Jump to content
jamineb

Zusatzbeleuchtung für Dionaea

Recommended Posts

jamineb
Posted (edited)

Hallo Leute!

 

Ich habe meine Dionaea an einem recht sonnigen Plätzchen stehen, allerdings sieht sie dennoch etwas karg aus. Deshalb würde ich gerne eine kleine Zusatzbeleuchtung aufstellen. Die passende Stehlampe habe ich dafür bereits, allerdings fehlt noch das geeignete Leuchtmittel.

 

Könnt ihr mir eine geeignete LED mit E27 Fassung empfehlen?


Hätte da schon etwas rausgesucht: https://amzn.to/31Mazv4

Was meint ihr? Taugt die was?

Edited by jamineb

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marco M

Eigentlich gehört deine Pflanze nach draußen.....!

Wie wirst du sie überwintern ?

Ansonsten scheinen hier einige gute Erfahrungen mit der Ikea Växer gemacht zu haben.

LG Marco

Share this post


Link to post
Share on other sites
David M.
Posted (edited)

Die Lampe ist gut, die habe ich auch. Allerdings ist das Licht pink. Wenn du weißes Licht haben möchtest, nimm den 10W Ikea Växer Spot mit e27 Fassung (oder du kaufst dir einen e14 Adapter, dann kannst du den 6W Ikea Växer Spot nehmen, der reicht für eine VFF völlig aus, muss allerdings näher an die Pflanze, so circa 25 cm).

Beide Lampen haben für ihren Verbrauch einen sehr hohen PAR Output und reichen auch aus, um Pflanzen komplett ohne Tageslicht zu beleuchten, also nicht zu nah hängen, vor allem die Taotronic nicht, sonst kommt es zum sog. 'tip burn', der typisch für solche Rot-Blau Lampen ist.

Hier die Werte der 12W Taotronic (Realverbrauch übrigens 9.5W) :

30cm 300 PPFD
40cm 213 PPFD
60cm 135 PPFD
70cm 100 PPFD
80cm 90 PPFD

Bei mir hängen im Winter zwei dieser 12W Taotronic in 30 cm Abstand voneinander als Zusatzbeleuchtung circa 50 bis 60 cm über den Heliamphora, die sich Knallrot ausfärben. Näher als 50 cm würde ich mit der Taotronic nicht empfehlen.

Wenn deine VFF karg aussieht, hat das aber nicht unbedingt etwas mit dem Licht zu tun. Vielleicht muss sie einfach umgetopft werden. Ich topfe meine VFF immer alle 2 Jahre in frischen Torf. Oder sie wurde lange nur mit reinem destillierten Wasser/Regenwasser gegossen, auch dann kriegt sie Mangelerscheinungen und färbt sich nicht mehr aus. Immer 10% Leitungswasser beimischen.

VG

David

Edited by David M.
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
jamineb

Vielen Dank für die Infos! 🙂 Dann kommt die Taotronic eher nicht in Frage, da ich gerne meine Stehlampe verwenden würde und 50 cm Abstand bekomme ich damit nicht hin. Bei mir gibts leider keinen Ikea in der Nähe und online ist der Växer Spot nicht verfügbar. Ansonsten wäre der perfekt für mich.

 

Ist es bei den Rot-Blau Lampen generell so, dass man einen größeren Abstand braucht oder hängt das von der Leistung ab?

 

Das mit dem Leitungswasser wusste ich nicht. Habe immer nur mit Regenwasser / destilliertem Wasser gegossen. Super Tipp, danke! Werde von nun an darauf achten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cassian
Posted (edited)

Hallo,

 

ich verstehe nicht, wie man einem Anfänger solche Tipps bezüglich des Lichts und Wassers geben kann. Wenn eine Fliegenfalle schlapp aussieht, liegt das in 90% Prozent der Fälle am Lichtmangel. Wie Marco schon geschrieben hat, gehört die eigentlich nach draußen, bei viel Licht, wo man sie auch überwintern kann.

Bezüglich des Wassers würde ich als Anfänger auf keinen Fall versuchen, da irgendwie Leitungswasser unterzumischen. Regenwasser und Osmosewasser funktionieren wunderbar. Viele Anfänger töten ihre Pflanze ja gerade, weil sie mit Leitungs- oder Mineralwasser gießen. Mit den Nährstoffen rumexperimentieren, würde ich erst wenn die Pflanze generell gesund ist und man etwas Erfahrung hat.

