Jump to content
JanniksNeps

Wasser für Karnivoren

Recommended Posts

JanniksNeps

Guten Tag liebes Forum!

Aufgrund dessen das ich ein neues Moorbeet habe frage ich mich nun: wie soll man das über den Sommer wo ja bis zu 40 Grad herschen feucht halten? Meine Regentonnen sind leer und die der Nachbarn auch... Also kann ich da nicht drauf zugreifen. Wie macht ihr das so? Freue mich über Tipps, Ratschläge und natürlich Lösungen ;)!

Danke im voraus

Gruß Jannik

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tim Beier

Es gibt viele Möglichkeiten wenn du kein Regenwasser mehr zur Verfügung hast. Am besten wäre wahrscheinlich eine Osmoseanlage. Wenn dass aus kostengründen nicht in Frage kommt kannst du die ein Messgerät kaufen um generell die Leitfähigkeit von Wasser zu bestimmen. Möglichkeiten wäre Wasser aus einem See oder Bach natürlich nur wenn das Wasser wenig Salze hat. 

Und im Zweifel würde ich Leitungswasser nehmen. Ist temporär immer noch besser als gar kein Wasser. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
beyond
vor 22 Minuten schrieb JanniksNeps:

Freue mich über Tipps, Ratschläge und natürlich Lösungen ;)!

 

Das wurde z.B. hier auch zuletzt breit diskutiert:

 

Dort findest du auch Alternativen zur Osmoseanlage und genügend Stichpunkte für die Nutzung der Suchfunktion.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mossman

Hey!
 

Hab mir letztes Jahr eine Umkehrosmoseanlage gekauft und weiß gar nicht mehr, wie ich je ohne ausgekommen bin. Kosten halt leider auch ein bisschen, aber das zahlt sich wirklich aus.

Das Abwasser findet bei mir reichlich Verwendung als Gießwasser für den Garten.

Andere Lösung wäre eine Zisterne um Regenwasser zu sammeln.

Muss man je nach Gegebenheiten und Verbrauch für sich entscheiden. Ich bin mit Hausbrunnen und Osmoseanlage mehr als versorgt.

 

Gruß, Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beautytube
vor 4 Minuten schrieb Mossman:

Hab mir letztes Jahr eine Umkehrosmoseanlage gekauft und weiß gar nicht mehr, wie ich je ohne ausgekommen bin. Kosten halt leider auch ein bisschen, aber das zahlt sich wirklich aus.

 

Welche Anlage hast Du Dir gekauft und mit welchem Druck arbeitest Du?

 

Würde mich über Info freuen, da ich auch denke, dass ich Aufgrund von Wasserknappheit in der Zisterne im Sommer auch so ein Teil brauche.

 

BT.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mossman

Hi Beautytube!

Dat is meine 😉

https://www.mrs-shop.com/osmoseanlage-1900-liter-mit-druckerhoehungspumpe-und-automatikspuelung.html

Mein Quellwasser (Brunnen) wird über eine Druckerhöhungspumpe im Keller auf 2,8 Bar in die Hausleitungen, sprich auch den Anschluss im Garten, gepumpt. Die in die Osmose-Anlage integrierte Pumpe trägt dann noch ihren Teil bei.

Bis dato alles zu meiner Zufriedenheit.

 

viele Grüße aus der Steiermark,

 

Alex

 

 

 

 

Edited by Mossman
Aktualisierten Link eingefügt
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter

Hi, Jannik,

weiß nicht, wie das Leitungswasser bei dir so ist, aber in manchen Regionen gibt es sehr salzarmes, weiches Wasser, dass evtl. zumindest eine Zeit lang oder als Zumischung auch ohne weitere Aufbereitung geeignet wäre...

LG, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jule

Hallo,

 

ich habe es hin bekommen, Wasser aus einem Fluss in saures Wasser durch Sphagnum im Anstau umzuwandeln, nachdem durch Austrocknen in meinem Gefäß mir das Regenwasser ausging und ich dringend nachbewässern musste. Den Tip gab mir jemand der auch Karnivoren hält und es hat innerhalb eines Tages funktioniert. Und Flüsse oder Bäche wird es doch fast überall geben.

Viele Grüße

 

 

IMG_20200519_200705.jpg

IMG_20200520_181915.jpg

  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
JanniksNeps

Danke für die Ratschläge, aber ich muss schon sagen das eine Osmoseanlage zu teuer ist... Ich werde das jetzt so machen: Ich nehme Leitungswasser und "reinige" das Wasser mit Mischbettharz, so kann man grosse Mengen an Wasser zu einem niedrigen Preis demineralisieren/destilieren.

