Jump to content
FabianM

N. campanulata Krüppel oder Hochkanne

Recommended Posts

FabianM

Moin,

 

mir ist schon klar das keine Hochkannen von N. campanulata bekannt sind. Daher bin ich mal auf eure Meinung gespannt.

1.thumb.jpg.16818fa9fc44fc23a25b2e36c06ba484.jpg

 

 

Hier noch mal ein Gesamtbild des ca. 10 Jahre alten Männchens. Die Minikanne ist unten rechts.

2.thumb.jpg.7d8685e4451735c1a1b67f69de2e831a.jpg

 

 

Grüße Fabi

Edited by FabianM
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joachim Danz

Hallo Fabi,

 

die Kanne ist ja noch nicht richtig ausgebildet, da würde ich noch etwas abwarten.

 

Das gewellte Peristom der Kannen sieht aber in meinen Augen merkwürdig aus. Die Pflanze,

die ich vor vielen Jahren im Terrarium hatte, machte etwas andere Kannen, die auch deutlich
weniger bauchig waren:

image.png.18e145abd5e90c76ffed527167167cec.png

 

untere:

image.png.e7b9b772e8e501f866ab93626833eb8b.png

 

Viele Grüße

 

Joachim

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
FabianM

Moin Joachim,

ja, as Wachstum ist allgemein komisch bei der Kanne, da der Deckel schon auf ist. Sonst öffnet sich der Deckel immer erst sehr spät, wenn die Kanne schon ausgewachsen ist. Naja, nicht wild, wenn eine Kanne mal nichts wird.

 

Meinst du es ist ein Hybrid? Ich habe die Pflanze vor 8-9 Jahren direkt von Wistuba bezogen. Gibs da Infos bezüglich falsch bestimmter Pflanzen? Deine Bilder zeigen aber eine noch sehr junge Pflanze, richtig?

3.thumb.jpg.1515c4c43cd2b411ec063d81d463dca9.jpg4.thumb.jpg.36ce367b8d25725d05d842ed9dc627a6.jpg

 

Grüße Fabi

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
FabianM

Moin noch mal,

 

ich habe noch mal nachgeschaut. Lässt mir keine Ruhe.

Die großen Kannen, mit gewelltem Peristom, sind um die 15 cm. Diese abgebildete Kanne ist leicht angedrückt, da sie an der Scheibe wuchs, war mir auch so schnell nicht möglich, ne bessere Messung mit ner anderen Kanne vorzunehmen, aber man erkennt es.

6.thumb.jpg.15cebf13a86555b34c972293d83e574b.jpg

 

Die Kleinen sehen deinen ähnlich.

5.thumb.jpg.ec3a9e68ba460da3ffecc201ea45434e.jpg7.jpg.33753fadea55562293703010aa8a7e43.jpg

 

Hier noch mal ein Größenvergleich. Nicht die beste Aufnahme, sollte es aber verdeutlichen.

8.thumb.jpg.d3b6ea0166ee6c2f42847348ebab3caa.jpg

 

Grüße Fabi

Edited by FabianM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Joachim Danz

Hallo Fabi,

 

meine Pflanze hatte damals auch geblüht und hatte ca. 6cm große Kannen.

 

N. campanulata Kannen werden laut Beschreibung bis zu 10cm groß, normalerweise
sind sie etwas kleiner so ca. 7cm groß, laut älteren Beschreibungen.

 

Deinen Bildern nach ist es meiner Einschätzung nach eine Hybride - das deutlich

ausgeformte Peristom passt aus meiner Sicht nicht zu N. campanulata.

Vielleicht sieht Andreas ja diesen Beitrag und teilt seine Kenntnisse zu diesem Klon mit...

 

Viele Grüße

 

Joachim

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siggi_Hartmeyer

Auch ich halte die Pflanze für eine der inzwischen gar nicht so sltenen Campanulatahybriden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan M.

Servus,

ich sehe hier keine Hybride, nur weil die Kannen außergewöhnlich groß sind.

Ein Peltat ist vorhanden, die winzigen Zähne und das dünne Peristom, Form und Farbe.

Campanulata wächst an Kalkfelsen herab und bildet keine Hochkannen oder Hochtriebe, meist nur viele Wachstumspunkte.

Kleine/krüpplige Kannen werden oft im Winter wegen zu wenig Licht gebildet. Das ist ganz normal.

Grüße Stefan

 

Edit: würde mich interessieren womit diese Pflanze in der Wildnis hybridisieren könnte. Sehe hier keinerlei Einfluss von ampullaria, hemselyana oder faizaliana.

 

Edited by Stefan M.
  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siggi_Hartmeyer
Zitat

Edit: würde mich interessieren womit diese Pflanze in der Wildnis hybridisieren könnte. Sehe hier keinerlei Einfluss von ampullaria, hemselyana oder faizaliana.

 

Das mag stimmen, es existieren im Internet aber einige Fotos von Campanulatahybriden aus Kultur. Etwa mit N. veitchii.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Carnimike

Ich habe zB vor ca 2 Jahren meine weibliche n.campanulata mit Pollen von n.truncata hier aus dem Forum bestäubt. Die Samen haben wir geteilt und meine sind schon zu ansehnlichen n.campanulata x truncata herangewachsen.

