Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe vor Kurzem eine (drei) Roridula Gorgonias gekauft. Sie sah aber nicht sehr gesund aus. Ich möchte sie jetzt ein wenig aufpäppeln, ich bin mir aber nicht sehr sicher, wie ich das anstellen soll... Ich hoffe dass ihr mir bei meinem Problem ein bisschen weiterhelfen könntet. Außerdem wollte ich noch einmal fragen, ob ich das Substrat wechseln sollte, da das im Topf sehr matschig und undurchlässig ist. Hier ist nochmal ein Bild der Pflanze.

Ich würde mich über eine Nachricht freuen 🙂

 

Mit freundlichen Grüßen 

Kevin

 

P.s.: Nur aus Neugier: Ab welcher Größe dürfen Wanzen in die Roridula einziehen?

15910139516203229205915790460311.thumb.jpg.da872a180c25cb752ba510b6eb1ff6b1.jpg

Link to post
Share on other sites
Wolfgang Liere

Moin Kevin,

 

die sehen doch gut aus, stelle sie raus in die Sonne, immer ein wenig feucht halten und viel frische Luft. 

Das Substrat finde ich jetzt nicht so schlimm, wenn du es allerdings matschig findest, solltest du ggf. doch austauschen. 

Ich vermute jedoch, die Wurzeln sind schon ziemlich miteinander verwachsen, das wird eine ziemliche Friemelei und vermutlich auch erst einmal ein Wachstumsstopp.

Alternativ besorge dir einen größeren Topf, setze den ganzen Topfballen dort ein und fülle ordentlich neues Substrat rundum ein.

 

Mit Wanzen kenne ich mich nicht aus.

 

Grüße

Wolfgang

  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
Hannes

Für Wanzen sollte sie sich mindestens 1-2x verzweigen (meist nach Blüte)

Das dürfte bei guten Wachstum aber noch mindestens 1-2 Jahre dauern.

 

LG Hannes

  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer

Die Größe der Pflanze muss gewährleisten, genug Futter für die Wanzen fangen zu können.

  • Danke 1
Link to post
Share on other sites

Moin,

 

vielen Dank euch dreien für eure Tipps und Ratschläge😊. @Wolfgang Liere für mich sehen die roten Blätter aber eher ungesund oder tot aus, weil viele erstens keine Klebetropfen besitzen und zweitens meistens an den Rändern ausgetrocknet sind... aber wenn du meinst, dass das gesunde Blätter sind, dann sollte das wohl stimmen (Ich bin halt kein Roridula Profi😄)Ich werde dann demnächst die Pflanzen in einen größeren Topf setzten und auf Verzweigungen der Pflanzen warten.

 

Viele Grüße

 

Kevin

Link to post
Share on other sites
Henrik J

Hallo Kevin,

mach dir keine Gedanken um die Pflanzen, denen geht es gut. So eine ausgeprägte Rotfärbung ist normal und nichts seltenes. Genau das macht gesunde Roridula aus.

 

17350582232_65902c850f_o.jpg.52617a4b82f22fdf3fe9b68b63d65e3c.thumb.jpg.5e062f2f0ecb4b569a7413e58e57b127.jpg

 

Beste Grüße

Henrik

  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
Philipp B.

Gut aussehen ist was anderes bei Roridula...

Bitte Substrat gegen eine luftigere bzw. durchlässigere Mischung austauschen, den Topf wesentlich größer wählen (mind. 15 cm Höhe) und ab in die volle Sonne mit der Pflanze. An wolkenlosen Tagen im Hochsommer sollte sie auf ihre 14–15 Sonnenstunden kommen.

 

Hier zwei Bilder von meinen beiden Einjährigen.

 

IMG_20200601_143206.thumb.jpg.589663cfa832c6e9d6b724873a40771e.jpgIMG_20200601_143218.thumb.jpg.cefd3651ccbe80bbfbd42a5e7080b0d4.jpg

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
Marcel B.

Ich schließe mich da Philipp an, für mich sehen die Roridula doch sehr verbrannt aus. Eine gesunde Rotfärbung ist das meiner Meinung nach nicht mehr 🙂
Ich würde sie vielleicht erstmal etwas aus der prallen Sonne nehmen und dann langsam immer vollsonniger stellen. 

Link to post
Share on other sites
Martin Reiner
Posted (edited)

R. gorgonias wächst bei mir in Torf genauso gut wie in Torf/Sand.

 

Wenn umpflanzen dann am besten trennen, sonst wird das beim verzweigen schnell zu dicht und zu dicht bedeutet gerne den Pilz, der die Pflanzen umbringt.

 

Die roten alten Blätter sind nicht das Problem, ein Problem sehe ich eher bei den neuen(!) grünen Blättern, wenn die Pflanze aber sonnig und luftig steht muss man schauen, ob sich das raus wächst.

 

Die wahre Herausforderung sind lange schwül-heiße Wetterperioden im Sommer und die Überwinterung.

 

Martin

Edited by Martin Reiner
Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

 

vielen Dank nochmals für die Antworten! Noch eine Frage zum Thema Substrat: Muss man unbedingt Sand mit Torf nehmen oder geht auch Perlite mit Torf? Wenn möglichst würde ich eventuell auch einfach nur puren Torf nehmen, weil @Martin Reiner ja meinte, dass es auch mit purem Torf klappt. Mir wurde auch gesagt, dass es beim Umtopfen und Auseinandernehmen der Roridulas Todesfälle geben könnte... Sollte ich die Pflanzen also trotzdem auseinandernehmen oder einfach zusammen in einen größeren Topf setzen?

Bleibt gesund!

 

Mir freundlichen Grüßen

 

Kevin

Link to post
Share on other sites
Hannes
vor 1 Stunde schrieb Kev:

Guten Morgen,

 

vielen Dank nochmals für die Antworten! Noch eine Frage zum Thema Substrat: Muss man unbedingt Sand mit Torf nehmen oder geht auch Perlite mit Torf? Wenn möglichst würde ich eventuell auch einfach nur puren Torf nehmen, weil @Martin Reiner ja meinte, dass es auch mit purem Torf klappt. Mir wurde auch gesagt, dass es beim Umtopfen und Auseinandernehmen der Roridulas Todesfälle geben könnte... Sollte ich die Pflanzen also trotzdem auseinandernehmen oder einfach zusammen in einen größeren Topf setzen?

Bleibt gesund!

 

Mir freundlichen Grüßen

 

Kevin

Du solltest schon Sand (Quarzsand) nutzen, sein Zweck ist das das Wasser gut ablaufen kann und das Substrat Durchlässig wird, ich nutze dafür eine Torf:Perlite:Quarzsand

Von 2:1:2

Wie Philipp schrieb, in einen großen Topf, gerne etwas tiefer, damit man nicht wieder Sofort Umtopfen muss.

Was eigentlich immer der Knackpunkt ist, ist die Überwinterung (anfällig für Pilze)

 

LG Hannes

Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer
vor 3 Stunden schrieb Kev:

 

 

 Mir wurde auch gesagt, dass es beim Umtopfen und Auseinandernehmen der Roridulas Todesfälle geben könnte...

 

 

 

Todesfälle gibt´s nur, wenn Du vor dem Teilen der Pflanze jemandem den Kübel über ziehst, den Du verwenden willst...🤣

Sorry, bei dem Wort "Todefälle" im Bezug auf Pflanzen konnte ich nicht anders....

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.