  • Haha 1
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benedict L.
vor 9 Stunden schrieb JanniksNeps:

Danke für die Ratschläge, aber ich muss schon sagen das eine Osmoseanlage zu teuer ist... Ich werde das jetzt so machen: Ich nehme Leitungswasser und "reinige" das Wasser mit Mischbettharz, so kann man grosse Mengen an Wasser zu einem niedrigen Preis demineralisieren/destilieren.

Keine Ahnung was an einer Osmoseanlage teuer ist. Gibt’s ab 30€ und die taugt locker. Harz muss auch gewechselt werden... Also ich pflege Pflanzen, welche ein Vielfaches so einer Anlage kosten...

Edited by Benedict L.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mossman
vor 39 Minuten schrieb Benedict L.:

Keine Ahnung was an einer Osmoseanlage teuer ist. Gibt’s ab 30€ und die taugt locker. Harz muss auch gewechselt werden... Also ich pflege Pflanzen, welche ein Vielfaches so einer Anlage kosten...


Naja.

Zur Bewässerung eines ordentlichen Moorbeets wirds mit den kleinen Anlagen mühsam. Ich fülle so ca. 1 x alle 10 Tage nach in Moorbeet und Miniteich. Heute ist die 300 l Tonne mit Abwasser voll gelaufen (bei einem Verhältnis Reinstwasser zu Abwasser von ca. 1:2). Solche Anlagen kosten aber ab 300 € aufwärts.

Ich hatte zuvor eine 45 € Anlage. War damit nicht zufrieden, sie hat öfter Probleme gemacht und letztendlich ganz den Geist aufgegeben.

Wenn man wenig Wasser benötigt, zum Beispiel zur Anstaubewässerung, kann das bei den kleinen Anlagen schon Sinn machen, wenn man eine zuverlässige hat. Bei großem Wasserbedarf würde ich zu einer Osmoseanlage mit integrierter Druckerhöhungpumpe raten.

 

Gruß, MM

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Roman.P
vor 20 Stunden schrieb Jule:

Hallo,

 

ich habe es hin bekommen, Wasser aus einem Fluss in saures Wasser durch Sphagnum im Anstau umzuwandeln, nachdem durch Austrocknen in meinem Gefäß mir das Regenwasser ausging und ich dringend nachbewässern musste. Den Tip gab mir jemand der auch Karnivoren hält und es hat innerhalb eines Tages funktioniert. Und Flüsse oder Bäche wird es doch fast überall geben.

Viele Grüße

 

 

IMG_20200519_200705.jpg

IMG_20200520_181915.jpg

Hallo Jule,

 

Zunächst einmal kann es je nach Region durchaus verboten sein Wasser aus Bächen oder Flüssen zu entnehmen.

 

In deinem Fall  hast du lediglich den pH Wert geändert der Salzgehalt hingegen bleibt weiterhin gleich hoch!

Deine Methode schafft also nicht wirklich Abhilfe.

Hatte das Flusswasser hohe Gehalte an Magnesium und Calcium hat es das nach wie vor und kann langfristig genauso ungeeignet sein wie Leitungswasser.

 

Gruß Roman

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
DorianGray1980

Wasser aus Bächen oder Flüssen in größeren Mengen zu entnehmen ist generell verboten. Nur in kleinen Mengen zum Gemeingebrauch ist es zulässig. Auf deutsch gesagt, ein paar Gießkannen darf man ruhig schöpfen, aber sobald man Hilfsmittel wie Pumpen einsetzt ist es verboten.

 

Gruß

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benedict L.
vor 10 Stunden schrieb Mossman:


Naja.

Zur Bewässerung eines ordentlichen Moorbeets wirds mit den kleinen Anlagen mühsam. Ich fülle so ca. 1 x alle 10 Tage nach in Moorbeet und Miniteich. Heute ist die 300 l Tonne mit Abwasser voll gelaufen (bei einem Verhältnis Reinstwasser zu Abwasser von ca. 1:2). Solche Anlagen kosten aber ab 300 € aufwärts.

Ich hatte zuvor eine 45 € Anlage. War damit nicht zufrieden, sie hat öfter Probleme gemacht und letztendlich ganz den Geist aufgegeben.

Wenn man wenig Wasser benötigt, zum Beispiel zur Anstaubewässerung, kann das bei den kleinen Anlagen schon Sinn machen, wenn man eine zuverlässige hat. Bei großem Wasserbedarf würde ich zu einer Osmoseanlage mit integrierter Druckerhöhungpumpe raten.

