Jump to content
Karnico

Neues Hochland - Nepenthes Gewächshaus

Recommended Posts

Karnico

Hi zusammen,

 

wie einige schon mitbekommen haben werde ich mir Ende diesen Jahren einen großen Traum erfüllen und ein richtiges Gewächshaus für meine Hochland Nepenthes zulegen. Es wird nicht in Berlin stehen sondern in meiner alten Heimat im Garten meiner Eltern. 

Ich hoffe die erfahrenen Mitglieder, die auch ein Hochlandhaus/Gewächshaus haben, können mir hier ein paar Tipps geben. Zudem möchte ich den Prozess des Aufbaus usw. hier dokumentieren.

Zunächst zu dem, was ich schon geplant habe: Ich habe mich beim Gewächshaus für die Firma Wama entschieden, die soll sehr gute Gewächshäuser herstellen und hat bei einer Beratung einen sehr kompetenten Eindruck gemacht. Ich habe mich für ein Gewächshaus der Mini-Serie entschieden, auch wenn das 3,20m x 2,08m große Gewächshaus mit einer Innenfläche von 6,66m2 gar nicht so klein ist. 

 

9C7AB1F2-0A70-45CA-981B-F27B506D2B37.thumb.jpeg.ddd1ad2862cb55dbfd7d3533fc33f2d8.jpeg

 

Da das Gewächshaus im Winter beheizt werden muss, habe ich mich für 16mm Doppelstegplatten aus Plexiglas entschieden. Dabei gilt es noch zwischen „Alltop“ und „Resist“ zu unterscheiden, die unterschiedliche UV-Werte haben. Hier bin ich mir noch nicht sicher was für die Nepenthes besser geeignet ist und wäre froh über ein paar Meinungen, da einige Nepenthes es ja sehr hell mögen, andere wiederum nicht. Hier die Daten und Fakten:

 

44384761-97A5-452A-BDB7-F2B4481675B4.thumb.jpeg.08b8a7cc03f6bb3b79a7c0bdba989e29.jpeg

 

Das Gewächshaus wird im Oktober bestellt, im Dezember ankommen und vermutlich zum nächsten Frühling in Betrieb genommen. Es soll beregnet werden und mit einem Heizlüfter für den Winter sowie einem SwampCooler für den Sommer ausgestattet werden. Eine Lüftung/einen Vetilator für Luftumwälzung werde ich auch einbauen. Das Gewächshaus  soll von unten mit Styropor gedämmt werden, das sich unter/über dem Fundament befindet. Für Tische habe ich noch keinen genauen Plan, das werde ich machen wenn das Gewächshaus steht. Im Winter möchte ich das Gewächshaus zudem mit Luftpolsterfolie verkleiden, das soll ja zusätzlich dämmen. Eine Schattierung werde ich auch benötigen.

Habe ich etwas wichtiges vergessen? Habt ihr Tipps?

 

LG Nico

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dr. Greenthumb

Hi Nico,

 

ich plane auch schon seit längerem den Bau meines Gewächshauses und wollte dies eigentlich auch mal hier im Forum ansprechen, wäre ich nur nicht so schreib faul. 

 

Die Firma Wama hatte ich auch erst im Sinn, allerdings hat mir persönlich die Beratung überhaupt nicht zugesagt, da sie sich in einigen Punkten widersprochen haben, kann man subjektiv sehen 😃

Jemand anderes hier im Forum hat mir die Firma Beckmann empfohlen und vor allem ein Gewächshaus mit thermisch getrennten Profilen (Plantarium bei Beckmann). Gerade wenn man sich dann die Gewächshäuser von Wama mit thermisch getrennten Profilen anguckt und dann die von Beckmann, fällt die Entscheidung schnell auf Beckmann, der Preis spielt halt doch eine Rolle, zumindest bei mir 😄

Für den Winter soll bei mir allerdings ein Pelletofen einziehen, auf Dauer günstiger als die Stromheizungen und nicht so hohe CO2-Werte wie bei Gasbrennern, allerdings zählen die als Brandstätte und somit Bauantragspflichtig, daher warte ich momentan für die Beratung auf unseren Schornsteinfeger.

