Jump to content
Dierk

Mein Moorbeet, das xte

Recommended Posts

Dierk
Posted (edited)

Hallo Zusammen,

 

ich bin der Dierk und möchte mich hier im Forum mit meinem ersten Post vorstellen. Ich beschäftige mich schon seit ein paar Jahren mehr oder weniger erfolgreich mit der Kultivierung von winterharten Karnivoren in der Rhön. Das Forum nutze ich ebenfalls schon länger passiv und habe mir hier einige wertvolle Tipps und Anregungen abgreifen können. 
 

Vor zwei Jahren habe ich mein Projekt „richtiges“ Moorbeet in die Tat umgesetzt. Dieses Jahr blüht es recht ansprechend und die ersten Schläuche öffnen sich. Ich möchte gerne ein paar Schnappschüsse mit euch teilen. 

 

Vielleicht gefällt es ja dem einen oder anderen 🙂

Und jetzt viel Spaß mit ein paar Impressionen aus meinem Moor.
 

15951BC0-CC70-43D3-821A-FC2D47B850D2.thumb.jpeg.82c567d3d5f6d45793a5e59bf277fb92.jpeg

 

D193ABA4-6CCD-44DE-A07A-27937519B474.thumb.jpeg.baeb4a870e25809a9a3f217e05895c87.jpeg

 

192A0EBF-0C38-410F-865C-61884A6C703A.thumb.jpeg.eeaf1775107dee12ce61dc5f7d87f4ac.jpeg

 

9E55A960-47D2-41C2-9D85-38AB36F60C88.thumb.jpeg.6069c3eb7cb337000542ef66f641fe85.jpeg

 

6E35CB9D-E13E-49E5-9BCD-ACF81C87A719.thumb.jpeg.7f85dc94c23a1d7cfb71285655f3e661.jpeg

 

F2AE7D18-3164-4BF5-B6A6-E612DE7E8F93.jpeg

503CDACC-98F8-406F-BF8C-D558165897F0.jpeg

499E7E11-CD31-4EC4-AF11-E269332BC02A.jpeg

Edited by Dierk
  • Like 24
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Welche Gärtnerei hast Du denn leergekauft.

Sehr üppig im dritten Jahr.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dierk
vor 19 Minuten schrieb partisanengärtner:

Welche Gärtnerei hast Du denn leergekauft.

Sehr üppig im dritten Jahr.

Hi Partisanengärtner, 

das hatte ich leider oben nicht erwähnt. Die Pflanzen sind zum Teil 10 Jahre alt, teilweise aus Samen gezogen, vegetativ vermehrt und jedes Jahr immer ein bisschen was ergänzt. Das gezeigte Moorbeet als solches gibt es seit drei Jahren. 
 

Um deine Frage? zu beantworten: Ein Großteil der Sarracenia stammt von Plantarara, Erich Maier und Insektenfang plants und diese waren damals recht unüppig 😂

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Hatte ich fast vermutet, daß hinter so einem Moorbeetstart viele Jahre Erfahrung und Sammlung stecken müssen. Sehr beeindruckend.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Conoderma

Hallo Dierk,

da hast du dir aber ein  Supermoorbeet gestaltet, schöne gesunde Pflanzen und in einer  tollen Vielfalt. Respekt, Respekt.

Wieviel Säcke Torf und wieviel Soden hast du denn verarbeitet ?  Wieviel Quadratmeter hat das  Beet und wieviel Kubikmeter die Zisterne ?  Bei den jetzigen Temperaturen wird ja viel Wasser verdunstet bei der grossen Oberfläche.

Es sieht alles schön natürlich aus.

Gern mehr Bilder.

 

Gruß Manfred

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
D.Mon
Posted (edited)

Gefällt mir auch ausgesprochen gut. Ich werde gleich meinen eigenes neues Moorbeet vorstellen. Mit Dir kann ich aber nicht mithalten.

