Jump to content
Rene S

Beregnungsanlage mit Sprühregen oder Nebel Düsen für Nepenthes Terrarium

Recommended Posts

Rene S
Posted (edited)

Hallo zusammen

 

Ich möchte mein Nepenthes Terrarium mit einer Beregnungsanlage bestücken. Das Terrarium hat die Maße 100 x 60 x 80 lbh. Die Beregnungsanlage soll später folgende Bedingungen erfüllen.

 

Rückwand sowie Xaxim sollen begrünt werden 

Sphagnum soll besser wachsen 

Leise sein !

Weniger per Hand Gießen nötig

 

Jetzt ist meine Frage, was glaubt ihr ist besser für mein „Projekt“ geeignet ? 

Nebeldüsen oder Sprühregen Düsen oder gar eine Kombination ?

 

Nebeldüsen:

 

+

• Nebel kommt überall hin 

• gleichmäßig feucht 

• kein überschüssiges Wasser 

 

-

• Genug Wasser ? Um zu begrünen und Töpfe / Wurzeln feucht zu halten oder bleibt das nur oben am Sphagnum „hängen“ ?

 

 

Sprühregen:

 

+

• Größere Menge an Wasser, ausreichend für oben genannte Dinge 

• Kommt auch zu den Wurzeln 

 

-

• Abwasser ?

• Kommt nicht überall hin 

• Evt werden nur teile der Rückwand begrünt 

 

 

Ich würde eine Beregnungsanlage von MRS wählen, da sie doch recht gute Rezensionen bekommen und auch sehr leise sind. Mein Preisliches Budget wäre ungefähr bis 180€.

 

https://www.mrs-shop.com/beregnungsanlagen/

 

 

Ich schwanke zwischen diesen drei Beregnungsanlagen:

 

Blueline:

Besitzt zwei Duo Düsen, bei denen man zwischen Nebel und Sprühregen wählen kann.

 

https://www.mrs-shop.com/beregnungsanlage-bausatz-blue-line-2-duo-duesen-timer-und-tank.html

 

 

Blackline:

Zwei Einzeldüsen, nur Sprühregen möglich. Hier würde ich noch zwei Düsen dazu kaufen, da ich sonst glaube, dass es zu wenig für mein Terrarium sein könnte.

 

https://www.mrs-shop.com/beregnungsanlage-black-line-2-spruehduesen-timer-wassertank.html

 

 

Uni Line:

Zwei Einzel Metall Düsen, bei denen man ebenfalls zwischen Nebel und Sprühregen wählen kann. 

Auch hier würde ich wieder zwei dazu kaufen.

 

https://www.mrs-shop.com/beregnungsanlage-bausatz-uni-line-2-duesen-timer-tank.html

 

 

 

Eine weitere Frage ist, wie es sich mit den Plastik Düsen verhält, hattet ihr bisher Probleme mit MRS Plastik Düsen, soll ich lieber Metall Düsen wählen ?

Und wie lange lasst ihr die Beregnungsanlage am Tag laufen, mehrmals oder gar nur einmal ? Und zu welcher Uhrzeit, eher früh oder eher Abend ?

 

 

 

Würde mich extremst über Antworten und Erfahrungen freuen.

 

Viele Liebe Grüse,

 

René

 

Edited by Rene S

Share this post


Link to post
Share on other sites
Johannes K
Posted (edited)

Hi René

 

MRS ist eine gute Wahl. Heb ich auch schon seit zwei Jahren. Hatte zuerst Uni Line Düsen und bin dann umgestiegen auf die Bluline 2er Düßen. Da mir diese besser gefielen mit der flexibleren handhabeung durch zwei Sprühköpfe. Für die Befeuchtung der Rückwand musst du bedenken das da mehr Wasser benötigt wird als zumindest bei mir angedacht. So das die Düßen mehr laufen mussten um auch wirklich eine gleichbleibende Feuchtigkeit zu generieren. Sprühe trotz all der Technik einmal pro Woche noch mit einer Handpumpe ( Gloria) noch die Ecken aus wo einfach keine ausreichende Beregnung hinkommt.

 

Durch eine Beregnung hast du auch zumeist immer eine sehr hohe LF im Terra. Das solltest du im Blick haben das sich keine Algen oder ähnliches ausbreitet. Was auch immer ideal für Schädlinge ist. Also für ausreichend Frischluft sorgen ist wichtig.