 

Was für eine Art Fundament hast du im Sinn, bei einem Streifenfundament müsstest du nur die Außenseite des Fundaments zusätzlich dämmen, aber nicht unbedingt den Boden des Gewächshauses, soweit ich weiß, Anmerkungen gerne gesehen. 

 

Beglasung favorisiere ich die Doppelstegplatten Resist, Bruch- und Hagelsicher, leider nicht UV durchlässig.

 

Mit Beregnungsanlagen und Swampcooler hab ich mich noch nicht auseinander gesetzt, wollte erstmal gucken wie viel Geld noch übrig bleibt. 😛 

Evtl. sollte ich doch mal nen eigenen Thread für mein Gewächshaus starten, allerdings kann ich in deinem bestimmt auch schon mal das ein oder andere aufgreifen.

 

Ich wünsche schon mal viel Erfolg, das planen macht ja auch schon viel Spaß wie ich finde.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berni Toller

Wama bietet keine thermisch getrennten Alu-Profile an, deshalb schied dieser Hersteller bei mir sehr früh aus.

Grüsse 

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Karnico
Posted (edited)

@Berni Toller @Dr. GreenthumbDa habt ihr Recht, aber die Firma Wama liegt bei mir um die Ecke und mir war es wichtig das Gewächshaus vor dem Kauf zu sehen. Zudem wohne ich in einer Stadt die in einem Tal liegt wo es meistens nur leichte Minusgrade gibt. Ein weiteres Problem war, dass die Beckmann Gewächshäuser beim Typ Plantarium bei 8,6m2 anfangen, was für mich zu groß ist. Deshalb hab ich es mal hingenommen dass das Alu-Profil bei meinem Gewächshaus nicht thermisch getrennt ist. Es wird sicher nicht mein letztes Gewächshaus bleiben, falls es sich als großer Fehler rausstellt werde ich es euch mitteilen.
Luftpolsterfolie habe ich mal direkt mitbestellt. 
 

Am Wochenende war es so weit und wir sind bei der Firma Wama vorbei gefahren um uns ein letztes Mal beraten zu lassen und dann das Gewächshaus zu bestellen.

Unsere Wahl ist doch auf das Wama Gewächshaus der Mini-Serie mit den Maßen 2,58m x 2,08m (5,37m2) gefallen, da das optisch besser in den Garten passt und auch groß genug sein sollte (obwohl immer gesagt wird ein Gewächshaus kann nicht groß genug sein 😉). Es hat eine Seitenhöhe von 1,90m, damit ich noch Ampeltöpfe aufhängen kann.

Hier mal ein Bild des Gewächshauses in der Größe die ich gewählt habe, nur dass mein Gewächshaus kein integriertes Hochbeet hat und die Seitenwände bei mir aus Wärmeschutzglas sind.

 

EAEC3573-1119-4768-99B3-6411E69E06CF.thumb.jpeg.ef7be9d1fc512bb3ccfc41ca67ce9bd3.jpeg

 

6A64A14D-883F-4F22-B6CB-9C6C5DB9E258.thumb.jpeg.8899ba1986412bb29e8b8ebbedf5f28d.jpeg

 

Regale hab ich direkt mitbestellt, die Schattierung die angeboten wurde hat mir allerdings nicht gefallen, da sie nicht dicht an den Fenstern/dem Dach anlag sondern leicht runterhing, daher werde ich die wohl woanders kaufen.

Die Lieferung soll im November mit einem LKW erfolgen, wir haben uns für Halbmontage entschieden.

Das Fundament sollte ein Streifenfundament werden, da wir aber ein altes Gartenhaus haben das wir nicht mehr unbedingt brauchen überlegen meine Eltern es abzureißen um Platz für mein Gewächshaus zu schaffen. Vorteilhaft wäre auch, dass das Fundament komplett betoniert und von unten gedämmt ist.

Voraussichtlich nächsten Monat wird das Gewächshaus also geliefert und ich kann euch sagen wie es weiter geht.

