Jump to content
JanniksNeps

Wasser für Karnivoren

Recommended Posts

beyond

Wenn ich mit Google auf Standard Android 10 mit Chrome (ohne Filterblase - Cookie-Tracking, etc.) nach "Osmoseanlage" suche bekomme ich zwei Angebote unter € 45,- (exkl. Versand).

Wenn man den Suchfilter auf "unter € 45,-" stellt, werden sogar baugleiche Anlagen für €29,99 aus Fabrikverkauf angezeigt.

 

 

 

20200526_122817.thumb.jpg.cac6c3069d31c8c767932ef20222dc3e.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Irgendwie schon interessant wie das hier läuft. Abgesehen von recht wenigen Beiträgen ist das doch langsam nur ein Posting div. Produkte. Ich kann es verstehen wenn jemand sich nicht auskennt und Rat braucht und man dann Vor- und Nachteile div. Anlagen aufzählt. Die Suche nach der für einen selbst geeigneten Anlage sollte doch wohl jeder selbst fertig bringen.

 

@Beautytube Ich rate dir auf jeden Fall zu einer Anlage mit Drückerhöhungspumpe und einer Membran 600GPD aufwärts. Bei 1 Liter pro minute kannst du dir bei 400GPD ausrechen wie lange 500l dauern. Wie viele Stufen die Anlage hat ist weniger relevant, aber je mehr Filter vor der Membran verbaut sind umso länger lebt diese. Muss man abwägen ob man öfter wechselt oder das Geld vorher investiert und vielleicht 2 Jahre Ruhe hat. Wie schon geschrieben sollte die Pumpe für längere Einsätze auch dimensioniert sein. Ich würde beim Kauf einer guten Anlage also auf eine erfahrenen Hersteller zurückgreifen bei dem du bei Ausfall auch nach Jahren noch Ersatzteile bekommst. 

 

Für die Empfehlungen für die Billiganlagen, es mag zwar komisch klingen aber ich rate "Kleinverbrauchern" eher zu Kanistern aus dem Baumarkt als zu einer 45 DGP-Anlage wo pro Stunde 1-2 Liter rauskommen. Diese sind auch Druckabhängig und im "normalen" Haushalt ist der Druck reduziert und die eh schon uneffektiven Anlagen arbeiten noch schlechter. Bitte da mal in die Gebrauchsanweisungen sehen wieviel Druck anliegen muss damit sie ein halbwegs verträgliches Verhältnis von Nutz- und Abwasser haben und der liegt in kaum einem Haushalt an (Stichwort Druckverminderer). Nur weil Wasser billig ist muss man es nicht verschwenden. Man sollte das schon etwas nach Vernunft abwägen. Wer für seine Karnivoren am tag vielleicht 0,5l Wasser braucht hat für das zigfache an Abwasser auch kaum Verwendung. 

 

Grüße Nicky

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cassian

Hallo,

 

ich habe eine Dennerle Osmose Compact 130. Die hat mich damals 55€ gekostet und produziert etwa 5L / Stunde, was selbst bei meiner großen Sammlung vollkommen ausreicht. Sie hat keine Pumpe etc. und läuft ohne Strom. Ich lasse sie am Wochenende einfach durchlaufen und fülle mir meine Kanister voll, die ich auf Vorrat lagere. Die benutze ich seit 4 Jahren und ich habe da noch nie irgendwelche Filter gewechselt, finde ich auch nicht nötig. Ab und zu nutze ich die Spülfunktion, aber mehr auch nicht. Mein TDS Gerät zeigt mir 4 ppm an. Das Gerät finde ich für unser Hobby vollkommen ausreichend und kann ich jedem nur empfehlen. 

Ich werde mir irgendwann auch ein größeres Gerät mit Pumpe zulegen, aber erst wenn meine Sammlung ein großes Gewächshaus einnimmt, oder die Leitwerte schlechter werden.

