Jump to content
TobiasO

Mit was fotografiert Ihr?

Recommended Posts

TobiasO
Posted (edited)

Hi zusammen, 

Ich wollte mal fragen mit was Ihr so fotografiert? Ich persönlich mit meinem Smartphone und habe mir jetzt, in der Hoffnung bessere und detailreichere Bilder machen zu können, folgende Kamera gegönnt.

 

Nikon D3500 mit den Objektiven 18-55mm und 70-300mm.

 

Da ich Einsteiger bei Spiegelreflexkamaras bin, bin ich natürlich für Tipps jeglicher Art offen.

 

LG Tobi

 

Edited by TobiasO

Share this post


Link to post
Share on other sites
D.Kevin

Hey, ich benutze ne Nikon D3400 mit Tamron AF017NII-700 AF 70-300mm.

Find die Fotos eig ganz gut aber besser gehts immer 😄.

 

Muss sagen ich blick selbst nach 4 Jahren mit der Kamera nocht nicht durch und nutze eig. immer den

Auto modus und klappt damit einwandfrei.

 

Grüße Kevin

 

 

67898149_2547767718619128_5137072793468272640_o.jpg.a3a33bcf330b42b7286a2bffe40eeeaf.jpg

67923861_2573896646006235_3921295563470929920_o.thumb.jpg.2466c9ce9900ee57d1b314ac39a1ad48.jpg

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer

Sehr schöne N.glabrata, Kevin! Ist da evtl.eine zu viel im Topf?😉

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siroj

Hallo Tobias,

Leider kann ich derzeit noch keine exemplarischen Bilder von Carnivoren bieten.

Ich Fotografiere mit einer Sony a6500 samt  Sigma 105mm F2.8 Makroobjektiv (Altes Modell ohne OS, mit Adapter von K&F von EF auf E).
Die Basis besitze ich erst ca. 3 Wochen, das Objektiv ist noch "jünger".
Dementsprechend wenig konnte ich bisher fotografieren.

Angehängtes Bild entstand unmittelbar nach Erhalt des Objektivs, ist also mehr "Test" als künstlerische Bemühung. 



7ad6e65e-6f4e-43f4-8c98-31cb4b068c33.thumb.jpg.9f73fffb5eb51c24b3d8374157136e6a.jpg


mfg Joris

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beautytube

Hallo Tobias,

 

ist eine sehr gute Kamera die Du da hast!

 

Für Makroaufnahmen empfehle ich unbedingt Zwischenringe.

Die sind günstig und haben kein Extraglas zwischen den normalen Linsen => keine Zusatzverluste!

 

Man muss beim Fotografieren viel üben, um die richtigen Einstellunge zu wählen und auch das Licht richtig einschätzen zu können.

 

Ich persönlich fototgrafiere mit einer Fujifilm X-H1.

 

LG,

 

BT

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
D.Kevin
vor 45 Minuten schrieb Sonja Schweitzer:

Sehr schöne N.glabrata, Kevin! Ist da evtl.eine zu viel im Topf?😉

 

In der Tat, langsam wirds zu eng 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cassian

Hallo,

 

ich fotografiere mit meinem Smartphone. Ist meiner Meinung nach vollkommen ausreichend um scharfe, tolle Bilder zu machen. Man braucht weder komplizierte Einstellungen, noch muss man dauernd ein schweres Gerät mit sich rumschleppen. Für mich also immer die erste Wahl! 👍

Für ein gutes Foto ist ein aussagekräftiges Motiv viel wichtiger als die Technik. Wenn man hinterher aufwendig die Fotos stackt und Photoshop benutzt, dann kann das durchaus gut aussehen, aber man sollte das Endprodukt nicht mehr "Foto", sondern "Bild" oder "künstlerische Darstellung" nennen, da es nur noch bedingt die Realität widerspiegelt. 
 

Grüße, Cassian

  • Like 2
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
beyond
vor 1 Stunde schrieb TobiasO:

Ich wollte mal fragen mit was Ihr so fotografiert?

 

 

Die Threads der Fotowettbewerbe in den letzten Jahren geben einen ganz guten Überblick zur verwendeten Hardware (meist bei den Bildern mit angegeben) und zeigen gleichzeitig ganz gut die Verschiebung von "echten" Kameras zu potenten Smartphones einhergehend mit der Qualität der "Handy-Bilder".