 

LG Nico

Edited by Karnico
  • Like 9
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Karnico

DE6368B0-1FA6-46AA-A5FC-CCA0B19E5093.jpeg.f7adf20b95a451036a49ccc3c1018cff.jpeg

Hi zusammen,

 

Da ist es! Mein Gewächshaus von Wama ist heute angekommen! 
Leider bin ich momentan in Berlin und konnte mir aufgrund eines Lehrgangs auch keinen Urlaub nehmen, daher musste mein Vater das Gewächshaus entgegennehmen. Hier erst mal ein paar Bilder:

 

24BB60DA-09CA-48FE-9FCF-CC7ED9A06C9F.jpeg.b197f2f1d79c0be1c464eebb0659c0ad.jpeg

 

C6676FBE-477C-4FFE-93EC-7D7F173574A9.jpeg.16cc60132185d170a83630aaaa91dab8.jpeg
 

BC45FD06-BF0C-4C81-947A-1842E5116379.jpeg.dca554c411c3cee47ec8cc0af87fb599.jpeg
 

Da ich aufgrund meines Dualen Studiums neben der normalen Arbeit auch noch Berufsschule habe, ist es mir leider nur möglich Urlaub zu nehmen, wenn ich keine Schule habe. Der Aufbau verzögert sich dadurch leider.


Aber mehr zum Gewächshaus:

Wie ihr seht habe ich mich für einen Grauton entschieden, der passt farblich gut zu den restlichen Möbeln im Garten und auch zum Haus. Wir haben uns entschlossen das Gewächshaus auf das Fundament unseres alten Gartenhauses zu stellen, da das Fundament gedämmt und auch vollständig ausgegossen ist. 
Das alte Gartenhaus wird allerdings nicht abgerissen sondern abgebaut und an einer anderen Stelle aufgebaut, wo momentan noch unser Sandkasten aus Kindheitstagen ist. In dem schlafen meine beiden Schildkröten, deshalb können wir das Gartenhaus auch nicht einfach umstellen. 
Wann das Gewächshaus also aufgebaut wird, weiß ich noch nicht genau, aber ich versuche das natürlich so schnell wie möglich zu erledigen. Ich werde Ende November anfangen und hoffe, dass es im Dezember dann bereit für meine Pflanzen ist. 

Die Phoenix Gewächshausheizung und das Thermostat sind schon da, die Beregnungsanlage sollte hoffentlich in den nächsten Tagen ankommen.


C54AB0B1-E675-472E-9601-6E6475BE7963.thumb.jpeg.36ec6db3864ed242482af986e04ca608.jpeg
 

Ich freue mich riesig und kann es gar nicht mehr abwarten, bis meine Pflanzen einziehen können!

 

LG Nico

 

  • Like 19

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joachim Danz

Hallo Nico,

 

schönes Haus, da bin ich schon gespannt, wie es aufgebaut und eingerichtet aussehen wird!

 

vor 13 Stunden schrieb Karnico:

Ich werde Ende November anfangen und hoffe, dass es im Dezember dann bereit für meine Pflanzen ist. 

 

Wie hältst Du das aus?  

 

Viele Spaß beim Aufbau!

 

Joachim

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
BaFi

Wow, das ist echte Liebe. Freu mich schon auf Fotos, wenn „Leben“ eingezogen ist. 👍

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lydia91

Bin auch auf den weiteren Thread gespannt^^

 

VG

Lydia

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Karnico
Am 12.11.2019 um 08:21 schrieb Joachim Danz:

Wie hältst du das aus?


Hi Joachim,

 

ich halte es kaum aus, habe aber leider keine Wahl, da sich das Gewächshaus fast 700 km von meiner Heimat entfernt befindet 😕 😄. Da ich nur alle 6 Wochen nach Hause fahre bin ich es mittlerweile gewohnt zu warten. 
 

LG Nico

Edited by Karnico

Share this post


Link to post
Share on other sites
Karnico

19AC2B42-6B4D-4DA0-AC16-46DC4F4C217F.thumb.jpeg.f178901e1a3ee70448c18c0904bae841.jpeg

Hi zusammen, 

 

es ist Zeit für ein Update. Ich habe dieses Wochenenden in meiner Heimat verbracht, um mit dem Aufbau des Gewächshaus zu beginnen. Dafür hatten mein Vater und ich Samstag und Sonntag Zeit.


