Jump to content
angimella

Ich hab sie seit fast 10 Jahren...

Recommended Posts

angimella

...und ich hab immer mal umgetopft, aber sie sieht so "crowded" aus.

 

Liebe Community,

 

Ihr habt mir schon mehrfach geholfen mit meinen Droseras (Droserae?) (beiden gehts inzwischen sehr gut), aber grade frage ich mich, ob das echt so normal ist mit meiner Dionaea. Ich hab sie vor ungefähr 10 Jahre aus einem Baumarkt "gerettet", und jeden Sommer haben wir eine gute Zeit. Aber....sie scheint einfach nicht ein bisschen mehr in die Breite zu wachsen, obschon sie einen groesseren Topf bekommen hat, über die Jahre, und diesen erst letztes Jahr. Das besorgt mich, ich meine, die beisst sich ja selber!  Ist das halt so, oder mache ich was falsch in meiner Haltung?

 

Vielen Dank und beste Grüße aus Galway.

 

Angie 

IMG_0140.JPG

IMG_0142.PNG

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
ChristianCB
Posted (edited)

Hallo Angie, 

 

als erstes, ich würde sagen, Droseras. 🙂

 

Nun zu Deiner VFF. Sie sieht super aus, sehr vital und schön ausgefärbt. Sicherlich ist sie sehr "buschig" und genau das finde ich persönlich schön. Das sie sich selbst "beißt" wird sie dann schon merken 😉 stellt aber kein Problem dar.

Es sind einige Wuchspunkte zu sehen, wenn Dir das dicht gewachsene nicht gefällt, kannst Du sie zu gegebener Zeit trennen und einzeln Pflanzen.

Edited by ChristianCB

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mathias Maier
vor 2 Stunden schrieb ChristianCB:

Hallo Angie, 

 

als erstes, ich würde sagen, Droseras. 🙂

Eben nicht! 

Bei allen Karnivoren (sowie anderen Gattungen) ist der Singular auch gleichzeitig der Plural. 

 

Also einfach nur Drosera.

  • Like 3
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ramarro

Genau, so ist es korrekt, wenn sicherlich auch gewöhnungsbedürftig: eine Drosera, zwei Drosera, drei Drosera ... 🙂

 

Grüße,

Rolf

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
angimella

Ich bedanke mich sehr für die Antworten, und ja, dann ist das halt so.

Und was den Plural der Drosera angeht, wieder was dazugelernt, danke! 🙂

 

Beste Gruesse

Angie

Share this post


Link to post
Share on other sites
ChristianCB
Posted (edited)
Am ‎10‎.‎07‎.‎2019 um 11:31 schrieb Mathias Maier:

Bei allen Karnivoren (sowie anderen Gattungen) ist der Singular auch gleichzeitig der Plural. 

 

Also einfach nur Drosera.

 

Man kann alt werden wie eine Kuh und lernt immer noch dazu. 😋

 

Danke Dir, Matze.

Edited by ChristianCB

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Carle
Posted (edited)

Noch was zum Plural: 

Es gibt auch keine "Sonnentaue", sondern nur Sonnentau! 

(... da war ja mal was ...)

Edited by Christian Carle
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
zapp

Hi Angie,

versuch vielleicht die Dionaea beim nächsten Umtopfen zu teilen und mit etwas Abstand einzupflanzen, sieht nämlich so aus als würden mehrere einzelne Pflanzen sehr dicht zusammen sein. Dann bekommst du auch eine größere Fläche zugewuchert.

Viele Grüße

Anton

Share this post


Link to post
Share on other sites
angimella

Danke, alle...

 

ich würde ja die Dionaea an sich ja gerne etwas teilen, aber ich bin da traumatisiert - vor vielen Jahren hatte ich diese wunderschönen Sarracenia Psittacina, und die sind so gewuchert, denen ging es richtig gut , da dachte ich mir, ich trau mich mal - alle (mit lots of care) geteilt, in neue Töpfe, perfekte Mischung, was die "Erde" angeht, und auch "was und wie" nachgelesen...und alle sind eingegangen!

 

Bis heute weiss ich nicht, was ich falsch gemacht habe, aber seitdem bin ich extrem reluctant, wenn es um's Teilen der Pflanzen geht.

 

Anyway, ich werd mich wohl nochmal reinlesen. 

 

Allerbesten Dank nochmal!

 

A.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
beyond
vor 9 Stunden schrieb angimella:

Bis heute weiss ich nicht, was ich falsch gemacht habe, aber seitdem bin ich extrem reluctant, wenn es um's Teilen der Pflanzen geht.

 

Anyway, ich werd mich wohl nochmal reinlesen. 

 

 

"Eine Sonderform der Vermehrung durch Wurzelstecklinge ist die sog. Rhizomteilung; manche Arten, wie alle Sarracenien, Cephalotus und die besagten Utricularia bilden einen kräftigen Wurzelstock, ein sog. Rhizom aus. Besitzt dieses mehrere Vegetationspunkte, kann man es einfach auseinander schneiden. Dazu topft man die Pflanze aus, reinigt das Rhizom vorsichtig so weit wie nötig von anhaftendem Substrat und schneidet es mit einem sauberen (desinfizierten) Messer auseinander; jedes Teilstück muss ausreichend viele Wurzeln besitzen. Die Schnittstellen können noch mit Holzkohlepulver behandelt, um Infektionen vorzubeugen, und die Teilstücke wieder eingetopft."

 

link

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rio-Negro

Zu Beachten ist natürlich die Jahreszeit, Substrat, Wasser etc. und die richtige Nachsorge...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.