Jump to content
lausi

Grüne blätter

Recommended Posts

lausi

Hallo möchte mich kurz vorstellen,  meine Name ist Daniel  komme aus  Österreich  . 

 

Meine Frage  kann das sein das wen die Blätter noch grün innen sind noch nicht bereit sind  ?  meine pflanze  entwickelt sich gut  aber  oftmals kommt mir es so vor als würde sie die Insekten  nicht  verdauen bzw  passiert nichts .  Sie schnappt zu aber  nach paar tagen öffnet sie sich wieder und das Insekt  ist normal vorhanden  . ist das normal  ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
lausi

so schaut das aus 

66309838_3037573656282720_6413104282869956608_o.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
beyond

Die rote Ausfärbung kommt durch mehr Sonnenlicht. Allerdings gibt es auch mehrere Cultivare die immer grün bleiben.

 

Mit der Funktion der Falle hat das aber grundsätzlich nichts zu tun.

 

Lebt denn das Insekt noch wenn die Falle schließt?

Also fängt die Pflanze die Insekten selbst oder "fütterst" du die Pflanze mit bereits toten Insekten?

 

Die Beute muss zwingend noch am Leben sein, wenn die Falle schließt.

Nur durch die sich noch bewegende Beute in der geschlossene Falle wird der "Verdauungsprozess" eingeleitet!

 

Wenn sich nach dem Fang nichts bewegt, denkt die Pflanze "falscher Alarm" (z.B. ein Blatt, ein Stein, ein Ast) und öffnet wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ChristianCB

Hallo Daniel und Willkommen hier im Forum.

 

Als erstes möchte ich Dir eine kleine Info zur VFF geben.

 

Fangmechanismus und Verdauung

Die Beutetiere werden durch Nektar am Rand der Falle sowie die auffallende Fallenfärbung angelockt. Berührt ein Insekt eine der Fühlborsten mehr als einmal, oder zwei Fühlborsten, schließt sich die Klappe blitzschnell. Die nun aktiv werdenden Verdauungsdrüsen füllen das Falleninnere mit Flüssigkeit und zersetzen die Weichteile des Opfers. Der Verdauungsvorgang kann je nach Größe der Beute zwischen 5 und 35 Tagen dauern. Die freigesetzten Nährstoffe sorgen für den fortwährenden Verschluss der Falle. Nachdem die Falle sich wieder geöffnet hat, ist diese sofort wieder einsatzbereit. Nach dem dritten Verdauungsvorgang schließt die Falle jedoch nicht mehr und stirbt schließlich ab.

 

Die Innenseiten der Fallen färben sich je nach Sonneneinstrahlung rot aus. Je mehr Sonne sie abbekommt umso besser die Ausfärbung.

Die VFF kann auch nicht alle Insekten zersetzen, ich habe bei mir des Öfteren die Beobachtung, das sie sich z.B. mit Marienkäfern schwer tut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
lausi
vor einer Stunde schrieb beyond:

Die rote Ausfärbung kommt durch mehr Sonnenlicht. Allerdings gibt es auch mehrere Cultivare die immer grün bleiben.

 

Mit der Funktion der Falle hat das aber grundsätzlich nichts zu tun.

 

Lebt denn das Insekt noch wenn die Falle schließt?

Also fängt die Pflanze die Insekten selbst oder "fütterst" du die Pflanze mit bereits toten Insekten?

 

Die Beute muss zwingend noch am Leben sein, wenn die Falle schließt.

Nur durch die sich noch bewegende Beute in der geschlossene Falle wird der "Verdauungsprozess" eingeleitet!

 

Wenn sich nach dem Fang nichts bewegt, denkt die Pflanze "falscher Alarm" (z.B. ein Blatt, ein Stein, ein Ast) und öffnet wieder.

 

 

 

Ja es hat noch gelebt aber  jetzt ist es ja tot  ! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jens Neumann

Hallo Zusammen,

 

@lausi: Bitte bedenke, dass die Pflanze die Insekten nicht zu 110% verdaut. Es gibt viele Komponenten bspw. Chitin die nicht verdaut werden, daher bleiben immer Reste der Beutetiere übrig. Das ist normal. 

