Jump to content
iGude

Urlaubsbewässerung

Recommended Posts

iGude

Hallo an alle!

 

Ich plane gerade mir eine Urlaubsbewässerung für meine Tiefkühltruhe zu überlegen. Nur ungerne würde ich Freunde und Verwandte alle zwei bis drei Tage bitten meine Pflänzchen zu gießen.

Bin im Zuge dessen bei Brads Greenhouse auf diese Tropfsysteme gestoßen. Der hatte das komplett selbst gebastelt. Ich muss sagen, ich bin dafür fast zu faul.

Dann gibt es aber von Gardena dieses System hier.

https://www.amazon.de/GARDENA-city-gardening-Urlaubsbew%C3%A4sserung-Pflanzenbew%C3%A4sserungs-Set/dp/B0001E3S36

Mit der Möglichkeit 15ml; 30ml und 60ml pro Tag bewässern zu lassen.

Kennt jemand das System und benutzt dieses? Kommt man ungefähr hin mit 15-60ml Wasserverbauch pro Pflanze pro Tag? Ist es viel zu viel oder viel zu wenig? Ich würde das natürlich vorher austesten. Vielleicht kennt sich ja trotzdem jmd aus und kann mir nen Tipp geben.

Zu den Pflanzen: Hochlandnepenthes in Gittertöpfen mit luftigen Sphagnum Perlite Gemisch. Je nach Größe und Standort der Pflanze muss ich alle 2 bis alle 4 Tage gießen. Die meisten Pflanzen sind etwas über 10cm im Drchmesser und ich habe eher eine niedrige Luftfeuchte mit viel Luftumwälzung.

Eine Beregnungsanlage kommt nicht in Frage, da einige Pflanzen ihren kompletten Topf mit ihren Blättern abdecken und so kein Wasser im Topf ankommen würde.

Hier mal ein Link zu meiner Kulturform, dann kann man es sich vllt besser vorstellen.

https://forum.carnivoren.org/forums/topic/40303-leben-in-der-tiefk%C3%BChltruhe/page/3/#comments

 

Ich danke vielmals! LG Niklas

Share this post


Link to post
Share on other sites
beyond
vor 21 Stunden schrieb iGude:

Kennt jemand das System und benutzt dieses? Kommt man ungefähr hin mit 15-60ml Wasserverbauch pro Pflanze pro Tag? Ist es viel zu viel oder viel zu wenig?

 

 

Grundsätzlich: Wenn du dich um nichts weiter groß kümmern willst, und Geld keine Rolle spielt, sind Sets von Gardena sicher eine gute Adresse.

 

Aber selbst 15ml pro Topf und Tag halte ich bei kleinen Pflanzen für zu viel für Indoor.

 

 

Zudem hier mal die Punkte die mich am meisten an diesem Set stören:

 

- Das Set ist selbst für Gardena-Verhältnisse völlig überteuert (UVP € 120,-)

  Im Grunde besteht es aus einer kleinen Tauchpumpe, Netzteil, Schlauch, und Zubehör [gängige Preise im Markt liegen jedoch bei € 80,-]

 

- Das Set wird mittlerweile mit einem anderen Netzteil angeboten (Größe ähnlich Handynetzteil). Dieses ist fix auf 1 Minute innerhalb 24 Stunden eingestellt.

 

- Die Wassermenge wird bei diesem Set über die 3 unterschiedlichen Verteiler geregelt (hellgrau 15ml, mittelgrau 30ml, dunkelgrau 60ml) und ist doch eher, wie auf den Werbebildern zu sehen, für große Kübelpflanzen gedacht.

 

gardena-urlaubsbewaesserung-1-pkg-653518

 

 

 

Mit einer 0815-Mini-Tauchpumpe inkl. Netzteil, einer normalen Zeitschaltuhr, No-Name-Minischlauch und Aufsteckdüsen (zur Regulierung) ist man meiner Meinung nach besser bedient, da man sich individueller auf seine Bedürfnisse einstellen kann.

 

 

 

Das genannte Set ist aus der "citygardening" Serie.