 

Ich hab auch gleich einige Fragen: Ich sehe auf den Fotos, dass da doch einige Bäume in der Nähe stehen. hast Du da keine Probleme mit Laub, vor allem im Herbst? Und Vogelnetze o. ä, waren jetzt auch nicht wirklich zu sehen (nur im Hintergrund). Sind bei Dir die Amseln Pazifisten? Der kleine Tümpel sieht auch gut aus; hab ich erst beim zweiten Hinsehen erkannt. Sind das Sumpfcallas, die da aus dem Wasser schauen? Was hast Du da noch drin oder drumherum?

 

Grüße in die Rhön

D.Mon

 

Edited by D.Mon
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
PeSiAl

Moin, kann mich des Lobes nur Axel und Manfred anschliessen. Dat is schon ein ganz ordentliches Moorbeet 👍.

 VG,

 Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mossman

Toller Bewuchs, gratuliere!
 

bg MM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kenny An

Das sieht wirklich unglaublich gut aus! Mich würde es auch interessieren wie groß es etwa ist. 

Kenny 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dierk
Posted (edited)

Hallo Zusammen,

vielen Dank für eure tollen Kommentare.🙂

 

Ich versuche mal eure Fragen/Anmerkungen im laufe des Tages zu beantworten.

 

Leider habe ich es irgendwie verpasst bei der Erstellung des Moors Fotos zu machen und/oder Stücklisten zu führen. 

Hier schonmal die Daten zum Beet:

  • ~27 m²
  • 5,5m lang, 5,0m breit, zwischen 0,4m und 1,0m tief (Gibt hier recht viele Basaltfelsen, Sprengen wollte ich nicht 🙂)
  • ~12000l Torf
  • ~ 5000l unterirdische Wasserspeicher (Alte Wasserfässer, Badewannen sowie recht viele Speiskübel und Eimer)
  • drei oberirdische Wasserspeicher (Schlenken, Tümpel)
  • ~ 20 Torfsoden  (Umrandung für Schlenken, Grundlage für Bulten)

Bezüglich der Verdunstung: Letztes Jahr hat es bei uns im Juli/August nahezu gar nicht geregnet. Die Schlenken waren ausgetrocknet und das Moor merklich trockener, es waren aber noch ein paar Liter Wasser in den Wasserspeicher enthalten. Wasserzufuhr war nicht notwendig. Sobald das Sphagnum sich überall flächendeckend ausgebreitet hat, sollte das nochmals besser werden.

 

Viele Grüße

 

Edited by Dierk
  • Like 5
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ralf Mößle

Hallo Dierk,

 

wie hast du den Weg gestaltet? Einfach nur Torf?

 

Viele Grüße Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wolfgang Liere

Das nenne ich mal ein echtes Moorbeet

 

Gratulation und meinen echten Respekt, Dierk

 

Und 12.000 Liter Torf sind schon mal eine echte Ansage. 🍻

 

LG

Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chriss-82

Das ist echt mal irre 👍

 

Lg Christoph 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dierk
Posted (edited)

Schönen Abend Zusammen,

 

ich versuche mal die restlichen Fragen zu beantworten.

 

Am 24.6.2020 um 23:08 schrieb D.Mon:

Ich hab auch gleich einige Fragen: Ich sehe auf den Fotos, dass da doch einige Bäume in der Nähe stehen. hast Du da keine Probleme mit Laub, vor allem im Herbst?

 

Hi D.Mon, bis Dato habe ich mit dem Laub keinerlei Probleme, zumindest nicht im Herbst. Reingefallenes Laub bleibt den Winter über im Beet und scheint sich immer im Frühling an den Ränder anzusammeln. Ich laufe dann einmal ums Beet und entferne dann den größten Teil des Laubs und der vergammelten Schläuche.