Zuerst musste das alte Gartenhaus weichen. Geplant war, es an anderer Stelle wieder aufzubauen, da es allerdings an einer Seite ziemlich morsch war funktionierte das leider nicht.

 

B9FE0AC0-352D-4DB0-A752-D8F4B2DDC13E.thumb.jpeg.b0b90867d1e63c87af308fab6294c84a.jpeg
 

Da das Gartenhaus aus sehr vielen einzelnen Brettern besteht und nicht ganz leicht auseinander zu bauen war, mussten wir erst die Dachpappe vom Dach entfernen, was einen Großteil des Samstags eingenommen hat. Um kurz nach 16 Uhr wurde es schon dunkel, und so konnten wir erst mal nicht weiter arbeiten.

 

1954F3E8-833F-4D65-B1EF-A472129FFFAA.thumb.jpeg.bd876c67b5b99593f543eeb2b0f00dc2.jpeg

 

Am nächsten Morgen haben wir begonnen, das Gartenhaus abzubauen. Zu zweit war das ganz schön viel Arbeit, aber gegen Mittag waren wir fertig.

 

DC334D9B-5D4D-4185-B381-735154794B75.thumb.jpeg.56efa37521aa9c04e04a810ffa073748.jpeg

 

1E4F45D8-9D94-42BD-AF3F-2B52DC4C92B6.thumb.jpeg.d51afdf4a7263c97761b0e0f0224419d.jpeg

 

Erfreulicherweise ist das Fundament fast perfekt von der Größe, das Gewächshaus passt von Länge und Breite genau so, dass an jeder Seite jeweils 15 cm mehr Fundament vorhanden sind. 
 

30CB54AF-45A8-4F72-B007-E9C59E4CF19F.thumb.jpeg.eabbe35eed71c9ac9b492476dc77748a.jpeg


Das Fundament ist ziemlich stark, trotzdem möchten wir noch Styroporplatten unter dem Gewächshaus anbringen, um es zusätzlich von unten zu dämmen. Das Grundgerüst haben wir noch aufgebaut, für mehr hat dann die Zeit leider nicht ausgereicht. 
 

A5326251-5792-4F11-B4E1-63C0651EF52A.thumb.jpeg.9122b494e4c3c7a3df029685896a9c9a.jpeg

 

 

Ich bin sehr zufrieden bisher und glücklicherweise habe ich über Weihnachten zweieinhalb Wochen Urlaub, da wird das Gewächshaus dann fertiggestellt, mit der Technik verbunden und getestet. In drei Wochen sollte es also weiter gehen.

 

Schönen Abend noch,

 

Nico

 

56962D8C-4367-4129-A5D6-E5502004476F.thumb.jpeg.5523d22ef2cc1913d3408bc71e8e756c.jpeg


 

  • Like 8

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas M. S.

Hi Nico,

 

klasse!

In der kurzen Zeit habt ihr dann doch echt was geschafft. Und dass das Fundament sogar noch so gut passt ist doch perfekt! 🙂

Der Rahmen sieht auch sehr stabil aus und insgesamt scheint das Gewächshaus eine sehr stattliche Größe zu haben.

 

LG und viel Spaß bei den Folgeschritten 

Thommy 

 

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer

Soll das GH wirklich so nah an der Mauer stehen? Was ist, wenn Du mal die Verglasung reinigen oder austauschen musst? Oder täuscht der Eindruck, und der Abstand ist größer, als es aussieht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berni Toller

Guten Tag,

bin sehr gespannt wie sich das Ganze weiter entwickelt. 

Wie siehts nun mit der Verglasung aus? Seitlich wird es wohl Glas, wie ich es auf den Bildern erkenne. Wie wird deine Dachverglasung aussehen? Hast du vor, das Gewächshaus zu kühlen? Wie kommt der Strom in dein Haus? Warum hast du dir ein Thermostat zur Heizung gekauft? Die hat doch schon ein Thermostat.

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hannes
vor 1 Stunde schrieb Berni Toller:

Warum hast du dir ein Thermostat zur Heizung gekauft? Die hat doch schon ein Thermostat.

