Jump to content
Crashi

Nepenthes bicalcarata Flecken

Recommended Posts

Crashi

Hallo,

Aus dem grund das meine bicalcarata braune Flecken hat habe ich dieses Thema erstellt. 

Ich besitze diese Pflanze schon seit 2 , 5 Jahren. Ich habe sie damals von Thomas carow gekauft.

Am anfang lief alles gut. Sie stand in einem Zimmergewächshaus auf dem Fensterbrett. Sie hatte damals eine größe von ca. 8 cm. Mittlerweile ist 13 cm groß. Was für diese Art eigentlich nicht viel ist. Sie bildet Wunderschöne kannen, mit einer größe von 5 cm. In den 2,5 jahren wurde an jedem Blatt eine kanne ausgebildet. 

Jedoch macht sie mir sorgen seit ein einiger zeit bekommen die alten blätter pflanze , braun-rote Punkte. Auch die neu ausgebildeten Blätter bekommen die punkte , wenn ein neues Blatt ausgebildet wird. Was mir außerdem sorgen macht ist das langsame wachstum (ca. 1 Blatt alle 2 Monate ). Was sehr untypisch ist. Damals habe ich das auf unstellung oder kalte temperaturen geschoben. Doch jetzt werd ich skeptisch.

 

 

Die Bedingungen 

Früher :  Zimmergewächshaus

Tags: 23 - 31 Grad  70 - 85 %

Nachts 19 - 21 grad 95 %

 

Jetzt nach Umstellung

Terrarium mit 2 x Sanlight Flex 10 

Tags 25 - 30 grad 90%

Nachts 23 grad  95%

 

Ich hoffe es bessert sich jetzt. Da ich davon ausgehe das es an den Temperaturen lag. Trotzdem Frage ich weil ich sicher gehen will.

Hier noch Fotos IMG-20200202-WA0003.thumb.jpg.16d3fca303fc8dde38f6f6f72a11b278.jpgIMG-20200202-WA0001.thumb.jpg.b4b7f47add84a1039fc64f0395618434.jpg

IMG-20200202-WA0004.thumb.jpg.32699a56c2415e0259c18b76966db668.jpg

Hoffe ihr könnt mir Helfen

 

Edit : würde es sinn machen sie jetzt Umzutopfen in einen Größeren Topf? Und wenn ja in welches substrat.

 

Edited by Crashi
Nachtrag

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joachim Danz

Hallo Crashi,

 

ich habe zwar keine Erfahrung mit N. bicalcarata, für meinen Geschmack sind vor allem
die Blätter zu gelb und nicht grün genug. Aus meiner Sicht fehlen da ganz wesentlich
Nährstoffe.
 

Ich vermute, dass Du sie bisher nicht gedüngt hast - würde auch das deutlich zu geringe

Wachstum erklären.

 

Umtopfen in neues Substrat ist sicher gut, da sie dann einen Schub neue Nährstoffe bekommt.

Nach dem Umtopfen sollte sie einen Wachstumsschub haben. Zum Substrat für Nepenthes f
indest Du hier im Forum unzählige Vorschläge.

 

Ich dünge meine Nepenthes regelmäßig mit handelsüblichem Flüssigdünger, in etwa 1/4 der
angegebenen Konzentration. Im Sommer einmal pro Woche und im Winter alle zwei Wochen.

Die Düngerlösung gieße ich immer am Abend mit der Giesskanne von oben über die Pflanzen (wie
ein Regenguss).

 

Viele Grüße

 

Joachim
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan M.

Servus Crashi,

 

die Farbe der Blätter unter Kunstlicht zu beurteilen würde ich nicht machen.

Je nach Farbtemperatur kommt da immer ein gewisser Stich durch.

Wie stark/schwach das Kunstlicht ist weiß ich nicht aber im Winter ist natürlich nicht die ideale Lichtintensität vorhanden.

 

Was ist denn das für eine Wasserflasche daneben?

Wasser erwärmt sich nur unter viel Energiezufuhr. Daher mag der Platz kälter sein als im restlichen Terrarium.

Je wärmer und konstanter die Temperaturen, desto wohler fühlt sie sich, aber das weißt du bereits.

 

Das ist ein harmloser Pilz. Wenn die Pflanze unter Stress leidet sieht man ihn deutlicher.

Thomas hat immer ein gutes Torf/Perlite/etc Gemisch da fühlen sich Tiefländer pudelwohl.

Dünger würde die Pflanze nur zusätzlichem Stress aussetzen.

 

Die >90% Luftfeuchte brauchen die Pflanzen aber nicht 24/7. Im Terrarium ist es auch ohne ein Zutun feucht genug.

 

Grüße Stefan

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Crashi

Hi,

Erst mal danke für eure Hilfe.

Diese färbung der blätter liegt an der Beleuchtung.

Ich würde sie jetzt in ein neues substrat topfen. Da das eventuell das langsame Wachstum, etwas beschleunigt.

Substrat : mischung aus Torf, perliten und etwas spaghnum.

 

@Stefan M.

Diese Wasserflasche ist am anfang eine übergängliche Heizung. 

Das is ne Flasche mit Heizstab.

Aber eben nur bis die Heizmatte da ist. Also hat die bicalcarata den wärmsten platz von allen.

Wie kann ich diesen Pilz "abtöten".

Gibt es dort irgendein bicalcarata verträgliches Fungiziet.

Da das echt nicht schön aussieht würde ich den schon gern loswerden.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
AmonH

Hallo Crashi,

 

vor 17 Stunden schrieb Crashi:

Wie kann ich diesen Pilz "abtöten".

 

Ich hab letztens erst diesen hier verwendet:

https://www.amazon.de/Universal-Bekämpfung-Pilzkrankheiten-Zierpflanzen-Anwendungsfertig/dp/B004EXF5CC/ref=asc_df_B004EXF5CC/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=231931585172&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=3124886700438554232&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9061166&hvtargid=pla-356554427260&psc=1&th=1&psc=1

 

Tat was er sollte, die Pflanzen haben keine Beeinträchtigung durch die Behandlung gezeigt. Die neuen Blätter sind alle Fleckenfrei. Aber Achtung - bienengefährlich! Ist nur was fürs Terra...

 

Gruß, Amon

 

Edited by AmonH

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan M.

Mein Rat: lass es wie es ist

Der Pilz ist in der Natur auf sehr vielen Nepenthes und schadet der Pflanze nicht.

Sobald du das Mittel absetzt wird er sowieso wieder kommen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.