 

Am 24.6.2020 um 23:08 schrieb D.Mon:

Und Vogelnetze o. ä, waren jetzt auch nicht wirklich zu sehen (nur im Hintergrund). Sind bei Dir die Amseln Pazifisten? 

 


Ehrlich gesagt stören mich die Amseln weniger als ein übergespanntes Vogelnetz. Die hüpfen bei mir nur im Frühling im Beet rum, rupfen hier und dort ein bischen Spaghnum, kleinere Droseras und wenn es ganz schlimm kommt, wird mal eine kleine Sarracenia ausgebuddelt. Fällt nicht so wirklich bei der Größe auf und verwächst sich spätesten im Sommer wieder. Hat sogar ein kleinen positiven Effekt: Droseras wachsen plötzlich an ganz anderen Stellen (im Beet) 😂

 

Am 24.6.2020 um 23:08 schrieb D.Mon:

Der kleine Tümpel sieht auch gut aus; hab ich erst beim zweiten Hinsehen erkannt. Sind das Sumpfcallas, die da aus dem Wasser schauen? Was hast Du da noch drin oder drumherum?

 

Ja richtig, das sind Sumpfcallas. Die sind bei mir in allen Senken/Tümpel, sehen recht hübsch aus uns sollen (meine Wunschvorstellung) eingebrachte Nährstoffe „aufnehmen“. Vermehren sich prima und erzeugen gegen Herbst recht viel Biomasse. Davon fliegt einiges dann auf den Kompost.
 

Am 24.6.2020 um 23:08 schrieb D.Mon:

Was hast Du da noch drin oder drumherum?

 

Ich hänge noch meine Growlist für das Beet an den Thread, sprengt den Rahmen einer kurzen Antwort.

 

Zitat

wie hast du den Weg gestaltet? Einfach nur Torf?

Hi Ralf,

der „Weg“ ist kein Weg im Sinne das man darauf laufen kann. Er besteht rein aus Torf. Meine Versuche darauf zu laufen enden immer in einen plötzlich 50cm tief im Matsch stehen. Das Beet Hat dann eine Senke mehr 😂.
Ich lege auf den „Weg“ immer eine Leite mit einer Bohle drauf um in die Mitte des Beets zu kommen. Klassischer Design Fehler. Ein richtiger Weg wäre sicherlich sinnvoller gewesen.
 

 

Edited by Dierk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dierk
Posted (edited)

Hallo Zusammen,

anbei noch die Liste mit den im Moor eingebrachten Pflanzen. Leider nur als Screenshot, ich konnte keine Tabelle im Post anlegen, eine lange Liste find ich zu unübersichtlich.

Die Liste ist nicht ganz vollständig - Zwei nicht näher bestimmbare Baumarkt Hybriden haben noch ihren Platz im Moor gefunden sowie verschiedene Flava Formen unbestimmter Herkunft.

Die meisten Pflanzen stehen/standen schon etliche Jahre im Freien. Abgedeckt oder speziell geschützt werden diese nicht.

Verluste gibt es hin und wieder bei den Dionaes, die scheinen das Rhöner Frühlingswetter nicht so zu mögen.

growList_Moorbeet.thumb.JPG.f6f74e14a6a48213b7e5f54bfd723f01.JPG

Dieses Jahr habe ich mir noch eine S. x Copper Vase gegönnt. Mal schauen wie die mit meinen Bedingungen zurechtkommt. Ich konnte im Internet leider nicht finden was da drin steckt. Falls jemand eine Idee hat - Würde mich sehr interessieren.

 

Viele Grüße

 

 

Edited by Dierk
Growlist update - ein paar Kleinigkeiten fehlten
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dierk
Posted (edited)

Einfach super wie das im Moment alles so im Moor wächst — Ich habe die Gelegenheit genutzt und ein paar Fotos geknipst. 
Viel Spaß beim Anschauen 😀

 

2605C1D5-B6CF-4C64-AC5F-0BDBC54D34B6.thumb.jpeg.4cd4dfeaf7a0b64c126e7b0909d77234.jpeg
 

Die eingebrachten Pogonias vermehren sich mittlerweile ganz ansehnlich und treiben die ersten Blüten. Rechts daneben öffnen sich hier, auf einer Höhe von knappen 500 m, die ersten „Frühlingsschläuche“ von sarracenia leucophylla.

