Jump to content
Jürgen Wetzel

Drosera Sämlinge

Recommended Posts

Jürgen Wetzel
Posted (edited)

Hallo,

 

ich habe die Sämlinge von Drosera hartmeyerorum (Sektion Arachnopus) fotografiert.

Gut zu sehen ist die Samenschale, die noch auf der Spitze eines der beiden Keimblätter steckt.

Die ersten Fangblätter bilden sich bereits und zeigen Tentakeln mit Klebtröpfchen.

 

Gruß, Jürgen

 

1093824270_Shartm5ab.jpg.f606191b5d5fd03d414ea140bcfa2fbe.jpg1869914079_Shartm2ab.thumb.jpg.78b9a806111fc0ef145faa0830afb756.jpg19067292_Shartm4ab.thumb.jpg.48ec5ad62ee87ee953c9bd70f4ee42f3.jpg1707806943_Shartm6ab.jpg.fe08c1c02667d578b2f8b5eae84720b5.jpg

Edited by Jürgen Wetzel
Anordnung falsch

Share this post


Link to post
Share on other sites
beyond

Da wird sich @Siggi_Hartmeyer aber bestimmt freuen, und evtl. noch den ein oder anderen Schwank dazu erzählen können 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beautytube

@Jürgen Wetzel: TOLLE BILDER! Danke fürs Teilen.

Welche Technik hattest Du angewendet (Objektiv, Kamera, Licht,...)?

 

BT

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siggi_Hartmeyer

Hallihallo,

sind ja niedlich die Kleinen 😀. Jetzt gut mit Springschwänzen versorgen oder zerriebene Fischfutterflocken mit Lupenpinzette füttern. Dann muss es nur noch schön heiß und hell sein. Für einen Schwank fehlt mir heute die Zeit, der neue Film muss fertig werden ... aber unser Video zum Thema ist hier:

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jürgen Wetzel

Hallo Siggi,

 

danke für die Kulturhinweise und das Video, ich habe es mir gleich noch einmal angesehen. Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg bei Deinen Filmen.

Nur noch eine Frage: Ab welcher Größe kann man die Sämlinge pikieren und welches Substrat empfiehlst Du mir?

 

Gruß aus dem Spreewald, Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siggi_Hartmeyer

Hallo Jürgen,

 

pikieren sollte man möglichst bevor die Pflanzen längere Wurzeln gebildet haben, also bis zu einer Höhe von etwa 2-4 cm. Danach geht es auch noch, grobere Wurzelstörungen sollten dann aber für ein problemloses Wachstum vermieden werden. Generell sind aber sogar Kopfstecklinge der Arachnopus gut möglich wenn sie größer sind. Auf die Weise vermehrte Dr. König (Überlingen) die Pflanzen sogar als einer der Ersten schon Anfang der  2000er. Das Substrat sollte kein reiner Torf sondern immer ein Gemisch mit Quarzsand sein (ich nehme Körnung 0,6-1,2 mm) aber möglichst nicht mehr als 50% Sand, sonst trocknet das bei den Temperaturen, welche die Arachnopus lieben (28-40°C) bei voller Sonne, zu schnell aus. Viel Erfolg damit und beste Grüße, Siggi.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer

Darf ich fragen, wo Du die Samen bezogen hast?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jürgen Wetzel
Am 28.8.2019 um 07:55 schrieb Beautytube:

Welche Technik hattest Du angewendet (Objektiv, Kamera, Licht,...)?

 

BT

Hallo,

 

Verwendet wurde die Canon EOS 600. Einige Aufnahmen mit dem Normalobjektiv 18-35mm und Zwischenring 32mm. Für die stärkeren Vergrößerungen habe ich mir ein ROW-Schülermikroskop (DDR-Produktion Rathenow) mit einem Adapter vor die Kamera gesetzt. Beleuchtung mit einem dimmbaren Halogenstrahler. Die Kombination der Einzelaufnahmen durch Rendern  mit "Helicon Focus 6". Die Gleitschiene für die Kameramontierung ist Eigenbau.

 

Jürgen

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.