 

Beste Grüße, Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gordon Shumway
Posted (edited)

Wobei anzumerken wäre, dass die kräftige, rote Ausfärbung, wie sie bei frischen Baumarktpflanzen zu beobachten ist selbst durch massive Sonneneinstrahlung nicht zu erreichen ist - so zumindest meine Erfahrungen.

 

Ich bin mir fast sicher, dass Züchter hier noch mit anderen Tricks (Dünger? Blaulicht? Temperatur?) arbeiten, um diese Farbe zu erreichen. Habe ich auch schon bei diversen Sarras aus dem Baumarkt beobachtet...

 

Tut aber der Gesundheit der Pflanze nichts ab und ist höchstens ein kosmetisches Problem.

Edited by Gordon Shumway

Share this post


Link to post
Share on other sites
Patrick S.
vor 2 Stunden schrieb Gordon Shumway:

 

Ich bin mir fast sicher, dass Züchter hier noch mit anderen Tricks (Dünger? Blaulicht? Temperatur?) arbeiten, um diese Farbe zu erreichen. Habe ich auch schon bei diversen Sarras aus dem Baumarkt beobachtet...

 

Aus eigener Erfahrung im Bereich Sarracenia: Hohe Temperaturen helfen enorm. Ich habe sowohl im Moorbeet als auch im Gewächshaus diverse flavas var rubricorpora + atropurpurea. Obwohl das Gewächshaus objektiv weniger Sonnenstunden abbekommt, sind die Pflanzen im Gewächshaus deutlich besser ausgefärbt (Gewächshaus > 45 Grad, draußen eben nur 30 Grad). 

Share this post


Link to post
Share on other sites
lausi

hallo wollte mich mal wieder melden  ich denke meine pflanze entwickelt sich ganz gut   jetzt wollte ich mal fragen ob es nicht schon zeit wird sie umzutopfen oder  soll ich sie so lassen es kommt mir vor als wäre es zu eng für die pflanzen  ! 

67459408_3100915556615196_4565679381019623424_o.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
MrDustman
vor 19 Stunden schrieb lausi:

jetzt wollte ich mal fragen ob es nicht schon zeit wird sie umzutopfen oder  soll ich sie so lassen es kommt mir vor als wäre es zu eng für die pflanzen  ! 

 

Nicht böse gemeint: Satzzeichen und Groß - und Kleinschreibung machen das Lesen deutlich einfacher 🙂 

Zu deiner Frage: Aus Platzgründen würde ich noch nicht umtopfen, du siehst ja am Rande des Topfes noch Erde. (Ich habe z.B. bei meinem Balkonkasten erst nach 5 Jahren umgetopft). Solltest du allerdings mit Leitungswasser (kalkhaltigen/ "harten" Wasser) gießen, ist ein Substrat Wechsel auf jedenfall sinnvoll! 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle

Gebe Dir in allen Punkten Recht, @MrDustman!

Erst Recht, wenn's um die Rechtschreibung geht 😉

 

Ebenso erleichtert die korrekte Schreibweise von Komposita das Lesen, also entweder Substratwechsel oder Substrat-Wechsel, das würde auf jeden Fall so manchen Beitrag hier deutlich verbessern 🙂.

Und nun haut mich 😄

 

 

Zurück zum Thema:

Ich würde die VFF -wenn überhaupt- im kommenden Frühjahr umtopfen, wenn das Wachstum wieder beginnt. Das ist dann weniger Stress für die Pflanze. Noch sieht sie ja gesund aus, ich kann da nichts Negatives erkennen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
MrDustman
vor 8 Minuten schrieb Christian Carle:

also entweder Substratwechsel oder Substrat-Wechsel,

das wirst du mir wahrscheinlich nicht glauben, aber die Rechtschreibüberprüfung meines Browsers  zeigt mir Substratwechsel rot unterstrichen an 🙂 . Ich hatte es ursprünglich so geschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle

Doch, glaub ich Dir. (Und was sagt er bei jedenfall?)

Die "Rechtschreibprüfung" von MS Word hat auch immer mehr verschlimmert als verbessert 😄

Durch die Zusammenschreibung zusammengesetzter Wörter ergeben sich ja unendlich viele Möglichkeiten, das "wissen" viele Rechtschreibprüfungen schlicht nicht ...

Nichts für ungut, genug OT.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.