 

20200211_175244-12.thumb.jpg.4a27321e79fdbbe8c5c2e7e99f477af5.jpg

 

Edited by Carnimike
Bild eingefügt
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan M.

Ja, veitchii könnte in der Natur vielleicht möglich sein. Sehe ich aber hier nicht.

 

Wie gesagt gerade das Peltat an den Blättern ist ein Merkmal das bei Hybriden nicht durchkommt.

Wenn man auf cpphotofinder sucht, sieht man das keiner der abgebildeten Hybriden dieses Merkmal noch besitzt.

Es ist einfach eine extrem große Pflanze die sich wohl fühlt und nicht an einem Felsen herabhängt.

Edited by Stefan M.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Leo Steffen

Also ich würde jetzt auch nicht sagen, dass das ein veitchii-Hybride ist. Maximal könnte ich mir vorstellen, dass dann nochmal mit campanulata rückgekreuzt wurde. Also für mich ein wirklich schöner Klon von N. campanulata. 

 

Hier mal zum Vergleich meine N. veitchii x campanulata, sieht wirklich deutlich anders aus und hat fast 20 cm Kannen:

 

 

IMG_20191019_144211_943.thumb.jpg.239478d48f87ff1c14fce612fc2a1f34.jpg

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
FabianM

Hallo,

danke für eure interessanten Beitrage.

Ist die Artbeschreibung von N. campulata irgendwo online und frei einsehbar?

Wäre immer noch toll, wenn Andreas Wistuba was sagen könnte 🙂

 

Grüße

Fabi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas Wistuba
vor einer Stunde schrieb FabianM:

 

danke für eure interessanten Beitrage.

Ist die Artbeschreibung von N. campulata irgendwo online und frei einsehbar?

Wäre immer noch toll, wenn Andreas Wistuba was sagen könnte 🙂

 

 

Ich bin offen gestanden verwundert über sie Spekulationen, da ich nichts sehe, was im Mindesten auf eine Hybride hinweist.

Meiner Erfahrung nach ist es völlig normal, dass die älteren Pflanzen an großen Kannen ein leichtes Peristom ausbilden.

Viele Grüße

Andreas

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siggi_Hartmeyer
Zitat

Meiner Erfahrung nach ist es völlig normal, dass die älteren Pflanzen an großen Kannen ein leichtes Peristom ausbilden.

 

Wie Joachim oben schreibt, habe auch ich bei N. campanulata bisher noch kein solch gezacktes Peristom gesehen. Daher mein Verdacht, dass diese Ausformung für die Art untypisch ist. Wenn Andreas als erfahrener Nepentheszüchter diese Peristomform jedoch bei seinen adulten reinen Arten kennt und sogar als normal bezeichnet, ist dem wohl so. Dann habe ich mal wieder dazugelernt. Eventuell hat ja noch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann weitere Fotos zum Vergleichen posten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
FabianM

Danke für die Beiträge.

Weitere Bilder anderer großer N. campanulatas würden mich auch interessieren!

Fabi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Carnimike
Am 16.2.2020 um 13:10 schrieb FabianM:

Danke für die Beiträge.

Weitere Bilder anderer großer N. campanulatas würden mich auch interessieren!

Fabi

 

Hier die weibliche n.campanulata Mutterpflanze meiner oben genannten gekreuzten Jungpflanzen n.campanulata x truncata.

 

Die Mutterpflanze hatte ich Anfang 2015 von einem Forenmitglied erworben. Da war sie ca 8cm im Durchmesser und hatte ca 2cm Stielhöhe.

Mittlerweile hat sie schon das dritte Mal geblüht, wobei ich sie jetzt mit n.veitchii "candy" hier aus dem Forum bestäubt habe. Diese Samen reifen gerade heran (nur zur Info: ich gebe nichts ab, sondern teile 50:50 mit dem Spender).

 

Auf dem ersten Bild ist der Kopf der Pflanze zu sehen. Auf dem zweiten Bild der Fuß mit Wurzelablegern und der braune blattlose Stiel quer durch das Terrarium zum Pflanzenkopf. Die Wurzelableger entferne ich nach der Ernte und mache Stecklinge daraus.

 

Der Kopf mit Samen:

20200217_191134-15.thumb.jpg.77273d85e9f80e9cee6e58eaecc6b8c0.jpg

 

 

Der Fuß mit Wurzelableger und Stiel quer durch das Bild:

20200217_191151-14.thumb.jpg.73a91c372349a6f6846c3c00658b7ace.jpg

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
FabianM

Tolle Pflanze, Carnimike!

Deine Pflanze hat also auch den Peristom ausgewachsener N. campanulatas. Und einen extrem langen Kopf.

Solltest du dann demnächst Stecklinge über haben, ich hätte großes Interesse. Ich habe nämlich ein Männchen. Würde mich über eine PN freuen.

 

Fabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.