Jump to content
Sonja Schweitzer

P.nahuelbutensis

Recommended Posts

Sonja Schweitzer
Posted (edited)

Weil die Pflanze so niedlich ist zeige ich hier ein Foto einer meiner P.nahuelbutensis.

Die Blüte hat keinen Stiel und auch die beiden schon gebildeten Samenkapseln liegen direkt auf dem Blatt.

 

 

268FE03B-C086-400D-815C-D9DC9502CF65.jpeg

Edited by Sonja Schweitzer
  • Like 19

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beautytube

... wow super schön!

 

BT

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elvis Velten

Unglaublich schön 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oliver G.

Hallo Sonja,

nur eine kleine Korrektur des Namens: die Art heißt Pinguicula nahuelbutensis. Der Name ist nach dem Nahuelbuta-Gebirge in Chile benannt, in dem die Art bisher endemisch zu sein scheint. In diesem Gebirge gibt es übrigens auch noch den letzten natürlichen Araucarien-Wald, die sonst in Chile alle abgeholzt und durch schnellwachsende Pinien- und Eukalyptus-Plantagen ersetzt wurden.

 

Gruß

Oliver

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer

Hallo Oliver,

vielen Dank für den Hinweis! Ich habe die Art im Netz überall unter "P.nahelbutensis" gefunden, daher der Fehler. Merkwürdigerweise ist der Name im Zusammenhang mit dem Gebirge bei Google immer korrekt geschrieben. Nun weiß ich auch, warum die Art so heißt. Super!😀

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christoph Hübner
vor einer Stunde schrieb Oliver G.:

In diesem Gebirge gibt es übrigens auch noch den letzten natürlichen Araucarien-Wald, die sonst in Chile alle abgeholzt und durch schnellwachsende Pinien- und Eukalyptus-Plantagen ersetzt wurden.

Hey Oliver,

 

woher stammt diese Info? Ich war erst vor wenigen Wochen im Nationalpark Villarrica unterwegs und die Araucarien sahen da auch noch recht natürlich aus. Generell ist die Abholzung der einzigartigen Baumbestände in Chile natürlich ein großes Problem. (Sorry fürs Entern des Threads @Sonja Schweitzer).

 

Gruß Christoph

IMG_7949.jpg

IMG_7959.jpg

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oliver G.

Hallo Christoph,

bezog sich in erster Linie auf die Gebirge entlang der Küste. Dort gab es auch ausgeprägte Araucarien-Wälder. Am Villarica sowie auch im Conguillio Nationalpark gibt es noch Araukarienbestände im Bereich kurz vor der Baumgrenze, wie ausgeprägt die früher waren, weiß ich nicht, da es vorherrschend Südbüchenwälder bzw. Südbuchenmischwälder mit Araucarien sind.

 

Gruß

Oliver

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.