Jump to content
schilfkolben

welcher Ventilator für Außenluft im Hochlandbecken?

Recommended Posts

schilfkolben
Posted (edited)

Hallo!

mein Becken steht im kühlen Keller unweit eines Kellerfensters. Ich möchte mit Hilfe einer Rohrverbindung mit eingebautem Ventilator kühle Außenluft in das Terrarium fördern. Es gibt ja etliche Systeme für Abluft. Mir ist noch völlig unklar, welche Art Ventilator ich nutzen kann, da ich nicht weiß, ob die Drehzahlen von z. B. Einschubventilatoren nicht zu hoch sind oder ein selbstverbauter PC-Lüfter eventuell zu schwach ist. Auch der geeignete Durchmesser des Rohres ist noch unklar. Das Becken ist 80x80x50 plus Lichtkasten. Selbstverständlich wird es noch isoliert. 

Hat jemand so etwas schon einmal versucht oder kann mir aus handwerklichen Erfahrungen Tipps geben? 

 

Danke schon mal. 

Edited by schilfkolben

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rene S

Hallo Schilfkolben,

 

zu deiner Frage kann ich dir leider keine Antwort geben, hab damit noch keine Erfahrung gemacht. 

 

Aber ich persönlich denke, dass das ganze absolut nicht notwendig ist. 

Wenn der Keller kühl ist, gut hier wären vllt noch genaue Temperaturen interessant was du unter kühl verstehst, dann sollte das eigentlich für Hochländer reichen. 

Meine Ultrahochländer ( außer villosa und lamii, die besitze ich nicht ) stehen im Keller bei 16-17 Grad nachts und es gefällt Ihnen super. 

 

Ich persönlich würde mir nicht solche Umstände machen, die meisten Arten halten eh viel viel mehr aus, als man ihnen nachsagt !

 

Viele Liebe Grüße,

 

René

Share this post


Link to post
Share on other sites
beyond
Am 4.8.2019 um 08:51 schrieb schilfkolben:

Hat jemand so etwas schon einmal versucht oder kann mir aus handwerklichen Erfahrungen Tipps geben? 

 

Für den Heim- und Hobbybereich ist vernünftige PC Technik für sowas völlig ausreichend. 

 

Geeignete PC-Lüfter (z.B. Noctua) gibt es für wenig Geld. Benötigte Adapterstücke gibt es ebenfalls zur Genüge. Alles andere gibt es im Baumarkt.

 

@Christoph Hübner hat sowas schon gebaut und kann da bestimmt ein paar Tipps geben ...

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berni Toller

ich würd nen schwachen Rohrventilator nehmen.

Grüße

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Naja, rein aus der Überlegung heraus, würde ich wie Berni vorgeschlagen hat zu einem Rohrventilator greifen. Die Leistung etc. ist m.E. abhängig von der Rohrlänge. PC-Lüfter sind sicher nicht so gebaut um Druck in einem Rohr zu erzeugen (was ab einer gewissen Rohrlänge aber nötig ist).

 

Grüße Nicky

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jürgen Kutzer

Hallo,

 

ich habe eine vergleichbare Aufstellsituation: Zwei Hochlandvitrinen im Keller, beide in Fensternähe.

Eine installierte Belüftung/Kühlung von außen mittels Rohrventilator hat sich bei mir trotz einigen Optimierungen (timer) nicht bewährt.

Die Frischluft reduziert die Luffeuchtigkeit in den Vitrinen deutlich was man an einer schlechten  Kannen.- oder Deckelausprägung gut erkennen konnte. 

Das System wird daher bei mir nicht mehr genutzt.  Besser ist es wenn man über ein internes System abkühlt, oder indirekt über eine niedrige Außentemperatur im Raum.

Gruß

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
schilfkolben
Posted (edited)
Am 7.8.2019 um 12:47 schrieb Jürgen Kutzer:

Die Frischluft reduziert die Luffeuchtigkeit in den Vitrinen deutlich was man an einer schlechten  Kannen.- oder Deckelausprägung gut erkennen konnte. 

 

Moin. Es sollte bei mir noch ein Nebler gleichzeitig zeitig laufen. 

In meiner Vorstellung funktioniert das so saugut, dass ich es einfach ausprobieren muss. Es reicht ja bestimmt, nur für ein paar Stunden die Temperaturen deutlich zu senken. 

 

Ich habe halt nur keine Vorstellung davon, welcher Ventilator das Terrarium aufbläst und welcher nutzlos ist. 

Edited by schilfkolben

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jürgen Kutzer

Na, dann musst du das wohl probieren 😀

Ich habe es leider nicht vernünftig hinbekommen, trotz Nebler und Beregnung.

Aber Versuch macht klug!

Rohrlüfter gibt es im Baumarkt, wenn die zuviel Luft reinblasen sollten kann man das einfach durch eine Blende (angebohrte Blinddeckel) in der Verrohrung reduzieren.

Viel Erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berni Toller

dann würd ich mir nen kleinen Verdunstungskühler kaufen

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.