 

Aus der NatureUp! Serie gibt es etwas vergleichbares. Dort kann man zumindest am Netzteil verschiedene Intervalle und die Dauer einstellen. Wirklich günstig ist dies mit einer UVP von € 90,- jedoch auch nicht. Dazu braucht man noch ein Erweiterungsset mit Düsen (siehe unten)

 

Mein Tipp:

 

Hol dir ne 0815 Mini-Tauchpumpe, eine Zeitschaltuhr und passenden Schlauch aus dem Baumarkt. Dazu dann die regulierbaren Endtropfer oder Reihentropfer (jeweils 10er Set).

 

Alternativ dazu einfach das Erweiterungsset Pflanztöpfe für € 15,-. 

Edited by beyond
typo

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Hallo beyond,

 

vielen Dank für den Input! So oder so müsste ich wohl auch die Schläuche usw beim Fertigset zurechtschneiden. Bastelarebeit hätte ich also in jedem Fall.

Dann könnte man es ja wirklich selbst machen... Ich schlaf nochmal ein paar Nächte drüber :D

 

LG Niklas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilia

Hi Niklas,

ich habe das System von Gardena, wahrscheinlich den Vorgänger, aber verändert hat sich außer dem Preis nichts.

Habe es schon seit mehreren Jahren, aber nur selten benutzt. Es funktioniert sehr gut. Nur muss ich jedes mal meine Topfpflanzen, um deren Urlaubsbewässerung es mir ging, um den Eimer mit der Pumpe rundherum gruppenweise arrangieren. In Deinem Fall wäre das kein Problem. Die Wassermenge lässt sich sehr gut steuern. Vertrocknet ist bei mir noch keine Pflanze, um Wasserüberschuss soll man sich dann eher kümmern. Und ein Helfer soll Wasserpegel im Eimer in Auge behalten, damit die Pumpe nicht trocken läuft, oder man nimmt von Anfang an gleich ein größeres Gefäß.

Gruss

Lilia

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lavicola

Ich nutze dieses System schon etwas mehr als einem Jahr(damals auch in meinem Thread berichtet) und bin sehr zufrieden.

Nur hatte ich mir damals dieses Set nicht gekauft, sondern die Einzelteile. Der Grund war, dass dieses System meinem Wissen nach jeden Tag für nur 1 Minute angeht, dass war mir zu kurz und auch zu unflexibel.

- Die Pumpe kannst du einzeln im Gardena Ersatzteilshop kaufen.(~44e)

- Zusätzlich habe ich mir dann noch ein Netzteil gekauft, welches 14V bietet. (https://www.amazon.de/dp/B0032DCBC2)(damals 39e)

- Den Schlauch und die Micro-Drip Reihentropfer kannst du auch bei Amazon kaufen oder bei deinem Onlineshop deiner Wahl.

- große Kunststoffbox als Wasserbehälter.

- Dazu noch eine Zeitschaltuhr.

 

Damit kannst du dann selber entscheiden, wann und wie lange die Pumpe eingeschaltet bleiben soll.

 

Viele Grüße

Lavicola

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Vielen Dank für die Antworten! Waren echt einige hilfreiche Tipps dabei.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten wie ich mich entscheide und wie es funktioniert.

 

LG Niklas

Share this post


Link to post
Share on other sites
franz1

Hallo,

noch eine Anregung zur Zeitschaltuhr. Seit einigen Jahren steuere ich meine Balkon- und Fensterbewässerung mit einer FritzDect Steckdose. Im Winter benutze ich sie auch zur Beleuchtungssteuerung bzw. für den Frostschutz. Man kann sie bequem vom PC oder Handy einstellen, in Verbindung mit dem Google Kalender kann man die Bewässerungszeiten auch fürs ganze Jahr tageweise im Vorraus planen und anpassen. Wer will kann sich nach  jeder Schaltung per E-Mail benachrichtigen lassen.

 

Alles zusammen hat meine Bewässerung für den Balkon gut 100 € gekostet. 25 € für die Pumpe, 40 € für die Steckdose, 10€ für Schläuche, 25 € für Tropfer und Ventile und 10 € für 20 Liter Camping Wasserkanister. Läuft mittlerweile mehrere Jahre, von den Tropfern für meine Balkonkästen bin ich aber weg, nehme dafür Absperrventile die teilweise öffne und einjustiere. Die Menge steuere ich dann mit der Laufzeit der Pumpe, im Sommer auch mehrmals am Tag.

 

Schönen Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.