 

Als Tipp würde ich dir als Tank diesen Empfehlen. Damit bin ich super Happy :

 

https://www.mrs-shop.com/weithals-wassertank-20-liter-mit-rapid-quick-s-und-filtersystem.html

 

 

Sowie ein Rückschlagventil sinn macht:

 

https://www.mrs-shop.com/rueckschlagventil-mit-6-mm-steckanschluss.html

 

Solltest du dich für die Uni Line entscheiden da hätte ich noch zwei Düßen über. Einfach per PN dann.

 

Habe meine Blue Line Düßen jetzt seit 2 Jahren im Gebrauch und musste diese noch nie säubern. Nur die Gewinde sind leider aus Plastik. Da aufpassen beim verbauen. Die drehen schnell durch.

 

Meine Anlage läuft am Tag ca. 75 sec. über 4 intervalle verteilt. Da reicht der Tank bei mir eine Woche (zwegs Urlaub oder so sehr praktisch)

 


Achso und noch was : MRS haben eine Super Kundenhotline und helfen gerne und kompetent weiter. Kann ich nur empfehlen.

 

Sodelle hoffe ich konnte etwas Helfen.

 

Grüße

Johannes

Edited by Johannes K
  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian List

Werde jetzt auch mal meinen Senf dazu geben! 

-Bei mir in Verwendung sind auch die 2x Doppeldüsen von Blueline - sprühregendüsen 80grad! Momentan 5x täglich für je zehn Sekunden 

-Und wie Johannes bereits erwähnt ist es recht mager für, in meinem Falle, die Xaxim-rückwand. Ich geh da auch ca alle 3 Tage mit der Gießkanne vorsichtig drüber. 

-Pumpe ist die M.R.S. Whisper PowerPump Standard 24V - 8.5 bar (wirklich flüsternd 😉

(anfänglich eine einfache für ca 35€ und die war richtig laut und wenn man mal ausschlafen wollte, hat sie es dir zehn Uhr vermiest 😅

Bin auf jeden Fall richtig zufrieden, werde mir auch noch einen größeren Tank zulegen, da der meinige mit 5l echt nicht lange hält! Anbei noch was zur Pumpe, geht nicht sofort kaputt wenn sie bei je zehn Sekunden trocken läuft 😅👍

 

LG Christian 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rene S

Hallo,

 

Danke für die ganzen Antworten. 😀

Dann war ich mit Mrs Blue line ja schonmal auf dem richtigen Weg.

 

Ebenfalls interessant dass es bei euch beiden ( mit Sprühregen ) nicht für eine ausreichende Begrünung der Rückwand gereicht hat. 

 

Hat hier noch jemand mal Nebel düsen ausprobiert? 

 

Viele Grüße,

 

René

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michael Malisa-Mustafa

Grüß dich! 

 

Ich habe sowohl eine MRS - Blue Line (super!) als auch einen Trixie Fogger im Einsatz. Die Blue Line sprüht 4 - 5 mal am Tag und der Fogger springt automatisch und nur bei Bedarf an, wenn die LF unter einen gewissen Wert sinkt und deaktiviert sich sofort wenn ein definierter Wert erreicht ist. 

 

Dank des Beregners muss ich nur wenig gießen, die MRS zerstäubt so fein, dass das Wasser auch fast überall hin kommt. Nepenthes müssen übrigens ohnehin nicht viel gegossen werden in einem Feuchtterrarium, einmal pro Woche reicht bei mir locker, manchmal lass ich auch mehr Zeit vergehen. 

 

Verlass dich lieber nicht nur auf einen Fogger. So viel wie der dann laufen würde, hättest du meist komplett gespannte Luft da drin und wahrscheinlich oft Grauschimmel.

 

Zum Begrünen einer Rückwand reicht übrigens meine Combo auch nicht, da muss ich extra bewässern. Falls du magst, hier ist ein Link zu meinem Erfahrungsbericht bezüglich (Tiefland-) Terrarium: 

 

 

Beste Grüße und viel Erfolg! 

Michael 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rene S

Hallo Michael,

 

Ja einen extra Digger hätte ich sowieso nicht gekauft, sondern nur einen Nebel düsen Aufsatz für die Beregnungsanlage statt einen Sprühregen Aufsatz. Falls du das falsch verstanden hast.

 

Ich denke ich werde auch zur MRS Blueline greifen mit normalen Sprühregen. Für die Rückwand scheint es ja so oder so nicht zu reichen, vllt sprühen ich dann auch noch ab und zu mit der Hand. Und Sphagnum und alles soll ja ganz gut darunter wachsen.

 

Vielen Dank für eure Hilfe !

 

Grüße, 

 

René

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.