 

Grüße, Cassian

Edited by Cassian
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sven Dooku
vor 37 Minuten schrieb Nicky Westphal:

Für die Empfehlungen für die Billiganlagen, es mag zwar komisch klingen aber ich rate "Kleinverbrauchern" eher zu Kanistern aus dem Baumarkt als zu einer 45 DGP-Anlage wo pro Stunde 1-2 Liter rauskommen. Diese sind auch Druckabhängig und im "normalen" Haushalt ist der Druck reduziert und die eh schon uneffektiven Anlagen arbeiten noch schlechter. Bitte da mal in die Gebrauchsanweisungen sehen wieviel Druck anliegen muss damit sie ein halbwegs verträgliches Verhältnis von Nutz- und Abwasser haben und der liegt in kaum einem Haushalt an (Stichwort Druckverminderer). Nur weil Wasser billig ist muss man es nicht verschwenden. Man sollte das schon etwas nach Vernunft abwägen. Wer für seine Karnivoren am tag vielleicht 0,5l Wasser braucht hat für das zigfache an Abwasser auch kaum Verwendung.

 

 

 

Ich besitze so eine Billiganlage mit 75 GPD. Bei mir reicht der Leitungsdruck um ein Verhältnis von 1:3 zu bekommen. Wie hoch der Leitungsdruck ist, kann ich nicht sagen, aber der Leitwert vom Leitungswasser beträgt 200 µS/cm. Das Restwasser hat einen einen Leitwert von ca. 250 µS/cm und ist bestes Gießwasser für den Garten. Wenn ich das Wasser nicht für den Garten verwende, dann nutzte ich es für die Klospülung. Also von Wasserverschwendung kann man nicht reden. Wer genug Druck auf der Leitung hat, für den ist so eine Billiganlage empfehlenswert, solange das Restwasser nicht direkt in den Abfluss geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Hallo Sven,

 

wenn man das Abwasser nutzen kann ist das doch völlig IO. Ich hatte vor Jahren selbst eine solche Anlage und da ich keinen Garten oder sonst noch irgendwelche Pflanzen hatte, hatte ich einfach enorm viel Wasser was ungenutzt in den Abfluss ging. Auch wenn das Verhältnis auf meiner Anlage 1:4 deklariert war, war es durch den geringen Wasserdruck, eher 1:8 bis 1:10 und das trotz guter Wasserqualität beim Leitungswasser. Ich wollte damit sicher nicht die Leute ansprechen, die Haus und Garten haben wo sich das Wasser nutzen lässt. In städtischen Mietwohnungen ist das Abwasser der Anlagen dann eben oft nur für den Gulli.

 

Grüße Nicky

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian T.
vor 4 Stunden schrieb Beautytube:

??? wer hält was ab ???

Mir erschließt sich der Sinn des Satzes nicht.

 

BT

Ich vermute im Regenwasser gelöste Luftschadstoffe. 
Was das „Jedermannsrecht“ zur privaten Wasserentnahme aus öffentlichen Gewässern angeht, gab es hier in Sachsen im vergangenen Sommer (2019) erhebliche Verbote. Das sollte auf jeden Fall beachtet werden.

Da wir hier im Erzgebirge ziemlich weiches Wasser:

 

pH-Wert:8.0 - 8.6

Härte in mmol/l0.6 - 0.9

Härte (alt) in °dH3.6 - 5.0

Härtebereich:weich

haben, bekommen meine im Notfall das Wasser direkt aus der Leitung.

Auskünfte hierüber erteilt der zuständige Wasserversorger.

 

Aber wir alle hoffen auf genug Regen!

Edited by Christian T.

Share this post


Link to post
Share on other sites
psykie

Ich habe glücklicherweise ums Eck eine Quelle gefunden die mir Wasser mit 94 Mikrosiemens liefert. 😀

 

Das sollte doch ganz gut passen!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.