 

Für gelegentliche Schnappschüsse im Hobbybereich halte ich entsprechende Smartphones mit einer vernünftigen Mehrfach-Kamera (Huawei, Samsung, etc.) für mehr als ausreichend. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Threads vor 2014 geben leider nur noch einen Rückschluss zur Kamera, da die Fotos auf einem anderen Server lagen und leider nicht mehr angezeigt werden.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Piesl

Hallo zusammen, 

Prinzipiell gilt die uralte Fotografenweisheit: nicht die Kamera macht das Bild, sondern die /der Fotograf/in. 

Was du letzten Endes verwendest ist ziemlich egal, es kommt mehr darauf an was du damit vor hast. Ich habe mich z. B. auf MFT eingeschossen, da es meine Erwartungen erfüllt. Klein, leicht und kompakt. Gut zum Wandern, voll outdoor fähig und ich mache sehr gerne Makros mit Stacking. Andere Zielsetzung, anderes System. Für die Ergebnisse ist aber immer die oder der HINTER dem Sucher verantwortlich. 

 

@Cassian

Smartphones sind inzwischen wirklich sehr gut geworden, aber du darfst eines nicht vergessen: Fotografie ist Optik. Und Handys ersetzen Physik durch Software. Eine winzige Optik und ein Minisensor können (derzeit) noch kein gutes Objektiv und die größeren Pixelabstände ersetzen. Die Qualität der Handybilder wird durch interne Verrechnung erreicht. Insofern ist es nach deiner Aussage also auch kein Foto, das du vom Handy bekommst, sondern die besagte "künstlerische Darstellung". Gute Photosmartphones bieten, ganz nebenbei, ebenfalls die von dir angemerkten komplizierten Einstellungen. Was sie aber ohne externe Zubehörobjektive nicht bzw kaum können ist die Brennweite ändern. Man trickst begrenzt mit mehreren Kameras, um B-Verlängerung zu erzielen. Aber echte Normal- oder Telebrennweite ist nicht. Da wird nur digital gezoomt, also gefaket.

 

Gruß Piesl

  • Like 4
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beautytube
vor 1 Stunde schrieb Piesl:

können (derzeit) noch kein gutes Objektiv und die größeren Pixelabstände ersetzen

... niemals wird das erreicht werden! Das hat mit Physik (Optik) zu tun!

Allerdings, um Bilder hier im Forum darstellen zu können sind Fotos aus dem Handy zu 100% ausreichend.

Wenn man aber mal den Mond richtig fotografieren, oder an die Grenzen der Makrofotografie gehen will kommt man um eine richtige Kamera nicht herum.

 

Mehr will ich dazu aber auch nicht sagen (speziell @Cassian), da ich keine unendlichen Diskussionen bzgl. Technik auslösen möchte.

 

Ohne irgend jemanden kritisieren zu wollen, ehrlich, ich denke jeder muss da für sich den richtigen Aufwand finden.

 

BT.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
TobiasO

Ich finde meine Smartphone Bilder nach wie vor auch gut, aber trotzdem möchte ich auch noch Qualitativ höherwertige haben. Könnt ihr mir denn auch ein gutes, preiswertes Buch für Fotografie und das genannte Stacking empfehlen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beautytube
TLorenz

Ich fotografiere schon seit Jahren mit der Canon EOS 550D. Ein Gerät aus der Mittelklasse von Canon. Bisher bin ich sehr zufrieden, sowohl beim Fotografieren daheim, als auch bei Besichtigungen von Naturstandorten.

 

Gruß Thomas

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Dietz
Posted (edited)

Hallo,

 

ich habe seit ein paar Jahren eine Vollformatkamera von Canon (5D Mark III) und mit im Laufe der Jahre entsprechende Objektive (100er Makro, 24-105mm und 100-400er Tele) angeschafft. Damit mache ich sicher 95% meiner Bilder, die ich im Forum in letzter Zeit eingestellt habe. Stacking habe ich für mich bisher noch nicht als nötig empfunden. Ich möchte jedenfalls auf den recht schnellen Autofokus und die deutlich höher sinnvoll verwendbaren ISO-Werte nicht mehr missen. Das war auch eines der Hauptargumente für die - zugegebenermaßen - recht teure Anschaffung.