Das Thermostat des Heizers kann man nur anstellen und eine bestimmte Temperatur Einstellen...dann läuft er aber dauerhaft, das andere ist ein richtiges Thermostat (sowas habe ich für 12v in meinem Gewächshaus auch), bei dem stellst du dann max/min temp ein.

 

LG Hannes

Edited by Hannes
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Karnico

@Sonja Schweitzer

Der Abstand zur Mauer ist tatsächlich nicht allzu groß, aber er reicht, damit man problemlos zwischen Gewächshaus und Mauer durchgehen kann, da die Mauer recht schräg ist und zwischen Mauer und Fundament auch noch bisschen Platz ist . Das sieht man auf den Bildern nur kaum.

 

@Berni Toller

Genau, an den Seiten habe ich 16mm Wärmeschutzglas, auf dem Dach sind es 16mm Plexiglasplatten. Das Gewächshaus wird über eine Kabeltrommel für den Außenbereich mit Strom aus dem Haus versorgt und im Sommer soll auch mit Durchlauf- oder Verdunstungskühlern gekühlt werden.

Wegen dem Thermostat siehe die Antwort von @Hannes.

 

LG Nico 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berni Toller

ich hab den selben Heizer und kann das nicht bestätigen. Wie die Hysterese aussieht weiß ich auch nicht, aber der schaltet auf jeden Fall von allein ab. Das Thermostat brauchst du dafür also nicht.

Grüße

  • Like 1
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Karnico

@Berni Toller Okay danke für den Hinweis, mit der Technik hab ich’s noch nicht so, ist ja mein erstes Gewächshaus. Wie machst du das denn mit der Heizung wenn ich fragen darf? Meine soll tagsüber auf 23*C heizen und nachts dann auf 13*C runter kühlen lassen. Hast du eine Idee wie das umzusetzen ist? Weil wenn ich die Heizung auf 23*C stelle, wird sie ja auch in der Nacht heizen.

 

Lg Nico

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berni Toller

Da kenn ich mich auch nicht so aus. Ich würde zwei Heizer kaufen, den einen auf 23 Grad per Zeitschalter laufen lassen und den anderen auf 13 Grad stellen. Ist zwar bisschen teurer, aber du hast sofort ein zweites Gerät, falls dir eins mal verreckt.

Falls dein Thermostat nen Zeitschalter dabei hat, kannst du es natürlich übers Thermostat steuern.

Grüße

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer

Kabeltrommel???😮 Was ist denn wenn Du z.B. Rasen mähen musst?

Für solche Zwecke wäre ein Erdkabel mit Sicherheit die bessere Lösung.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sobert

Zeitschaltuhren und externe Thermostate in Kombination mit elektrischen Heizlüftern sind nicht zu empfehlen. Wenn der Lüfter am Abend in vollem Heizbetrieb ist und sich die "Heizspirale" darin erhitzt hat und dann von extern der Saft abgedreht wird, schaltet der Lüfter ab und die Heizspiralen werden nicht mehr aktiv gekühlt und es besteht die Gefahr, dass die Platine des Heizers gegrillt wird.


In jedem Fall empfehle ich dir einen Elektriker für den Stromanschluss um Rat zu bitten, eine vernünftige Kabeltrommel sollte zwar gut 3kw verkraften können aber es birgt dennoch einige Risiken - die interne Wärmeschutzschaltung bspw.  die definitiv greifen wird wenn noch einige Meter auf der Trommel gewickelt sind, dann bleibt der Strom erstmal weg, ohne diese Schutzschaltung könnte die Rolle andererseits auch in Flammen aufgehen - auch nicht so optimal.

Erdkabel und ip67 Sicherungskasten, wie Sonja erwähnte, sind eine sichere Lösung. So habe ich es  in meine GwH auch gelöst.

 

Bezüglich der Nacht- und Tagtemperaturen: Erstmal das Thermostat auf 14°C einstellen und beobachten wie schnell die Kilowattstunden durch den Zähler rennen 😀

Würde mir eher Gedanken um zusätzliche Isolation in Form von Bläschenfolie machen.

 

Viele Grüße

Edited by Sobert
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer
vor 20 Stunden schrieb Hannes:

Das Thermostat des Heizers kann man nur anstellen und eine bestimmte Temperatur Einstellen...dann läuft er aber dauerhaft, das andere ist ein richtiges Thermostat (sowas habe ich für 12v in meinem Gewächshaus auch), bei dem stellst du dann max/min temp ein.