Also:

- sehr viel Licht (volle Sonne draußen)

- Als Substrat eignet sich z.B ein Torf-Perlite Gemisch

- Mit Regen oder Osmosewasser gießen (am besten richtig nass, im Anstau)

- kühl überwintern

 

Wenn man die 4 Dinge einhält, sollten die Fliegenfallen in der Regel problemlos wachsen.

 

Grüße, Cassian

Edited by Cassian
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ralf Mößle

Reines Osmosewasser führt über kurz oder lang zu Mangelerscheinungen. Das ist Fakt, und der Hinweis von David absolut berechtigt. Und Regenwasser darf keinesfalls mit Osmosewasser gleich gestellt werden. 

 

Es gibt darüber hinaus viele Ursachen, die für einen Anfänger nicht unbedingt ersichtlich sind, weshalb die Pflanze kümmert. Ohne Foto und genauere Angaben bezüglich Licht sind alle Aussagen lediglich Mutmaßungen über die Ursache. Von daher finde ich deine Aussagen schon sehr gewagt, Cassian. Außerdem können Venusfliegenfallen bei entsprechend aufmerksamer Pflege auch sehr gut Indoor gedeihen.

 

Zudem ging es hier in erster Linie um eine vorgeschlagene Zusatzbeleuchtung, nicht um Kulturtipps allgemein...hier muss der Themenstarter aktiver werden, wenn er umfassende Hilfe wünscht.

 

Viele Grüße Ralf 

Share this post


Link to post
Share on other sites
David M.
Posted (edited)
vor 8 Stunden schrieb Cassian:

Hallo,

 

ich verstehe nicht, wie man einem Anfänger solche Tipps bezüglich des Lichts und Wassers geben kann. Wenn eine Fliegenfalle schlapp aussieht, liegt das in 90% Prozent der Fälle am Lichtmangel. Wie Marco schon geschrieben hat, gehört die eigentlich nach draußen, bei viel Licht, wo man sie auch überwintern kann.

Bezüglich des Wassers würde ich als Anfänger auf keinen Fall versuchen, da irgendwie Leitungswasser unterzumischen. Regenwasser und Osmosewasser funktionieren wunderbar. Viele Anfänger töten ihre Pflanze ja gerade, weil sie mit Leitungs- oder Mineralwasser gießen. Mit den Nährstoffen rumexperimentieren, würde ich erst wenn die Pflanze generell gesund ist und man etwas Erfahrung hat.

Also:

- sehr viel Licht (volle Sonne draußen)

- Als Substrat eignet sich z.B ein Torf-Perlite Gemisch

- Mit Regen oder Osmosewasser gießen (am besten richtig nass, im Anstau)

- kühl überwintern

 

Wenn man die 4 Dinge einhält, sollten die Fliegenfallen in der Regel problemlos wachsen.

 

Grüße, Cassian

Ich züchte seit 1987 Karnivoren und selbst Thomas Carow empfiehlt das Beimischen von Leitungswasser, genau wie jeder der vom Fach ist. Aber immer schön, wenn blutige Anfänger es besser wissen. War ein Fehler hier seit langem wieder was zu posten, hab's schon geahnt.

Edited by David M.
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Avatar | Karnivoren

Hallo David,

 

eine Sache ist mir nicht ganz klar: In der Natur mischt doch auch keiner Leitungswasser bei. Und ich sehe nirgendwo Mangelerscheinungen. Wie ist das denn in großen Moorbeeten, die ausschließlich mit Regenwasser gegossen werden? Ebenfalls keine Mangelerscheinungen. Alles prächtig ausgefärbt.

Ich will hier keinen großen ,,Streit". Dies ist meine Meinung.

 

Schönen Abend und gute Nacht

Jonathan

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ralf Mößle

Regenwasser muß man nicht mit Leitungswasser mischen...warum auch. Ist genug angereichert mit Staub usw. Da reicht ein Blick in die Regentonne. Doch Osmosewasser wird entsprechend gereinigt, da bleibt dann fast nichts mehr drin. Deswegen die Empfehlung mit dem "Verschneiden" (Mischen).

 

Regenwasser mit reinem Osmosewasser oder auch destilliertem Wasser gleich zu setzen, ist ein klassischer Anfängerfehler. Deswegen gibt es auch immer wieder die Hinweise mit dem Leitwert messen. 

 

Viele Grüße Ralf 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.