 

Für Makros und wenn ich mal etwas leichter unterwegs sein möchte nehme ich noch meine alte 600D. Das ist für mich eine sinnvolle Ergänzung, auf die ich auch nicht verzichten möchte.

 

Für Schnappschüsse und wenn ich gerade mal nichts anderes dabei habe ist dann das Handy auch ok. Das liefert oft auch ganz brauchbare Bilder. Vergleichbar mit den Bildern meiner beiden anderen Kameras sind sie qualitativ aber meist nicht. Vor allem, wenn es dann doch mal um einen etwas größeren Druck geht.

 

Am Ende muss eben jeder für sich wissen, was er braucht, bereit ist auszugeben und mit sich rumtragen möchte. Das kann bei einem ein 800er Tele sein, beim anderen ein Handy. Solange man selbst zufrieden ist, ist ja alles ok.

 

Christian

Edited by Christian Dietz
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilia

Hallo,

ich kann Dir ein tolles Buch empfehlen https://www.amazon.de/Makrofotografie-große-Fotoschule-Kyra-Sänger/dp/3836245426/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=30UEHQALKHPIQ&keywords=makrofotografie+buch&qid=1578333243&sprefix=Makro+foto%2Caps%2C215&sr=8-1. Leider nicht besonders preiswert. Ich selbst habe die ältere Ausgabe günstig bei eBay ersteigert.

Über Stacking wirst Du in den Büchern leider nicht sehr viel finden, man muss sich in allen möglichen Foren schlau machen.

 

Gruß

Lilia

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
TobiasO

Vielen Dank für die bereits zahlreichen Kommentare.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Piesl
Posted (edited)

Hi,

ich noch einmal. Wenn du dich für Makro im speziellen und auch für Stacking interessierst ist das Traumflieger Team sehr empfehlenswert. Neben dem Buch gibt es dort auch eine fortlaufende Zeitschrift, die gedruckten vergriffenen Ausgaben sind als PDF downloadbar. Equipmentzubehör gehört ebenso zum Shop wie zahlreiche YouTube Videos.

 

Gruß Piesl

Edited by Piesl
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
digimakro
Posted (edited)

Also ich fotografiere mit einer Canon EOS 7D MKII und Brennweiten von 10 bis 400mm
Für Schnappschüsse nutze ich auch gern mal mein Huawei P20 Pro

Um nochmal die Unterschiede in der Qualität Smartphone und normale Kamera anzusprechen:

Man stelle sich nur einmal die Größe eines im Smartphone verbauten Sensors gegenüber der Größe eines DSLR-Sensors vor! Da sind beim Smartphone z.B. bei meinem Huawei P20 Pro 40 Megapixel auf ca. 5x5mm Sensorgröße (Habe leider keine genauen Größenangaben des verbauten Sensors gefunden) gequetscht, während sich bei meiner 7D MkII 24,1 Megapixel auf 22,4 x 15,0 mm verteilen. 
Dazu kommt noch die Brennweite/Blende für eine geringere Schärfentiefe um ein Motiv vom Hintergrund freizustellen für eine ansprechende Bildwirkung...


Klar, für das schnelle Foto fürs Internet reicht ein gutes Handy allemal. Aber wenn es um Aufnahmen mit einer hohen Detailzeichnung und einer Freistellung geht, kommt man um eine gute Kamera mit ordentlichen Optiken nicht herum. 

LG
Olaf

 

418_IMG_4785_Pinguicula_Bluete.jpg

 

443_IMG_8667_Dionea.jpg

 

443_IMG_8661_Cephi.jpg

Edited by digimakro
  • Like 7

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian List

Nun werde ich auch mal noch mein Senf zum besten geben 😅

Ich habe ein Huawei p20 pro und bin sehr zufrieden mit deren Kamera + billig Macro-objektiv und Bearbeitungsprogramm kommen doch ganz ansprechende Bilder raus oder? 

 

veitchii x lowii 

IMG_20200108_201350_0.thumb.jpg.859aaba96c54646e0a4766b4c508f16a.jpg

 

Zumindest für mich vollkommen ausreichend. 

Ich hatte auch mal eine Canon eos 700d und war schlichtweg zu faul mich damit zu befassen, geschweige rumzuschleppen bzw dann das Prozedere mit Bilder auf den Computer zu ziehen et cetera... 

Darum Kamera und Laptop verkauft 😅

 

Mit freundlichen Grüßen 

Christian 

  • Like 7

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.