 

LG Hannes

Die Heizung läuft NICHT dauerhaft, ich verwende sie auch.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hannes
vor einer Stunde schrieb Sonja Schweitzer:

Die Heizung läuft NICHT dauerhaft, ich verwende sie auch.

OK, dann lag ich falsch, ich kenn es nur mit dem (extra) Thermostat.

 

LG Hannes

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joachim Danz

Hallo Robert,

vor 4 Stunden schrieb Sobert:

Zeitschaltuhren und externe Thermostate in Kombination mit elektrischen Heizlüftern sind nicht zu empfehlen. Wenn der Lüfter am Abend in vollem Heizbetrieb ist und sich die "Heizspirale" darin erhitzt hat und dann von extern der Saft abgedreht wird, schaltet der Lüfter ab und die Heizspiralen werden nicht mehr aktiv gekühlt und es besteht die Gefahr, dass die Platine des Heizers gegrillt wird.

 

der Bio Green Phoenix besitzt keinerlei Elektronik und auch keine Nachlaufsteuerung.

Die externe Steuerung ist daher kein Problem.

 

Es ist ein ganz primitiver Thermostat, so wie sie früher in Kühlschränken verbaut waren
(mit Druckdose und Kapillare). Die Hysterese beträgt bei meinen beiden Heizern knapp
zwei Grad. - Ich finde diese simple Lösung sehr gut, da sie zuverlässig funktioniert.

Sehr zu empfehlen ist aber ein zweiter Heizlüfter an einem zweiten Stromkreis als
redundantes System, sollte einer mal ausfallen!

 

Sehr wichtig finde ich auch einen Alarm sollte die Heizung ganz ausfallen, damit man
noch etwas zur Rettung der Pflanzen machen kann. Ein Fernalarm auf dem Handy wäre
perfekt, da man dann auch gewarnt wird, wenn man nicht in der Nähe ist.

 

Den Stromanschluss sollte ein Experte verlegen. Wichtig ist die Zuführung in das
Gewächshaus - ein Leer-Rohr durch das Fundament ist praktisch und kann vor dem
Aufbau des Hauses in der Regel leichter eingebaut werden.

 

Viele Grüße

 

Joachim

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Karnico

@Joachim Danz Danke für die Tipps, ich habe zwei Heizlüfter da, leider aber nur einen Stromkreis.
Deshalb bin ich momentan auf der Suche nach Frostwächtern mit Thermostat, die mit Gas betrieben werden, falls der Strom oder mal beide Lüfter ausfallen. Da findet man zwar einiges im Internet, einige sollen sich aber aufgrund der Sauerstoffmangelsicherung nicht in komplett geschlossenen Gewächshäusern nutzen lassen. 
 

Hat jemand da Erfahrung und kann gute, gasbetriebene Frostwächter fürs Gewächshaus empfehlen?

 

LG Nico

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas Wistuba
vor 9 Stunden schrieb Karnico:

@Joachim Danz Danke für die Tipps, ich habe zwei Heizlüfter da, leider aber nur einen Stromkreis.

 

Hallo Nico,

falls Du den Phoenix verwendest - der hat 2800 Watt. Ein normaler Steckdosen-Stromkreis im Haushalt ist mit 16 Ampere abgesichert. Mehr als einer dieser Heizer geht da nicht, wenn sie gleichzeitig laufen. Falls Du die Nachtabsenkung über Zeitschaltuhren mit zwei Phoenixen realisieren willst, darf es keine Überschneidungen geben, sonst fliegt nach kurzer Zeit die Sicherung raus und Du hast gar keine Heizung mehr. Was dazu kommt, wenn Du das mit Deiner Kabeltrommel realisierst: Wenn jemand im Haus auf dem selben Stromkreis etwas betreibt während der Phoenix heizt, kommt die Scherung auch mit einem Heizer schnell an ihre Grenze. 

Ein Gewächshaus mit einem Stromkreis halte ich für kaum betreibbar.

Grüße
Andreas

 

Edited by Andreas Wistuba
  • Like 2
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.