 

Gruß, MM

Es geht hier aber nicht um ein Moorbeet welches viel Wasser braucht. Und selbst da ist Osmose günstiger als nach jedem Wässern 5l Mischbettharz zu kaufen...

 

Und glaub mir ich kenn mich nach 25 Jahren Aquaristik mit Wasseraufbereitung aus. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mossman
vor 54 Minuten schrieb Benedict L.:

Es geht hier aber nicht um ein Moorbeet welches viel Wasser braucht. Und selbst da ist Osmose günstiger als nach jedem Wässern 5l Mischbettharz zu kaufen... 

 

Am 21.5.2020 um 13:23 schrieb JanniksNeps:

Guten Tag liebes Forum!

Aufgrund dessen das ich ein neues Moorbeet habe frage ich mich nun: wie soll man das über den Sommer wo ja bis zu 40 Grad herschen feucht halten?


bitte die Beiträge ganz lesen. Danke!

 

MM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benedict L.

Und wie groß ist das Moorbeet und wieviel Wasser braucht es täglich? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jule

Osmosenanlagen habe ich im Internet erst ab 200 Euro aufwärts gefunden. Für 45 Euro ist da keine dabei.

  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beautytube
Am 21.5.2020 um 21:21 schrieb Mossman:

 

Hi Mossman,

 

Danke für die Info.

Wie oft muss man da die Filter wechseln?

 

Ich würde die Anlage nur für die Heliamphora und Nepenthes verwenden (ca. 2 Liter pro Tag) und im Notfall auch zum Gießen (Wenn meine Zisterne trocken fällt). Dann werde ich ca. 500 Liter pro Tag benötigen.

 

LG,

 

BT

Share this post


Link to post
Share on other sites
moskal

Hallo,

 

Wenn man viel Wasser auf einmal braucht: Bei mir hat wegen zu lange laufen lassen und Überhitzung die Pumpe den Geist aufgegeben, das war so nach einer Stunde. Also unbedingt drauf achten, daß die Pumpe für Dauerbetrieb geeignet ist.

 

 

Gruß, helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites
beyond
vor 10 Stunden schrieb Jule:

Osmosenanlagen habe ich im Internet erst ab 200 Euro aufwärts gefunden. Für 45 Euro ist da keine dabei.

 

Google auf der 1. Seite. 

Das sollte ja insbesondere für eine "IT-Expertin" kein Problem sein.

 

Wenn man sich noch viel weiter in die Tiefen dieses Internets vorwagt, stellt man sogar fest, dass man baugleiche (!) Anlagen ohne die ganzen schicken Aufkleber und stylischen Namen für noch deutlich weniger erwerben kann. Die von den Resellern aufgerufen Preise sind ja teilweise absurd.

 

3-Stufen-Anlagen ohne Druckerhöhung mit einer GDP75 Membran gibt es ab ~ €30,-.

 

5-Stufen-Anlagen mit Druckerhöhung und einer GDP300 Membran z.B. als Bausatz ab ~ €120,-.

 

Hier im Forum gibt es auch genügend Threads mit entsprechenden Links.

 

 

Ich selbst habe für eine ungelabelte GDP400 5-Stufen-Anlage mit Druckerhöhung €160,- gezahlt. Vormontiert, vom deutschen Großhändler, inkl. 2 Jahren Garantie. Und da werden sogar Steuern gezahlt.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mossman
vor 11 Stunden schrieb Beautytube:

 

Hi Mossman,

 

Danke für die Info.

Wie oft muss man da die Filter wechseln?

 

Ich würde die Anlage nur für die Heliamphora und Nepenthes verwenden (ca. 2 Liter pro Tag) und im Notfall auch zum Gießen (Wenn meine Zisterne trocken fällt). Dann werde ich ca. 500 Liter pro Tag benötigen.

 

LG,

 

BT


Hey BT,

 

laut Wartungshinweis sollten die Filter alle 6 Monate getauscht werden, die Membran alle 2 Jahre. Das bezieht sich allerdings auf Dauerbetrieb bei Einbau im System. Meine Filter sehen teilweise schon grünlich verdreckt aus, machen aber nach beinahe 1 Jahr in Verwendung noch immer Wasser mit 24 yS. Ich denke, ich werde die nächstes Jahr mal tauschen. Die Membran sollte bei meiner derzeitigen Intervallnutzung zumindest 3, eher 5 Jahre halten. Durch das eingebaute Spülventil wird die Membran bei jedem Einschaltvorgang von Verunreinigungen befreit und verhindert dementsprechend ein frühzeitiges Verschmutzen.

 

Hoffe das hilft Dir weiter.

 

bg MM

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.