 

7EE1125B-1B82-4E98-886C-9068CFC816A2.thumb.jpeg.05d1fa796d3779af16cd85e42868ef36.jpeg

 

Vor 15 Jahre habe ich meine ersten Sarracenia gekreuzt. Zu sehen ist das Ergebnis - Eine Hybride aus eine sarracenia oreophilla „Sand Mountain“ und einer sarracenia leucophylla. Teilt sich häufig, wird gegen Herbst ziemlich rot, Schläuche 60 - 70 cm im Freien, viele schöne rote Blüten, früh austreibend und absolut winterhart. Genau das richtig für mein Moorbeet 🥰. Die Polarbirke „schlängelt“ sich auf dieser Seite durchs Moor und hilft den Schläuchen beim Aufrecht stehen bleiben.
 

B3CCF49F-A929-4DE4-8C51-4B7831D589B4.thumb.jpeg.b1f45763ee220a13ce47989f7447cd4a.jpeg

 

Hier ein Bereich mit hauptsächlich sarracenia flava und oreophila  - die roten flava Formen sind gerade am austreiben. Rote sarracenia kommen bei mir im Moor immer sehr sehr spät aus der Winterruhe... In der Mitte ist eine sarracenia flava maxima zu sehen. Derzeit die Grösste sarracenia im Beet - mit knappen 80 cm.

 

B0A1B988-CC73-4873-9C6D-3D84690AFC18.thumb.jpeg.5c220beb935dc654d377c43dde375560.jpeg

 

Die dunkelroten Blüten gehören zur sarracenia rubra jonesii. Die Schläuche sind recht unspektakulär, werden aber recht hoch für eine Rubra. Die Anzahl und Ausfärbung der Blüten sind aber ziemlich cool - Außerdem definitiv winterhart.


798EB1AF-4BF1-4F68-8CAB-8BC82D025381.thumb.jpeg.b4d8e6ec2d110b15355c2d0af64f7e0e.jpeg

 

Hier einige sarracenia purpurea „green  form“ Jungflanzen vom letzten Jahr. Gehen an dieser Position fast schon als Bodendecker durch 😉. Mal schauen welche der Pflanzen sich dann durchsetzen.

 

D686094B-A7B0-41CF-917D-F00931610772.thumb.jpeg.1478814e4b93e2c5bb85c35976db9766.jpeg

 

Dionaea sind auch im Moor. Wachsen aber eher schlecht bei mir. Die rote Form links außen sitzt schon in der dritten Saison an dieser Stelle uns sieht noch ganz genau so aus wie vor drei Jahren. Scheinbar hat die keine Lust sich mal zu teilen.. Rechts noch eine kleine sarracenia psittacina. Mit denen habe ich auch immer Pech. Zumindest diese hat mal ein Jahr überlebt. - Mal schauen ob sie es nochmal hinbekommt. 😁

 

5635BB4A-F7CA-4003-9029-CD2DD6C5D2C4.thumb.jpeg.7af323e7231fd50dd27164f56a6da930.jpeg


Zum Abschluss noch eine Seitenansicht auf das ganze Moor (beinahe) 😀

Edited by Dierk
  • Like 10

Share this post


Link to post
Share on other sites
Craftkind

WOW!

Mein Moorbeet ist 120cm breit und 60cm tief und man riecht es auf der ganzen Terrasse. Ich liebe diesen süßlichen Geruch der Sarracenia gemischt mit feuchtem Torf.

Wir toll muss dann so ein großes Beet riechen 😍

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.