beachte wiederum die unterschiedliche Ausbildung der gelben Flecken:

 

PinguiculaAlpina9

 

PinguiculaAlpina11

 

Beachte auch, dass es eine breite Variation der Färbung des Laubes gibt. Hier eine rote Form. Ob das die Belichtung macht, oder genetisch veranlagt ist, ist mir persönlich nicht klar. Man findet die roten Formen unter allen Lichtbedingungen.

 

PinguiculaAlpina12

 

Obwohl uns der Regen im Genick saß konnten wir uns fast nicht von diesem Platz losreißen! Ich schätze, da gibt es nun ca,. 300 verschiedene Alpina Fotos!

 

Einige Orchideen waren auch wieder zu finden:

 

Orchidee

 

Wie man am Bild sieht, war das Licht schon sehr schwach und der Regen setzte ein.

 

Nach wundervollen zwei Tagen kehrten wir schließlich wieder nach Hause zurück mit absolut bombastischen Eindrücken im Kopf.

Es ist einfach schön zu sehen, dass es noch so tolle Biotope gibt.

 

Nun freue ich mich schon auf die nächste gemeinsame Exkursion, es ist einfach toll voneinander bei Wanderungen zu lernen.

 

Einen herzlichen Dank auch an die Organisatoren der Exkursion!!!!!

 

Danke,

 

BT

 

  • Like 10

Share this post


Link to post
Share on other sites
ChristophBurdeska

Schöner Bericht und coole Bilder. Danke für die Veröffentlichng.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christoph Hübner

Danke Peter,

 

dass du den Bericht noch um die vielen tollen Fotos ergänzt hast. Bei der Exkursion wäre ich auch gern dabei gewesen, wenn es nur mit der Verständigung nicht immer solche Probleme mit euch gäbe. 😜

 

Viele Grüße

Christoph

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mossman

Super Bericht und wunderschöne Fotos! 😍

Sag, hast du eigentlich hier einen Spezial-Account, bei der Menge an Fotos, die du uploadest?

Das kann sich mit 300 Mb ja unmöglich ausgehen...

 

bg MM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hannes
vor 53 Minuten schrieb Mossman:

Super Bericht und wunderschöne Fotos! 😍

Sag, hast du eigentlich hier einen Spezial-Account, bei der Menge an Fotos, die du uploadest?

Das kann sich mit 300 Mb ja unmöglich ausgehen...

 

bg MM

Er verlinkt die Bilder von Flickr 😉

Und da er bei Flickr Pro ist, ist seine Anzahl an Bilder unbegrenzt.

 

LG Hannes

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.